PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stromreizgeräte an Hundehälsen, möchte gerne etwas dagegen unternehmen



mimi-vianova
02.02.2005, 12:52
Hallo Hundefreunde!!!

Bei uns in Essen sehe ich an bestimmten Hundetreffs ständig Windhunde mit Stromreizgeräten.
Beim Anblick wird mir schlecht, die Hunde tun mir einfach nur leid.
Da ich gerne etwas unternehmen möchte, wollte ich diese Frage in dieses Forum setzen, da ich nicht genau weiß, wie die rechtliche Situation aussieht.

Laut Tierschutzgesetz:

§ 3 [Verbote] 11.
Es ist verboten,
ein Gerät zu verwenden, dasdurch direkte, Stromeinwirkung das artgemäße Verhalten eines Tieres, insbesondere seine Bewegung, erheblich einschränkt oder es zu Bewegung zwingt und dem Tier dadurch nicht unerhebliche Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügt, soweit dies nicht nach bundes- oder landesrechtlichen Vorschriften zulässig ist. :?:

Was soll das genau bedeuten???

Hat jemand Erfahrungen in diesem Bereich???
Ab wann kann man etwas unternehmen???


Ich wäre für Eure Hilfe sehr dankbar
mimi vianova

pudelrudel
02.02.2005, 13:41
Vom Tierschutz verboten aber schwarze Schafe gibt es überall , aus eigener Ehrfahrung .... wir haben hier einen Airdal Terrier Verrein bin immer dort hingegangen und habe auch mit unsere Elfie ( Zwergpudel ) dort die BH abgelegt .. Die bekommen ausser Schutzhund nichts hin , mein Mann hatte ihnen angeboten ( 18 jahre Ausbilderim THs gewesen ) zu helfen mal was anderes mal Gruppenarbeit zu machen , weil dort jeder Hund einzeln gehalten und von den anderen abgeschirmt wird .. sind wir mal ausser der reihe hin um einiges zu klären was wir da sahen veränderte Alles , ein Ausbilder mit seinem Terrier auf dem platz wie üblich alleine um die Hüfte des Hundes Nierengegend ein Gurt .... wir gefragt was das den sollte Antwort : Teletakt damit der hund besser bei Fuß laufe und man ja schließlich bei der meisterschaft nicht unter )( Punkte vom Platz kommen möchte .... Was sind das für Ausbilder ? magelt es ihnen an Ideen ? Tierquäler ! man hat uns nachdem wir aufs schärfste Protestiert haben , des Platzes verwiesen mit der bemerkung das wäre doch nicht das Richtige für uns .....und wir sollten mal sehen wie es auf manchen Schäferhundplätzen Nacht ab 22 Uhr los giinge das wäre ja noch harmlos ..... Leider ist man hier machtlos , bei Schecker - tier und Technik kannst du sie kaufen , bei ebay werden sie wenn gemeldet heraus geschmissen , dann wirds unter der Hand verkauft ... traurig aber es gibt immer noch solche die es anwenden ... da wirst du alleine nichts ausrichten können .. Gruß Bärbel

Samuel
02.02.2005, 14:15
Bei uns in Essen sehe ich an bestimmten Hundetreffs ständig Windhunde mit Stromreizgeräten.

Hast du mal überlegt warum das so sein könnte?
Was wären die Folgen (für die Hunde) wenn du es wirklich schaffen solltest, daß diese Halsbänder nicht mehr verwendet werden?


P.S.: Auf rechtlichem Wege haben sich da schon ganz Andere die Zähne ausgebissen.

mimi-vianova
02.02.2005, 14:39
Hallo Samuel!!!

Ich denke ich weiß, warum die Windhunde die Stromreizgeräte um den Hals tragen, dennoch denke ich ist das noch lange keine Rechtfertigung , ihnen das anzutun.

Da ich einen Podenco habe, weiß ich ganz genau was es bedeutet einen jagenden Hund zu haben.
Ein Stromreizgerät habe ich nicht gebraucht, um meinnen Hund davon zu überzeugen, das ich die jenige bin, welche die Entscheidungen trifft.

Abgesehen davon ist deine Antwort falsch.
Du bist überhaupt nicht auf meine Frage eingegangen oder hast überhaupt irgend etwas produktives zu meiner Frage beigesteuert.
Du solltest du dir die Fragestellung nochmal genau ansehen,
vielleicht hast du ja etwas nicht richtig verstanden.

