PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bete um Erlösung



sunnie
24.02.2005, 23:06
Es hört sich merkwürdig an,doch ich bete um Gnade für einen Hund den ich nicht mal kenne aber sehe.
Er ist ein Mischling der neben seinem Frauchen am Elektrorollstuhl an der kurzen Leine trottet. Der Hund ist wahnsinnig Alt und voller Schmerz. Seine Hüften sind schon sehr X Förmig und der Po schlürft fast auf dem Boden wenn er läuft. Wenn man sowas laufen nennen kann.Er bekommt die Beine hinten fast gar nicht mehr hoch. Seine Augen sind ausdrucklos wenn man die denn mal sieht,denn sie starren nur auf dem Boden beim laufen. Keine Neugierde oder Freude an dem Kleinen ist zu sehen. Das Frauchen nimmt gar keine Rücksicht wenn sie fährt,und die fährt schnell....vieeel zu schnell. In den kurven merkt sie nicht mal wenn sie ihren Hund anfährt und der schon fast rennen muss um neben den Rollstuhl zu kommen.
Warum sieht sie denn den Schmerz nicht?! Ich hasse egoismuss. Ich könnte die Frau jedes mal aus dem Rollstuhl treten und hätte nicht mal ein schlechtes gewissen.
:(

kaviar1
25.02.2005, 00:18
Hallo Sunnie,
das hört sich ja ffurchtbar traurig an:0(
Kannst Du denn die Frau nicht mal ansprechen und sie darauf aufmerksam machen, was sie ihrem Hund antut:confused:

LoveofLabs
25.02.2005, 13:14
Hallo Sunnie,
ich kann Dir auch nur raten: Sprich die Frau an, auch wenn es schwer fällt, wildfremde Menschen anzusprechen und dann auch noch mit einem Thema, auf das sie wahrscheinlich nicht sehr erfreut reagieren...

Wenn das nicht fruchtet und der Hund wirklich so sehr leidet wie Du es beschreibst, würde ich ernsthaft darüber nachdenken, die Behörden einzuschalten!

Gruß
Sabine

Wonda
25.02.2005, 21:46
Hallo Sunnie,
würde auch auf die Frau zugehen und mit Ihr "Klartext" reden!
Sowas kann ja wohl nicht sein....:sn:
Wenn es nichts bringt würde ich mich mit dem zuständigen Tierschutz in Verbindung setzten.
Hoffe Du unternimmst was!

Gruß
Andrea:cu:

mapape
27.02.2005, 10:05
Hallo Hundefreundin! Warum schreibst du so einen Beitrag ins Forum? Das hilft nichts! Du mußt dich an die Hundehalterin wenden, prüfen, ob der Hund wirklich Schmerz leidet und dann handeln, d.h den Amtsveterinär einschalten! Nur vom Augenschein her würde ich auch keine Hund/Halter Situation beurteilen. Da tut man schnell jemandem Unrecht. Also los - zeig Zivilcourage, kläre die Sachlage und handele! Gruß M. Pape:?:

rhonda
27.02.2005, 21:50
ja,sprich SOFORT diese frau an!!
wenn sie nichts ändert,schalte SOFORT die behörden ein!!!
man kann den hund doch nicht leiden lassen!!!!
der arme!!!:0( :0( :0( :0(

Andrea9
04.03.2005, 20:43
ich wünsche dir viel mut und ruhe wenn du mit dieser frau redest... und wünsche diesem hund für den rest seines lebens ein besseres leben als er jetzt hat

bitte melde dich wenn du was erreicht hast!

lg