PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie lange Welpenfutter?



Paula666
18.02.2005, 10:31
Wie lange muss ich eigentlich Welpenfutter füttern?

Ich dachte, man könnte nach 6 Monaten umstellen.

Jetzt habe ich mal etwas von einem Jahr gelesen und bin verunsichert.

Dieninghoff
18.02.2005, 14:51
Hallo,


ein Hund ist mit dem 6. Monat kein Welpe mehr, daher sollte man den Hund entsprechend vom Welpenfutter umstellen. Je größer die Rasse ist, desto eher würde ich auch den Hund umstellen, damit er langsamer wächst. Dieses ist bei Hunderassen wichtig, die HD/OECD auffällig sind wie der Dtsch. Schäferhund, Molosser u.ä..
Ein weiteres ist der Rohproteingehalt, der nicht mehr richtig im Magen abgebaut wird. Es kann hierdurch zu Hautproblemen kommen.


M.f.G. Peter Dieninghoff VTZ

Paula666
18.02.2005, 15:02
Dank für die detaillierte Auskunft.

Meine Paula ist eine Jack Russel Terrier Mischlingsdame.

Ist also nicht so schlimm, wenn sie noch wächst ;-)

Auf jeden Fall werde ich dann mal langsam umstellen.

sunnie
20.02.2005, 15:58
Eine Umstellung hängt auch davon ab, welches Futter du bisher genommen hast und welches du weiter füttern willst.

Es gibt Welpenfutter welches bis zum 12. Monat gefüttert werden kann und sollte ( bei Hunde bis 25 Kg ).

Weiterhin kommt es auch auf der Entwicklung jedes einzelnen Hundes selber an.

DackelOskar
23.02.2005, 15:50
hallo Ihr,
mein Dackel ist nun 11 Monate und ich füttere ihm abens immer noch Eukanuba für Hunde bis zu einem Jahr und bis 10 kg.
Tagsüber bekommt er ein Döschen Nassfutter ROMEO von Aldi. Da geb ich immer noch einige Haferflocken darauf und vermische das ganze ein wenig.
Das schmeckt ihm und er verträgt es gut.
Ist es eigentlich richtig, wenn ich ihm noch dreimal was gebe?

Sein Fell ist seidig glänzend und er fühlt sich auch sehr wohl, ist nicht zu dick und trippelt und trippelt.
Somit scheint's richtig zu sein.....

ChristineG
24.02.2005, 13:32
Ich bin der Meinung ein Hund (egal wie groß) sollte ab dem 6. Monat Erwachsenenfutter bekommen.
Juniorfutter würde ich niemals füttern.
Mein Ta und der Züchter meines Hundes haben mir das damals auch so geraten und es hat wunderbar geklappt.
Das ich kein Juniorfutter mag, hat damit zu tun, dass ich einen sehr großen Hund habe und ich viele Hunde dieser Rasse gesehen habe, die mit dem meist hohen Proteingehalt im Futter viel zu schnell gewachsen sind.

Aber letztendlich gibt es wohl auch hier viele verschiedene Meinungen.;)

@DackelOskar,
ich füttere meinen Hund, der mitlerweile 3 1/2 ist auch noch 3x am Tag. Aber theoretisch würde 2x auch reichen.

Dieninghoff
26.02.2005, 08:35
Original geschrieben von sunnie
Eine Umstellung hängt auch davon ab, welches Futter du bisher genommen hast und welches du weiter füttern willst.

Es gibt Welpenfutter welches bis zum 12. Monat gefüttert werden kann und sollte ( bei Hunde bis 25 Kg ).

Weiterhin kommt es auch auf der Entwicklung jedes einzelnen Hundes selber an.

Hallo,

es sollte aber beachtet werden, das der Proteingehalt viel zu hoch ist, was die Wachstumsgeschwindigkeit zu hoch hält und massive Hautprobleme verursachen kann!


M.f.G Peter Dieninghoff

sunnie
26.02.2005, 12:22
Deswegen:

Weiterhin kommt es auch auf der Entwicklung jedes einzelnen Hundes selber an.

Dieninghoff
26.02.2005, 13:13
Hallo,

die Entwicklung des Hundes hat nichts mit den med. bzw. biol. Vorgängen zu tun.
Der Körper des Hundes kann nur durch Wunder überhöhte Eiweiße im Magen abbauen. Leider sind Wunder aber selten.

Peter Dieninghoff

P.S. Bitte nicht als pers. Angriff sehen!

sunnie
26.02.2005, 13:45
Sehe hier keinen Angriff :)

Rohprotein ist Eiweiß und ein Energielieferant.
Junge aktive Hunde, auch da gibt es "Zappelfillipe" drunter",
benötigen nunmal einen höheren Eiweißanteil als "ruhigere" Hunde.

Wir haben hier z.B. einen absolut aufgedrehten Dalmatiner Mix, welcher auch mit 10 Monaten sehr unterfuttert wirkt.
Ich rede hier nicht von einen nervösen Hund.

Er ist einfach nur sehr aktiv.

Stelle ich diesen mit 12 Monate auf ein Futter für ausgewachsene Hunde um, ist er nur noch ein Schatten seiner selbst.

Nicht nur dass er weiterhin Welpen futter bekommt....u.a. geben wir noch Schulterblätter mit, zur Stärkung seiner Knochen und Gelenke.

Dieninghoff
26.02.2005, 15:33
Original geschrieben von sunnie
Sehe hier keinen Angriff :)

Rohprotein ist Eiweiß und ein Energielieferant.
Junge aktive Hunde, auch da gibt es "Zappelfillipe" drunter",
benötigen nunmal einen höheren Eiweißanteil als "ruhigere" Hunde.

Wir haben hier z.B. einen absolut aufgedrehten Dalmatiner Mix, welcher auch mit 10 Monaten sehr unterfuttert wirkt.
Ich rede hier nicht von einen nervösen Hund.

Er ist einfach nur sehr aktiv.

Stelle ich diesen mit 12 Monate auf ein Futter für ausgewachsene Hunde um, ist er nur noch ein Schatten seiner selbst.

Nicht nur dass er weiterhin Welpen futter bekommt....u.a. geben wir noch Schulterblätter mit, zur Stärkung seiner Knochen und Gelenke.


Hallo,

erst einmal ein Dankeschön, das Du meinen Bericht richtig verstanden hast.
Wie Du selbst gesagt hast, wird Dein Hund mit einem höheren Eiweißgehalt richtig lebendig. Muß er auch zwangsweise, da er den hohen Eiweißgehalt über Bewegung abzubauen versucht (Energie durch Eiweiß).
Mit einem Eiweißgehalt von 20%-23% werden viele (eigendlich alle) Hunde zu einem ausgeglichenen Hund, der sich nicht viel bewegen muß.
Einen zappeligen Hund würde ich mit hohen Konzentrationen von Nachtkerzenöl und/oder Spurenelementen versorgen. Aus Erfahrungen weiß ich das dieses bei über 90% der Hunde anschlägt.
Ein erwachsener Hund hat eine aktive Phase (wo er nicht döst und schläft) von ca. 4 Stunden am Tag.
Mein Rotti hat ein Futter mit 21,5% Eiweiß und ist keine Schlaftablette, sondern arbeitet mit in der Hundeschule.


M.f.G. Peter Dieninghoff

MB79
26.02.2005, 20:28
Hallo,
also ich füttere Josera Kids und da steht drauf das ich das sogar bis zum 24. Monat füttern soll.Ich habe einen Berner-Sennen-Leonberger Mix....
Kann das denn wirklich dann noch sein?
Habe mal gerade nachgeschaut.Angegeben sind 25% Rohprotein.

Dieninghoff
26.02.2005, 22:56
Hallo MB79

der Eiweißgehalt Deines Welpenfutters ist sehr gut!
Auch bei Deinem Hund würde ich mit dem 6.ten-7.ten Monat auf ein Futter mit weniger Eiweiß und Fett umstellen. Neben dem Geldbeutel, der geschohnt wird, kann der Hund auch nicht mehr mit den hohen Proteinwerten umgehen.

Gruß Peter Dieninghoff

ChristineG
27.02.2005, 12:01
Original geschrieben von MB79
Hallo,
also ich füttere Josera Kids und da steht drauf das ich das sogar bis zum 24. Monat füttern soll.Ich habe einen Berner-Sennen-Leonberger Mix....
Kann das denn wirklich dann noch sein?
Habe mal gerade nachgeschaut.Angegeben sind 25% Rohprotein.

Ich würde trotzdem nicht solange Welpenfutter geben.
Dein Hund wird mal sehr groß und er braucht nicht soviel Protein.
23% wären vollkommen ausreichend, meiner Leonbergererfahrung nacht.;)

MB79
27.02.2005, 14:04
oh also kann ich mal langsam wechseln, richtig??
Er wird Mitte März ein halbes Jahr...und wie mache ich das dann richtig??Langsam beimischen?
Muß ich ja glatt mal schauen was für ein Erwachsenenfutter von Josrea angeboten wird.Weil mit dem Futter bin ich sehr zufrieden.Auf jeden Fall hat er sich super entwickelt...

ChristineG
27.02.2005, 15:14
Ja genau, Du kaufst einfach das Erwachsenfenfutter und mischst es unter das Welpenfutter.
Wenn er Josera gut verträgt und alles ok ist, würde ich das auch weiterfüttern. Wichtig finde ich eben nur, dass der Proteingehalt nicht allzu hoch ist.

MB79
27.02.2005, 15:36
Okay soweit so gut....ich habe jetzt mal gerade bei meinem Futteranbieter geschaut und es gibt ja massig Auswahl für die Erwachsenen Hunde...Was rausfällt ist Balance (für ältere Hunde) und High-Energy (weil das ist für sehr aktive Hunde).
Kennt sich jemand mit Josera aus?Fanke ich am besten mit einem Sensi Futter an??Oder ist das egal??Es gibt Sensi-Plus, Master, Festival, Agilo und Solido....
Voll die Auswahl!Das bin ich ja gar nicht gewöhnt.Ich meine...dann kann ich ja mal die und mal die Sorte kaufen oder ich kaufe statt einem 15 kg Sack 2 kleinere und mische die für mehr Abwechslung.Bisher hat er nur das Kids bekommen und das seit er bei mir ist und das ist er immerhin schon 4 Monate fast....oder ist das einem Hund egal wenn er jeden tag das gleiche zu fressen bekommt??Bitte entschuldigt die ganzen Fragen aber ich wüßte nicht wen ich sonst fragen könnte ohne ausgelacht zu werden weil ich mir zuviele Gedanken mache.Aber in Punkto Futter bin ich immer noch etwas unsicher!

Dieninghoff
27.02.2005, 17:39
Hallo,

ich habe mir die Zusammensetzung von Josera angeschaut.
An erster Stelle steht
Geflügelmehl (nicht Geflügelfleischmehl)
Also viel Geflügel und sehr wenig Gefl.Fleisch, was an letzter Stelle auftaucht.
Auch ist Gerste, ein Billigprodukt (Allergieträger und nur zu ca. 50% verdaulich) mit verarbeitet.

Ich füttere dieses Futter nicht und ich weiß warum.

Gruß Peter Dieninghoff

ChristineG
27.02.2005, 22:08
Sicher zählt Josera nicht zu den Futtern wo alles stimmt. Würde auch wegen der Zusammensetzung her ein hochwertigeres nehmen, aber das ist ja hier nícht die Frage...
Ich würde das ganz normale ´Erwachsenenfutter nehmen.
Geh doch einfach mal zum FN und schaue genau auf die Verpackung, dann findest Du sicher das Richtige.

MB79
06.03.2005, 15:44
Also bisher war ich immer überzeugt meinem Hund gutes Futter zu geben.Das hat uns unsere Trainerin in der Welpengruppe noch empfohlen....
Und wenn man fragt was den Hochertig ist dann streiten sich bestimmt wieder die Geister und wir diskutieren leider wieder ewig....
Werde aber mal schauen ob ich ein anderes Futter finde und darauf achten das Geflügelfleichmehl oder so was an erster Stelle steht...

ChristineG
06.03.2005, 21:26
Mit Hundetrainern ist es wie auch mit vielen TÄ, sie haben leider keinerlei Ahnung von Ernährung.
Zu den schlechtesten Futtern zählt es sicher nicht.
Würde mir eben nur eines suchen mit mehr Fleischanteil.

MB79
07.03.2005, 14:20
Das kann natürlich sein...habe eins gefunden und würde dich mal einfach bitten dir die Zusammensetzung anzuschauen bitte...
Analyse:
Rohprotein 21,50 %, Rohfett 10,00 %, Rohfaser 2,50 %, Rohasche 6,50 %, Wasser 10,00 %, Calcium 1,30 %, Phosphor 0,90 %, Natrium 0,35 %

Zusammensetzung:
Mais, Weizen, Fleischmehl, Geflügelmehl, Weizengrießkleie, Gerste, Tierfett, Weizenmehl, Grieben (getrocknet), Reis, Fischmehl, Fleischhydrolysat, Rübentrockenschnitzel, Hefe (getrocknet), Natriumchlorid, Spinat (getrocknet), Maiskleber, Karotten (getrocknet), Lauch (getrocknet), Kräuter (getrocknet

Was fütterst du eigentlich??

LaFi
07.03.2005, 16:32
Mal ne andere Frage: wegen einer Blasenentzündung + Kristallen im Urin muss ich meine 4,5 Monate alte Hündin mit Diätfutter füttern (RC Urinary). Das hat einen Proteinanteil von nur 18% (angeblich sehr hochwertig). Jetzt stellt sich mir die Frage nach dem ich die Diskussion hier verfolgt habe, ob mein Hund zur Schlaftablette wird und es sie in ihrer Entwicklung irgendwie beeinträchtigt?? Jetzt ist ja nix mehr mit Welpen-/Juniorfutter etc.

LG Isa

ChristineG
07.03.2005, 16:56
Original geschrieben von MB79
Das kann natürlich sein...habe eins gefunden und würde dich mal einfach bitten dir die Zusammensetzung anzuschauen bitte...
Analyse:
Rohprotein 21,50 %, Rohfett 10,00 %, Rohfaser 2,50 %, Rohasche 6,50 %, Wasser 10,00 %, Calcium 1,30 %, Phosphor 0,90 %, Natrium 0,35 %

Zusammensetzung:
Mais, Weizen, Fleischmehl, Geflügelmehl, Weizengrießkleie, Gerste, Tierfett, Weizenmehl, Grieben (getrocknet), Reis, Fischmehl, Fleischhydrolysat, Rübentrockenschnitzel, Hefe (getrocknet), Natriumchlorid, Spinat (getrocknet), Maiskleber, Karotten (getrocknet), Lauch (getrocknet), Kräuter (getrocknet

Was fütterst du eigentlich??

Finde die Zusammensetzung nicht gut.
Du solltest ein Futter suchen, welches Fleisch an erster Stelle hat und Mais finde ich auch nicht so berauschend.
Ich füttere roh. Bis dahin war der weg aber weit und auch ich habe verschiedene Futter probiert.
Würde ich heute noch Trofu geben, wäre es wohl Timberwolf, Innova oder Canidae.

MB79
07.03.2005, 18:54
Alles klar!Dann schaue ich mir mal die ZUsammensetzungen an.....
@Lafi:Kannst du denn in das Futter wenigstens etwas Welpenfutter reinmischen??Oder darf die das gar nicht??

MB79
07.03.2005, 19:05
Ähmmm...Christine...hoffe ich nerve noch nicht.Habe mal nachgeschaut!Kann Spencer denn auch Timberwolf bekommen wenn er keine Haut oder Fellprobleme hat??Das klingt so nach Futter für Hunde die was ganz spezielles bekommen müssem weil krank.Aber die ZUsammensetzung ist natürlich super cool!Jetzt weiß ich was du meinst!!Und frißt ein HUnd wohl die Sorten mit Bison,Elchfleich oder so auch wenn er sowas noch nie gegessen hat?Was sind deine Erfahrungen?

Dieninghoff
07.03.2005, 19:17
Hallo LaFi,

auch wenn "nur" 18% Rohprotein im Futter sind, muß Dein hund keine Schlaftablette sein.
Ich kenne Leute mit Pit`s, die ein Futter mit 17% Protein füttern und der Hund kommt 3 Stunden täglich ans Fahrrad zuggl. normale Spaziergänge.

Gruß Dieninghoff

LaFi
08.03.2005, 10:07
@MB79: Nee, ich darf gar nix reinmischen. Strengste Diät erstmal.

@Dieninghoff: ich lass mich mal überraschen. Sie bekommt das Futter seit 3 Tagen und bis jetzt habe ich keine Veränderung festgestellt. Aber wie ist es mit ihrer Entwicklung? Muss ich mir Sorgen machen?

LG Isa

ChristineG
08.03.2005, 10:51
Original geschrieben von MB79
Ähmmm...Christine...hoffe ich nerve noch nicht.Habe mal nachgeschaut!Kann Spencer denn auch Timberwolf bekommen wenn er keine Haut oder Fellprobleme hat??Das klingt so nach Futter für Hunde die was ganz spezielles bekommen müssem weil krank.Aber die ZUsammensetzung ist natürlich super cool!Jetzt weiß ich was du meinst!!Und frißt ein HUnd wohl die Sorten mit Bison,Elchfleich oder so auch wenn er sowas noch nie gegessen hat?Was sind deine Erfahrungen?

Nein, Du nervst überhaupt nicht.
Weiß ja selbst noch wie schwer die Futtersuche sein kann.;)

Habe mir die Timberwolf Sorten mal angeschaut.
Ich denke Du könntest alle nehmen.
Denn es steht ja da, für Tiere in allen Lebensstadien, aber AUCH, sprich falls es so sein sollte, wenn z.B. der Magen Probleme macht.
Hoffe ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt.:?:
Mir persönlich sagt das Black Forrest und das Ocean Blue irgendwie zu.

MB79
08.03.2005, 15:45
okay... dann bestelle ich mir mal einen Sack!Wollte auch das Black Forrest nehmen...da fand ich das das lecker klingt!!Owohl das Lamp&Apple ja für Hunde ist die noch im Wachstum sind.Aber ich kann das ja auch mischen!
Ist aber wirklich schwierig!
Merke ich das eigentlich irgendwie am Hund das er dann hochwertigeres Futter bekommt??

ChristineG
08.03.2005, 17:19
Naja, wenn Dein Hund soweit gesund ist, dann wirst Du wohl nicht unbedingt was merken.
Vielleicht werden die Häufchen kleiner.;) Denn die sind ja oft durch das viele Getreide so groß.
Ich habe bzw. hatte einen Darmempfindlichen Hund, da hat jede Umstellung sich bemerkbar gemacht.

sunnie
09.03.2005, 18:08
Achtet bei der Zusammensetzung auch drauf, ob da z.B. Geflügelmehl oder Geflügelfleischmehl steht.

Geflügelmehl kann immer minderwertiger sein ( was es in der Regelauch ist sonst könnten sie es G.fleischmehl nennen.

Dieninghoff
09.03.2005, 18:58
Hallo LaFi,

Du kannst bedenkenlos ein Futter mit 18% Rohprotein füttern.

Gruß Dieninghoff

MB79
09.03.2005, 22:08
Dismal habe ich drauf geachtet und bei dem Timberwolf ist sogar 50% fleisch drin.!Ich teste mal....obwohl es ja echt ne ecke teuer ist...aber was tut man nicht alles für sein Kötertier!
Das beste ist gerade gut genug für ihn!!:D

ChristineG
10.03.2005, 11:35
Ganz ehrlich, ich finde, wenn man sich einen Hund anschafft, dann muss man ihm auch das Beste zukommen lassen.;)
Aber Du hast schon Recht, unsere Wuffels sind nicht immer billig.

maureen
10.03.2005, 13:21
Ich verfolge interessiert eure disskusion weil ich auch grad ein problem mit Eiweißgehalten im futter hab.Ich hab zwei sehr aktive hunde (Parson russell Terrier u. pointer) - der pointer ist ein zappelphillip - die hündin macht 3x die woche ausbildung bzw. agi. Beide hunde sind sehr schlank, benötigen grundsätzlich mehr trofu als empfohlen um nciht abzunehmen. Zur zeit gebe ich Timberwolf Dakota - jetzt hat mich eure disskusion dazu angeregt ein futter mit weniger Rohprotein zu geben (Solid gold Milllenia) da meine hunde auch angefangen haben kot zu fressen ( siehe anderer Thread) u. ich rausbekommen habe das das von Eiweißüberschuß kommen kann - meine Frage: bei weniger Protein - muß ich dann mehr fett füttern das sie in Figur bleiben u. genug energie haben?

ChristineG
10.03.2005, 14:20
Also ganz ehrlich, ich weiß nicht ob das am Eiweißüberschuss liegt.
Wenn ein Hund Rohfleisch bekommt, ist das auch sehr viel Eiweiss und meine Hündin frisst seitdem gerade keinen Kot mehr.

MB79
18.03.2005, 19:08
Heute kam das Timberwolf an!!Voll klasse.....er braucht davon nur noch die HÄLFTE als bisher und hat nicht mal alles gepackt!Obwohl ich es mit seinem alten Futter gemischt habe....
Werde ihn mal weiter beobachten ob er jetzt vielleicht keine Möhrchen mehr braucht um ein glänzendes Fell zu haben....

ChristineG
23.03.2005, 17:40
Hi Marion,
danke für Deine Mail, hat mich sehr gefreut.
Kann Dir aber leider keine zurücksenden, deshalb auf diesem Weg.;)

MB79
26.03.2005, 15:56
Ja stimmt....das habe ich ausgestellt....weiß auch nicht warum!
Nochmal danke für deine liebe Beratung!Und weißt du noch was...er bekommt jetzt jeden Abend nach dem letzten Spaziergang ein Bay-o-pet Kausstreifen für seine Zahnpflege!
Oder ist das überflüssig?

ChristineG
26.03.2005, 18:14
Ne, finde das ok, wobei ich mehr auf Naturprodukte stehe.
Z.B. Strossen oder Rinderohren.
Schau doch mal hier: http://www.lunderland.de

MB79
27.03.2005, 13:11
Sehe ich eigentlich auch so...aber ich habe schon Pansen, Schweineohren und sowas und so ausprobiert und mein kleiner bekommt davon Durchfall und Bauchweh....
Also nix gut:0( leider!

ChristineG
27.03.2005, 14:25
Ich würde auch nicht gerade mit Pansen und Schweineohren anfangen.
Schweineohren verträgt meine Hündin auch nicht, sind zu fett oder so.
Pansen führt bei einigen Hunde zu Durchfällen.
Mein Hund ist ja auch sehr empfindlich und deshalb habe ich mit Rinderohren angefangen. Natürlich nicht gleich ein ganzes, sondern nur ein bißchen knabbern lassen und dann weggenommen. Mitlerweile ist es kein Problem mehr.
Was auch gut vertragen wird ist z.B. Strauß.
Gibt es auch hier bei Zooplus.

Dandy
05.04.2005, 12:08
Ich finde das Thema richtig informativ.Wir haben auch einen Welpen (Tibet Terrier 4 Monate) und sind immer noch nach einer guten Trockenfuttersorte auf der Suche.
Bis jetzt hatte er Bosch (beim Züchter), Eukanuba nicht so gerne gefressen und jetzt Royal Canin-frisst aber nur wenn man ihm Rinti dazu mischt.Durch eure Beiträge habe ich auch erfahren,dass der Proteingehalt nicht zu hoch sein kann...bei Royal Canin sind es 32%!
Ich habe also weiter gesucht.
Und zwei gefunden

1.Innova Dog Puppy-soll es aber ab Sommer nicht mehr zu kaufen sein?!
2.California Natural Dog Puppy

Zusammensetzung:
Lammfleisch, brauner Reis, Sonnenblumenöl (konserviert mit Vit. E), Reis, dl-Alpha Tocopherol (Vit. E), Kaliumchlorid, Cholinchlorid, Kalziumkarbonat, Zinkproteinat, Eisenproteinat, Betacarotin, Niacin, Calciumpantothenat, Kupferproteinat, Manganproteinat, Thiamin Mononitrat, Pyridoxin Hydrochlorid, Riboflavin, Vitamin D3, Vitamin B12, Folsäure, Jod, Biotin

Analyse je kg:
Rohprotein 26%, Rohfett 16%, Rohfaser 2,50%, Rohasche 8,83%, Kohlenhydrate 36,17%, Kalzium 1,25%, Phosphor 1,04%, Magnesium 0,12%, Biotin 1,10mg, Chlorid 0,85%, Feuchtigkeit 9,50%, Kalium 0,79%, Vitamin B2 (Riboflavin) 10,70mg, Vitamin C (Ascorbinsäure) 300mg, Vitamin D3 1409iU, Vitamin E (Tocopherole) 201mg, Vitamin K1 0,91mg, Energie 4250 kcal/kg

Kennt denn jemand von Euch diese Futtersorten und hat Erfahrung damit?!Und was haltet Ihr von der Zusammensetztung?

Grüsse
Dandy

ChristineG
05.04.2005, 12:15
Ich finde beide Futter gut.
Innova hätte ich wohl auch gefüttert, wäre ich beim Trofu geblieben.

Dandy
06.04.2005, 16:22
Ooooooooo man ooooooooooooo man...die ganze Suche um sonst:(
Nach dem ich mich schlau gemacht habe ,heisst es jetzt ,dass sowohl Innova wie auch California Natural ,ob Sommer nicht mehr erhältlich sein werden.
Also brauche ich wieder eine Alternative.Jetzt habe ich echt keine Ahnung mehr welches Futter richtig gut ist.
Solid-hat zwar Welpenfutter aber nur für grosse Rassen oder Aktive Hunde...Timberwolf-gar kein Welpenfutter...bei Nutro hab ich was gefunden....aber was meint Ihr?????

Zur Zeit kriegt er Royal -er frisst das Futter sehr ungerne...nur mit wenn ich etwas dazu mische wrid es angerührt:(

Dandy
06.04.2005, 16:25
Aus lauter Frust wiederhole ich mich....über Royal und rinti habe ich ja schon geschrieben:man: :man:

SabineK
07.04.2005, 14:08
[i]Also brauche ich wieder eine Alternative.Jetzt habe ich echt keine Ahnung mehr welches Futter richtig gut ist.
Solid-hat zwar Welpenfutter aber nur für grosse Rassen oder Aktive Hunde...Timberwolf-gar kein Welpenfutter...bei Nutro hab ich was gefunden....aber was meint Ihr?????

[/B]

natürlich kannst Du Timberwolf oder Solid Gold Wolfcup füttern, lass Dich von der Werbung nicht zu sehr verunsichern. Timberwolf hat ideale Analysewerte für einen Welpen! Solid Gold Wolfcup ist deswegen für grosse Welpen gedacht, weil es "nur" 26% Rohprotein hat aber das ist in jedem Fall genug, zumal Dein Hund schon 4 Monate alt ist. Die beiden Sorten sind sehr viel hochwertiger als Royal Canin und Du kannst sie bedenkenlos füttern.

LG
Sabine