PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Impfung und Entwurmung gleichzeitig...



cikey
27.02.2005, 17:01
Am Freitag war ich mit SamPit beim TA. Sammy sollte geimft werden. Außerdem habe ich den TA nach einer Entwurmung gefragt. Er hat mich dann gefragt, wie es bei Sammy mit Tabletten aussieht, ob ich sie ihm geben könnte. Ich meinte daraufhin, dass es zwar schwierig werden würde, aber ich es wohl schaffen würde...

Sammy wurde geimpft, anschließend noch Pit untersucht. In der Zwischenzeit war mein Vater reingekommen und drängelte, ich habe bezahlt, habe SamPit nach Hause gebracht, anschließend meinen Vater nach Hause gebracht, weil ich mir sein Auto leihen wollte... Auf dem Heimweg ist mir dann eingefallen, dass ich nur Tabletten für Pit mitbekommen habe (gegen seinen Schnupfen) und kein Entwurmungsmittel... Daraufhin habe ich dann den TA angerufen und danach gefragt. Er hat mir dann eröffnet, dass er dem Sammy gleichzeitig eine Wurmkur gespritzt hat. So wollte ich das nicht! Ich wollte ein Mittel direkt mitnehmen und beide Katzen in ca. 4 Wochen selber entwurmen... Ich habe dem TA natürlich gesagt, dass ich gar nix davonhalte, beides auf einmal zu machen und dass das ganz und gar nicht in meinem Sinne war.

Sammy ist jetzt ziemlich durch den Wind. Was kann ich tun um ihm zu helfen?

:man: ich könnte mich sonstwohin beissen, dass ich das nicht mitbekommen habe :man: Es ist mir soooo peinlich! Aber ich habe nicht hingeguckt als Sammy die Spritze bekommen hat und was er gespritzt bekommen hat, weil mir dann immer übel wird... :o

Juraschnecke
27.02.2005, 18:33
Du musst Dir deswegen doch keine Vorwürfe machen!!! Wie hättest Du erkennen sollen, welche der Spritzen für eine Impfung und welche für eine Entwurmung ist? Also mein TA zeigt mir nicht vorher, was er gedenkt zu injektieren...
Wenn es Deinem Schätzchen jetzt schlecht geht, wirst Du ihm nicht viel helfen können, fürchte ich. Er muss sich jetzt von dieser Megabehandlung erholen und braucht wahrscheinlich viel Zeit und Ruhe.:z:
Es ist aber schon etwas dreist von Deinem TA, erst mit Dir Tabletten abzusprechen und dann ungefragt eine Entwurmungsspritze zu verpassen. Wahrscheinlich dachte er, er tut Dir damit einen Gefallen. Aber er hätte Dich dennoch danach fragen müssen. Zumal sich die Geister ja darüber scheiden, ob es den Katzen zuviel wird, wenn man gleichzeitig entwurmt und impft oder ob eine Entwurmung Voraussetzung für einen Impftermin sein sollte.
Beim nächsten Mal musst Du ihm klar sagen, dass er nicht wieder unabgesprochen handeln darf.:sn:
Gute Besserung und viele Grüße!!!
Susanne

bosso
27.02.2005, 18:34
Hallo

Das finde ich aber von dem Tierarzt auch nicht in Ordnung.
Als ich mit meine Beiden im Sommer beim impfen war,hab ich auch eine Wurmkur mitgenommen,aber in einer Spritze und die Tierärztin hat ausdrücklich zu mir gesagt,dass ich mindestens 1 Woche warten soll,damit sie sich erst von der Impfung erholen können.
Ich finde das echt unverantwortlich von deinem Tierarzt.
Was du machen kannst,dass dein Katerchen sich wieder erholt,da kannst du nicht viel machen.
Er braucht warscheinlich viel Ruhe,um sich zu erholen.

Ich drüch dir auf alle Fälle alle Daumen und Pfötchen,daß es deinem SamPit bald wieder besser geht.

cikey
27.02.2005, 19:02
Ja, er wollte mir nen Gefallen tun! Weil ich gesagt habe, dass es schwierig ist, Sammy eine Tablette zu geben! aber ich habe auch gesagt, dass es gehen wird... Er frisst kaum schläft viel, wenn er wach ist, schleicht er durch die Wohnung wie ein geprügelter Hund und zuckt bei jedem bisschen direkt fürchterlich zusammen... Witzigerweise scheint Pit Bescheid zu wissen und lässt ihn total in Ruhe... Wenn Sammy zu ihm kommt, dann ist es okay, dann wird ein bissel geschmust, aber wenn Sammy sich wieder zurück zieht, läuft Pit nicht hinterher....

cikey
27.02.2005, 19:05
Übrigens war ich jetzt erst zum 2. Mal bei diesem TA. Er wird Pit garantiert nicht kastrieren...

bosso
27.02.2005, 19:16
Hallo Colette

Allso zu diesem Tierarzt hätte ich warscheinlich auch kein vertrauen mehr.

Denn er als Tierarzt müsste das ja eigentlich wissen,das die Belastung für die Katze zu groß ist.
Aber manchen ist das ganz egal wies danach dem Tier geht.
Haupsache sie verdienen Geld damit.

Er hätte dich ja auch 1 Woche später nochmal bestellen können um ihm eine Wurmspritze zu geben.

Ich wünsch dir viel Glück,daß es deinem Süßen bald wieder besser geht.:)

cikey
27.02.2005, 19:20
Ich habe für die Untersuchung von beiden Katzen plus Impfung plus Entwurmung plus Spritze für Pit (gegen entzündetes Zahnfleisch) plus medis für Pit gegen seinen Schnupfen 49,10 € bezahlt... Das wäre m. E. schon ohne Entwurmung recht günstig gewesen... Wusste ja beim Bezahlen nicht, dass ich die Entwurmung mitbezahlt habe. Ich hatte mit mehr gerechnet...

Juraschnecke
27.02.2005, 22:23
Hmmm.. stimmt. Das ist eher billig!!!
Geht es Deinem Schätzchen denn immer noch nicht besser? Das alles ist jetzt schon 2 Tage her!
Morgen sollte es ihm meiner Meinung nach schon deutlich besser gehen, sonst würd ich den TA dringend nochmal anrufen und ihn fragen, was er jetzt vorschlägt, dieser Mensch...
:mad:

Saraa
28.02.2005, 08:34
Fürs nächstemal:
Entwurmung immer VOR dem Impfen. Der TA hat es wahrscheinlich zu gut gemeint, denn bei Wumrbefall, kann es sein, dass die Impfung dann nicht hilft.

Wie schon gesagt, gleichzeitig ist gar nicht gut, aber er wird sich sicher erholen, wenn der Körper das alles verarbeitet hat.
Das nächstemal gehst du einfach 2 Wochen vorher Wurmtabletten holen, dann kommt der TA gar nicht auf die Idee per Spritze zu entwurmen.

Naja, und zu einem anderen TA würde ich auch gehen. Ich mag auch nicht, wenn was gemacht wird, was ich nicht will. Kann ja mal schlimmere Auswirkungen haben. Sammy hätte ja allergisch auf das Wurmmittel sein können oder was weiss ich!

cikey
28.02.2005, 09:57
Ja Sarah, Du hast ja Recht... :o

Sammy gehts heute wieder besser! *tausend Steine purzeln...*

Saraa
28.02.2005, 10:27
:wd: Das freut mich zu hören!

Anschla
28.02.2005, 11:33
Oder einfach ein paar Wochen vor dem Impfen Kotprobe abgeben...wenn der Befund keine Würmer aufweist, brauchst Du bei reinen Wohnungstigern keine Chemiebombe..preislich unwesentlich teurer...(bei meinem TA jedenfalls...)
Und wenn dann Würmer da sein sollten, kann man die rechtzeitig vor der Impfe gezielt mit wenig Chemie behandeln....

Mach ich ja seit fast 8 Jahren so, da meine immer kränkelnd waren nach der Wurmkur! Es wurden bisher nie Würmer festgestellt und ich hab trotzdem die Sicherheit, dass keine da sind...
War ein Tipp meines TA für den ich ihm heute noch dankbar bin!:cu:

cikey
28.02.2005, 11:48
Ja, Angela. Ich habe ihm auch erzählt, dass Ihr das so macht (ohne Namen natürlich!)...Habe halt vorgeschlagen Kotproben über 3 Tage zu sammeln. Und er meinte dann ja, das sei auch eine Möglichkeit und gab ihm trotzdem die Spritze :mad:

Werde Pit in Aachen kastrieren lassen... und mich dann nach einem anderen TA umschaun. Die Telefon-Nr. von Deinem habe ich ja....

Anschla
28.02.2005, 12:09
Grins, kannst meinen Namen ruhig immer nennen, ich steh zu dem was ich mach ;-))))
Find das aber von Deinem TA schon ziemlich dreist...vielleicht hat er es gut gemeint, aber irgendwie nimmt er dann das Besprochene ja nicht ernst...

cikey
28.02.2005, 12:18
*lach* Kenn doch Deinen kompletten Namen gar nich... :o

Neee, so meinte ich das eigentlich gar nicht... Manchmal schreibt man Sachen... :?: :confused: :o :D

Aber auf jeden Fall ist es das, was mich am meisten ärgert! Ich wollte mit ihm darüber sprechen, wie man es machen kann und er haut dem Sammy einfach ne spritze rein!!!

Übrigens hat sich um die Einstichstelle am Oberschenkel ein Knubbel gebildet... Aber das ist doch normal, oder????

Saraa
28.02.2005, 12:21
Ja, wenn sie weider weg geht ist es normal. Einfach beobachten!

Anschla
28.02.2005, 12:32
Ja, einfach im Auge behalten. Melody hat das auch immer, geht nach ca. einer Woche weg....
Nur einmal ging es nicht weg, bevor ich es aber bis zum TA geschafft hatte, ist es wie ein Pickelchen aufgegangen, die TA hat dann nochmal nachgeschaut, sie hatte genau wohl vermutlich einen Haarwurzelkanal getroffen, dadurch hatte sich ein Eiterpickelchen gebildet, bäh...
Sie nimmt jetzt immer ne andere Stelle, da Melody wohl etwas empfindlich ist.
Aufpassen musst Du nur, wenn die Stelle größer und verhärtet wird. Gerade bei Kombimitteln gibt es wohl manchmal ein Impfsarkom (oder so, such mal hier), was entfernt werden muss...