PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Entzündung an den Ohren



Carola Frank
28.01.2005, 12:47
Ende Oktober letzten Jahres holte ich meine kleine Norwegische Waldkatze "Fiby" mit 11 Wochen von einer super tollen und lieben Züchterin zu mir.

Nach ca. 4 Wochen bemerkte ich, dass sich ihre Ohren entzünden. Es bildete sich auf der nässenden Wunde dann eine Art Schorf und die Haare gingen raus. Es fing an einem Ohr an, wurde sehr schnell immer schlimmer und breitete sich dann auch auf das andere Ohr aus. Meine TA (Tierklinik) behandelte wie folgt: Antibiotika: erfolglos. Dann: Untersuchung im Labor auf Bakterien, Pilze oder Parasiten, Blutentnahme und Untersuchung auf Allergien oder organische Ursache. Ergebnis: NEGATIV - kurze Besserung durch Gabe von Kortison.

Weitere Behandlung: homöopathisch - keine wesentliche Besserung :o

Ich bin total verzweifelt. Mein Partner mutmaßt nun, nachdem keine organischen Ursachen zu finden sind, es könnten (wie bei uns Menschen auch oft der Fall) vielleicht psychische Ursachen sein.

Kennt jemand dieses Problem - WER KANN MIR HELFEN????

Pikephish
28.01.2005, 13:59
Hallo Carola,

ich würde die Möglichkeit einer Allergie nicht außer acht lassen. Du hast einen Labortest erwähnt, meinst Du den von Laboklin? Der ist schon gut, allerdings hab ich auch bei dem schon von Lücken gehört. Sprich, ein es kann auch falsch negative Ergebnisse geben. Um eine Allergie sicher auszuschließen, müßte man schon einen Auslasstest machen. Sprich, immer nur eine Protein- und eine Kohlehydratquelle füttern. Anfangen kann man hier mit Huhn und Reis (niedriges Allergiepotential), dann sieht man, ob sie das verträgt oder nicht. Dann kann man entweder was anderes nehmen (bei Unverträglichkeit), oder zusätzlich den Speiseplan erweitern (wenn dann eine Reaktion auftaucht, weiß man wovon). Eine wirklich sehr gute Hilfe bietet die Matrix von Sylvia, Du findest sie auf der Seite http://www.kleintierpraxis-lutz.de unter Vorträge.
Natürlich kann dieser Ausschlag auch andere Ursachen haben, aber ich würde step by step erstmal die wahrscheinlichsten Ursachen abklappern.
Grüße