PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : unbekannt, aber unvergessen



Bergamaskerin
05.03.2005, 00:20
Hallo zusammen,

mein erster Beitrag und gleich ein ziemlich trauriger.

Am Dienstag bin ich mit meinem Nachbarn und unseren Hunden Gassi gelaufen und wir haben einen sehr traurigen Fund gemacht: Eine bereits mumifizierte Hundeleiche, d.h. der Hund bestand nur noch aus mit Haut bespannten Knochen.

Bin dann sofort auf die Gemeinde. Hab dort einerseits prüfen lassen, ob der Hund vermisst wird und andererseits den Werkhof verständigen lassen, da an diesem Hang 300 m weiter gerade jede Menge Kinder Schlitten fahren.

Die Leute vom Werkhof haben auf meine Nachfrage keinerlei Tätowierung gefunden, weder an den Ohren noch an der Innenseite der Oberschenkel. Chipgerät in meinem Tierheim auszuleihen habe ich mir dank des Zustandes des Hundes gespart.

Ich habe inzwischen alle fünf umliegenden Tierheime angerufen (auch Basel, CH), die Hundestaffel Lörrach auf Bitten eines der Tierheime verständigt und auf allen umliegenden Gemeinden angerufen: Der Hund wird nirgends vermisst. Das macht mich so schrecklich traurig, aber ich weiß nicht, wo ich noch nach einem Besitzer suchen könnte. Ich kann ja nicht mal sagen, wie lange der Hund schon tot ist. Hat von Euch noch jemand eine Idee?

Noch liegt er in der Kühltruhe des Werkhofs, bis diese voll ist. Garten habe ich leider keinen...

Der/die (ließ sich nicht mehr erkennen) Kleine geht mir nicht mehr aus dem Kopf.

Schrecklich traurige Grüße :0(
Sonja

Rocky
05.03.2005, 17:18
Mein Gott Sonja,das tut mir echt leid!Es muß ja schrecklich sein so ein Wesen da liegen zu sehen.Noch dazu wenn man nicht weiß was passiert ist.So schlimm es ist,aber ich denke der Hund wurde ausgesetzt und ist verhungert und erfroren.Es war mit Sicherheit kein schöner tod.Der arme!Ich kann sowas einfach nicht fassen!Es tut mir sehr leid:0(
Ich muß ganz schnell meinen Süßen drücken!Bin so froh dass es ihn gibt-wenn man sowas hört gleich doppelt...


:0( :0( Mone

Wonda
05.03.2005, 21:56
Hallo Sonja,
sowas macht mich auch immer traurig, das arme Tier...
Find es schrecklich das niemand den Hund vermisst!

Am Donnerstag ist uns erst ein Hund zugelaufen, ohne Halsband und ziemlich ungepflegt(die Krallen waren so lang das er nicht mal richtig auftretten konnte).
Wir haben überall nachgefragt, aber keiner kennt den Hund.
Nun haben wir ihn im Tierheim abgegeben so leid es mir tut, aber wir haben schon zwei Hunde.
Bis jetzt wurde er auch nicht vermisst....für mich unbegreiflich!


Lieben Gruß
Andrea

rhonda
06.03.2005, 03:27
wieschrecklich!!! was muss der arme kerl gelitten haben!!!
es tut mir sehr sehr leid!!
wieder ein trauriges hundeschicksal,und das mitten unter menschen!!!!:0( :0( :0( :0( :0( :0( :0(

Bergamaskerin
13.03.2005, 21:21
Hat denn keiner eine Idee, wie ich noch ein Herrchen oder Frauchen ausfindig machen könnte???

Mir geht der/die Kleine nicht aus dem Kopf...

Wie schon geschrieben: Tierheime und umliegende Gemeinden sind telefonisch abgeklappert... Polizeihundestaffel hat den Fall nach Ansicht der Überreste zu den Akten gelegt.

Bitte, bitte, wer hat noch eine Idee?

Liebe Grüße von
Sonja, die diesen Hund einfach nicht vergessen kann

Bergamaskerin
13.03.2005, 21:32
@Wonda

Wurde Euer Fundhund inzwischen vermisst?

Wir hatten bei uns im Tierheim im Sommer einen Fundhund fast drei Wochen lang, er war schon so gut wie vermittelt. Dann hat sich doch tatsächlich noch das Frauchen gemeldet: Sie war drei Wochen lang im Urlaub, glaubte ihre drei Hunde gut versorgt in einer Tierpension. Allerdings ist der Kleine dort bereits am ersten Tag ausgebüchst. Die Tierpension hielt es weder für nötig, die Besitzerin zu verständigen, noch Polizei und umliegende Tierheime!!!

Mir fiel dazu nur noch ein: Glück im Unglück :)

Liebe Grüße
Sonja & Fellmonster Josy

Bergamaskerin
01.06.2005, 09:46
Heute ist es auf den Tag genau vier Monate her, daß ich den/die Kleine/n gefunden habe, aber aus dem Kopf geht er/sie mir immer noch nicht :0(

Traurige Grüße
Sonja & Fellmonster Josy

Rocky
01.06.2005, 19:07
Das glaub ich Dir,Sonja.So ein schreckliches Erlebnis vergißt man nicht wenn man Tiere so liebt wie wir es tun!
Ich werde meinen Hund glaub nie an eine Tierpension abgeben-jetzt wo ich das höre!
Ist ja schrecklich!

Wir nehmen unseren Sam schön mit in den Urlaub.

LG Mone

mausebärchen
01.06.2005, 19:37
Oh man , das ist ja total furchtbar :0( :0( :0( :0( !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Bergamaskerin
04.07.2005, 23:36
Oh man, ich glaube es einfach nicht.

Heute hat Josy den nächsten Fund gemacht unweit der Stelle, an der ich am 1.März den Hund gefunden habe. Allerdings war der wenigstens komplett...

Heute hat Josy den linken Hinterlauf von... ja von was denn... bin mir nicht ganz sicher... entweder einer Katze oder eines kleinen Hundes gefunden... War der komplette linke Hinterlauf bis einschließlich zum Beckenknochen, bereits skeletiert, das allerdings noch nicht lange. Sah für mein Dafürhalten auch eher abgenagt aus. Ich meine noch ein paar längere dunklere Haare an den Krallen unten erkannt zu haben. Und der Geruch war auch überwältigend. Vom Gefühl her tippe ich aber eher auf Hund *seufz*

Nachdem Josy freigelaufen ist und sich erst mal ausgiebig auf den Knochen gewälzt hat, bevor sie ihn mir angeschleppt hat, hat sie heute ihre allererste Dusche überhaupt über sich ergehen lassen müssen. Hab den Geruch nicht ausgehalten :(

Der vom Werkhof hatte mich auch erst mal etwas verdattert angeschaut, so nach dem Motto: "Wie, sie haben schon wieder was gefunden?"

Ich hab noch nicht mal meinen ersten Fund richtig verdaut und dann heute das :mad:

Ich bin so was von frustriert und traurig, weiß gar nicht, wie ich damit umgehen soll.

Und vor allem weiß ich gerade nicht, ob ich Josy da wieder rennen lassen soll? Hab Angst, daß sie mir weitere Teile anschleppt... Wobei... Am Tag zuvor hatte es noch nicht so gerochen... Und drei Bussarde sind da heute rumgeflattert und haben gekeift... Ob vielleicht einer von denen die Knochen angeschleppt hat?

Frustrierte und traurige Grüße von
Sonja & Fellmonster Josy, die jetzt noch mal eine Runde drehen

mausebärchen
05.07.2005, 06:26
Hi , dein Hund scheint ja sehr talentiert zu sein im finden eglicher Sachen ;)

Bergamaskerin
05.07.2005, 06:48
@ mausebärchen

Ehemaliger Straßenhund halt *seufz*

Bergamaskerin
05.07.2005, 19:26
So, hat mich zwar viel Überwindung gekostet, aber ich bin noch mal zu der Wiese... Und da meine Schnüffelnase Josy ja sehr zuverlässig ist, habe ich auch noch den Rest des Tieres gefunden: Das war wohl mal ein stattlicher Dachs.

Wenigstens nicht wieder ein Hund, ich glaube, das hätte ich dann nicht so gut verkraftet. Bei 'nem Wildtier kann ich sagen: "So ist das Leben.", aber bei einem Haustier habe ich da so meine Probleme mit.

Erleichterte Grüße
Sonja & Fellmonster Josy, die die stinkigen Dachsüberreste ganz toll findet im Gegensatz zu Frauchen

mausebärchen
06.07.2005, 06:13
Dann wirst du öfters mit solchen Sachen konfrontiert :?: , schleppt deine auch tote Mäuse an ???

Ja wenn man ein totes Wildtier findet ist es wirklich was anderes .

LG Chrissy

Bergamaskerin
06.07.2005, 10:09
@ mausebärchen

Bisher eigentlich nicht: Keine Mäuse, keine Maulwürfe und keine Vögel. Sie buddelt zwar ab und an an 'nem Mauseloch oder Maulwurfhügel, aber nie mit "Überzeugung", sprich, sie wird es schnell leid. Vögeln jagt sie zwar auch für ihr Leben gern hinterher, aber auch da hat sie bisher keinen erwischt.

Die einzigen beiden Dinge, die sie gaaaaanz interessant fand, waren eben der tote Hund und jetzt der Dachs *seufz*

Ich hoffe mal, daß sie es jetzt dabei beläßt, hab mich genug erschrocken :rolleyes:

Liebe Grüße
Sonja & Fellmonster Josy

Zuckertiger
11.07.2005, 02:01
hast du Flugzettel verteilt ob denn nicht jemand seinen Hund vermißt. wenn ich schon sowas im Fernsehen sehe das Leute ihre Tiere quälen bekomme ich echt einen Hals, wie kann man denn einem Tier weh tun.:sn: