PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : dominante Hündin



kerstin2306
05.03.2005, 21:31
huhu!

Seit neuesten hat sich meine Hündin(!) angewöhnt alles zu besteigen, außer mich , seien es Leute auf der Straße,
oder eben meine Katze, was besonders schlimm ist, weil ich beide im Bett habe..bis jetzt ging es immer gut, aber seit Speed (9 monate) jetzt das 1. mal läufig war, rammelt sie immer meine Katze, die liegt jetzt auch nur noch unterm Bett....

schlimm ist es auch auf der Straße, wenn sie auf die leute raufhüft (aber nicht Begrüßend :D ) ...

ich bin am ende, ich habe versucht sie zu schimpfen und hab auch das mit der griff auf der nase versucht...
nicht mal mein Rude war so dominant!

greez kerstin

mimi-vianova
05.03.2005, 21:49
Ich kann dir nicht sagen warum deine Hündin das macht. Aber das Aufreiten muss nicht unbedingt mit Dominanz zu tun haben.
Stress kann z.B. auch zu häufigen Aufreiten führen.
An deiner Stelle würde ich sämtliche Möglichkeiten mal genau analysieren.

Liebe Grüße

Daisy1
05.03.2005, 23:01
Hallo,

den ersten Tip, der mir spontan einfällt ist - Hund raus aus dem Bett. Du stellst den Hund rangmäßig auf Deine Ebene sowie auch auf den, der Katze und die Hündin versucht ihre Stellung im Rudel klarzustellen.

Such Dir ne gute Hundeschule, denn die Ursachen liegen vermutlich noch wo ganz anderes, aber dazu müßte man Deinen ganzen Alltag und Umgang mit dem Hund kennen.
Was für eine Rasse ist Deine Hündin und was machst du mit Ihr - sport-oder ausbildungsmäßig ?

Beate

kerstin2306
12.03.2005, 20:24
sie is en dackel-schäfer mit pit bull -boxer Mix

ich hab bis jetzt nur selber mit ihr geübt, also wir üben immer die standart Befehle( sitz, Platz, halt, aus,...)

sie ist sehr lernwillig und kann auch weitere "kunststückchen" die ich ihr selber beigebracht hab...

aber das mit der HUndeschule hab ich auch schon in aussicht...
bis jetzt ist bloß das Problem, dass es bei mir in der Nähe keine Hundeschule gibt, und Auto besitz ich leider nicht...

lg
kerstin