PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ach Du lieber Gott.......



Suzanne
31.01.2005, 11:39
Hallo liebe Foris,

mir ist keine andere Überschrift eingefallen, genau das dachte ich, als ich heute morgen eine Mail bekam. Bekannte von uns sind letztes Jahr mit Sack und Pack nach Afrika ausgewandert. Mit ihrer Hündin (Rasse - griechischer Senfhund - mittelgroß, ca. 4 Jahre alt) Ein bischen vernachlässigt, da sie oft alleine ist und ausbüchst. Und was passiert ist, ahnt ihr schon..... Genau, heute kam die Mail, daß die Hündin gestern 1 Junges geworfen hat. Auf die Vernachlässigung und Haltung möchte ich nicht näher eingehen, darüber ärgere ich mich genug:mad: Aber sie bat um Hilfe, ob sie nun etwas "spezielles" tun müsse, und ich will sie nicht im "Regen" stehenlassen.

Wer kann mit sagen, was nun zu beachten/zu tun ist?????

Vielen Dank für Eure Mithilfe!

:cu: Susanne

pudelrudel
31.01.2005, 11:56
Ja dann Spende mal ....ist schließlich deinen Bekanntschaft .. Bärbel

Suzanne
31.01.2005, 12:24
:confused: Spende???:?:

Hier geht es doch nicht um einen Spendenaufruf.

Gruß Susanne

pudelrudel
31.01.2005, 12:40
Aber sie bat um Hilfe, ob sie nun etwas "spezielles" tun müsse, und ich will sie nicht im "Regen" stehenlassen.

Deine Worte sie Sie bat um Hilfe ,,,, Gruß Bärbel

ElkeG
31.01.2005, 14:35
Aber ich denke doch, dass es darum geht, was sie jetzt zu beachten hat - beim Welpen, der Hundeaufzucht usw.

Das habe ich doch richtig verstanden, oder?

Wie man auf einen Spendenaufruf kommen kann, weiß ich nicht :confused:

Suzanne
31.01.2005, 14:40
Jaaaa :wd: Danke!!!!.

Es geht um die Gesundheit von der Hündin und dem Welpen.

Ich an ihrer Stelle hätte einen TA angerufen........Aber gut. Ich denke mal, daß die Hündin spezielles Futter braucht, was ist bei dem Welpen zu beachten??? Ist es nicht ungewöhnlich, daß nur eines kommt?

LG :cu: Susanne

Maltesergirl
01.02.2005, 19:50
Hallo Susanne,

also mit Welpenaufzucht kenne ich mich leider nicht aus, aber könntest Du nicht Deinen Tierarzt um Rat fragen? Oder kennst Du vielleicht einen Züchter, der Dir alle Fragen rund um das Thema "Welpenaufzucht" beantworten könnte?

Vielleicht schaust Du Dich aber auch mal im Internet um - dort müsstest Du doch sicher auch Hilfe bekommen...

Die Hündin hätte übrigens schon während der Trächtigkeit ein spezielles Futter für Welpen und tragende Hündinnen bekommen müssen...

Falls die Hündin nicht genug Milch hat, muß Deine Freundin eine spezielle Welpenmilch zufüttern - diese gibt es von verschiedenen Herstellern. Inwieweit man diese allerdings in Afrika bekommt, weiß ich leider nicht...

Wenn ich mich richtig erinnere, bekommen Welpen ca. ab der vierten Lebenswoche auch feste Nahrung in Form von Dosennahrung oder eingeweichtem Trockenfutter, natürlich alles speziell für Welpen.

Mehr fällt mir im Moment leider nicht ein...

Ach ja, die Hündin sollte auch jetzt während der Säugephase ein etwas kalorienreicheres Futter bzw. ein Welpenfutter bekommen, da sie die Trächtigkeit und die Aufzucht des Kleinen sehr viel Kraft kostet.

Übrigens ist es gar nicht mal sooo selten, daß Hündinnen lediglich einen Welpen zur Welt bringen.

Ich hoffe, daß der Kleine es schafft und aus ihm ein gesunder und glücklicher Hund wird...

Suzanne
01.02.2005, 20:40
Hallo Petra,

danke, für Deine Antwort. Einen TA hatte ich nicht angerufen, dafür reichen meine franz. Kenntnisse nicht aus (für solche Detailfragen). Aber zum Glück hatte sie mir heute eine Mail geschickt, daß sie gestern noch einen TA haben kommen lassen und das alles ok sein. Gott sei Dank.:p Lediglich mit einem Spezialfutter sei es schwierig, sie sei froh, überhaupt Hundefutter zu bekommen. Aber es gibt ja Alternativen zur Dosennahrung.

LG :cu: Susanne

Maltesergirl
02.02.2005, 22:23
Hallo Susanne,

na, das sind doch tolle Neuigkeiten! Schön, daß die Hündin und ihr Welpe gesund sind.

Ich kann mir gut vorstellen, daß es in Afrika nicht so leicht ist, ein Spezialfutter für Welpen zu bekommen, d.h. es kommt sicher drauf an, in welchem Teil von Afrika man lebt.

Aber ich denke, der Kleine wird es auch so schaffen, erstmal wird er ja von seiner Mama noch eine Weile Milch bekommen. Danach kann er so langsam an feste Nahrung gewöhnt werden.

Wäre schön, wenn Du uns über die Entwicklung des kleinen Kerlchens auf dem Laufenden halten würdest - Deine Freundin wird Dir ja sicher noch öfter Mails schicken (und vielleicht sogar ein Foto?).

Weiterhin alles Gute für den kleinen Welpen - und natürlich für seine Mama :cu: