PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kastration - Horror Nacht



HeikeK
20.02.2005, 15:47
hallo ihr,

ich brauch mal eure meinung ...

am freitag morgen wurden meine beiden mädelz kastriert, mittags abgeholt, wir haben dann zu dritt auf dem boden mit vielen decken vor der heizung geschlafen .... ja, ich auch

gegen mitternacht waren beide fit und die eine fing an an der narbe zu lecken , die andere zu beißen ! wie irre die zwei ! ich hatte dann mit der tierklinik tele und jegliche versuche (t-shirt, mull-binde, socke) waren im nu wieder ab.
also los zum tierarzt, 1 uhr nachts, schneesturm und zwei heulende tiger im auto...

dort bekamen sie dann ein leiblein um und zuhause sind sie erstmal nur rückwerts gelaufen .... ich bin vor erschöpfung eingeschlafen ...

nächster tag: ja, jetzt gehts auch vorwährts zu laufen aber innerhalb der 24 stunden haben sie es zweimal geschafft das ding auszuziehen ...

heute früh: nach meiner zweiten nacht, schlafend auf dem bode, rückenschmerzen
ich hab die leiblein abgemacht weils wieder halb unten war ... dann hat nr.1 such vor freude net mehr einbekommn und ist rumgehüpft wie ne irre - also leiblein wieder an - ruhe!
nr 2 leckt dauernd dran, versuche es zu unterbinden ... inzwischen ist ein roter punkt neber der wunde, im moment schläft sie, nachher gibts wohl wieder leiblein...

DOCH, wie kann ich verhindern das sie dran lecken , wie lange geht das noch, wann ist die wunde ganz zu, habt ihr ideen ?? her damit !!

danke und lg heike

catweazlecat
20.02.2005, 19:44
Hallo Heike

bloss keine Panik. Das die Katzen an der Wunde lecken die juckt und sicher noch etwas schmerzt ist völlig normal. Wir haben noch nie einem unserer Miezen irgendwas über die Wunde getan denn so einfach öffnet sich die nicht wieder. Ist normalerweise doppelt vernäht, also innen und aussen.

Was du noch machen kannst ist den Tieren in der Apotheke Arnica D30 Tabletten die sie 3x täglich bekommen sollten. Das fördert die Heilung und mildert den Juckreiz. Normalerweise sollte man das vor und nach einer OP grundsätzlich geben damit die Tiere weniger Probleme haben.

Mach Dich nicht verrückt und geh wieder in dein eigenes Bett nachts ;-)

Gruss

Gabi
20.02.2005, 19:59
Hallo Heike,

ja, da macht man etwas mit, ich kenn das von meiner ersten Katze, genau die gleiche Aktion, um Mitternacht zum Not-TA gefahren.

Frag Deinen TA mal nach dem Silberspray, welches auf die Narbe kommt, das schmeckt wohl ziemlich scheußlich und die Katzen sollen dann nicht mehr an der Wunde lecken.

Meine Gini war übrigens auch eine eifrige Narbenleckerin und -zupferin :( - es hatte sich alles entzündet und nach 4 Tagen waren die Fäden der äußeren Naht alle selbst gezogen. War aber kein Problem, da schon alles schön zugeheilt war.

Die nächste Kastration im März steht mir schon bevor...

Jetzt dürfte auch nichts mehr passieren, morgen ist ja schon der dritte Tag bei Euch.

Alles Gute für Deine Mädelz und auch Dich

smacks04
20.02.2005, 20:54
Oh je, Du Arme! Jaja, was hab ich auch mit Lilly gelitten. Sie hatte allerdings diese plastikhalskrause um, und damit gings ganz gut, nur zum Fressen und wenn ich sie unter beobachtung hatte kam die Krause ab. sie hats mit Fassung getragen. Und nach 2 Wochen waren die Fäden von selbst weg. in der Regel sollte es deinen mädels ja jetzt nach 3 Tagen schon viel besser gehen. bei Lilly hats etwas länger gedauert, aber letztendlich hat sie alles gut überstanden. Musst Du auch täglich die Wunde desinfizieren? Das war bei Lilly immer ein Theater! :rolleyes: Naja, in 2 Monaten ist Shirkan dran, aber bei den Jungs gehts ja einfacher! ;)

Svenni
21.02.2005, 09:59
Hallo,

meine zwei haben auch wie blöd an der frischen Wunde rumgegnabbelt. Ein paar Fäden haben sich daher gleich in den ersten Tagen verabschiedet.
War aber kein Problem und es hat sich auch nichts entzündet.

