PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alter Hund wiegt zu wenig!



Tina5
28.01.2005, 12:19
Hallo an Alle,
wir brauchen dringend Euren Rat!
Meine Tante hat einen Labrador-Mischling, der nun stolze 18 Jahre alt ist.
Für sein Alter ist er, den Umständen entsprechend, noch ziemlich fit - bis auf ein schwaches Herz, Athrose etc.

Es gibt nur ein Problem: er hat in den letzten Jahren ziemlich
viel an Gewicht verloren! Wieviel er jetzt wiegt, kann ich leider
nicht genau sagen; ich denke um die 20kg.

Der Tierarzt meinte, übers Futter könnte man nicht viel machen.
Senior ist kalorienreduziert und das reichhaltigere für aktive Hunde enthält zu viele KH, Fett etc. was nicht unbedingt gut
für seinen Stoffwechsel ist.

Wir mischen nun immer etwas Öl, Butter etc. unters Futter,
wie es uns der TA empfohlen hat, was natürlich an manchen
Tagen für seine Verdauung nicht unbedingt gut ist.

Wisst Ihr vielleicht irgend etwas, damit er wieder besser
im Fleisch steht, ohne dass sein Stoffwechsel großartig belastet wird?

Würde mich über Euren Rat und evtl. Erfahrungsbericht
sehr freuen.

Herzlichen Dank und liebe Grüße!

Tina

billymoppel
29.01.2005, 08:16
hallo tina,
zum einen ist das lauf der welt: guck dir neunzigjährige an...
das gehört zum alterungsprozess dazu - vor allem, wenn man ein biblisches alter erreicht hat.
in so einem alter laufen alle stoffwechselprozesse verlangsamt ab - von daher würde ich es unterlassen, ihn mit fett zu mästen. wie du ja selbst schreibst,´macht das höchstens dünnpfiff.
ich würde zu einer kost mit hochwertigen, leichtverdaulichen proteinen raten - mageres fleisch beispielsweise.
je mehr man die verdauung erleichtert, um so mehr kann davon umgesetzt werden. guckst du mal


www.barfers.de

ansosnten würde ich ein hochwertiges trofu - hund-n von solid gold (guckst mal bei zp) empfehlen. hoher fleischgehalt und eine hochwertige proteinquelle und dabei moderate rohfett- und rohproteinwerte. aus erfahrung mir meinem eigenen älteren hund weiß ich, wie gut es ihm bekommt.
und bitte darauf achten, dass der hund genügend trinkt - 1,5l etwa - gewichtsabnahme im alter ist häufig auch eine folge von dehydration, weil das natürliche durstgefühl nachläßt. notfalls das wasser mit etwas guter brühe strecken, um die aufnahme anzuregen.

gruß
bettina

pudelrudel
29.01.2005, 16:28
Hallo dein Hund hat ein stolzes Alter , viele Hunde werden im Alter dünn und sehen dann knochig aus´. Das ist die Muskelmasse die Abbaut , da kann man nichts machen als ihn dem Alter entsprechend zu Bewegen und ihm das Futter geben was er gerne mag .... Gruß Bärbel