PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stallwechsel? oder....



Sandra1980
30.01.2005, 19:20
Hi Ihr Lieben,

ihr habt ja mitbekommen dass es gerade ein paar Problemchen bei mir und meinem Pferdi gibt, die es vielleicht mit Longierplatz nicht gegeben hätte.

Wie es der Zufall will bin ich vorhin über eine Anzeige gestolpert: bei uns in der Nähe ist eine Box frei.

Gleicher Preis, gleiche Entfernung, in etwa gleiche Leistungen, also Füttern mit Heu, Stroh, auf Wunsch Mais oder Silage, dazu wie der Besitzer es wünscht Kraftfutter (muss selbst gekauft werden).
Nur ist das eine Paddockbox, also eigentlich ein Minioffenstall. Es gibt kein "drinnen", da die Box immer auf ist und in den Paddock übergeht. Zusammen sind das etwa 25qm.
Ist das ok?
Bisher hatte ich ja nur eine geschlossene Box, wollte jedoch immer einen Offenstall. Aber so offen? Eine Seite ist halt komplett auf! sie würde dann neben einem Wallach stehen, der Paddock geht Richtung Süden.

Das gute ist, die haben einen Longierplatz und bald auch einen kleinen Reitplatz.
Die Pferde werden jeden Tag zur Weide gebracht - allerdings von Kindern.
Die Kinder sind eigentlich im Moment das einzigste was mich ein bisschen verunsichert.
Ich habe noch allzugut die Bilder von meinem ersten Stall im Kopf, wo die Kinder auf den Koppeln rum sind, den Pferden Zucker, Möhren und sonstiges reingeschoben haben und mein Pferd sogar teilweise Zöpfchen hatte weil sie ja ach so süß ist.

Aber ein absoluter Pluspunkt ist die Möglichkeit des Reitunterrichts dort.
Es gibt zwei Lehrerinnen, eine FN und eine Western. Sollen beide top sein.
Ich werde ja jetzt beim Einreiten Hilfe brauchen, und sei es nur alle zwei Wochen oder so.

In dem Stall wo ich jetzt bin wird mein Pferd behandelt als wäre es ein eigenes - aber es sind halt keine aktiven Reiter dort. ich kann also nie mit jemandem ins Gelände gehen - weil einfach keiner da ist.

jedoch bin ich im jetzigen Stall die einzigste Einstellerin und habe somit meine Ruhe (bin eher einer der seine Ruhe braucht!). In dem anderen sind glaub ich 5 Einsteller und diverse Reitbeteiligungen. Ist natürlich gut, da ich immer jemand hätte zum Ausreiten, aber in Ruhe mal Kunststückchen probieren ist nicht.

Andererseits geht es meinem Pferd wo sie jetzt ist doch sehr gut...

Ach, ihr seht schon, ich bin hin und her gerissen.
Könnt ihr mir noch Denkanstöße geben, bzw Eure Meinungen sagen?

Liebe Grüße,
Sandra

gudrun
30.01.2005, 21:49
geh zu dem stall.da kannst du immer jemanden fragen wenn du dir nicht sicher bist oder hilfe brauchen solltest .
ich habe mir wie du eine 1 jährige stute gekauft ,da wo ich reitstunden genommen habe .ich habe nicht lange überlegt wo sie bleiben soll.ich hätte sie bei mir keine 5 km entfernt hinstellen können zu meinem bekannte .aber ich konnte kein junges pferd ausbilden und ich wollte keine fehler machen also blieb ich mit ihr wo ich war .klar is da mehr los als jetzt bei dir .es ist aber auch recht schön nicht nur mit anderen auszureiten sondern auch wenns darum geht neues über pferdehaltung usw.zu erfahren .da hört der dieses der wieder was anderes .
ich wollte meine auch nur sollange dalassen bis sie eingeritten ist .mitlerweile ist sie fast 6 und ich habe nicht vor zu gehen .dort habe ich immer hilfe durch meine trainerin ,und die stallbesitzerin .es wird immer etwas geben das neu für mich sein wird aber ich kann auf hilfe zählen die ich nicht bekommen könnte wenn ich mit meinem pferd alleine bin.klar gibt es welche deren art mir nicht so gefällt ,aber mit denen muss ich ja keine grosse freundschaft pflegen .ich rede zwar mit ihnen aber ich muss nicht .
ich hab 2 reitbeteiligungen die mein pferdi abgöttisch lieben .die eine übt eisern für ihren ersten turnierstart mit meiner vollblutmix stute was will ich mehr .wenn ich nicht an dem stall wäre hätte ich keinen platz,halle roundpen ,trainer ,und einfach leute mit denen man auch mal nur ständig über pferde quatschen kann.
ich habe jetzt ein pferd das sich super mit den pferden versteht .noch nie unterm sattel oder an der hand gebuckelt oder gestiegen ist .durchgehen kennt sie auch nicht .
schau ich mir aber die pferde meiner bekannten an die zwar selbst entscheiden können wann sie ihre pferde auf die koppel lassen und wie lange ,sie gehn durch haben keine rückenmuskeln weil sie nicht gymnastiziert werden ,und sind unsagbar dick weil sie meist nur 1 mal die woche geritten werden,und das weil abends nach der arbeit ist es zu dunkel oder sie müssen sich um so sachen wie heu hollen mist wegbringen ,reparaturen kümmern usw.
es gibt auf beiden seiten viele positive und negative argumente .
meine meinung ist .sollange ich mich nicht auskenne holle ich mir hilfe .ich sehe so fiele pferde die zum korekturreiten zu uns kommen und viel mist mit ihnen gemacht wurde nur weil die besitzer keine ahnung hatten und das pferd es ausbaden muss .
du kannst ja wenn du möchtest deine süsse wenn sie deiner meinung nach fertig ist zu dir hollen .
gruss gudrun

