PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Max muß zum Zahnarzt



maxermamma
31.01.2005, 17:57
Hallo,

heute hatte ich mit meinem Max Blutabnahme, da er meiner Meinung nach viel zu viel säuft und nur wenig frisst. Abgenommen hat er noch nicht, aber im Gegensatz zu früher hat sich sein Freßverhalten mordsmäßig geändert. Er frisst plötzlich nur noch aus der Hand und so kleine Portionen, dass ein stattlicher Kater wie er eigentlich ziemlich dünn sein müsste.

Er hat heute Blut abgenommen bekommen für ein großes Blutbild und hat sich vorbildlich benommen. Dann habe ich vermerkt, dass er z.Zt. ziemlich beissfaul sei und der TA hat ihm noch ins Maul geschaut. Dabei fiel dann auf, dass seine Backenzähne geblutet haben. Nach eingehender Kratzerei und Begutachtung meinte der TA, dass er die wahrscheinlich ziehen müsste, da sie sehr entzündet aussehen und locker sind. Es gab eine entzündungshemmende Spritze und am Donnerstag werden die Zähne gezogen. In der Narkose schaut er je nach Ergebnis der Blutbildes nochmal per Ultraschall die Nieren an.

Trinken Katzen bei Zahnproblemen auch vermehrt? Das mit dem weniger Essen ist ja logisch, aber vermehrter Durst?

Kann mir jemand annähernde Kosten für Narkose und Zahn OP, bzw. zusätzlicher Ultraschall nennen? Die Blutuntersuchung kostet lt. TA rund 55,-. Nach der OP habe ich noch nicht gefragt.
Bisher bin ich ja noch nie in die Situation einer OP gekommen, daher keine Ahnung mit wieviel ich rechnen sollte (und auf wieviel ich meinen lieben Mann einstimmen muß).

Hoffe auf Antwort

Gruß

Heike

Nuk
01.02.2005, 10:14
Hallo Heike,

schlechte Zähne können von schlechten Nierenwerten herrühren. Das Blutbild wird´s zeigen!

Bei meinem Buffy hat die Zahnsteinentfernung letztens
Euro 50 gekostet, ich habe aber auch schon 80-100 bezahlt. Ich glaube, es hat damit zu tun, wieviel Narkosemittel man braucht, das geht ja nach Gewicht, und ob bzw. wieviele Zähne gezogen werden.

Gruß

beejee
01.02.2005, 13:17
Ich musste einem kleinen Katerchen jetzt 9 Zähne ziehen lassen - das machte netto ca. 45,-- Euro und die Narkose schlägt nochmal mit ca. 10-15 Euro/Netto zu Buche....
ist zwar nicht wenig aber noch bezahlbar....
LG
Barbara
P.S. ich schau die rechnung heute mittag nochmal genau an....

maxermamma
01.02.2005, 13:32
Der Hinweis von Nuk hat mich veranlasst auf die "feline"HP zu gehen und leider habe ich Symtome bei meinem Max festgestellt die auf CNI hinweisen. Mir geht es gerade hundsmiserabel und ich bekomme erst heute am spätnachmittag die Blutwerte.

Es wurde dort auch hingewiesen, dass Narkosen erst recht noch die Nieren belasten und Max soll doch 2 Zähne gezogen bekommen.

Hat jemand schon mal die Rotulmenrinde (bei Magen- und Zahn/Mundschleimhautproblemen) seinen Katzen verabreicht?

Meine Nerven liegen gerade blank.

beejee
01.02.2005, 14:36
Leider kann ich zur Rotumelmethode nichts sagen, allerdings hab ich auf meinen rechnung nachgesehen - die angegebenen Beträge stimmen und für einen Ultraschall, allerdings Blase und Harnwege, habe ich Netto 35,00 Euro bezahlt....
Aber...mach dich mal nochnicht krank. die schlechten zähne müssen nicht von den nieren kommen.
ich hab eine kätzin mit ebenfalls superschlechten zähnen - ich habe sie auf alles (!) durchtesten lassen, gott sei dank negativ. Hier sinds wohl wirklich nur die zähne.
ich drück mal ganz fest die daumen!!!
lg
barbara

Nuk
01.02.2005, 14:49
Hallo Heike,

Du mußt Dich nicht verrückt machen, auch wenn dein Katerle tatsächlich CNI hat, kann er noch lange damit leben. Mein Buffy kriegt seither tgl. 1 Herztablette, da durch die geschädigten Nieren oftmals der Blutdruck hoch ist, die Tabletten sind vom TA, kosten für 3 Monate 35 Euro.

