PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reiten wieder anfangen?



Crestix
22.01.2005, 19:56
Hallo liebe Pferdefreunde,
vor ein paar Jahren hatte ich mal Reitunterricht genommen und dachte eiegntlich von mir auch, dass ich ein Pferd ganz gut unter Kontrolle reiten kann. Jetzt war ich aber mit meiner Freundin auf einem begleiteten Ausritt und weil wir Anfangs ein bisschen Probleme mit den Pferden hatten, hat uns der Begleiter total angeschnauzt, dass wir ja ueberhaupt nichts koennen und so. Jetzt bin ich total verunsichert, ich reite wahnsinnig gerne, aber seitdem hab ich wahnsinnige Zweifel, dass ich alles verlernt habe. Gibt es sowas wie Auffrischungskurse? Ein Abzeichen oder sowas habe ich auch nicht, braucht man sowas wenn man in anderen Laendern reiten will?
Ich wuerde mich wahnsinnig ueber Antworten freuen!

Suzanne
23.01.2005, 00:20
Hallo Crestix,

ein Abzeichen in anderen Ländern braucht man, soweit ich weis nicht. Verlernern an sich - indirekt. Man verlernt es nicht wirklich, wie auch nicht Fahradfahren, aber ich bin auch ein paar Jahre nicht geritten und kann aus Erfahrung sagen: Man muß sich wieder "einfinden" und die entsprechende Muskulatur aufbauen. Ich hatte damals bei weitem nicht den "Halt" im Sattel und uns hat einige Reitstunden gedauert. Besonders in den Beinen fehlte mir die Muskulatur und damit auch die Sicherheit beim Galopp z. B. Aber ich war schneller wieder drin, als "absolute Neulinge". Trotzdem würde ich ein paar Reitstunden nehmen. Das euch der Begleiter angeschnauzt hat, tut mir leid, auf der anderen Seite haben wir nie jemand auf Ausritte mitgenommen, ohne vorher zu schauen, wie sie reiten. Das kann ins Auge gehen, und ist jetzt nicht persönlich gemeint.:p

LG Susanne:cu:

Sandra1980
23.01.2005, 20:52
Und ja, es gibt Wiedereinsteiger-Kurse!

Hatte selbst ja auch eine recht lange Pause und bin noch immer nciht richtig drin, was aber nur am Pferdemangel liegt! Also ich eine Woche "Reiterferien" hatte ging es schon wieder ganz gut:D

smirre
25.01.2005, 01:17
Ich hatte eine 7-Jahres Pause zwischen meiner Reiterei....das letzte Mal geritten mit 14, dann mit 21 wieder angefangen. Allerdings ist mein Wiedereinstieg damals gründlich in die Hose gegangen, weil ich aufgrund mehrerer schlechter Erfahrungen in dem Reitkurs Angst vorm Reiten bekam.
Nach einigem Hin-und Her in der Überlegung das Reiten nun ganz aufzugeben, hab ich dann eine Reitlehrerin gefunden, die mit mir von ganz vorne angefangen hat. Nun bin ich 27 und reite immernoch....und meine Erfahrung ist eben, dass ich zwar das Reiten nie wirklich verlernt hatte, aber meine Angst mich anfangs so blockiert hat, dass ich quasi kopftechnisch das Reiten verlernt hatte.
Als Kind hatte ich nie Angst vorm Reiten ...muss wohl eine Erfindung aus der Erwachsenenwelt sein
;)
Deshalb würde ich "Wiedereinsteigern" auf jeden Fall erstmal zu einem Auffrischungskurs raten, um seine eigenen Fähigkeiten nach der Pause selbst besser einschätzen zu können.