PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zahnausfall.....;-)



MB79
23.02.2005, 22:44
Jetzt ist es soweit...mein kleiner wird groß und das fängt wohl mit den Zähnen an.Momentan sieht er so ein bißchen aus wie ein zahnloser Opi oder sowas...Meine Frage ist eigentlich nur wann er alle seine neuen Zähne hat, also einer kommt schon und 2 sind auch schon da aber was ist mit dem Rest?Und braucht er jetzt weicheres Futter oder so?Muß ich irgendwas beachten oder so?

Superjeile Zick
24.02.2005, 15:43
:bd: Glückwunsch!

Dann kann ja jetzt bald die Pflegelphase kommen. :cool:

Beim Futter muss man keine Einschrenkungen machen. Außer du solltest feststellen, dass z.B. Trockenfutter unangenehm ist.

Das Einzige worauf ich achten würde ist, dass ihm beim Spielen nicht aus versehen am Zahn weh getan wird. Also weiches Spielzeug nehmen (z.B. Küchenhandtuch mit Knoten) und keine großartigen Zerrspiele. Manche Junghunde sind da schon mal etwas empfindlich und wollen sonst nachher nicht mehr gerne spielen.

neaira
24.02.2005, 17:21
Hallo!

Na, dann gehts jetzt ja los!
Die meisten Hunde haben in dieser Zeit ein erhöhtes Kaubedürfnis, also würde ich ihm, besser unter Aufsicht, immer etwas zum kauen geben, also Kauknochen, Zahnpflegestreifen, diese Taue zum Spielen, Ochsenziemer o.ä..
Zerrspiele sind jetzt nur sehr eingeschränkt zu empfeheln, wil er sich sonst Zahnfehlstellungen einhandeln kann oder sich am doch grad sensiblen Zahnfleisch verletzt.
Dusolltest auch regelmässig kontrollieren, ob sich ein bleibender Zahn neben/hinter einen Milchzahn schiebt, der nicht ausfallen mag.
Da muss man drauf achten, damit da nicht auch ein Gebissfehler entsteht, obwohl sich das meist selber reguliert.
Ansonsten auch mal ne kalte Möhre geben, falls das Zahn fleisch wehtut (Ist auch sonst kein Fehler, ist ja gesun d ;) ) und schauen, ob sich was entzündet.
Habe damals sogar ein paar Zähnchen gefunden, leider keinen Reisszahn, aber von allen anderen ist was dabei!
Also viel Spass noch und bring alles zernagbare ausser Reichweite, für alle Fälle...

Viele Grüsse, Silvana

Suzanne
24.02.2005, 17:26
............ und nicht hinsehen, wenn die Zahnfee kommt:cool: :p

@ Silvana - wie ist das denn mit der kalten Möhre? Was bewirkt sie?:?: man lernt ja nie aus;)

Grüße Susanne:cu:

neaira
24.02.2005, 19:44
Hallo!

@Suzanne
Habe mal gelesen, dass das ähnlich wirkt wie bei kleinen Kindern der Beissring.
Ist halt kühl, was beim Zahnwechsel ja sehr angenehm sein kann und befriedigt gleichzeitig das Kaubedürfnis.
Ob es stimmt mag dahingestellt sein, ich fands aber ne nette Idee und mein Hund mag eh gerne Möhren und von daher dachte ich mir einfach "Mahlzeit" :)

Grüsse, Silvana

MB79
26.02.2005, 20:18
Also das er mehr kaut ist mir schon aufgefallen...er hat einen alten Schuh und der wird jetzt noch mehr durchgekaut.Ich gebe ihm jetzt aber auch mehr Zahnpflegestreifen und gstern habe ich ihm einen Ochsenziemer gegeben.Aber ich glaube den verträgt er genauso wenig wie Schweineohren weil er hatte anschließend Durchfall.Das mit der kalten Möhre versuche ich mal obwol er anscheinend keine Schmerzen hat...sieht halt nur etwas sehr doof wenn er den Mund aufmacht und nur noch mit sehr wenigen Backenzähnen gähnt....
Wie lange dauert das denn ungefähr bis er damit durch ist??Und was muß ich in der Pflegelphase beachten??

neaira
26.02.2005, 21:08
Hallo!

Also Amy war nach etwa 2Monaten vollständig durch, bei manchen geht es aber schneller, oder auch langsamer, kenne beides.
Ich erinnere mich auch noch an dieses zahnlose Mäulchen..
Fand ich damals nach den spitzen Milchzähnchen aber sehr nett ;)
Würde bei den Bleibenden dann gut darauf achten, dass sich nicht so viel Zahnstein bildet, sieht unschön aus und ist auch gesundheitlich nicht vorteilhaft.
Manche Hunde bekommen aber trotz allem Zahnstein, ist auch viel Veranlagung.
Die Flegelphase...Hunde in der Pubertät sind schon was schönes, habe auch grad einen da..
Dickköpfigkeit, partielle Taubheit, Launen und öfters mal ein antesten, ob die Ordnung und Regeln noch dieselben sind ist da teilweise an der Tagesordnung.
Aber das geht ja wieder vorbei und mit viel Konsequenz (ganz wichtig!), eindeutigen Regeln und guten Nerven klappt das auch alles ganz prima, man wächst an seinen Aufgaben.
Ist auch ein guter Zeitpunkt in die Huschu zu gehen, um einfach auch unter Ablenkung üben zu können, naja, eher das Alte zu festigen, weil viel Neues lernen in dieser zeit die Wenigsten, ist zumindest meine Erfahrung.
Man schafft es aber auch alleine, keine Panik!

Viel Erfolg und schonmal viel Spass,
Grüssle, Silvana

MB79
27.02.2005, 14:01
na denn laß ich mich mal überraschen.....;-)
Also er testet mich auch jetzt schon und wenn ich dann mal laut werde zieht er denn Schwanz ein und geht in eine andere Richtung und schaut mich dann auch nicht mehr an...zum Beispiel heute.Er ging dann zu einem Päärchen so nach dem Motto "Frauchen hat mich nicht mehr lieb, nehmt ihr mich mit?".... Will nicht wissen was die Leute gedacht haben.
Der Witz ist.Der kann Fuß, Sitz, Platz, komm, bleib, Sitz und platz auf Entfernung und auch alles unter Ablenkung aber manchmal will er halt nicht momentan und das schlimme ist halt das er sehr sensibel ist aber wie soll ich ihm sonst klar machen das er kommen soll wenn ich das will.Ich kann dann ja wohl nicht da stehen...lieber lieber Spencer nun komm mal bitte her.Da wirkt ja noch weniger, aber laut werden nützt auch nichts...
muß ich das denn verstehen?

neaira
27.02.2005, 17:05
Hallo!

Verstehen muss man es nicht zwingend, nur damit umgehen können!
Mein Rüde (pubertiert auch grad) schmollt immer total, wen man ihm was verbietet oder auch mal ein Hörzeichen durchsetzt undrennt dann, je nachdem, wer der Buhmann ist, entweder zu mir oder meinem Freund und will dann da auch getröstet werden, weil man ja sooo gemein zu ihm war.
Die Manipulieren uns doch wenn sie es können, aber man muss ja nicht darauf eingehen.
Irgendwann sind Lust und Gehör wieder da und dann lernen sie auch wieder besser und alles ist wieder beim Alten.
Wie gesagt, Konsequenz und gute ´Nerven sind hier das A und O!

Liebe Grüsse, Silvana

ulriketheuss
04.03.2005, 20:14
Hallo,

meiner kleine goldie hat gestern begonnen seinen ersten milchzahn abzulegen, jedoch haben wir das problem, dass er mit durchfall zahnt. hat jemand auch schon diese erfahrung gemacht. seit zwei nächten schlafen wir nur noch kaum , weil ihn ständig der durchfall überkommt. hat jemand ein gutes mittel, was wir ihm geben könnten, damit der durchfall während dem zahnen nachlässt.
danke knutscherle an alle.:0(

neaira
05.03.2005, 11:12
Hallo!

Es kann schonmal vorkommen, dass Junghunde während des Zahnens Durchfall oder auch mal leichtes Fieber bekommen.
Sollte das aber länger als 2-3tage anhalten, würde ich zum TA gehen und mir was pflanzliches dagegen geben lassen (z.B. Stullmisan) oder einen Tierheilpraktiker um ein homöopathisches Mittel bitten.
Auf jeden Fall würde ich Schonkost füttern (Huhn mit Reis und Joghurt, Zwieback und Tee..) und viele kleine Mahlzeiten über den tag verteilt geben.
Anber im Zweifel lieber zum TA geben, die kennen das Problem und haben sicher das richtige für den kleinen Kerl!

Grüsse, Silvana

LaFi
05.03.2005, 12:11
Hi zusammen,

auch Fibi hat vor paar Tagen mit dem Zahnen begonnen. Allerdings haben wir was das Kaubedürfnis angeht ein ziemlich großes Problem weil sie wegen ihrer Blasengeschichte (hatte ich hier im Forum schon gepostet) NUR das Diätfutter bekommen darf. Nix mit Kaustreifen oder so, höchstens mal ne Möhre. Was könnte ich ihr sonst zum kauen anbieten bevor sie uns die ganze Bude auseinander nimmt? Kauseil und anderes Spielzeug hat sie, aber es stillt ihr Kaubedürfnis nicht wirklich.

LG Isa

neaira
05.03.2005, 18:24
Hallo Isa!

Sag mal, dürfte sie nen pflanzlichen Knochen kauen?
habe ihre Geschichte nicht gelesen, aber falls das ginge gibt es von Yarrah und anderen Anbietern auch vegetarische Knochen.
Ausser kalter Möhre fällt mir auch nicht so viel ein, ich weiss ja nicht, aber falls Hunde Sellerieknollen fressen dürften (musst du mal fragen), wären die ne Alternative, aber ich finde die riechen recht streng und viele Hunde mögen das nicht.
Ansonsten mal den TA fragen, ob es nicht ein spezielles Kauleckerlie von den Tierarztfuttermittelhersteller n gibt (sind zwar eh meist nur Royal Canin und Waltham, aber Fragen schadet ja nicht!), wäre schon hart, wenn es da nix gäbe und der Einrichtung vielleicht auch nicht so zuträglich ;)

Gruss, Silvana

ulriketheuss
05.03.2005, 18:27
Hallo Lafi,

da wir ja dasselbe problem ( zahnausfall ) haben, gebe ich meinem golden ein verknotetes vorher nass gemachtes und in der Gefriertruhe gefrorenes küchenhandtuch. Es kühlt die hitze im mundraum und beim nagen kann er sich auch nicht verletzen.ist so ähnlich wie bei kindern der gekühlte beissring. versuchs mal.
grüsse

LaFi
05.03.2005, 19:02
Hallo Silvana,

ein pflanzlicher Knochen wäre super!! Von Yarrah hab ich noch nie was gehört, wo bekomm ich sowas her?? Übers Internet? Ich bin total begeistert...

Sellerieknollen würde sie zwar fressen (sie findet sogar Zwiebeln und Knoblauch toll :D) aber da muss ich mal fragen ob das geht. Ich hab mich auch schon schlau gemacht, ob es von dem Diätfutterhersteller (natürlich RC) Kausachen gibt, aber Fehlanzeige! :mad:

@ulriketheuss:
die Idee mit dem tiefgefrorenen Handtuch ist gar nicht mal schlecht. Fibi hat z.Zt. leider ne Halsentzündung, deshalb bin ich mir nicht sicher, ob so kalt gut ist. Muss ich auch mal fragen. Ist es denn jetzt besser mit dem Durchfall Deines Hundis??

LG Isa

LaFi
05.03.2005, 19:31
Hab die Kauknochen von Yarrah grade gefunden! :D
Peinlich, peinlich...

LG Isa

ulriketheuss
05.03.2005, 20:04
Hallo Lafi,

hab meinem golden gestern einen brei aus gekochten kartoffeln, banane,zwieback und magerquark gemacht. er hat heute nacht nur zweimal durchfall gehabt. heute war der stuhlgang zwar weich aber nicht mehr flüssig. denke wir haben es geschafft.

hoffe du findest das passende mittel für deinen kleinen.
grüssle uli

Dieninghoff
06.03.2005, 12:38
Hallo,

dem Hund kann man auch eine bestimmte Art von "Zahnpflege" geben, die auch eine desinfizierende Wirkung hat.
Da man sowieso keine Zerrspiele machen sollte (Erziehung), kann daher auch der neue Zahn festen halt finden. Bei dem Futter braucht man keine Einweicheffekte suchen.
Der hund sollte nur mehr auf geeignete Gegenstände (Ochsenziemer, Seil u.ä.) kauen, um das Zahnfleisch zu festigen.

Viel Spaß Dieninghoff

Samuel
07.03.2005, 00:51
....... und vor Allem bis zum Ende der Zahnung den Schutzdienst einstellen! :D