Alles Gute für Deine zwei Miezen.

michi2
21.02.2005, 13:39
Das kenn ich auch.
Meine Lilly war richtiggehend hysterisch, hat an den Fäden rumgezupft wie eine Irre, ich habe versucht, sie daran zu hindern und wurde prompt mit Vollkaracho in den Daumen gebissen, der Nagel war durch und hat sich schön entzündet. Hat höllisch weggetan. Ich gleich in der Tierklinik angerufen (war zum Glück abends ca. 19.00 Uhr), der TA dort meinte, manche Katzen reagieren hysterisch nach der Narkose, ein paar Stunden später war dann alles soweit in Ordnung. Ich sagte zur Molly, komm lassen wir sie spinnen (Molly war ganz lieb und ruhig), Lilly war dann am nächsten Tag auch wieder normal. Lilly ist, was Verletzungen und Wunden angeht, die Empfindsamere von den beiden.
Ich denke, jede Katze reagiert, wie der Mensch, anderst auf Narkose usw. Meine zwei hatten zum einen Silberspray drauf und Fäden, die sich von alleine auflösen. Die waren nach 2 Tagen komplett weg. :) Hat sich nichts entzündet, alles schön verheilt ohne Probleme.

LG Michaela

HeikeK
21.02.2005, 19:16
@catweazlecat das zeug heißt ARNICA D30 und bekommt man das in der Apotheke !?
Das muss ich morgen dann gleich holen !!!

Ich versuchs heute mit dem eigenen bett ;) .. mal schauen !!

@smacks04
Nein, ich muss nix desinfizieren ! muss ich das denn ????

Ich war heute früh beim TA, dort (war vorher schon abgemcht) haben sie eine spritze bekommen (gehörte irgendwie zur nachuntersuchung !? )
Sie hat ein spray drauf gemacht damit es bitter schmeckt, doch daheim schon war fast alles ab !?
Bekommt man das Spray auch in der Apotheke !?

Heute tagsüber waren sie OHNE Leiblein, die TA sagte ich solle heute abend mal schauen obs rot ist (und ja, das ist es) dieses leiblein wieder anziehen (wenn das sooo einfach währe!!)

Im moment raaaasen sie hier rum und turnen und kloppen sich ! ab und an kommt ein jämmerliches maunzen (zu fest gekloppt !? )

Ich mach mir echt sorgen und komm mir langsam vor wie ne glucke ;) .... aber ich will nicht das sich was entzündet !!! wir sind jetzt seit 4 monaten am rumwerkeln das sie gesund werden, jetzt sind sies seit kurzem und dann das !

Lg von einer immer noch sorgsammen heike

Struwwl
22.02.2005, 12:23
Wenn ich das alles lese, bekomme ich richtig Angst. Meine zwei kommen in knapp zwei Wochen auch unters Messer zur Kastration...
Ist es immer so schlimm? Bin ja nur froh, dass ich dann die ganze Woche Urlaub hab um meine zwei Mädels zu beobachten...

Nuk
22.02.2005, 12:38
Bin ja nur froh, dass ich dann die ganze Woche Urlaub hab um meine zwei Mädels zu beobachten...

Hallo Struwwl,

DAS finde ich super! Da kann ja nicht mehr viel schief gehen;)

Gabi
22.02.2005, 12:46
Original geschrieben von Struwwl
Ist es immer so schlimm? Bin ja nur froh, dass ich dann die ganze Woche Urlaub hab um meine zwei Mädels zu beobachten...

Neee, eigentlich nicht, bei meiner Birma wars ganz easy...und bei Katern spricht man eh nicht davon, da merkt man nix von der Kastration

Ramona Kreß
22.02.2005, 12:49
Wenn ich das alles so lese, kann ich ja froh sein, daß unsere Kleine das kastrieren so gut weggesteckt hat. Ich habe sie damals nachmittags hingeschafft, 3 Stunden später wieder geholt und über Nacht in ihrem Transportkorb neben mein Bett gestellt. Damit hat sie meine Nähe gespürt. Sie hat auch nur geschlafen. Früh ist sie dann noch etwas im Wohnzimmer rumgerobbt, wußte erstmal nicht, was mit ihr geschehen war.
Dann habe ich ihr in ihr Körbchen geholfen und habe sie zugedeckt, weil es sie richtig geschmissen hat vor Kälte. Sie hat dann bis mittags geschlafen und dann langsam wieder zuerst mit trinken und gleich danach mit fressen angefangen.
Ihre Wunde hat sie natürlich auch geleckt. Aber mein Tierarzt hat nicht erwähnt, daß sie das nicht darf. Ich mußte auch nicht nochmal hin, alles ist gut verheilt und wunderschönes weiches
langes Fell drüber gewachsen.

Ramona und Dietmar mit Mäusejäger Franzi

HeikeK
25.02.2005, 13:53
Hallo Mädelz ,

heute, eine woche danach kann ich wieder aufatmen ....

sie sind inzwischen auch nachts ohne zwangsjacke ( :D )

die wunden sehen gut aus, die kloppen sich wie immer :mad: und springen rum als hätten sie nen schuß ;)

also, vielen dank für eure worte ...

LG Heike

Ramona Kreß
25.02.2005, 14:48
Na super, siehste Kerstin.

Alles Gute für die Zukunft

Ramona Dietmar und Tiger Franzi

smacks04
25.02.2005, 23:08
:tu:

Kersti
28.02.2005, 18:31
Hallo, ich brauch bitte schnell eure Meinung.
Diese Arnica Kügelchen hab ich mir besorgt, und zwar für vor und nach der OP. Nur wieviele soll ich ihr 3 x täglich geben?
:?:
Ich dank euch schon mal. :cu: :cu:

Fibi80
01.03.2005, 12:36
Naja, zu dem Thema "die Wunden gehen so schnell nicht auf" kann ich auch was beitragen.
Meine Jessy wurde Mitte Dezember kastriert. Wir haben sie auch am selben Abend wieder abgeholt und mit nach Hause genommen. Alles war gut. Erst am Abend darauf hatte sie wohl irgendwie unbemerkt an der Narbe rumgeleckt und ich habe gesehen, dass sie auf einem ca. 3mm STück aufging. Habe dann in der Klinik angerufen und mir sagen lassen das wäre nicht so schlimm, wir sollten nur aufpassen dass sie nicht dran leckt. Ha, 30 Minuten später war die halbe Narbe auf und das Bauchfleisch kam heraus. brauche nicht zu beschreiben wie lecker das aussah. Wir also wieder Klinik angerufen, Katze eingepackt und losgefahren. Die hat sich vor lauter Aufregung noch toal besch..... unterwegs.

In der Klinik anngekommen wurde alles komplett neu vernäht und sie mußte übers Wocheende (es war Freitag) dableiben.
War mir ehrlich gesagt nach dem Schrecken auch lieber so. Montag durften wir sie abholen und sie mußte noch einige Tage eine Halskrause tragen.
Der TA meinte, sowas hätte er vorher erst einmal gehabt und sie müsse sich die Fäden aufgebissen haben.

Naja, letztendlich ist alles gut verheilt und sie ist jetzt wieder putzmunter. Habe aber schon Angst, denn ich habe noch eine Kandidaten die bald fällig sein wird.

Kersti
01.03.2005, 18:38
Hallo
Ich fühl mich gar nicht gut, morgen abend ist es bei bei meinem Mädchen soweit. :0(
Haltet mir bitte die Daumen, daß alles gut geht. Die Woche ist furchtbar schnell vergangen. Das würd ich mir bei der kommenden Woche auch wünschen.
:cu:

