PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sabine



thaikatze
02.02.2005, 17:10
Ich weiß, dass einige von euch Sabine (Bima) kennen - teilweise hier vom Forum, andere wieder von den Stammtischtreffen.

Sabine ist gestern gestorben :0( :0( .
Vorgestern hatte ich noch mit ihr telefoniert, sie wollte uns im Frühjahr wieder besuchen kommen. Ich kann einfach nicht glauben, dass ich sie nie wiedersehen werde, nie wieder mit ihr telefoniere, nie wieder mit ihr maile :0( :0( :0(
Ich finde keine Worte, um die Traurigkeit auszudrücken, die ich empfinde, ich könnte nur weinen :0( :0(

Biene, ich bin froh, dass wir uns kennen gelernt haben. Du wirst mir so fehlen!

eine völlig fassungslose und traurige

Monika

Gabi
02.02.2005, 19:31
Wie bitte???? Ja, ich kenn sie noch aus früheren Forumzeiten...

Das ist ja schrecklich, Monika...sie war noch so jung :0(
Was ist passiert? Ein Unfall??

Gabi
02.02.2005, 19:39
Jetzt fallen mir wieder so einige Dinge ein...hab grad noch ein Foto von ihr auf meiner HP gefunden von unserem Treffen in Essen...und dann war da ihr Spanienkater, wo wir einen Namen gesucht haben...Es ist echt unfassbar :(

thaikatze
02.02.2005, 22:29
Ja Gabi es ist wirklich schrecklich. Manchmal wäre es schön, wenn man die Zeit zurückdrehen könnte. Sie hatte eine Lungenembolie.

Ganz oft, wenn wir gesprochen haben, hat Biene gesagt, dass ich sie praktisch mit der Nase auf Mio gestoßen hätte und wie froh und glücklich sie ist, dass sie ihn hat. Sie hat sich auch ganz doll bei der Luna-Hilfe engagiert.

Ich hatte schon überlegt, was ich ihr zum Geburtstag schenken könnte......:0(. Es ist einfach nur furchtbar:0( :0( .

Wheatenmummy39
02.02.2005, 22:31
OH MANN,


das darf nicht wahr sein. Ich kannte Bima auch noch von hier, gerne habe ich mit ihr getelt.

Es macht mich sprachlos und traurig.

:0( :0( :0( :0(

Dumpfi
02.02.2005, 22:32
:0( :0(
Monika und alle, die Sabine vermissen, fühlt Euch ganz lieb in den Arm genommen. Es ist einfach schrecklich, gerade wenn ein noch junger Mensch so plötzlich aus dem Leben gerissen wird.

Berglöwe
02.02.2005, 22:45
ich kann mich auch noch an frühere Beiträge von Bima erinnern.

Ich hab nochmal in Bima ihrem Profil nachgeschaut, sie war erst 34 Jahre jung :0(

Monika, ich bin jetzt auch über diese traurige Nachricht von dir total geschockt und weiß gar nicht was ich sagen oder schreiben soll :(

Mein Gott, wie furchtbar grausam doch das Leben sein kann:0(

Monika fühlt dich ganz lieb umarmt :hug:

thaikatze
02.02.2005, 22:56
Da kann man auch nichts sagen - man ist einfach nur zutiefst erschüttert, traurig und fassungslos.
Noch viel schlimmer muß es für ihre Familie und ihren Mann sein

Svenni
03.02.2005, 08:40
Erst 34?
Ich habe sie zwar nicht gekannt, aber ich finde es immer ganz schrecklich wenn jemand so plötzlich und unerwartet von uns geht. :0(

shiela
03.02.2005, 14:36
Ich bin zutiefst erschüttert. So jung aus dem Leben gerissen. Ich kann mich auch noch an Bima erinnern.

Bin völlig geschockt und mir fehlen die Worte :(

Merline
03.02.2005, 15:34
Ich habe Bima in Kassel kennengelernt..
Ein so lieber und fröhlicher Mensch soll nun nicht mehr bei uns sein ? :0( :0(
Es ist unfaßbar und ich wünsche der ganzen Familie viel Kraft.

riekchen60
03.02.2005, 17:37
Ich kann es gar nicht glauben!!!:0( :0( :0(
Wie kann das denn sein??????
Auch ich kannte Sabine persönlich, wir trafen uns in unregelmäßigen Abständen in kleiner Runde, um über unsere Fellkneule zu quatschen.
Ich bin zutiefst geschockt!


Sabine, du wirst uns fehlen!!!! :0( :0( :0(

Wonda
03.02.2005, 20:41
Leider kannte ich Sie nicht, aber bin auch tief getroffen das ein so junger Mensch so plötzlich gehen muß.
Oft die Menschen die viel gutes getan haben....

Gruß,
Andrea

RotFuchs
03.02.2005, 20:47
Ich meine auch, mich an Sie hier im Chat errinnern zu können.
Sie war doch so krank, das steht ja auch in Ihrem Profil.
Habe gerade nochmal geschaut, nicht das ich da etwas verwechselt habe.
Mit dieser Diagnose weiß man leider, das man nicht sehr alt wird.
Da Sie so lange nicht mehr im Forum war, kann man nur hoffen, das Sie die letzten Monate nicht so schlimm mit Ihrer Krankheit zu kämpfen hatte, sondern das es schnell gegangen ist.
Versteht das bitte nicht falsch.
Aber in so einem Fall kann man jedem nur einen schnellen Tod wünschen.

Sie hat es nun geschafft, daran sollten wir denken.
Sie wird keine Schmerzen und kein Leid mehr erleben müssen.

Unsere Gedanken sollten nun besonders Ihrer Familie gelten und Ihren Knödeln, die hoffentlich bei Ihrem Mann bleiben können.

:0(

BineXX
03.02.2005, 22:11
Ich bin total geschockt !!!! :0( Mensch, in dem Alter !!!
Ich kannte sie leider nicht persönlich aber trotzdem finde ich es sehr sehr schade wenn jemand so früh gehen muss. Ich hoffe das für Ihre Miezen gesorgt ist, oder ??

:0(

Steffi-Anna
04.02.2005, 13:31
:0( :0(

Ich habe diesen Beitrag am Anfang meiner Mittagspause heute gelesen und hatte keinen Hunger mehr......

Sabine war bis Mitte letzten Jahres bei uns im Stammtisch.....danach habe ich nichts mehr von ihr gehört.....

Bin ich total geschockt. Habe eben die anderen aus unserem Stammtisch angerufen.....wir werden uns (denke ich) zusammentun und etwas für ihren Mann machen. Er und ihre Eltern) werden jetzt eine harte Zeit durchmachen.

Sabine war schon sehr lange krank, aber das Sabine an einer Lungenembolie stirbt, damit habe ich nicht gerechnet.....

:0( :0(

Steffi-Anna
04.02.2005, 13:32
Ich bin mir sicher, dass sich Sabines Mann um die Katzen kümmern wird...........

thaikatze
04.02.2005, 16:53
Natürlich bleiben die Miezen bei ihrem Mann!

@ Rotfuchs: es hatte nichts mit ihrer Krankheit zu tun, dass war soweit alles okay.

Sie hatte sich für die kommende Zeit soviel vorgenommen, soviele Pläne gemacht......:0( :0(

RotFuchs
04.02.2005, 21:23
Jetzt sag nicht, Sie hatte so seine böse Krankheit (hat eine Freundin von mir nämlich auch) und dann ist Sie in dem Alter an etwas anderem verstorben?

Ich hatte angenommen, die Lungenembolie sei dadurch irgendwie ausgelöst worden.

Du schreibst, Du hast einen Tag vorher noch mit Ihr telefoniert.
Ging es Ihr denn nicht gut?

Wenn man das hört, dann kann man ja eigentlich nur hoffen, das Sie einen schnellen, schmerzfreien Tod hatte, das Sie nicht lange leiden mußte.

Find ich schön, das Ihr Euch vom Stammtisch zusammen tun wollt.

Wie traurig das doch alles ist, und wie ungerecht.

thaikatze
04.02.2005, 23:15
Doch Britta, genau das - mit ihrer Krankheit hätte sie prima noch viele, viele lange Jahre leben können. Die Lungenembolie ist nicht durch ihre Krankheit ausgelöst worden und ihr ging es am Tag davor richtig, richtig gut.
Das macht es ja so unfaßbar und tragisch

RotFuchs
05.02.2005, 11:03
Da wird einem richtig schlecht, wann man das ließt.

So unerwartet, so plötzlich und vorallem, so sinnlos........

Wie müßt Ihr Euch jetzt fühlen, die Sabine gekannt haben.

Vorallem Dir muß es ja ziemlich an die Nieren gehen, wenn Du einen Tag vorher noch mit Ihr gesprochen hast.

Da merkt man wieder, wie gut es einem doch geht, auch wenn man meint, das man unmengen an Probleme hat und kleine Wehwechen.

Grizabella
05.02.2005, 16:40
Liebe Monika,

Ich kannte Sabine nicht, aber es erschüttert mich, dass so ein junger und noch dazu fröhlicher Mensch so plötzlich gehen muss, wobei, wie ich hoffe, das "Plötzliche" für Sabine selbst besser gewesen sein wird.

Wenn unsere älteren Lieben sich aus dem Leben davonmachen, ist das schon unfassbar genug, aber man begreift es nicht bei so jungen Menschen.

Mein Mitgefühl ist bei ihrer Familie, ihren Tieren und bei allen, die sie vermissen. Ich denke, sie kann es auch fühlen, wie sehr sie vermisst wird.

Traurige Grüße!

Brezel
06.02.2005, 10:31
Liebe Foris,
ich habe mich in den letzten Monaten hier ziemlich rar gemacht, aber jetzt möchte ich Euch doch ein paar Zeilen schreiben.

Ich habe Bine kennengelernt, als ich bei ihnen die Vorkontrolle für die Ankunft von Mio gemacht habe und kann von Herzen sagen, dass ich selten einen aufrichtigeren Menschen kennengelernt habe.
Sie ist tapfer mit ihrer Krankheit umgegangen und jetzt, wo das Gröbste überstanden schien, hat ihr Körper ihr einen Strich durch ihre Pläne gemacht.

Ihre Abschiednahme war ganz in ihrem Sinne: ganz untraditionell, mit Bildern von ihr und ihren Katzen, die sie über alles geliebt hat und mit der Möglichkeit, sich ganz persönlich von ihr zu verabschieden.

Sie hätte keine große Szene mit teuren Blumen etc. gewollt, also haben wir alle nur einzelne weiße Rosen oder Frühlingsblumen gebracht.

Wenn Ihr etwas zu ihrem Andenken tun wollt: bitte unterstützt die Luna-Hilfe! Das lag ihr sehr am Herzen und sie hat sich mit aller Kraft dafür engagiert.
Ihre Familie hat alle Bekannten, Verwandten und Arbeitskollegen gebeten, statt Blumen eine kleine Spende an Claudia`s Projekt zu schicken, darüber hätte Bine sich am meisten gefreut.

Infos unter http://www.luna-hilfe.de

Alle, die um Bine trauern, mögen sich bitte herzlich umarmt fühlen.

Traurige Grüße,
Chris