PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : schon wieder Eier gelegt



coll
05.02.2005, 11:20
Habe zwei Wellis,die ohne Nistkasten einfach Eier in den Käfig gelegt haben..die ersten Wellis sind jetzt gross und ich habe sie auch behalten,weil ich ja auch gar keine Zuchtgenehmigung hab.Jetzt fängt das Weibchen wieder an Eier zu legen.Ich möchte dies nicht!!Zumal das Weibchen jetzt so zickig ist und von den anderen getrennt werden muss.Wie oft werden die beiden noch Nachwuchs machen?Möchte die beiden jetzt trennen,weil ich kein Lust mehr auf Nachwuchs hab.Habe schon Plastikeier bestellt,also ausbrüten lassen lass ich sie auf keinen Fall.HILFE!

Pi-Shu
07.02.2005, 19:50
Hallo.

Zum ersten hast du dich damit schon Strafbar gemacht, weil du das erste mal deine Wellis hast Brüten lassen. Du hättest dies sofort dem zuständigen Amtstierarzt melden müssen, damit der dir diesen Nachwuchs als "Ausnahme" bestätigen hätte können. Diese Nachzucht ist illegal, aber das weist du ja. Aber es ist ja nun mal passiert und darf kein zweites mal passieren.

Nimm die gelegten Eier am besten sofort aus dem Käfig und tausche sie gegen Plastikeier aus. Wenn du diese noch nicht hast dann nimm die Eier und koche sie ab und leg sie dann wieder rein in den Käfig. Mit dem Weibchen würde ich dann auf jeden fall mal zu einem Vogelkundigen Tierarzt gehen und sie durchchecken lassen, denn "normal" ist es nicht dass sie einfach so Eier in den Käfig legt. Die Eiproduktion wird normalerweise erst durch die dunkelheit in einem Nistkasten ausgelöst oder wenn das Weibchen beim Freiflug eine dunkle Ecke findet und dort ihr Gelege platziert.

Vielleicht solltest du den Käfigstandort wechseln. Stelle ihn an den hellsten platz, vielleicht hilft das, die Brutlust deines Weibchens zu lindern. Aber zu einem Vogelkundigen Tierarzt musst du gehen und es ihm Schildern, denn sonst wird die Henne immer wieder versuchen Eier legen und dass ist ja auch nicht gerade gut für sie. Es kann ja auch mal ein Ei stecken bleiben (Legenot) und daran kann sie sterben wenn es nicht sofort von einem Tierarzt entfernt wird.

Also, ab mit der kleinen zum Tierarzt. Vielleicht kann der ihr was geben was ihre Brutlust ein wenig eindemmt.

Sandra1980
07.02.2005, 19:57
Huch...
So gleich?

Einmal NAchwuchs - den man ja ncihtmal verkauft ist strafbar?

Und wie sehr strafbar?

Uiuiui...
Und wir hatten unseren wellisvor langer Zeit sogar mal einen Brutkasten gekauft... wurde aber trotzdem nichts...

Pi-Shu
08.02.2005, 10:02
Original geschrieben von Sandra1980

Einmal Nachwuchs - den man ja nichtmal verkauft ist strafbar?

Und wie sehr strafbar?


Hallo.

Die Zuchtgenehmigung ist in Deutschland Pflicht wenn man seine Wellis Nachwuchs aufziehehn lassen will.

Wenn man ohne Zuchtgenehmigung seine Wellis Brüten lässt und sie die Küken großziehen lässt sind diese Küken Illegal und Illegale Wellis dürfen nicht verkauft oder verschenkt werden. Wie schon gesagt, sollte es einmal doch passieren, muss man dies dem zuständigen Amtstierarzt melden, er wird dann diese Brut höchstwahrscheinlich als "Ausnahme" durchgehen lassen.

Ohne vorlage einer solche n Zuchtgenehmigung bekommt man ja auch keine Ringe, und da Wellensittiche ja zu den Papageienvögeln gehöhren, besteht für diese in Deutschland Ringpflicht. Jeder Welli ohne Ring stammt somit aus einer nicht Amtstierärztlich überwachten Zucht und ist Illegal.

Jedes Gelege das ohne Zuchtgenehmigung ausgebrütet wird, egal ob es das erste mal ist und aus Unwissenheit geschieht ist Illegal und wird hier bei uns in Deutschland mit saftigen Geldstrafen bestraft.

coll
08.02.2005, 14:54
Jetzt bin ich schlauer-hatte gelesen,das man eine Brut in meinem Fall behalten darf ohne Genehmigung ,wenn man sie nicht an dritte weitergibt...mhmm...jetzt legt sie schon wieder Eier einfach so in den Käfig.(wieso ausgerechnet meine?),aber ich leg sie zum absterben ins Gefrierfach und geb sie ihr wieder.Wie kann man es denn beeinflussen,das sie aufhören zu brüten?Andere Frage:Paaren sich Vögel nur zum Brutzweck oder auch zum Spass...wie die Menschen?

coll
08.02.2005, 15:00
Ich nochmal:Der Käfig steht schon am Fenster.Ohmann!Wollte die beiden schon trennen,aber sie sind so verliebt-darf man nich machen.Meinst soll wirklich zum TA gehen?Meiner meinte,die beiden würden sich sehr wohl fühlen und ich würde sehr abwechslungsreich füttern.

Chestnut
08.02.2005, 16:02
Original geschrieben von coll
und ich würde sehr abwechslungsreich füttern. [/B]

Hi Coll,

vielleicht liegt ja da das "Problem".

Wellis sind von Natur aus kleine Nomaden und brüten nur dann, wenn es gute Lebensbedingungen (Klima, Futter, Wasser usw.) gibt. In Australien ist das vielleicht 2 oder 3 mal im Jahr der Fall. Bei uns zu Hause leben die Wellis aber quasi ständig im Schlaraffenland und werden schnell mal brutlustig, wenn sie von der einen oder anderen gesunden Leckerei zu viel oder zu oft etwas bekommen. Soweit ich weiss, gehören Eifutter oder Keimfutter dazu. Das sollte man deshalb nicht zu oft geben.
Was fütterst du denn ? Vielleicht ist es ja ab und zu etwas zuviel des guten ...

Ein Tierarztbesuch kann sicher auch nicht schaden. Allerdings halte ich nicht viel von Antitriebmiteln, Hormonen usw.
Wenn es nicht an den Haltungsbedingungen liegt, dass die zwei brüten, dann würde ich der Natur ihren freien Lauf lassen und sie halt brüten lassen, wenn es sie glükclich macht.
D.h. du müsstest dir eine Züchtergenehmnigung besorgen oder die zwei Turteltauben zu einem anderem Züchjter geben, wo sie es gut haben.

Aber vieleicht wartest du erstmal ab, wie das mit den Plastikeiern klappt. Kann sein, dass die Henne dadruch für eine Weile die Lust am brüten verliert.

Zu deiner Frage mit dem paaren. Ich denke, sie machen es auch, weil es ihnen Spass macht. Meine Wellis haben zwar noch nie gebrütet, tun ES aber trotzdem regelmäßig mit sichtlichem Vergnügen ;)

Pi-Shu
08.02.2005, 16:04
Hallo.

Wellis paaren sich auch nur so zum Spaß und weil sie sich wohl fühlen.

Bei meinen 4 kann ich das auch fast täglich beobachten dass sie sich mehrmals Paaren. :D Aber das dein Weibchen ihre Eier einfach auf den Käfigboden legt ist komisch, so etwas kommt nur sehr, sehr selten vor.

Wie gesagt, dass sie sich paaren macht nichts. Die Produktion Eiproduktion wird normalerweise erst duch die Dunkelheit ausgelöst, wie sie in einem Nistkasten herrscht.

Ich denke, du kannst die Eier auch ruhig rausnehmen aus dem Käfig, denn am Boden wird sie ja eh nicht brüten. Oder wie habt ihr das mit den ersten Eiern gemacht?

Du solltest aber mal das Zimmer nach dunklen Ecken absuchen, denn Wellis legen wie gesagt nur Eier, wenn sie längere Zeit im dunklen waren.

Was futtern denn deine Wellis? Gibst du ihnen Eifutter?

Wenn ja würde ich das weglassen denn durch das Ei wird beim Weibchen die Brutlust noch verstärkt und ich würd darauf achten, dass die Wellis so lange wie möglich im Helen sind. Gerade jetzt wo es immer noch Abends so früh dunkel wird.

Und zur sicherheit, wenn du eine Sepia Schale im Käfig hast, dann würde ich diese entfernen, denn sie steht im Verdacht Legenot zu verursachen.

coll
08.02.2005, 19:16
Der Käfig steht direkt am Fenster,sehr hell,aber nicht sonnig,denn die mögen sie ja nicht.Ich kann nich sagen,welches Futter ich verwende,denn mal Trill,mal NO-NAME Produkt,und davon immer verschiedene Sorten.Im Sommer bekommen sie regelmässig frisches
Grün jeglicher Art und ab und zu ne Knabber- oder Hirsestange.Achja,natürlich auch Obst....
Die Eier die sie legt,bebrütet sie auch-er füttert sie und sie kommt nur zum fliegen oder so mal ab und zu von den Eiern herunter.Gestern hat sie Nr.3 gelegt,aber ich hatte sie über Nacht in der Gefriertruhe,habe Hoffnung das sie keine Brutlust mehr hat,wenn daraus diesmal nix wird.