Dann kriegt er noch Naturheilmitte, 2 verschiedene Globulis, und von RAtiopharm was. Muß zuhause nachschauen, was es genau ist.

Falls es bei deinem MAx tatsächlich CNI ist, gebe ich Dir heute abend mal ein Forum durch, wo Du das Blutbild posten kannst und Die können Dir dann ganz genau sagen, welche Medis Katerchen kriegen sollte.

Gruß

Nuk

maxermamma
01.02.2005, 15:52
Danke NUK,

habe gerade telefonisch die Blutwerte erfragt und es war für mich jetzt niederschmetternd. Der TA meinte nur, das die Nierenwerte viel zu erhöht seien und er aber noch morgen Abend einen Ultraschall machen möchte. Auf meine Frage nach möglicher Behandlung meinte er nur, dass man beim Menschen normalerweise an die Dialyse müsste und das bei der Katze ja nicht zu machen sei. Natürlich müsse man Max nicht gleich einschläfern und man könnte diverse Dinge ausprobieren, aber wenn es schleichend verläuft, würde er über kurz oder lang vergiften.
Er ist aber sonst doch so munter! Nur der Appetitmangel, die Sauferei und nun die Zähne.

:0( :0( :0( :0( :0( :0( :0(

Nuk
01.02.2005, 17:16
Hallo Heike,

tja, ich mußte das auch schmerzlich erfahren letzten Sommer, als ich erfahren habe, daß Buffy CNI hat: Es ist auf jeden Fall tödlich, auch wenn Du das jetzt sicher nicht hören magst. Aber es ändert ja nix, es ist halt so.

Wie alt ist denn Max? Nierenprobleme sind sehr häufig, grade bei etwas älteren Katzen. Ich gebe Dir heute abend auf jeden Fall das Forum durch, wo es speziell NUR um nierenkranke Katzen geht, da kriegst Du sicher viiiel Hilfe.

Falls Dich der TA nicht von sich aus auf die Herztabletten anspricht, würde ich es an Deiner Stelle tun. Denn ständig ein zu hoher Blutdruck, wissen wir ja von uns Menschen, da fühlt man sich nicht so dolle. Und der Augeninnendruck ist dann auch zu hoch, kann es hier irgendwie zu schädigen kommen.

und der Appetitmangel kann ja von den schlechten Zähnen kommen, daß er Schmerzen hat beim beißen/kauen. Ich würde schnellstens die Zähne machen lassen, klar ist die OP ein Risiko, aber das ist es immer auch bei einer gesunden Katze.
Gemacht werden muß es ja so oder so.

Trotzdem:
Laß den Kopf nicht hängen!
Das muß jetzt nicht das Todesurteil für gleich morgen sein. Genieße jeden Tag mit ihm!

maxermamma
01.02.2005, 17:36
Das werde ich versuchen (genießen).

Max ist 8 Jahre alt und kam mir eigentlich immer top fit vor. ER hat einen ganz besonderen Charakter (klar, sagt wahrscheinlich jeder von seinem Felltier), ein edler Herr mit sehr menschlichen Zügen und da will man es nicht wahr haben, dass da die Vergänglichkeit in nächste Nähe rückt.

Ich werde alles versuchen, um die Zeit so lange wie möglich hinauszuzögern. Lebt Buffy ganz gut damit, oder kränkelt er?

Die Zähne will der TA erst dann angehen, wenn er vorher die Nieren per Ultraschall untersucht hat, da er die Narkose als Risiko ansieht.
Max frisst zwar, aber die Portionen sind halt sehr klein.

Mensch, und der TA hat erst vor 3 Wochen einen kleinen Streunerkater, den ich eingefangen habe auf dem OP-Tisch einschläfern müssen, da die Nieren lt. Ultraschall total im Eimer waren. Und kurz darauf trifft es unseren eigenen, der immer gehegt und gepflegt wurde und wo ich dachte, dass er mal steinalt wird.

Sorray, aber ich muss jetzt erst mal damit klarkommen.

