PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : neue katze und schon krank..hilfe



elenor
27.02.2005, 10:46
Hallo!!! ich habe mich eben in diesem forum angemeldet...schön das es sowas gibt!!
gleich zu meinem anliegen!! ich habe seid mittwoch eine katze ( perser 6 monate ) ich mußte aber schon am freitag mit ihr zum tierarzt da sie ziemlich oft geniest hat und die augen mehr als gewöhnlich bei einem perser getränt haben !! habe da auch gleich medikamente mitbekommen ( eine paste die ich ihr morgens und abends geben soll und augentropfen bzw nasentropfen die auch morgens und abends gegeben werden sollten!! ) es ist für mich und natürlich auch für meine süße eine richtige qual die ganze sache..nun meine frage.....da die katze neu ist und sich noch nicht richtig eingelebt hat wird es ein problem das sich die katze an mich gewöhnt?? möchte nicht das sie mir aus dem weg geht will sie aber auch nicht zwingen nun grade bei mir stehen zubleiben um sich streichelkn zu lassen...habe ja noch nen mann und einen sohn der dies machen kann...ich habe mir doch die katze soooo sehr gewünscht und möchte nicht...nein ich will nicht das sie mich aus diesen gründen nichtt als bezugsperson akzeptiert...was kann ich tun um ihr vertrauen zugewinnen?? mein mann gibt ihr die medikamente nicht da es ja meine mulle ist..ich könnt heulen...man bildet sich ja immer so viel ein wenn der tag lang ist und ich denke sie geht mir schon aus dem weg....heul!! bitte um hilfe...liebe grüße doreen die verzweifelte:(

Saraa
27.02.2005, 12:02
Gib ihr die Augentropfen ohne Gewalt aber sehr bestimmt. Am besten kniest du dich hin, und setzt sie mit dem Rücken zu dir, nimmst dann sanft ihren Kopf nach oben, ziehst mit dem Daumen das Augenlied nach unten und schwupps ist der Tropfen drin. Die Augentropfen sollten zimmerwarm sein. Also wenn du sie im Kühlschrank aufbewahrst, rechtzeitig rausstellen!
Damit sie die Paste freiwillig nimmt, ein kleiner Trick: Es gibt von Gimpet die "Cat Power Plus Paste", die stinkt wahnsinnig nach Fisch, aber die meisten Katzen lieben sie. Damit könntest du das Medikament mal versuchen zu vermischen und es ihr auf einem Unterteller anbieten.
Du kannst ihr nach den Augentropfen auch ein Leckerli geben.

Aber hab keine Angst, dass sie dich nicht mehr mag! Die Medikamente sind sehr wichtig, damit sie nicht leidet. Du kannst trotzdem ihre Bezugsperson werden. leg dich in ruhigen Momenten auf den Boden und sprich leise mit deiner Katze, warte bis sie zu dir kommt, du kannst auch ein wenig tricksen, und von der fischigen Paste auf deine Finger geben, die leckt sie dann irgendwann ab. Sie wird sicher eine weile bruachen, bis sie Vertrauen fasst, aber sie wird dir vertrauen! Trotz der Medikamente! Du musst ihr nur Zeit lassen, dürft sie nicht bedrängen.

Rocky2
27.02.2005, 12:16
Hallo,

oje, da hattet ihr beiden ja einen schlechten Start.:(

Meinen ersten Perserkater hatte ich auch in ziemlich schlechtem Zustand übernommen, Hautpilz, Ohrmilben vom schlimmsten, menschlichen Kontakt kannte er praktisch gar nicht.

Ich hab es ganauso gemacht wie Sarah beschrieben hat. Der Kleine wohnte anfangs praktisch unter unserem Bett. Ich habe mich dann immer genähert und ganz leise auf ihn eingeredet und nach und nach Leckerchen von der Hand angeboten. Nach dem lästigen Ohren-Reinigen gab`s auch immer ein Leckerchen zur Belohnung.


Ich habe ihn nie unterm Bett vorgezerrt oder zum Schmusen gezwungen sondern mich immer nur vorsichtig genähert und leise auf ihn eingeredet. Eines Tages kam er dann von ganz alleine.


Hatte eine Zeit gedauert, aber dann wurde er ein Kampfschmuser ohnes gleichen. Mit diesem wunderbaren Kater hatten wir 17 wunderbare Jahre verbacht. Nachdem die Probleme mit Pilz und Milben beseitigt waren, brauchte der Bursche außer zur jährlichen Impfung und Kontrolle keinen Tierarzt mehr.

Ich wünsche Dir vielo Glück und gute Besserung für den kleinen Zwerg.

Liebe Grüße

Ilona

elenor
27.02.2005, 12:17
@ saraa...ich danke dir.....das macht mir richtig mut...denke mit der paste habe ich eine gute lösung gefunden.....gebe ihr die nötige menge auf die pfode und drück sie bissle breit....nach ca. 30 minuten hat sie alles aufgeschleckt....ich bin ja auch die jenige die sie immer füttert...mein sohn spielt schön mit ihr und sie ist auch schon am 3. tag mit ihm in seiner höhle umhergesprungen.....hochnehmen mag sie noch nicht aber streicheln...das bürsten ist auch noch schwierig...am rücken und am schwanz ist es schon o.k. aber der bauch.....versuche suie immer bissle auszutricksen..aber naja was soll man machen..man kann ja nicht alles mit einmal verlangen...habe mir hier einen handschuh bestellt und mal sehen wie der so ist..denke habe schon einen guten kauf gemacht..auch wenn es zurzeit sehr kostspielig ist..aber ich habe ja auch lange für gespart und für so eine bildhübsche ( meiner ansicht ) macht man es doch gerne auch wenn bei einem selbst was zurüßck gesteckt werden muß! ich danke für deine antwort...und hoffe meine elenor versteht das auch das sie mir nicht böse sein brauch...:D was hast du denn für katzen

elenor
27.02.2005, 12:25
@rocky2....vielen dank für deine antwort...es ist schön zuhören besser gesagt zulesen das ich mir meinen kopf doch nicht allzustark darüber zerbrechen soll....ich könnte mir ein leben mit meiner kleinen gar nicht mehr vorstellen obwohl ich sie erst seid mittwoch habe..hihi...kampfschmuser.... schön...das wäre es....aber denke schon...vom züchter wurde sie mir als bettkatze verkauft was ich aber nicht machen werde...habe noch einen hund und der darf auch nicht ins bett...wäre ja gemein wenn elenor es dürfte..außerdem habe ich zwei kinder..einen sohn 4 und eine tochter 6 monate...um die kleine macht die katze einen riesen bogen und geht nicht mal auf ihre decke wenn ich sie rausgelegt habe mit dem großen tobt sie seid gestern schön durch die wohnung und zu mir kommt sie mal vorbeigestreift...aber es wird schon...ihr habt mir mut gemacht...danke :wd:

Saraa
27.02.2005, 12:30
Hallo Elenor,
ich habe einen 5jährigen Neva Masquerade Kater namens Linus der im Sommer zu mir kam und einen fast 1 Jahr jungen Perser-Norweger-Mix namens Gliep. Bilder kannst du sehen wenn du unten auf den grünen Link klickst ;)
Mit Gliep war ich die erste 3 Moante auch ständig beim TA, er hatte chronischen Durchfall, wir musste ihn auch oft den Popo baden. Er hat es mir auch nicht übelgenommen :D
Da dein Sohn kleiner ist, hat sie vor ihm zur Zeit sicherlich weniger Angst. Katzen können einen aufrecht stehenden mensch immer nur teilweise erfassen, und das macht ihnen am Anfang etwas Angst. Aber gerade die schüchternen werden zu den grössten Schmusern ;)
Bürsten lassen wollen sich meine auch nicht immer, am besten geht es wenn sie schläfrig sind und man erst streichelt und dann immer abwechselnd streichelt und bürstet.

Welche Farbe hat denn deine Kleine und wie heisst sie?

elenor
27.02.2005, 12:37
@ saraa......meine heißt elenor..ist am 13.8.2004 geboren ( 1 tag vor meiner tochter :D ) sie ist rot-weiß ( weißer bauch weiße pfoden und eine weiße stupsnase...am schwanz ist die spitze weiß nur das letzte stüßck des schwanzes ist wieder rot....hat nen weißen latz sieht wie ein halstuch aus den es geht ein weißer streifen rund um den hals

deine sind ja auch knuffig:D :D

threecats
27.02.2005, 15:20
Liebe Elenor,
wie gut kenne ich Deine Situation! Freida kam zu uns und war krank, Leopold kam zu uns und war krank, Anton kam zu uns und war krank, Bijou kam zu uns und war krank. Missy, Sarah und Emil hatten fürchterliche Angst vor Menschen als sie kamen. Mein Tipp: lass Euch Zeit. Einfach abwarten, es mag dauern, aber es klappt. Und alle kranken wurden von mir anfangs zum Arzt geschleppt und mit Medikamenten traktiert, aber sie hängen alle an mir. Ich habe ihnen immer gesagt, dass es ein muss, damit es ihnen bald besser geht. Das wird schon werden.
Ach ja, meine Perser lassen sich allesamt nicht gerne hoch nehmen. Hab mal gehört, Perser mögen das nicht so.
Und was das Bauchbürsten angeht: bei Frieda spiele ich immer mit einem Wedel vor ihre herum, bis sie sich auf den Rücken legt, weiter mit dem Wedel spielt und dann kann ich heimlich schnell den Bauch bürsten!
Kopf hoch, das wird schon werden!
Liebe Grüße
Susanne

elenor
27.02.2005, 15:47
@threecats......danke für deine antwort.....das macht mir wirklich mut....soviele positiver erfahrungen...schön....naja.. vieleicht schmeckt die olle medizin ja auch...hihi...dann isses ja ne belohnung..heut abend gehts wieder los..aber gut zu wissen das sich die perser nicht gerne hochnehmen lassen...zumindest einige...da gehört meine garantiert dazu...aber auch besser so..denke ich so schleppen die kinder sie wenigstens nicht die ganze zeit rum und sie verstehen besser warum sie nicht so oft hoch genommen werden sollte...das mit dem bauchkämmen werde ich mal versuchen...sie spielt wahnsinnig gerne..mal sehen ich hatte sie sonst immer vorn hochgenommen...aber ganz leicht sodas sie jederzeit gehen kann..ich kämme sie sowieso noch nicht ausgiebeig sondern erstmal nur so höchstens 2minuten aber das bestimmt 10mal am tag..manchmal sogar nur auf der gleichen stelle weil madam sich nicht bewegen will..aber so gewöhnt sie sich hjoffentlich daran und sie schnurrt ja auch...nur leider ist schon nen miniknoten am ohr aber denke nicht von der zeit wo ich sie erst habe...denke kommt schon vom züchter....dieser hatte 22 katzen..da bleibt nicht viel zeit zum bürsten pro katz...leider...hat jemand erfahrung mit normalem schnupfen bei katzen?? geht es schnell weg?? sie ist ja noch nichtmal geimpf..wollte ich ja alles die woche machen aber nun muß meine süße erstmal gesund werden...malsehen was der ta am freitag sagt...bin sooo aufgeregt

blackyblue
27.02.2005, 17:20
Hallo Doreen,

als Perserfan kann ich dich gut verstehen, dass du so eine Schönheit haben wolltest. Die Fellpflege (hierzu bekommst du noch eine Mail von mir) ist natürlich sehr aufwendig, vor allem wenn du ein sehr püschiges Exemplar erwischt hast.

Das Perserkatzen sich nicht gerne hochnehmen lassen kann ich nicht bestätigen. Blue wollte gerne auf Schoß und Arm und Blacky war von der Schulter nicht mehr runterzubekommen. Er hat manchmal richtig gebettelt bis ihn endlich jemand hochgenommen hat : http://www.pleh.de/blacky/bfoto1.html#b3
Auch unser Knicki geht gerne auf den Schoß und hat gegen hochnehmen nichts einzuwenden, wenn er dabei nicht gerade beim essen oder spielen gestört wird. Und die Perser bei Knickis Züchterin hatten auch alle nichts gegen das hochnehmen, echte Showkatzen halt.

Da der Vermehrer deiner Perser (sorry, aber anders kann ich das nicht nennen, wenn jemand seine Katzen ungeimpft und krank verkauft) wohl nicht die Zeit hatte die Katzen von klein an jeden Tag zu kämmen dauert es eine Weile, bis sie sich daran gewöhn hat. Aber wenn erst mal alle Knoten raus sind und es nicht mehr ziept haben die meisten Katzen das tägliche Bürsten sehr gerne. Unser Speedy (hl. Birma) ist knapp 7 Monate alt und hatte bis vor kurzem auch nie eine Bürste oder einen Kamm gesehen. Aber auch er gewöhnt sich mittlerweile dran und lässt sich am Bauch bürsten.

Ein normaler Schnupfen dauert bei einer Katze auch nicht länger als bei einem Menschen. Du musst aber bei einer (schlecht gezüchteten) Perser damit rechnen, das die Tränenkanäle zu eng sind, was sich in permanenten
tränen äußert und dass es durch zu enge Nasenlöcher (das ist unabhängig davon, ob die Persen Nasen haben oder nicht) zu Luftmangel (fiepen) kommen kann.

Ich drücke Elenor und dir ganz fest die Daumen, dass der Schnupfen bald überstanden ist.

elenor
27.02.2005, 18:19
@blackyblue...danke für deine antwort...naja weiß nicht ob man es vermehrer nennen kann..sie hat schon recht viel katzen wo ich auch erschrocken bin...sie hat auch viele austellungen gewonnen und der ganze wohnzimmerschrank stande voll..was mir dann zeigte das sie dann doch eine recht gute halterin sein muß bei soviel preisen..ich habe mir eine ältere ausgesucht sie hatte auch noch jüngere mauzis aber diese waren noch nicht stubenrein..sie gibt die katzen erst ab wenn diese aufs klo gehen...eigentlich wollte ich sie erst gestern abholen aber da tzooplus echt schnell liefert konnte ich sie schon am mittwoch holen..sie wurde da frisch gebadet..sie konnte nicht gefönt werden da sie es nicht mochte und war dann halt feucht...sie hat sie dann in eine dicke wolldecke eingewickelt und wir sind mit dem auto nach hause gefahren,...die fahrt hat 2 min gedauert da sie gleich um die ecke wohnt...sie hat auch gleich futter mitgegeben...die papiere bekomm ich mitte märz da diese irgendwie beantragt werden...habe keine ahnung von der sache..bitte verurteilt mich deswegen auch nicht...denke die maus hat sich halt deswegen erklältet...weil sie halt noch nass war...geimpft war sie nicht stimmt sie sollte jedoch noch die woche geimpft werden von der züchterin..habe sie aber eher abgeholt...denke ich habe einen fehler gemacht...später kommt einen doch schon so manches komisch vor....aber wenn man diese einfach nur prachtvollen schönheiten vorsich hat vergiüßt man den rest...denke aber das ich das wichtigste erledigt habe die wichtigstennsachsen hinterfragt habe und denke auch einen guten nicht für diese katze überteuerten preis bezahlt habe

Rocky2
27.02.2005, 18:43
Hallo Doreen,

ich denke nicht, daß Dir jemand einen Vorwurf machen will.:o

Im Nachhinein ist man oftmals schlauer, war meinem ersten Perserkater ja auch so, da dachte ich auch Züchter ist Züchter.

Daß allerdings eine Katze mit 6 Monaten noch nicht geimpft ist, kommt mir auch sehr seltsam vor. Zu den Papieren, ich hatte meine beiden jetzigen Schätzchen im Internet auf einer Züchterseite endeckt und wir haben uns spontan in die beiden verliebt.:love:

Wir haben dann telefonisch mit den Züchtern Kontakt aufgenommen und sind dann Freitag abends von Baden-Württemberg nach Thüringen gefahren um uns die beiden anzuschauen und haben sie dann auch gleich eingetütet.

Die Papiere waren schon fix und fertig, normalerweise werden die Stammbäume, meines Wissens nach, kurz nach der Geburt beim Verein beabtragt und müßten somit schon vorliegen, deshalb kommt mir das Ganze auch ein bisschen unseriös vor.

Ich möchte dir aber die Freude an Deiner kleinen Maus auf keinen Fall trüben. Für meinen Joschi, meinen ersten Perser-Kater habe ich damals vor 20 Jahren auch schon 650,-- DM bezahlt und war eher von einem Vermehrer, keine ordentliche Papiere, Impfung wurde von dem Züchter selbst durchgeführt, was sich aber alles erst im Nachhinein herausstellte. Für mich war es aber Liebe auf den ersten Blick und auch für mich hat sich jeder Pfennig gelohnt, hätte diesen Super-Kater auch nie mehr hergegeben.

Aber üblicherweise ist die Impfung und mehrmalige Entwurmung bereits im Kaufpreis enthalten.

Wünsche Dir auf alle Fälle viel Glück und Freude und ein ein langes gemeinsames Leben mit der kleinen Elenor.

Übrigens kämmen lassen sich meine beiden Buben im Moment, mit dem dicken Winterplez auch nicht so gerne, ich mach es immer morgens, wenn die beiden noch etwas tranig sind, dann geht`s am besten. Ich habe so einen Kamm mit rotierenden Zinken, eignet sich sehr gut um kleine Filzknötchen herauszubekommen. Aber Ist auf jeden Fall wichtig, sie rechtzeitig daran zu gewöhnen, dann gibt`s später keinen Ärger.

Liebe Grüße

Ilona

blackyblue
27.02.2005, 18:50
Hallo Doreen,

niemand schimpft mit dir oder verurteilt dich. Du hast nach bestem Wissen gehandelt und ich bin sicher, Elenor geht es bei dir gut.

Mit der Züchterin möchte ich aber am liebsten schimpfen! Ein seriöser Züchter gibt seine Kitten mit frühestens 12 Wochen ab, da gehen die Kätzchen schon min. 4 Wochen aufs Klo. Die Katzen werden früh entwurmt und sind bei Abgabe 2 x geimpft (Schnupfen und Seuche). Geimpft wird normalerweise mit 8 + 12 Wochen, deine Süße ist aber schon 6 Monate alt. Und dir das Tier in nassem Zustand mitzugeben halte ich bei den Außentemperaturen für unverantwortlich (nicht von dir, da du dich auf die Züchterin verlassen hast).

Papiere sollten bei einer Katze in dem Alter schon längst da sein, da auch Katzen mit 12 Wochen schon ihre Stammbäume haben - mir kommt das komisch vor. Wenn du die Papiere hast würde mich interessieren, von welchem Verein die sind.

Pokale sagen leider nichts darüber aus, wie gut eine Zucht oder eine Katzenhaltung ist - aber woher soll man das als unerfahrener Rassekatzenkäufer wissen? Man ist eingeschüchtert von dem vielen silbernen Geblinke und denkt, das der Züchter alles über Katzen weiß sonst hätte er nicht soviele Preise gewonnen. Und wenn die pelzigen Sofakissen elegant durch die Wohnung tapsen, dann ist man von dem Anblick so gefangen dass man eh alle Vorsicht vergisst.

Da du Elenor aber nass transportiert hast, wird der Schnupfen wohl wirklich nur eine Erkältung sein und nichts ernsthaftes. Hab sie einfach weiter lieb und gib ihr Zeit, dann wird das schon alles werden.

elenor
27.02.2005, 19:20
ob seriös oder nicht ob mit papiere oder nicht das macht meine hübsche nicht minder schön.....naklar...wenn man auf die erläuterungen einer "züchterin" hört und vertraut denkt man man macht das richtige..sie meinte das alle die katzen ohne papiere haben wohlen und somit sie diese auch nicht beantragt...die katze hätte sowieso keine chance auf einer ausstellung was ich ihr sowieso übel genommen habe sie ist halt "nur" ein liebhabertier..aber denke sowieso sie ist die schönste auf der welt...ausstellung würde ich eh nicht machen wollen..die papiere habe ich nur verlangt damit ich einen nachweis habe..unser eins geht ja auch nicht ohne ausweis aus dem haus ;) ;) man kann es halt nur nicht erwarten..es kann einem nicht schnell genug gehen aber man lernt ja aus fehlern obwohl dies schon ein grober fehler ist von beiden seiten....wieso habe ich nicht nein gesagt und sie erst am nächsten tag abgeholt...vieleicht weil mir das ganz o.k. vorkam sie in eine dicke decke einzuwickeln und im auto zutranzportieren was wie gesagt keine 200m waren...ja von den blinkernten preisen ist man echt beeindruckt da sieht man über einiges hinweg ( rauchen,alle aus einem riesen napf volles katzenklo) man ist wirklich blind...aber wiegesagt das macht meine nicht minder hübsch....nur hätte man viel vermeiden können...ich trauer nicht um das geld was ich nun noch zahlen muß beim arzt das ist mir egal...spare ja auch nicht bei meinen kindern ich könnte nur heulen das solche mauzies einem schon um den finger wickeln können obwohl man sie noch nicht hat ;) und nun???? ICH LIEBE SIE :wd: :wd: was die nase anbetrifft...sie hat eine schöne nase...kenne mich nicht aus aber würde sagen inetwa so wie der europäische standart.:?: die tochter hat gemeint ihr gefällt es nicht mehr mit soviel katzen...ihre mutter denkt irgendwann kommt mal wieder eine riesen nachfrasge...aber was will man dann mit soviel katzen??? diese werden doch auch älter und man brauch schon einen katzenliebhaber nein einen perserliebhaber der eine ältere nimmt da die ( so wie ich ) neu sind auf diesem gebiet den babys verfallen

