PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alten Hund Erziehen wie?



kobolt21
19.01.2005, 18:36
Ich habe seit Dez. einen Hund Lisa 1 1/2 Jahre ein Münsterländer sollte ins Tierheim, weil sie viel blödsinn macht, die Besitzer schon Ältere Leute sind überfordert. Sie ist ein echt Lieber Hund solange jemand bei ihr ist :-) sie muss halt erzogen werden, was gedult erfordert.
.

kobolt21
19.01.2005, 18:39
Jetzt mein eigentliches Problem sie kommt von einem gossen Hof, mit viel Auslauf. Lisa wurde aber nie an die Leíne gewöhnt.

Ich weis nicht mehr weiter, immer wenn ich die Leine dran mache hat sie sehr grosse Angst und verkriecht sich sofort (sie ist sonst ein draufgänger hat vor nix angst).

...

kobolt21
19.01.2005, 18:41
Meisten sitzt sie dann in ihrer Hütte und kommt den ganzen Tag nicht mehr raus.
Was soll/ kann ich noch Probieren?
( Leckerlies habe ich auch schon Probiert)
Gruss Corinna

Trollmama
20.01.2005, 09:16
Hallo Corinna!
Steht die Hütte in der Wohnung, oder lebt die Hündin draußen?
Wenn die Hündin so ängstlich auf eine Leine reagiert vermute ich, daß sie einmal schlechte Erfahrungen damit gemacht hat.
Ich kann Dir nur den Rat geben, die Hündin mit in die Wohnung zu nehmen, ihr die Leine anzumachen und einfach abzuwarten. Leg ihr ein paar Leckerlis hin. Auch wenn es ewig dauern sollte, wird sie irgendwann hervorkommen und fressen wollen. Dann mußt Du sie loben, loben, loben. Wiederhole dies immer und immer wieder.
Wenn sie sich mit Leine in der Wohnung sicher fühlt, dann nimm sie mit nach draußen und spiele mit ihr und zwar so, daß sie die Leine mehr oder weniger vergißt. Auch hier mußt die mehrere Tage üben.
Hast Du das geschafft, nimm die Leine in die Hand stell Dich vor die Hündin mit einem Leckerli in der Hand. Geh ganz langsam rückwärts, so daß sie Dir folgen muß. Kommt sie, gib ihr das Leckerli und lobe sie wieder. Auch hier heißt es üben, üben, üben.
Wenn Du viel Geduld hast, denke ich, daß Du das Problem in den Griff bekommen wirst.
Viele Grüße
Trollmama

Martje
20.01.2005, 11:13
Ich würde es auch mit Leckerlis versuchen. Mach die Leine dran und gebe ihr dabei was gaaaaaaaaanz tolles (Leberwurst, Salami oder ähnliches). Dann wird sie ziemlich schnell merken, dass die Leine doch irgendwie gut ist. (Leine = Leberwurst).

Gruß, Martje

pudelrudel
20.01.2005, 15:34
Ab in die nächste Hundesschule mit 1 1/ 2 Jahren ist ein Hund nicht zu Alt .. noch einiges Beibringen nur es lautet was Hundchen nicht lernt ... lernt Hund nimmer mehr .... man kann selbst Alte Hunde noch vieles beibringen nur dauert einen Ausbildung dann etwas länger ...... Gruß Bärbel

kobolt21
20.01.2005, 21:22
Habe mich heute in einer Ganzheitlichen Hundeschule angemeldet, die hauptsächlich auf die Komunikation Mensch Hund setzt. Ist echt das beste für Lisa Pofesioelle Hilfe in anspruch zu nehmen, danke euch sind echt suber tipps.
MfG Corinna

black&white
20.01.2005, 23:29
auf unserem hundeplatz kam eine junge frau mit ihrem dackel willy. willy war 7 jahre alt...willy hat innerhalb eines jahres eine unterordnung mit 98 punkten geschafft. da wurde jeder schäferhund auf dem platz blass...grins.
willy konnte die unterordnung auch alleine laufen...der hund war echt klasse.
das zum thema ein hund wäre irgendwann zu alt um was zu lernen...

mfg

mimi-vianova
26.01.2005, 20:43
Hallo !!!

Wohnst Du in der Stadt, oder auf den Land??
Frage hört sich vielleicht im ersten Moment doof an, wäre aber für meine Antwort wichtig.

Trägt dein Hund ein Halsband oder ein Brustgeschirr?

mimi-vianova
27.01.2005, 16:46
Ich glaub hier passiert nix mehr!!!


Kobolt 21, wenn du mich hören kannst, bitte melde dich zurück. Biitteee!!!

kobolt21
28.01.2005, 19:18
Hallo mimi-vianova,
sorry aber habe viel mit dem hund zu tun und erst jetzt wieder hier gelesen.
wier leben am land in der mitte einen doch recht grossen Dorfes sie trägt ein halsband.
MfG

kobolt21
28.01.2005, 19:20
Hallo,
kennt sich jemand mit natural dogmanship aus, was haltet ihr davon. Danach lernen wir gerade klingt interessant aber Funktioniert das auch?