PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umzug mit 400 Liter Becken!!!



ralfiano
24.02.2005, 10:58
Hallo,

muß mit meinem 400 Liter Aquarium umziehen (20 Km weiter) und zerbreche mir schon seit wochen den kopf wie das am besten zu bewerkstelligen ist !
Ich wollte bei der Gelegenheit natürlich den bodengrund nach 3 jahren zum 1. Mal komplett wechseln, was natürlich zur Folge hat das auch wichtige Bakterien verloren gehen ! Aus diesem Grund wollte ich möglichst viel altes Wasser (100-150 Liter mitnehmen!) bin mir aber nicht sicher ob ich das wasser in dem ich die fische transportiere auch dazu geben soll , weil sie Fische wahrscheinlich div. " Stresstoffe ins wasser abgeben! oder ist dieses Problem zu vernachlässigen ???
soll man irgendwelche Vitamine für den Transport ins wasser zu den Fischen geben ???
Wenn jemand schon ähnliche erfahrungen gemacht hat ,wäre ich für Tipps sehr dankbar !!!
Gibt es was woran man unbedingt denken sollte ???

gruß+ dank ralfiano

hilfefürsandra
24.02.2005, 11:15
hallo du

bin jetzt schon zwei mal mit meinem AQ umgezogen - habe allerdings nur ein 100 liter Becken. Fische habe ich in Beuteln transportiert die ich mir vorher beim Zooladen geholt habe. beim zweiten mal sind meine glühlichtsalmer auf meine neons losgegangen und haben ihnen die flossen und einem das auge ausgebissen (???). in zukunft würde ich nur nur die selbe art in einen Beutel tun. das wasser habe ich zur hälfte in einer Plasiktonne mitgenommen. den filter habe ich im wasser gelassen un zu verhindern, dass die bakterien nicht sterben, bodengrund habe ich auch ausgetauscht und um ein "umkippen" zu vermeiden starterbakterien in das neue wasser gegeben. mir hat man gesagt ich sollte den neuen bodengrund nicht gleich düngen, da sich durch den anfänglichen Verlust der Bakterien algen zu schnell ausbreiten würden. Geklappt hat es so bis jetzt ohne verluste bei den Fischen. selbst der neon mit einem auge lebt noch fröhlich vor sich hin. im Winter habe ich die beutel der Fische in eine picknick Kühlbox getan damit sie nicht auskühlen und sich nicht erkälten. aber 20 km sind ja eigentlich nicht so weit. hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.
grüßlis :cu:

DJ Charlie
24.02.2005, 15:10
Das mit dem austauschen von dem Bodengrund ist kein Problem!
Ich würd nur an deiner Stelle so viel altes Wasser wie möglich mit nehmen.
Und die Filteranlagen solltest du die ersten Wochen auch nicht säubern, dann benötigst du auch keinen Filterstarter!
Die Fische können das mehrere Stunden in den Tüten aushalten.
Du mußt nur wenn es geht alle Sorten in getrenten Tüten packen.
Und das Wassre aus den Tüten kannst du ruhig mit ins neue Becken geben das ist nicht schädlich für die Fische.

Also dann viel erfolg beim Umzug!


MFG