Würd mich über die Forums-Seite freuen, auch über die hoöopathischen Globuli, da ich sowieso auch mich Mensch fast auschließlich homöopathisch behandeln lasse.

Gruß

Heike

Nuk
01.02.2005, 18:43
Hallo Heike,

so hier mal die Links:

http://de.groups.yahoo.com/group/nierenkranke_Katze/?yguid=138372913

das ist die Yahoo-Gruppe, schau unbedingt mal unter Dateien rein, da ist schon sehr viel Wissenswertes drin!

Und dann noch hier:
http://www.felinecrf.info/index.htm

aber ich glaube, das war die, wo Du schon drauf warst.

Also meinem Buffy geht es momentan gut, frißt, trinkt ab und zu halt mehr, er kriegt seither ja auch Diätfutter vom TA, von Hills, kriegt man über den TA. Das frißt er gerne (meine anderen übrigens auch).

Das Diät-Naßfutter mag er nicht besonders, ist auch recht teuer, eine Dose über 2 Euro. Gibt es aber auch von Katovit im Tierfachhandel, die kosten nur 75 Cent, da gibt es aber ver-schiedene, da mußt Du schauen, welche für CNI-kranke Katzen ist.

An Globuli kriegt Buffy Lespedeza sieboldii D3 und
Renes/Equisetum comp. jeweils 2x 5 Kügelchen am Tag.
Und dann wurde mir bei Yahoo noch der Vitamin-B-Komplex von Ratiopharm empfohlen.
Aber wie gesagt, es hängt vom Blutbild ab, poste es dort und laß Dir vorher Rat geben!

Gruß

Nuk

Saraa
01.02.2005, 19:03
Wenn er die Zähne gemacht kriegt mit Narkose bitte dem TA fragen ob er gleich parallel Infusionen kriegen kann, das baut die Narkosemittel schneller ab und so belasten sie die Nieren nicht so stark. Wie das genau abläuft weiss ich auch nicht, aber das wissen hier sicherlich einigen "Nierenspezial-Foris".

Deinem Max wünsche ich ganz viel Gesundheit und noch ein langes Leben! Mit Nierenspezialfutter und Medis kannst du ihn sicherlich etwas stabilisieren!

maxermamma
01.02.2005, 22:13
Danke für die Infos.
Ich werde mich nachher gleich bei yahoo anmelden. Ich habe vorhin bei der Dame vom Tierschurtz angerufen und die hat mir empfohlen mit den Blutergebnissen auch bei Ihrer Tierheilpraktikerin einen TErmin auszumachen. Die kenne sich da aus. Ich hoffe nur, dass die Ultraschallergebnisse nicht alzu schlecht sind.

Heute kommt auch alles zusammen. Hinzu kommt, dass mein Neuzugang Mimi (super ängstlich) seit gestern Nacht verschollen ist. müsste aber im Haus sein. Sie kam den ganzen Tag nirgends raus und ich habe jeden Fetzen Stoff umgedreht und aaaaalllllles mit Taschenlampe abgesucht - sie hat sich in Luft aufgelöst. Ich bin jeden Tag (seit 6 Tagen)am Haus absuchen, da sie sich ständig verkriecht. Nachts hat sie dann Krach mit Max und dann fehlt sie wieder.
ES geht echt an die Nerven und ich mache mir halt doch super Sorgen, wo sie steckt - ohne Wasser und ohne Futter.

Sie war wohl 1 Jahr lang ohne Frauchen ( die kam ins Altersheim) und danach fütterte sie eine andere alte Frau, die sie aber nie ins Haus ließ. Die Arme hat verdammt viel mitgemacht.
Manchmal zweifle ich, ob ich sie wieder heimisch machen kann. Globuli (Bachblüten) bekommt sie, sofern sie ans Futter geht.

Für heute hatte ich jenug Katzenjammer. Möchte noch ´ne Runde heulen und dann geh ich ins Bett.

Grüße

Heike

Saraa
01.02.2005, 23:14
Lass Mimi Zeit. Sie ist sicher super verstört, von den ganzen Menschen und dem fremden Kater.
Du kannst ja noch an ein paar Eckchen mehr Wasser aufstellen, dann kann sie immer trinken ohne lange durch die Wohnung schleichen zu müssen.
Aber ich glaube sie braucht einfach nur Zeit.