Falls doch, kann ich auf deinen Beitrag verzichten, denn mit deiner Antwort hast du mich null weitergebracht.
Also spar dir deine Bemerkungen, und schreib endlich mal was produktives
Deine mimi-vianova

pudelrudel
02.02.2005, 15:03
Bravo Mimi Es ist nicht nur hier bei diesem Beitrag so , er weiß es im mer und überall besser ... läßt keine andere Meihnung gelten als seine Eigene ... Bärbel:wd:

Samuel
02.02.2005, 15:11
Also spar dir deine Bemerkungen, und schreib endlich mal was produktives

Wenn es nicht produktiv ist sich über die Folgen einer Handlung Gedanken zu machen, dann weiß ich auch nicht weiter.
Auf deine Fragen habe ich dir in der Tat keine explizite Antwort gegeben. Das ist so situations-/auslegungsabhängig, daß es auch keinen Sinn machen würde.


Abgesehen davon ist deine Antwort falsch.

Somit ist die Antwort nicht falsch, sondern nur nicht so ausgefallen wie du sie dir vorgestellt hast.
Wenn du also in blindwütigen Aktionismus verfallen willst, sei einfach so mutig und laß es darauf ankommen und versuche nicht dich hier scheinbar abzusichern.
Die lautesten Schreier wirst du eh "auf deiner Seite" haben.
In meinen Augen wäre es nur deutlich sinnvoller Überlegungen über Konsequenzen und Alternativen anzustellen.

mimi-vianova
02.02.2005, 15:36
Meine Frage war nicht:
Warum tragen Windhunde Stromreizgeräte???

Meine Frage war auch nicht:
Welche Konsequenzen hätte die Benutzung eines Stromreizgerätes für Hund und Halter, wenn ich diese Person anschließend anzeige.
Würde ich damit etwas erreichen, oder richte ich nur noch mehr Unheil an???

Aber wenn du unbedingt darüber reden möchtest, beschreibe mir doch mal die Konsequenzen aus Sicht des Menschen und des Hundes.

Samuel
02.02.2005, 15:52
Aber wenn du unbedingt darüber reden möchtest

Nein, möchte ich nicht unbedingt. Du planst etwas in der Richtung, nicht ich. Wenn du also der Meinung bist es wäre nicht wichtig sich Gedanken über mögliche Konsequenzen zu machen..... bitte.... nur los. Es gibt genug selbsternannte "Tierschützer" die dich dabei sicherlich überaus gern unterstützen werden. Getreu dem Motto: Erst handeln, dann nachfragen.


P.S.: Letzteres kann man natürlich auch ganz weglassen wenn es zu lästig wird.

mimi-vianova
02.02.2005, 16:03
Ich bin kein sebsternannter Tierschützer, sondern will einfach nicht nur stumm daneben stehen, wenn ich sehe das Menschen Hunde quälen.

Ist es schlimm, wenn ich meine Stimme zugunsten der Hunde einsetze?



P.S.: Mach du erst mal deine Hausaufgaben.

Samuel
02.02.2005, 16:10
Ist es schlimm, wenn ich meine Stimme zugunsten der Hunde einsetze?

Bist du sicher, daß die Hunde schreien würden: Leint uns nie wieder ab !

Yuma
02.02.2005, 16:18
In NRW sind TIG`s noch gestattet.

mimi-vianova
02.02.2005, 16:30
Das schmerzt.
Ist das wirklich so???

Aber ich muß nicht dabei zusehen, wenn jemand seinen Hund übel verkloppt, oder??

Hast du dazu eine Info???

Wäre schön
Freu mich über eine Rückmeldung
mimi

admin
02.02.2005, 16:45
@mimi-vianova & samuel,
wir erinnern hier einmal mehr an die Grundregeln der Netiquette und deren Einhaltung.
Persönliche Spitzen und Anfeindungen sind hier fehl am Platz und unerwünscht. :sn:

Eine sachliche Diskussion muss doch auch möglich sein, wenn man unterschiedlicher Ansicht ist.

Sollte dies nicht möglich sein, wird dieser Thread ohne weitere Ankündigung geschlossen.

mimi-vianova
02.02.2005, 17:06
Si, claro!!!

neaira
02.02.2005, 20:01
Hallo!

Ich möchte an dieser Stelle zu diesem Thema auch einmal meinen Standpunkt darlegen, auch wenn dieser vielen vielleicht sauer aufstossen wird.
Zum einen, nur als Info, sind Stromreizgeräte, Teletakt oder wie immer man sie nennen möchte durchaus nicht generell verboten, wenn auch viele gerne das TSchG zitieren, so gilt dies nicht in überall!
Meine Meinung dazu:
In Händen von Privatleuten, die einfach keine Lust haben, sich ernsthaft mit Hundeverhalten und der Erziehung ihrer "Lieblinge" auseinandersetzen wollen, finde ich es verwerflich und falsch und das sollte verboten werden, ebenso der Gebrauch auf Hundeplätzen, um den Gehorsam zu verbessern und dann auch noch zu sagen:" ach, dem macht das nix, jetzt schaut er immer schön:"
Aber:
Als letzte Notbremse bei stark jagdlich motivierten Hunden, bei denen wirklich nichts anderes mehr hilft und die ansonsten zu einem Leben an der Leine verdonnert wären, finde ich es vertretbar.
Hunde sind Laufraubtiere und es gibt für sie kaum etwas schlimmeres, als ein leben lang an der Leine laufen zu müssen und sich nicht frei bewegen zu können und nicht jeder hat einen riesigen eingezäunten Garten.
Ich habe mir schon selber ein Teletakt umgeschnallt und die modernen Geräte sind weit Tierschonender und es brennt weder das Fell weg, noch jaulen die Hunde bei SACHGEMÄSSEM und durchdacht dosierter Anwendung!
(Nein, meine Hunde tragen kein Teletakt...)
Bei richtiger Anwendung fügt man dem Hund keinen bleibenden Schaden zu, sondern "erinnert" ihn quasi nur daran, dass das, was er da zu tun gedenkt keine positiven Begleiterscheinungen hat und es hält ihn davon ab, sich seinen Hormonflash zu holen.
Trotzdem sollte es das letzte Mittel der Wahl sein und nur von erfahrenen Trainern eingesetzt werden, die sich nicht daran hochziehen, einen Hund per Knopfdruck im Griff zu haben und das irgendwie hassig oder emotionsgeladen tun.
Leider gibt es viel zu viele schwarze Schafe und ebenso bedauerlich finde ich es, wenn man alles von vornherein verurteilt, ohne sich selber damit auseinandergesetzt zu haben und das langfristige Wohl des Tieres zu beachten.
Aber: Jedem seine Meinung!
Grüsse, Silvana

chesterfield
03.02.2005, 23:55
Hallo,
ich habe mich erkundigt die Dinger sind nicht generell verboten,
aber habt ihr schon mal an die armen Rindviecher gedacht die in ihren Weiden von elektrischen Weidezäunen abgehalten werden auszubüchsen. Der Stromschlag ist um ein vielfaches höher, aber das kümmert keinen, werden ja nur einmal saftige Steaks oder Rinderbtraten:(

Gruß Peter

Hovi
04.02.2005, 00:18
Hallo,

es gibt ein Urteil des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen, nach welchem diese Geräte verboten sind. Der Kläger ist jedoch in Revision gegangen, damit ist das Urteil NICHT rechtskräftig.

Die derzeitige Rechtslage ist daher noch unklar, das Urteil der nächsthöheren Instanz steht noch aus.

Ansonsten stimme ich Silvana zu.

LG
Claudia

mimi-vianova
04.02.2005, 09:46
Guten morgen!!!!

Habe gerade deine mail gelesen, vielen dank. Das Ende würde mich natürlich sehr interessieren, aber so etwas dauert ja meist ziemlich lange.

Liebe Grüße aus Essen

Thomas
04.02.2005, 12:16
Das nächstinstanzliche Urteil ist am 15.09.2004 vom OVG Münster ergangen (sagt man "ergangen"?).

-> Urteil als Doc-Datei (http://www.hsvrm.de/downloads/egeraet.doc)
-> Urteil als Html-Seite (http://www.justiz.nrw.de//RB/nrwe/ovgs/ovg_nrw/j2004/20_A_3176_03urteil20040915.htm l)

Der liebe Bart Bellon (~ Bart Bell-on kläff_kläff :D) ist somit auch in seinem Berufungsverfahren sauber abgeblitzt. Ich verstehe das ganze jetzt allerdings so, das bestenfalls in NRW die Benutzung von E-Geräten verboten ist - eine bundesweite Gültigkeit kann dieses Urteil ja nicht haben, oder? Vielleicht zumindest Signalcharakter für kommende Fälle...