PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : leckt Kot



Eisdorf
22.01.2005, 12:04
gestern haben wir unsere Hündin aus der Tierklinik abgeholt. Sie ist am Enddarm (Anus) operiert worden. (Tumor)
Sie gibt Zeichen, wenn sie ihr Geschäft machen will.
Zwischendurch kommt aber auch immer noch Kot. Diesen und auch ihr großes Geschäft im Garten will sie auflecken. Für die Wohnung habe ich jetzt eine Windel mit Loch angelegt.
Hat jemand Erfahrungen, wie man das wegbekommt? Sie war vor der OP sehr sauber, hat nie in die Wohnung gemacht.
Der Kot stinkt auch erbärmlich - anders als früher.
Bin für jeden Rat dankbar.
Sabine

MB79
22.01.2005, 17:39
Hallo!
Also Spencer hat auch seinen eigenen Kot aufgefressen und ich habe damals das Futter gewechselt und nach 2 Wochen war es weg.Man sagte mir damals das ihm etwas fehlen würde im Futter.Mineralien oder so....also uns hat´s geholfen!

Eisdorf
23.01.2005, 11:48
Hallo MB 79,
das Futter haben wir vom der Tierklinik mitbekommen, da der Darm noch nicht richtig arbeitet. Vielleicht klappt es dann auch bei unserer Hündin nach der Futterumstellung.
Ich bin im Moment am Boden - unsere Hündin hat immer noch (wie vor der OP) starke Schmerzen beim Kot lassen.
Manchmal bäumt sie sich richtig auf...manchmal kommt es aber auch von ganz allein.
Ich bin mir nun nicht mehr so sicher, ob es gut war ihr die OP noch zuzumuten. (11Jahre) aber sie war so agil.
Sabine

schulz
24.01.2005, 11:16
Hallo Sabine,

möchte dir mal Mut machen. Na klar geht noch nicht alles schmerzfrei ab. Schließlich hat dein Hund eine OP hinter sich.
Das auflecken des Kotes könnte auch die Bedeutung haben, den "Anderen" nicht merken zulassen, daß man krank ist. Der Rüde meiner Freundin hat immer den Kot "seiner" Hündin gefressen oder zugebuddelt, damit niemand merkt : die ist krank.
Wichtig ist es ,meine ich, das Futter nach Anweisung des Tierarztes zu füttern und keine Umstellung vorzunehmen. Das ist sicherlich Spezialfutter, das meist ja auch einen Sinn hat.
Habe einfach Geduld und warte ab. Solltest du das Gefühl haben, daß sie noch Wundschmerzen hat, dann könntest du deinem Hund Traumeeltabletten verabreichen.

3 Tage lang 5 x 1 Tablette
3 Tage lang 3 x 1
3 Tage lang 2 x 1

Falls du die Tabletten nicht kennst : Möglichst kleinpulvern, etwas Wasser dazu und möglichst vor dem Fressen ins Maul geben. Sie wirken schneller, wenn sie über die Maulschleimhaut aufgenommen werden.

Ich wünsche euch eine gute Besserung
Petra & Chila :cu:

Eisdorf
24.01.2005, 15:31
Hallo Petra,

vielen Dank für die guten Tipps.
Leider hat sich der Zustand unserer Hündin so verschlechtert, dass wir heute in der Tierklinik waren und sie einschläfern lassen mußten.
Ich bin nur am Heulen - aber sie hatte stake Schmerzen beim Kot lassen. Sie hinterlässt ein riesen Loch. Im Moment kann ich mir garnicht vorstellen, wie es ohne ihr gehen soll.

Sabine

Martje
28.01.2005, 10:03
:0( :0( :0( :0( :0( :0( :0( :0( :0( :0( :0( :0( :0(

Ohje, das ist schrecklich :0( :0( :0( :0( :0( :0( :0( :0( :0(

Ich drücke Dich ganz doll :hug:

Martje :0( :0( :0( :0( :0( :0(