PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brauch Hilfe bei Erziehung



Sweety1
12.02.2005, 14:06
Hi

Ich habe eine 3,5 Jährige Haflingerstute die ich gerade einreite. Am Anfang war sie sehr brav. Aber seit einiger Zeit macht sie was sie wil!!. Sie lässt sich von niemanden mehr führen, rennt alles über den Haufen (Durch den Stromzaun auf der Koppel usw.) und beim reiten buckelt sie ununterbrochen. Ich habe es schon mit Bodenarbeit versucht, klappte aber nur am Anfang. Ich weiß nicht mehr was ich noch machen soll!! Ich habe sie im Moment nicht unterkontrolle. Könnt ihr mir Tipps geben was ich noch machen soll. Wäre sehr froh, denn so kanns nicht weitergehen.Lg:(

Martje
12.02.2005, 17:03
Hi Sweety,

frage Dich als erstes, was will Deine Stute Dir sagen? Ist sie vielleicht überfordert? Wie lange arbeitest Du am Stück mit ihr? Ein Pferd kann sich nicht länger als 15min konzentieren. Bedenke das. Und für ein junges Tier sind 15min eine verdammt lange Zeit.
Vielleicht versteht sie Deine Komandos nicht. Vielleicht sagtst Du per Körpersprache etwas anderes als das, was Du meinst :?:

Welche Bodenarbeit machst Du? Da gibt es enorm viel.

Ich bin seit einiger Zeit Michael Geitner Fan und kann Dir seine Bücher empfehlen.
Sie heißen: Be Strict - Denken wie ein Pferd , oder Be strict - im Sattel.

Ich hoffe, ich nerve die anderen Foris nicht mit dem Geitner, aber er bescheibt das Verhalten des Pferdes von Grund auf. Er klärt Fragen, wieso ein Pferd so oder so reagiert.

Arbeitetest Du alleine oder hast Du einen Trainer an der Deiner Seite. Als "Einzelkämpfer" oder als jmd mit "Halbwissen" halte ich es für nicht gut, ein Pferd einzureiten. Ich möchte Dir bestimmt nichts unterstellen, verstehe mich nicht falsch ;)

Ich glaube, es gibt derbe Kommunikationsprobleme zwischen Euch. Deine Stute möchte Dir was sagen!!!!!! Höre zu, beobachte sie und hole Dir professionelle Hilfe!!!!!

Du sagst, sie macht was sie will. Und was sagt es Dir? Sie kann Dir nicht vertrauen und trifft selbständig Entscheidungen. Ich nehme ganz stark an, dass sie Dich vorher fragt, ob sie dieses oder jenes machen darf, aber Du scheinst sie nicht zu vestehen und reagierst nicht. Dann entscheidet sie natürlich alleine. Pferde brauchen uns Menschen nicht.

Beim Reiten buckelt sie ununterbrochen? Vielleicht hat sie Schmerzen? Passt der Sattel nicht? Sitzt die Trense zu eng? Hat sie gelernt, dass nach dem Bocken Feierabend ist? Klar, dann macht sie das immer wieder. Aber prüfe bitte, ob etwas mit dem Sattel ist...

Du möchtest Tipps? Gehe zu ihr, lege ihr das Halfter an, lobe sie, mache das Halfter wieder ab und gehe nach Hause.
Wenn sie sich das Halfter gerne umlegen läßt, dann führe sie zum Putzplatz und putze sie. Bringe sie danach wieder auf die Koppel. Du musst wieder von vorne anfangen. Überfordere sie nicht.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Liebe Grüße, Martje :cu:

Martje
12.02.2005, 18:11
Mensch, das wichtigste habe natürlich vergessen :man:

Wenn Du mit Deiner Stute irgendwas übst, dann beende das Training mit einem Erfolgserlebnis :cu:

Sweety1
14.02.2005, 10:17
Hi

Danke für deine Antwort. Ich arbeitete nie länger als 10 Minuten mit ihr und höre immer mit einem Erfolgserlbnis für sie auf. Wenn sie buckelt ist nicht sofort feierabend. Bodenarbeit mache ich nach Pat Parelli (die 7 Spiele). Das Halfter lässt sich ohnen Probelme rauf tun. Zur Zeit übe ich auch nur dasFühren am Halfter für 1-2 Minuten und bringe sie danach wieder in die Box. Ich hab wieder von vorne begonnen, versuche ihr Vertrauen zu gewinnen.Auf die Koppel kann ich sie zur Zeit nicht lassen, weil es beim uns im Stall zurzeit keine Koppel gibt. Sie hat nämlich den Zaun kaputt gemacht, aber ich lasse sie täglich mit 2 anderen Pferden auf dem Reitplatz frei laufen. Kann es damit Zusammenhängen, dass ich jetzt längere Zeit nicht selber mit ihr gearbeitet habe (war nach einem Unfall längere Zeit außer gefecht). Kann es sein das sie mich erst wieder kennen lernen muss? Ich habe keine Ausgebildeten Trainer der mir hilft, nur eine ehemalige Reitlehrerin, die aber schon mehrere Pferde eingeritten hat (hat es aber nicht gelernt!).Die arbeitet auch ab und zu mit ihr. Werd mir jetzt wieder mehr Zeit für Sie nehmen und wieder von vorne beginnen und sie genau beoabchten. Lg
:cu:

Martje
14.02.2005, 11:18
Hört sich doch ganz gut an. Immer Schritt für Schritt, dann wird es auch. Hast Du Deinen Sattel mal untersuchen lassen?

Gruß, Martje

Sweety1
22.02.2005, 10:24
Hi

Nein habe den Sattel noch nicht kontrollieren lassen, werde ich aber demnächst machen!! Es geht auch schon wieder viel besser mit ihr. War schon wieder ausreiten mit ihr, da war sie super brav. Beim longieren hattest du recht, hab zu wenig auf meine Körperhaltung geachetet! Funktioniert schon besser. Werd mir das Buch auch noch besorgen.
Lg:cu:

Martje
22.02.2005, 11:32
Das freut mich zu hören. Weiter so!!!

Dir wird das Buch bestimmt gefallen. Gruß, Martje:cu: