PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : stinkende flüssigkeit, was ist das?



PrinceBora
20.01.2005, 15:08
hallo,
brauche mal eure hilfe da ich mir echt sorgen mache.

unsere ally verliert seit einiger zeit eine furchtbar stinkende flüssigkeit. es ist 100% kein urin und auch kein blut. ich mache mir sorgen weil es in letzter zeit sehr oft passiert.

was ist das?

wenn es passiert dann stinkt in 2 minuten die ganze wohnung so schlimm ist der geruch. sie fängt dann an es aufzulecken und wenn der kleine in die nähe kommt verteidigt sie es und knurrt ihn an.

bitte helft mir, mache mir echt sorgen!

pudelrudel
20.01.2005, 15:29
Das Parfüm des Hundes , produziert die Analdrüse( eigentlich eine dicke flüssige Masse von der farbe Hell bis Dunkel , stink für uns erbärmlich ) , wenn die zu voll ist versuchen die Hunde sie mit Lecken oder Schlittenfahren zu entleeren . sollte es aber so sein das es richtig tropf , kann es auch einen Gebärmutterentzündung sein . Auf jeden Fall würde ich beides von einem Tierarzt abklären lassen .nicht länger warten .. gruß Bärbel

PrinceBora
20.01.2005, 15:34
hallo bärbel,

also es tropft nicht aber es passiert so einmal in der woche und meisstens wenn sie gerade ein nickerchen macht. dann ist ein riesiger nasser fleck auf ihrer decke und wie gesagt alles stinkt furchtbar. die farbe konnt ich gar nicht feststellen da sie nur dunkle decken hat, werde mal nächstes mal drauf achten.

ich wollte mit ihr letzt woche zum tierarzt aber der hat noch urlaub und andere kann man vergessen, lässt keinen an sich ran.

ps: was ist mit "schlittenfahren" gemeint?

pudelrudel
20.01.2005, 15:55
Mit dem Hundepopo über die Erde rutschen .... geh zum Tierarzt ..nimm die Decke dabei mit ... Bärbel

PrinceBora
20.01.2005, 16:02
achso, ne das macht sie nicht.
wie gesagt das passiert meisstens wenn sie ein nickerchen macht.

werde nächste woche sofort hin wenn er wieder da ist, hoffe das es nichts schlimmes ist.

pudelrudel
20.01.2005, 17:08
Wenn es meine Hündin wäre ich ginge jetzt noch hin .... ich Tippe auf Gebärmutterentzündung .... aber muß du ja selber verantworten .... gruß Bärbel

admin
20.01.2005, 17:12
@PrinceBora,
es ist davon auszugehen, dass es sich um Analdrüsensekret handelt.
Der Geruch erinnert etwas an ranzig gewordenes Maggi...:rolleyes:.
Viele Katzen haben die Eigenart bei großer positiver wie negativer Aufregung oder Wohlbefinden einige Tropfen dieses Sekrets zu verspritzen. Das ist wirklich ziemlich unangenehm, man kann aber leider garnichts dagegen machen. Oft gibt sich das aber mit zunehmendem Alter. Auf jeden Fall können Sie die Anogenitalregion mit einem feuchten Lappen reinigen, um verschmiertes Sekret los zu werden.

:cu:
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Kirsten Thorstensen
Vet Services Manager

Zooplus AG

Sandra1980
20.01.2005, 17:19
Sollten es die Analdrüsen sein kann der TA das praktish sofort feststellen und sie eventuell ausdrücken.

Alles Liebe,
Sandra

OESFUN
21.01.2005, 10:17
Bin jetzt etwas irritiert, handelt es sich um einen Hund oder eine Katze???

LG Birgit

pudelrudel
21.01.2005, 10:52
Ja selbst der Fachmann kann nicht lesen ... hier handelt es sich um einen HÜNDIN ----- Bärbel

Maltesergirl
21.01.2005, 20:54
Ich will Dir ja keine Angst machen, aber ich an Deiner Stelle wäre SOFORT zum TA gegangen, denn es kann sich auch um eine Gebärmutterentzündung handeln, und diese sollte UMGEHEND vom TA behandelt werden, ansonstens kan es Deine Hündin das Leben kosten.

Wenn es sich um Analdrüsensekret handelt, ist es zwar nichts Lebensgefährliches, aber auch das sollte schnellstmöglich behandelt werden.

Du schreibst, daß Deine Hündin das schon seit EINIGER ZEIT hat - also da wird es wohl höchste Zeit, daß Du mit ihr zum TA gehst und das behandeln läßt. ICH wäre schon längst dort gewesen, wenn es mein Hund wäre...Aber das muß jeder selbst entscheiden...

Sandra1980
21.01.2005, 21:20
;) Vielleicht dachten die Admins nur weil ich hier so lange rumgeschrieben hatte und ich ja normalerweise mehr bei den KAtzen bin dass es sich um eine Katze handelt...

Naja, kann ja mal passieren!

Warst Du denn jetzt schon beim Arzt?
(will ich doch hoffen!)

Gruß,
Sandra

admin
24.01.2005, 12:40
Ja selbst der Fachmann kann nicht lesen ... hier handelt es sich um einen HÜNDIN -----
ein kleiner faux pas....das kann schon mal passieren....:o
(nehme nochmal Nachhilfe beim Lesen :cool: )

Bei einer Hündin kann es zwar auch die Analdrüse sein, die leckt, aber, da haben Sie alle natürlich völlig recht, die Möglichkeit einer Pyometra muss schnellstens abgeklärt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Kirsten Thorstensen
Vet Services Manager

Zooplus AG