Schimmelchen82
09.02.2005, 13:32
Huhuchen,
hoffe hier kann mir jemand helfen.
Geht bei mir zwar nich um en Wellensittich, hab aber au en Problem wegen den Eier legen bei meinem Nymphensittich.
Sie legt immerzu Eier, dieses Jahr hat sie schon 7 Stk gelegt. En Partner hat sie auch nicht.
Das ist doch nicht mehr normal oder?
Es passiert allerdings immer wenn ich bei meinen Schwiegereltern war oder immer wenn ich da bin.
Hab sie ja zu meinen Schwiegereltern gegeben als ich noch schwanger war, fand das nich so gut wenn da en Vogel bei is. Und jetzt lass ich sie auch noch etwas da wegen meinem Kind.
Kann es vielleicht damit etwas zu tun haben das sie sich so verhält?
Ich mach mir echt Sorgen deswegen. :confused:

Lilly2004
02.03.2005, 17:31
Hallöchen,

ich habe gerade genau das gleiche Problem. Meine beiden Hühner sind auch so glücklich ;) mit ihren Hähnen, daß BEIDE Eier auf den Boden legen. Die eine Henne ist mittlerweile so aggressiv, daß die andere eine blutige Nase und ein ramponiertes Auge hat. Wir haben jetzt eine (Papp-)Trennwand in den Käfig gemacht, damit die Weiber nicht so aufeinander losgehen. Die Männer sind da schon intelligenter: die krabbeln unter der Trennwand durch und besuchen sich gegenseitig (und streiten dann natürlich auch ein bischen um die Gunst der Mädels). Also von Ruhe ist keine Spur. Unser Futter ist eigentlichauch nicht zu reichhaltig und der Käfig steht neben dem Fenster. Also so viele unnormale Hennen kann es doch gar nicht geben oder? Ich kann mir das eigentlich nur damit erklären, daß es um die Weihnachtszeit bei uns im Wohnzimmer relativ dunkel war. Da war halt immer nur Schummerbeleuchtung aus Kerzen und Lichterketten. Ansonsten verstehe ich das alles auch nicht.
Unsere Tierärztin fand das übrigens nicht sonderlich unnormal und die kennt sich eigentlich ganz gut damit aus.
Unser Futterhändler (der auch selber züchtet) meinte, ich sollte sie einfach brüten lassen. Den Nachwuchs köntte ich ihm bringen. Und das mit der Zuchtgenehmigung würde eh keinen interessieren da es die Papageienkrankheit nicht mehr geben würde!!! Ich hab erst gedacht, der will mich auf den Arm nehmen, aber er meinte es tatsächlich ernst! Kaum zu glauben, oder?
Viele Grüße
Nicole

coll
03.03.2005, 11:19
Mein TA hat es noch nicht so oft erlebt,ab und zu,das ein Welli im Käfig brütet.Da das jetzt schon das 2mal ist,kurz hintereinander,soll ich es für einige Zeit auf Körnerfutter beschränken und EXTRAS etwas besonderes sein lassen.In der Natur würden sie auch nur dann brüten,wenn eine Futterstelle gerade optimale Bedingungen bietet.Zudem kommt die Dunkelheit,welche bei dir eine Rolle gespielt haben könnte...das mit der Genehmigung würde ich nich so überall herumerzählen..kannst mal an den falschen geraten,der dich anschwärzt und dann wirds nich billig.

Lilly2004
03.03.2005, 13:22
Hallöchen,

ich wollte damit nicht sagen, daß ich meine Viererbande brüten lasse. Ich biete ihnen keine Nistmöglichkeit und habe auch das Futter auf Körner reduziert. Knabberzeugs kriegen die vier auch nur höchst selten. Also, ich versuche so gut wie möglich den Kleinen die Brutlust uninteressant zu machen. Ich habe die Eier auch abgekocht und sie dann in den Käfig zurückgelegt. Im Moment haben die kein Interesse mehr an den Eiern. Ich wüßte auch nicht wohin mit dem Nachwuchs.
Ich wollte mit dem Beitrag eigentlich nur ausdrücken, wie entsetzt ich über die Aussage des Händlers war. Ich verstehe nur nicht, warum der gute Mann mitten im Industrigebiet eine relativ große Voliere hat und sämtliche Nachzuchten OHNE Ring verkaufen kann. Unser Ordnungsamt scheint das jedenfalls nicht zu interessieren.
Entschuldige bitte, wenn ich falsch rübergekommen bin. Das sollte keine Aufforderung sein, illegal zu züchten!
Viele Grüße
Nicole

coll
04.03.2005, 12:10
Ne,hab ja gemerkt,das Du Dich über seine Aussage selber gewundert hast.Keine Sorge!Nur der "Züchter "bräuchte mal von irgendwoher ne Abreibung!!!so,gruss Nicole

Chestnut
08.03.2005, 15:21
Hallo,

die Papageienkrankheit ist zwar selten, aber trotzdem werden jedes Jahr um die 300 neue Fälle gemeldet. Die Dunkelziffer liegt wahrscheinlich noch deutlich höher. Würden alle Züchter so denken, wie dieser eine Händler, dann würde es wohl bis zur nächsten Psittakosewelle nicht lange dauern.
Übrigens kann sich auch der Mensch mit Psittakose anstecken und daran sterben, wenn er nicht rechtzeitig behandelt wird.

@Lilly2004: Melde den Händler doch mal beim Amtstierarzt, d.h. beim örtlichen Veterinäramt. Der MUSS dem ganzen nachgehen. Kann sein, dass sich das Ordnungsamt dafür nicht verantwortlich gefühlt hat.