PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kater saugt an Katze



Pandamum
27.01.2005, 14:12
Hallo!
Wir haben vor etwas über einer Woche zwei Katzen (er neun, sie sieben Monate alt) aus dem TH bei uns aufgenommen. Nach anfänglichen Problemen, haben wir uns inzwischen alle vier recht gut aneinander gewöhnt...
Die Katze hat von Anfang an immer wieder an einer ihrer Zitzen gesaugt - ich habe dem nicht viel Bedeutung beigemessen. Nun nuckelt allerdings der Kater seit zwei Tagen ebenfalls an ihrer Zitze, die folglich schon etwas rot und geschwollen ist... Lacht mich nicht aus - ich habe keinen Plan, ob das für die Kleine schädlich ist, ob wir das irgendwie unterbinden sollen oder müssen oder ob wir es einfach laufen lassen können.
Habt Ihr einen Tipp?

Butterling
27.01.2005, 15:09
Was haben die Katzen denn erlebt bevor sie im TH waren? Sind sie zu früh von der Mutter genommen worden?
Meiner Meinung klingt das nach zwanghaftem Verhalten was sich in diesem Fall der Kater von der Katze abgeschaut haben könnte.
Wenn die Zitze schon rot wird, kann es sein, dass sie bald entzündet - somit ist es nicht ungefährlich. Leider (bzw. zum Glück) kann ich dir nicht mit eigenen Erfahrungen helfen, aber ich würde mal einen TA aufsuchen oder über das Formular hier mal Frau Doc ansprechen. Sicher können dir auch ein paar andere Foris weiterhelfen.
Ach ja, ist es immer die gleiche Zitze?!

Alles Gute!

Pandamum
27.01.2005, 15:34
Hallo,
auf einen TA-Besuch sollten wir nach Möglichkeit in den nächsten Tagen verzichten - so er denn nicht unbedingt notwendig sein sollte.
Wenn wir jetzt mit der sowieso schon total verängstigten Mietze zum TA fahren, machen wir alles, was wir in den vergangenen Tagen erreicht haben, wieder kaputt... Das TH rät auch dringend davon ab.
Wir wissen nicht, was sie vor dem TH erlebt haben. Sie waren jedenfalls beide recht lange im TH - fünf bzw. vier Monate.
Es ist immer die gleiche Zitze, so viel konnte, vielmehr durfte, ich schon sehen...

mk75
27.01.2005, 15:59
Hallo,

ich hatte zwar bisher noch keinen solchen Fall aber es gibt jede Menge Katzen, die wenn sie zu früh von der Mama weg müssen als Ersatzbefriedigung an ihren Zitzen, Schwanzspitze, Stoffen oder ähnlichem Nuckeln.
Ich denke zum TA müsst ihr deswegen nicht gleich.
Der Kater hat es sich vermutlich wie schon Butterling meinte abgeschaut.
Mein Tipp wäre: Beschäftigungstherapie ohne ende, die beiden brauchen gerade jetzt am Anfang feste Rituale und jede Menge Abwechslung und Ablenkung.

Ein paar Beispiele was ich damit meine:

- feste Fütterungszeiten und damit dann nicht nur Futter hinstellen sondern auch noch z.B. eine Runde schmusen, oder noch ein kleines Leckerlie als Belohnung, oder einfach nur ruhig daneben sitzen und zuschauen,keine Rennspiele direkt nach dem Essen. Für eine Katze bist du die Mama wenn du ihnen Essen hinstellst, das ist als ob die Katzenmama eine Maus bringt und die Mama beschäftigt sich dann auch mit ihren Kindern wärend sie die Maus verzehren.

- feste Spielzeiten einführen:
am besten morgens und abends, die Katzen dann mit einem Wort locken oder etwas klimpern lassen, damit sie wissen, jetzt gehts los, Spielen würde ich bei so jungen Katzen immer mit ein paar Leckerlies,
gute Spielmöglichkeiten ohne teures Geld auszugeben macht man übrigens aus Karton (in allen Grössen zu gebrauchen), Löcher rein schneiden, Zeitungspapier zusammen knüllen und rein und ein paar Leckerlies oder ein Mäuslein rein. Der Phantasie ist dort keine Grenze gesetzt.

Wenn die beiden anfangen zu nuckeln könnt ihr ja mal versuchen ob sie dann spielen wollen oder vielleicht in Kuschelstimmung sind. Ganz wichtig ist dabei immer auf die Körpersprache zu schauen, wedelt die Katze heftig mit dem Schwanz so will sie nicht angefasst werden.

Ich denke das Problem löst sich mit viel Liebe, Zuwendung und Zeit von alleine.

Viele Grüße
Micha
Jeanie und Aladin

Pandamum
27.01.2005, 16:16
Danke für Deine Tipps... Wir haben vom ersten Tag an morgens und auch abends feste Fütterungszeiten eingeführt, das hat sich auch bei meinem früheren Kater bewährt. Die Katzen fressen morgens allerdings nicht, nur abends und nachts...
Wir spielen viel mit ihnen, das ist das einzige, was sie zulassen - schmusen dürfen wir nämlich - noch - nicht mit ihnen, sie sind ja auch erst knapp zehn Tage bei uns und waren sehr verstört als sie angekommen sind!

Frommi
27.01.2005, 16:16
Hallo,

ich habe auch so ein "Exemplar" zu Hause. Unser Ron ist ca. 10 Monate alt und kam mit 12 Wochen zu uns. Bis dahin war er bei seiner Mama. Er hat von Anfang an versucht, unserer Tari am Bauch oder Hals zu nuckeln. Er sucht sich eine Haarsträhne und nuckelt bis er einschläft :rolleyes: Hin und wieder versucht er es auch bei Leo oder Timothy, manchmal mit Erfolg ;)

Wenn keiner ihn nuckeln läßt, kommt er zu einem von uns und will kuscheln und dabei den Bauch gestreichelt bekommen. Anscheinend braucht er das, um sich geborgen zu fühlen?

Er ist halt ein Kuschelbär, auch wenn es zum schießen aussieht, wenn ein 5 Kilo-Kater an einer viel kleineren Katze rumnuckelt und glückselig schnurrt :D

Da es Tari anscheinend nicht stört, lassen wir ihn gewähren.

Liebe Grüße