Ronjakatze
02.03.2005, 10:10
Menno, macht Ihr Euch einen Streß........;) .........
Meine beiden Geschwisterchen, Ronja und ihr "dicker Bruder" Silvester, sind gestern kastriert worden.
Ich hab sie um 8:30 Uhr in der TA-Praxis abgegeben, "nüchtern" natürlich (ich glaub, DAS war für die beiden das Schlimmste :p ), und konnte sie um 13:00 Uhr wieder einsammeln, noch im Halbschlaf.
Zuhause hab ich die Körbe dann ins Schlafzimmer (oh Wunder, ihr Lieblingszimmer...*gg*) gestellt, vorne geöffnet und die beiden dann einfach in Ruhe gelassen. Silvester war verhältnismäßig schnell wieder draussen und torkelte erstmal Richtung Klo, um sich, nach getanem "Geschäft", wieder unter unser Bett auf die Katzen-Lammfelldecke zu verziehen. Ronja brauchte deutlich länger, hat auch den Weg zum Klo nicht ganz geschafft (auf dem Flur "ausgelaufen"...aber was soll's) und sich anschließend an ihren "dicken Bruder" gekuschelt.
Netterweise hatte mein Mann auch für Nachts "Anwesenheits-Erlaubnis" im Schlafzimmer erteilt (dei beiden "Chaoten" sind erst 6 Monate alt ...*stööhn*), aber ich hab sie freiwillig um 3 Uhr nachts "entsorgt", damit wir wenigstens noch etwas schlafen konnten.......:rolleyes: :rolleyes: .
Heute ist, als wenn niiiiie was gewesen wäre. Sie toben, klettern, springen, fressen, pennen, nur auf dem Klo jammert Silvester etwas (Männer halt......:D :D ). Ronja begutachtet ab und an ihren Bauch, leckt auch mal an den Fäden, putzt sich aber eher das klebrige Silberspray ab (von wegen "das schmeckt nicht".... ;) ;) ). Ist aber nix rot oder dick, Fäden sind noch drin und desinfizieren muß ich auch nichts. Und die Fäden gehen in ca. 10 Tagen von alleine rauß.
Also hier gibt's keine Probleme.......*freufreu*.
Alles Gute für Eure Fellnasen !!
Susanne

Struwwl
02.03.2005, 10:42
Danke Susanne,

du machst mir gerade wieder Mut. Meine beiden Mädels sind jetzt am Montag dran. Bin ja mal gespannt. Allerdings haben wir nachmittags einen Termin... das kann ja heiter werden...

Nachtgewächs
02.03.2005, 12:37
hallo Heike,
Du Arme, da hast Du ja ganz schön was durchgemacht!
Hoffentlich wird das bei uns nicht so schlimm. Mir hat schon die Fahrt gelangt. Ich glaube, ich habe ein paar graue Haare dazubekommen.
Meine beiden sind seit heute morgen beim Tierarzt. Schnee und dann das laute Weinen von den Kätzchen. Julchen war so aufgeregt, dass sie gehechelt hat, ich hatte schon Angst, dass sie kollabiert. Für eine Strecke von normalerweise 15 Minuten habe ich fast 45 gebraucht.
Ich kann es kaum erwarten, bis ich sie gegen Abend wiederbekomme.
Hoffentlich bleibt uns eine durchwachte Nacht erspart...

Ariane und Uwe mit Fritti, Julchen und Maja

Kersti
03.03.2005, 18:24
Ach hallo, ich habs hinter mir.:wd:
Mein Mädchen war ja sowas von brav. Zumindestens bis jetzt.
Gestern um 18 Uhr war ihr Termin und um 19.45 hab ich sie wieder geholt. Ich hab sie schön warm gehalten und in ihrem Cannel zu mir ins Bett gestelllt. Nicht einmal wurde gemaunzt, sie hat sich nur, als die Betäubung nachließ, ab und zu herumgedreht. Ich hab viel auf sie eingeredet und sie gestreichelt und natürlich fast nichts geschlafen. Kann ich ja heute nachholen.
Um 5.30 hab ich sie dann heraus gelassen. Sie ist aber nur zum Kistchen und zur Wasserschüssel und hat sich ein Plätzchen zum Schlafen gesucht. So gings dann den ganzen Tag weiter, ein wenig putzen und viel schlafen. :)
Grad ist sie zu mir her und hat ein miau leise von sich gegeben. Mal sehen, vielleicht mag sie schon fressen.
:cu: :cu:

Ramona Kreß
04.03.2005, 09:49
Hallo Christine!

Dann hattest Du ja so großes Glück wie wir damals bei unserer Kleinen. Aber irgendwie ist es immer eine große Angst, das was sein könnte.
Unsere Franzi war am nächsten Abend wieder ganz mobil,
obwohl sie noch sehr viel geschlafen hat.
Einen Tag später war alles in Ordnung.

Liebe Grüße und alles Gute

Ramona, Dietmar und Tiger Franzi

Kersti
04.03.2005, 17:27
Ach ich bin wirklich froh, daß alles so gut ging. Leider hat sie ihre schlechten Freßgewohnheiten (nämlich nur mit dem Notwengsten auszukommen) beibehalten.

Dafür schleckt sie nicht sehr viel an ihrer Wunde herum, hüpft auch schon aufs Fenster, nur wenns runter geht dann paßt sie auf. Am Kratzbaum war sie vernünftigerweise noch nicht oben.
Alles in Allem bin ich sehr zufrieden. Heute ist auch ihr Fell schon wieder schön, gestern schaute mein Püppchen so struppig aus.:wd:

Ja und eines hat sie scheinbar beibehalten:
Da wo ihr Korb nach der OP stand (in meinem Bett) hat sie sich heut Nacht eingeringelt. Normalerweise schläft sie neben meinem Bett auf einem Polstersessel. Dadurch konnte ich sie wenigstens vom Lecken abhalten.:sn:
:cu: :cu:

Abigail
06.03.2005, 13:01
Da hab ich ja echt Glück gehabt,meine haben ihre Kastration wie die normalste Sache der Welt genommen.Ohne jegliche Probleme.

Kersti
06.03.2005, 17:20
Hallo

Heut ist alles wieder beim Alten, saust durch die Gegend, Kletterbaum rauf und runter wie eine Irre. Was bin ich froh:wd: .
Nur auf den Balkon laß ich sie noch nicht raus. Schließlich hat sie ja weniger Fell am Bauch, und es ist grauslich kalt.
:cu: :wd: :cu:

Naloscuk
07.03.2005, 15:55
Hallo alle zusammen!

Das ist ja alles so schön, wenn ich gesunde Nachrichten lese..
Möchte mal von Mäuschen berichten..

Am Samstag morgen wurde sie kastriert, mittags abgeholt, soweit alles in Ordnung. Zu Hause schön warm gehalten..
Sie hat dann bis sonntag gepennt, aufgewacht getrunken und einbisschen was gesessen...
Tja, gegen mittag war sie so unruhig, hat (anscheind) vor Schmerzen ganz doll geschrien,konnta kaum schlafen und wir konnten sie nicht warm halten, da sie uns auch anschrie.. Sie wollte nur am Boden bleiben (war kalt) und zitterte wie verrückt..
Ich habe mir dann natürlich sorgen gemacht und bein TA angerufen und gefragt warum sie zittere..Wir sollten fieber messen wenn es unter 37,5 ist dann ok, sie warm halten.. Aber wenn nicht sollten wir kommen. So einfacj mit fiebermessen ging es ja nicht, da sie sehr wütend war.Also ab ins Auto zum TA. Fieber 40 !!! Sie hat 7 !! Spritzen gekriegt, weil sie auch sehr viel schmerzen hatte..Antibiotik e.t.c. Zu Hause angekommen (mit 4 weiteren Spritzen) schlief sie ein, ist jetzt ganz normal. Sehr viel gegessen, gut geschlafen und geschmust haben wir auch :wd: Meine eigentliche Frage: Sie hat ein Kostüm um, so dass ich es nur dann abmachen soll wenn ich die Narbe eincreme.. Aber danach anziehen geht schlecht.. Nach 10 Tagen sollen wir nochmal hingehen und bis dann soll sie dieses kleid anhaben.. Hier lese ich natürlich dass eure Katzen die Wunde (nackt) haben.. Findet ihr es nicht komisch..
Ah nochwas da wir ja in Moskau sind, meinte unser TA dass sie mädels frühstens mit 7 !! Monaten kastrieren (meine fast 6)und wollte zuerst nicht operieren, so dass ich die verantwortung auf mich nahm:mad: Hauptsache es geht ihr jetzt gut und ich hoffe dass sie alles was noch übrig blieb gut übersteht..
Puh, wollte das alles loswerden, hab mir richtig die letzten Tagen sorgen gemacht.. Schön das es euch gibt..
Alles Gute weiterhin für uns alle:cu:

Kersti
07.03.2005, 18:17
Hallo Naloscuk.
Tut mir echt leid, daß du mit deinem Mädchen so viel mitgemacht hast. Ich hoffe, es geht ihr jetzt schon wieder gut.
Meine Süße benimmt sich schon so, als wär nichts gewesen. :wd:
Ich hab ihr nichts anziehen brauchen, sie hat auch kein Pflaster oder Silberspray bekommen. Einschmieren brauch ich sie auch nicht. Da ihre Fäden mit Draht verstärkt sind (was sie sticht beim Lecken) läßt sie es eigentlich. Nur die rasierte Stelle am Bäuchlein schaut bescheuert aus. Am Pfötchen hat sie auch eine rasierte Stelle, vermute sie war am Tropf.
Mein Kätzchen ist übrigens 9 Monate alt. Aber wie ich hier im Forum gelesen habe, sind die meisten Katzen früher dran.
Alles Gute für deine Kleine.
:cu: :cu:

Struwwl
09.03.2005, 21:03
Hallo Ihr Lieben,

so, die Kastration meiner beiden Lady ist gut überstanden. Am Montag wurden die zwei kastriert und gegen 17:30 Uhr konnte ich sie abholen. Zuhause sind sie dann durch die Gegend getorkelt und haben sich öfter mal übergeben (man sollte nicht unbedingt Dosis Frühstück klauen - Müsli mit Kakao). In der Nacht durften die zwei sogar im Bett mitschlafen. So gegen 5 Uhr morgens wurde Shiva dann fit und ist schon wieder rumgeturnt. Gizmo war noch etwas neber sich. Am Dienstag wurde auch fast den ganzen Tag geschlafen und heute ist wieder alles beim alten. Die düsen durch die Wohnung, sind topfit und sie wieder frech wie Oskar. Die Narbe lassen sie auch so weit in Ruhe.

Ich bin froh, dass alles in Ordnung ist und es keinerlei Komplikationen gab.

Danke nochmal für eure aufmunternden Worte. :)

Kersti
11.03.2005, 16:07
Hallo Paty, ich freu mich für dich, daß es deinen beiden Mädchen auch so gut geht. Manchmal liest man hier ja schaurige Dinge.
:wd:
Andrerseits finde ich es wirklich gut, daß man jede Menge Ratschläge und Trost bekommt.
Alles Gute für euch
:cu: :cu:

Der Flo
03.05.2005, 10:41
Hi!

Unsere Mimi hatte gestern um 8.30 Uhr einen Termin zur OP.
Es war eine tortur ihr die Narkose zu geben weil sie alles was näher als 0,5 meter kam Angriff,
dadurch kam sie in einen extra Käfig wo sie in die Ecke gedrängt wurde und dann gab es die Spritze (kein schöner anblick!.:0( ).
Um 10.30 Uhr durften wir sie wieder mitnehmen. So gegen zwei machte sie ihre ersten geh versuch :) ,
nur landete sie mehr auf der Seite als das sie stand!
Getrunken und gefresssen hat sie gestern gar nicht,
aber dafür 3 gestern mittag gebrochen und einmal heute Nacht.
Ich (Freundin von Flo) habe die halbe nacht wach gelegen.
Heute morgen um 5 Uhr hat sie das erste mal was getrunken, aber fressen will sie noch nicht!
Sie läuft durch die gegend und schläft noch sehr viel!

bis denne
Jessy:cu:

Nuk
03.05.2005, 10:46
Hallo Jessy,

das ist normal, bei meinem Brösel brauchte die letzte Narkose 2 Tage, bis er sie verarbeitet hatte. Hauptsache ist, sie trinkt!
Im Notfall in einen (größeren) Kennel einsperren, bis sie wieder fit ist, damit sie nicht versucht, auf die Schränke zu hüpfen und im Tran runterfällt.

MB79
07.05.2005, 15:34
Huhu!!Ich muß Montag mit Motte hin...habe schon voll schieß!Allein die in einen Kendel zu bekommen ist ein Kraftakt da die dann beißt...ist eh nicht so der Schmuser oder so...
Und die ist jetzt rollig!Leider konnte sie gestern nicht mehr kastriert weden da sie schon gefressen hat, aber seit die rollig ist faucht und knurrt die mich an...
die anderen Katzen/Kater läßt sie in Ruhe!
Aber was kann ich denn dafür...
Sie darf ja jetzt auch nicht raus, ich habe keine Lust das ihr Montag Kitten ausgeschabt werden oder so....
Was mache ich denn bloß bis dahin??Ist das anstrengend!Ich weiß schon warum ich mich mehr zu Katern hingezogen fühle...