Heike+Lina
31.01.2005, 12:44
Hi Sandra,

ich rate Dir zum wechseln.

Warum? Deswegen:

1.Das allerwichtigste!!! Dein Pferdi hat an seiner Box wenigstens einen Paddock (frische Luft, besserer Kontakt zu anderen Pferden, mehr Platz) Offenstall wär natürlich besser aber lieber das als nix
2. es sind NUR 5 Einsteller dort, das sind nicht wirklich viele. Also besteht so schnell die nicht Möglichkeit das man "genervt" wird. Also schön klein und "überschaulich"
3. Du hast einen Longierplatz
4. Demnächst kommt ein kleiner Reitplatz
5. Immer allein ausreiten ist mit der Zeit auch stinkelangweilig!
6. Reitlehrer, die kannst Du bei der Ausbildung deines Pferdchens fragen wenn etwaige Prob´s auftreten.
7. In diesem Stall findest Du evtl. auch einen zuverlässige RB die sich um dein Hotti kümmert (so wie du es machst) wenn Du z.B. in Urlaub bist, krank bist oder einfach nicht kannst.

Es wird sich sehr schnell herauskristallisieren welches Mädel dein Hotti zur Weide bringen kann und wer nicht (Temperament). Zum anderen finden es die anderen Einsteller wahrscheinlich auch nicht so prickelnd wenn ihr Pferdi mit Leckerchen und Zucker vollgestopft werden, deswegen wird das wahrscheinlich nicht so dramatisch sein.

Martje
31.01.2005, 14:26
Ansonsten rede doch mal mit den Einstellern, wie es da abläuft mit den Leckerlies geben. Vielleicht machst Du Dir umsonst Sorgen. Vielleicht sind die Kids ja auch gut erzogen...

Eine Stallgemeinschaft kann echt super nett sein. Habe Rotz und Wasser geheult als ich mit Joki zu mir gezogen bin :D Weil es da sooooooo nett war. Natürlich möchte ich es heute nicht mehr missen, dass ich Joki vor meinem Schreibtisch stehen habe :D

Gruß, Martje

Sandra1980
31.01.2005, 19:50
So, ich rufe nachher nochmals dort an um ein paar Punkte zu klären. Ich spreche die Leckerligabe an und ob die Pferde ständig ein Halfter tragen müssen. (Das finde ich nämlich auch nicht so toll)


Aber sonst bin ich schon mal ganz angetan! Eben auch aus den von Euch erwähnten Gründen. Es ist eifnach auch was wert wenn noch jemand da ist, der reitet und vor allem auch weiß was er tut ! (RL)

Ist natürlich schade dass ich dem anderen Stall kündigen muss, aber dort hat sie wenigstens noch ein Jahr ihrer Kindheit mit Gleichaltrigen geniessen dürfen.

Meint ihr ich kann sie im März schon "rausschmeissen"?
weil es halt gar so offen ist...

Sandra1980
01.02.2005, 14:13
So, ich habe zugesagt!

Und prompt hatte ich heute nach zweifelnde Träume...
z.B. haben die ihre Weiden nur mit zwei dünnen Strombändern und passenden weißen Kunststoffpfosten umzäunt. Und da hat mein Pferd sich im Traum drin verwickelt.