blackyblue
27.02.2005, 19:49
Hauptsache du hast deine Katze lieb und findest sie schön. Mein Knicki hat einen Knickschwanz, das macht ihn in meinen Augen nicht weniger schön :love:. Mein Birmchen schielt - stört mich auch nicht, ich finde ihn schön :love:. Beide würden auf einer Ausstellung aber sofort disqualifiziert.

Das mit dem "Ohne Papiere" möchte ich dir näher erläutern: Papiere kosten ca. 15 -20 Euro. Es besteht also kein Grund, aus finanziellen Gründen auf Papiere zu verzichten. Papiere sagen nicht viel über den Wert und die Qualität eines Tieres aus, auch "Liebhabertiere" mit Fehlern (nach dem Zuchtstandart) erhalten Papiere.
Papiere geben dem Käufer aber eine gewisse Sicherheit. Die Vereine erlauben nur ein, höchstens 2 Würfe im Jahr (gut für die Muttertiere) und i.d.R. müssen die Kitten entwurmt, geimpft und gesund abgegeben werden. Es darf auch nicht mit jedem Tier gezüchtet werden - Knicki z.B. würde seinen Knickschwanz vererben, kein Verein würde ihn zur Zucht zulassen (der Knickschwanz musst dem Verein gemeldet werden). Auch schreiben viele Vereine bei Persern vor, das nur mit PKD-negativen Tieren gezüchtet werden darf.
Wer ohne Papiere züchtet kann diese Vorschriften leicht umgehen. Oder züchtet gleich mit Tieren ohne Stammbaum. Was aber nicht Sinn und Zweck der Rassekatzenzucht ist, denn es soll ein gewisser Standart eingehalten werden was Aussehen und Charakter der Tiere betrifft - man will als zukünftiger Rassedosi ja wissen was einen so erwartet.

Ich habe nichts gegen Hauskatzen oder Rassekatzen ohne Stammbaum. Blacky kam über den Tierschutz und hatte auch keine Papiere. Er hatte wesentlich weniger Macken als Blue Boy, dessen Stammbaum voll von Grand International Champions war.

Liebhabertier ist auch keine Beschimpfung, auch das eine Katze auf Austellungen nie einen Preis gewinnen würde ist keine Beleidigung. Knickis Mutter ist eine Colourpoint mit Näschen und geht nie auf Austellungen, da sie hier nie eine Chance hätte. Trotzdem ist sie eine schöne, dem alten Standart entsprechende Katze, die von ihren Dosis nicht weniger geliebt wird als Cherie, die einen Preis nach dem anderen abräumt. Will man aber züchten oder gar ein Showtier haben, so muss man halt andere Kriterien bei der Auswahl des neuen Hausgenossen beachten als jemand wie wir, der die Katze nur zum Kuscheln möchte.

elenor
27.02.2005, 20:35
naklaro hab ich sie lieb :D aber wenn man das so alles liest wäre echt nen lehrvideo angebracht was die pflege des felles angeht...ohje...ich habe sie bisjetzt nur mit der normalen bürste ( für tiere ) gebürstet..ohje....die pfoden sind etwas oll aber liegt daran das ich ihr immer die paste drauf mache...der latz ist auch etwas pflegebedürftig..naja nicht das er verwahrlost aussieht...halt nur nicht so fluffig aber sie leckt sich immer gleich den latz wenn sie mit die pfoden fertig ist....zwischen die beine komm ich auch noch nicht ran ist aber trotzdem gutgepflegt..kann mir jemand ein wirklich gute buch empfeheln?? habe hier schon 2 aber da steht echt nur was über farbschläge und zucht drin....