Die Einzäunung des Paddocks wird mit diesen Gittern (z.B. von Texas-Trading) vorgenommen und ich habe geträumt dass sie da mit ihrem Huf reingerutscht ist...
:rolleyes:

Naja, ist natürlich alles recht weit hergeholt - schließlich halten die auch ihre Hengste so! Und da ist noch nichts passiert...

Die haben übrigens Andalusierhengste!:wd: Und im Juni kommt ein Fohlen...

So, nochmal die Frage aus dem vorherigen Beitrag:
Meint ihr ich kann sie im März schon "rausschmeissen"?
weil es halt gar so offen ist...

Liebe Grüße,
Sandra

Heike+Lina
01.02.2005, 14:33
Mach Dir da mal gar keine Sorgen! Dein Pferdchen ist ein Araber, die können Temperaturen bis zu 25 Grad Minus und mehr aushalten!

Dein Pferd stand doch bisher auch noch tagsüber draußen oder? Dann ist es gar kein Problem! Wirst sehen dein Pferdchen wird die viele frische Luft sehr gut tun!

LG
Heike

Sandra1980
01.02.2005, 14:43
*schief grinsend*

Naja, ich lieb halt mein Baby und mach mir echt über jeden Pups Gedanken!:rolleyes:

Aber stimmt schon - sie war jetzt jeden Tag draußen, auch als es minus 15 Grad hatte. Und im März ist es ja schon wieder etwas wärmer. Außerdem hat sie ein schönes Winterfell...

Heike+Lina
01.02.2005, 14:54
Nä, nä.... dat arme Hoppa kann sich ja ein Schnüpfchen oder sonstwas holen:eek:

Tut mir leid das mußte jetzt raus:D

;) :wd:
Heike

Sandra1980
01.02.2005, 15:03
:p
Jo, eben!
:D

Sandra1980
09.03.2005, 21:10
So, wir sind also umgezogen...

Und sie hat tatsächlich in den Nächten eine Delce bekommen - aber nur weil es bis zu unter 20° hatte! Inzwischen trägt sie keine mehr.

Ihr neuer Stallkollege kam ja am gleichen Tag an, und er sieht aus wie sie, nur etwas größer! (so 1,70...:D )

Die beiden sind ein Herz und eine Seele - total süß!

Die Leute sind echt total nett! Und ich fühl mcih auch total wohl!

Das einzigste sind diese jungen Gören... Ich glaub dafür hab ich ein zu angeknackstes Selbstbewusstsein! Ständig dieses Gekichere... Aber selbst die sind total nett!

Futter ist auch ok, Einstreu auch. Es könnte etwas mehr drin sein, aber das mach ich halt selber!

Und ich darf bei denen sogar das Katzenstreu hintun! (bei uns wird der Müll gewogen)

Also:
:bd: :wd: :bd: :wd: :bd: :wd: :bd: :wd:

Martje
10.03.2005, 11:46
Na, dann wünsche ich Euch alles gute zum Einzug. Hört sich an,als ob Serina sich schon eingewöhnt hat. Super :wd:

Liebe Grüße, Martje:cu:

Sandra1980
11.03.2005, 14:41
Ja, das stimmt!

Anfangs war sie ja für ein paar Stunden alleine im neuen Stall (sie zog vormittags um - der Wallch nachmittags), da sah sie richtig traurig aus, so als ob sie sagen wolle: "Was hast Du mir angetan, ich hatte FREUNDE!"
Ich hatte ein furchtbar schlechtes Gewissen und ließ mich von ihr richtig runterziehen, aber als der Wallach dann kam wurde nicht mal gequiekt, es wurde beschnuppert und alles schien ok.

Vielleicht ist doch was dran dass man Pferde mit ähnlichen Farben halten soll...:?:

Na, jedenfalls gab es bisher keine Rangeleien und ich erwarte solche auch nicht.

Vorgestern hatte sie zwar iene Schramme am Hintern aber das sah für mich eher nach Metall aus... Konnte jedoch nichts finden.

Nun, ich finds toll! Und Serina auch!:wd:

Martje
11.03.2005, 15:44
Ach, ich freue mich so :wd: Schön ist ja auch, dass Du nun einen Reitplatz hast, auf dem Du viele tolle Dinge üben kannst.

Gruß, Martje :cu:

Sandra1980
11.03.2005, 16:17
Ja Moooomeeeent!

Der Reitplatz ist im Bau! Im Moment gibt es nur den Longierplatz und halt die Möglichkeit auf der Wiese zu üben. Aber der reitplatz wird gemacht sobald der Schnee weg ist!
Da freu ich mcih danna cuh schon drauf!:wd: