PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pferd ohne Kraftfutter



mellyonsurf
18.01.2005, 19:06
Hallöchen:cu: !!!

Als eigentlicher Hunde-Fori muß ich mich jetzt so langsam in den Pferde-Bereich schleichen...Heute abend werde ich den Kauf meines ersten eigenen Pferdes besiegeln und ab Samstag werde ich für Futter und Co. selbst zuständig sein.

In dem Stall wo ich Joschi einstellen werde, stehen rund 3/4 der Pferde nur auf Heu, Silage und Möhren. Kraftfutter u.ä. wird allgemein nicht gefüttert. Ist das ok so???

Vielleicht habt ihr ja ein paar interessante Links wo ich mich über gute und sinnvolle Pferdeernährung informieren kann.

LG;
Melly

Sandra1980
18.01.2005, 20:22
Hi Melly!

Glückwunsch zum Pferd!

Hmm, also eigentlich sollte man sich ja schon vorher überlegen was und wie man füttert... Naja.

Ob Kraftfutter oder nciht hängt vom Pferd und der Arbeit ab!
Und selbst dann kommt es ncoh auf die Menge an...
Gute Bücher sind meiner meinung nach:

Ingolf Bender, Handbuch Pferdefütterung (oder so ähnlich)

Meinst Du mit Silage Mais oder Heu?

Wie oft wird gefüttert?

Was ist es denn für ein Pferd?

Erzähl doch mal!

Liebe Grüße,
Sandra

gudrun
18.01.2005, 21:13
tja sandra hat recht .erstmal muss man wissen wieviel man machen möchte .das heist aber nicht das du später nicht auch noch KF füttern kannst .
ich würde erstmal ein blutbild machen lassen ,um zu sehen was evtl .fehlt oder eben auch nicht .
silage würde ich nur füttern wenn dein pferd chronische bronchitis hat .
wer sich gut mit der fütterung auskennt ist zb masterhorse .
gib den namen einfach in die suchmaschine ein .oder st hippolyt ,eggersmann,nörsenberger .es gibt auch das derby von der baywa.wir an unserem stall füttern powerhorse .
ich sag dir einfachmal was meine stute bekommt ok ..
also 6 jährige vollblut -spanische mix stute 1,53 m gross und wiegt 430 kg.
früh ca 4 kg heu ,250 gr powerhorse,250 gr gequetschten mais ,250 gr kräuterenergetikum , abends das gleiche und noch mineralfutter .sie hat immer stroh zum knabbern zur verfügung .im sommer ist sie meist 5-6 stunden auf der weide .
sie wird fast täglich geritten und ist im turnierausbildung sie soll dieses jahr das erstemal starten .ich selbst gehe meist ausreiten so ca 2-3 stunden im winter und so 5-7 stunden im sommer .sie ist nicht zu dich und auch nicht zu dünn.
wie ist er den bemuskelt??um seine evtl vorhandene muskel statur zu halten must du schon etwas KF zugeben .was gekommt er den im moment ??
wenn er schon KF bekommt würde ich nur aufhören falls er zu dick ist .wenn du ein anderes futter geben möchtest dran denken wie beim hund langsam umstellen nicht heute dieses morgen ein anderes .manche pferde reagieren da mit kolik .meine übrigens nicht hat nen saumagen *ggg
am besten fragst du mal die vorbesitzer nach deren fütterart .und klärst mit deinem ta was er davon hält und ob das so ok ist .
gruss gudrun

mellyonsurf
18.01.2005, 23:20
Hallöchen!

Erstmal Danke für die bisherigen Antworten. Klar überlegt man sich normalerweise einiges vorher. Hier war es etwas anders.

Wir haben überlegt, ob wir die monatlichen Unterhaltskosten für ein Pferd problemlos tragen können und kamen auf JA.
Dann kam die Entscheidung: Wenn Pferd, dann Friese und am besten Wallach. Alter zwischen 6 - 10 Jahren.

Unter den Optionen wollten wir suchen, so pö á pö... und dann kam Sonntag die Zeitung:

Temperamentvoller Friesenwallach, 6 Jahre sucht...
Platz vor Preis...

Ich habe angerufen, wir sind hingefahren und es hat BOOM gemacht. Sprich, da war nicht mehr viel Zeit zu überlegen, heute haben wir den Vertrag gemacht und am Samstag wird JOSHI hier in einen Stall vor Ort ziehen.

Wegen des Futters:
Gefüttert wird hier im Stall 2 mal Heu und einmal täglich Heu-Silage. Möhren bekommt Wendy (die Stute meiner Schwester) dann nach dem reiten. Sie wird z. B. täglich geritten und hat gute Muskulatur und in meinen Augen sogar schon etwas viel Bauch.

Natürlich habe ich auch mit der Vorbesitzerin gesprochen: Auch dort gab es Heu und Heu-Silage, allerdings jeweils nur einmal täglich. Dazu bekam Joshi morgens und abends 1/2 Schaufel Cavalor Pianissimo, denn auf Grund eines Unfalls (längere Geschichte), wurde Joshi nicht mehr so regelmäßig geritten wie es eigentlich sein sollte. Er hat auch einiges an "Rundungen" zu verzeichnen.

Demensprechend möchte ich ihn jetzt erst mal mit Bodentraining und Longenarbeit langsam kennen lernen und aufbauen. Für Buchempfehlungen bin ich natürlich immer zu haben.

LG;
Melly

Sandra1980
19.01.2005, 07:35
Du hast ja auch Hunde, gell?

hast du da schon mal geclickert?

Das würde ich dann nämlich auch Deinem Pferd nahe legen!

Und sonst finde ich es sehr gut dass Du erst Bodenarbeit machen willst! Es wird sich bestimmt bezahlt machen!

mellyonsurf
19.01.2005, 08:52
Yep!

Wir haben mittlerweile sogar drei Wuffs, aber ich habe nie geklickert. Das ist mir mit drei (und auch mit zwei) Wuffs unterwegs, einfach zu viel hantier. Ich lobe (und strafe) grundsätzlich über Stimme, seltener mit Leckerlis. Und ich denke so werde ich auch mit Joshi arbeiten.

LG und einen schönen Tag wünscht
Melly

gudrun
19.01.2005, 21:32
da ich mal annehme das du schon etwas ahnung hast von pferden und nicht total unwissend rangest .wünsch ich dir alles gute mit deinem joshi.
machs so wie bei deinen hunden wenn du merkst das er zu dünn wird mehr füttern wenn zu dick weniger .
du must nicht umbedingt KF füttern aber mineralfutter würde ich dir schon empfehlen .unsere wiesen haben halt leider nicht mehr genügend vit., kräuter usw.
ist er sonst fit ??hast du eine ankaufuntersuchung gemacht ??
na bin halt neugirig.;)
bis dann
gudrun

cpflieger
27.01.2005, 09:25
Hallöchen,

erst mal herzlichen Glückwunsch zu Deinem Hotti!!!

Das einzige was ich noch abklären würde ist, ob Joschi Silage gewöhnt ist.
Bei Silage sollte man ziemlich vorsichtig sein. Es ist eigenlich ein Rinderfutter und weniger ein Pferdefutter.
Man muss nämlich unheimlich aufpassen das die Silage nicht verdorben ist (bei Kühen nicht so wild, da die eine anderer Verdauung haben.)

Ansonsten denk ich Du machst das schon richtig!!!!

Viek Spaß mit Joschi!!

LG Claudia

mellyonsurf
27.01.2005, 10:08
Hallöchen ihr Lieben!

Sorry daß ich mich die Zeit über nicht gemeldet habe, ich war ein bisschen im Stress. Schließlich wollte (und will) ich Joshi zeigen, daß er uns gehört und dementsprechend war ich in jeder freien Minute im Stall. Jetzt aber:

@all: Danke schön für die Glückwünsche! Ich habe sicherlich NICHT alles richtig gemacht. Denn ein Impulsmensch - wie ich einer bin- handelt schon mal nach dem Herzen und das habe ich bei Joshi auch so gemacht...

@Gudrun: Nein ich habe keine Ankaufsuntersuchung gemacht *schäm*. Irgendwie passte alles: Das ein Friese nach MEINEN Vorstellungen einen Tag nach "Ich kaufe mir ein Pferd"-Entschluss in der Zeitung stand, mit allen Eigenschaften wie sie sein sollten...
und dann hab ich ihn gesehen und es war Liebe auf den ersten Blick. Ich muß sogar gestehen, daß ich ihn noch nicht mal geritten habe *duckmich*

Mittlerweile war der TA da und es alles ok. Bei Bodenarbeit und Longe arbeitet er gut mit und die Gänge sind alle locker flockig... Reiten werde ich ihn ersten nächste Woche, bis dahin ist Kennenlernarbeit am Boden angesagt.

@cpflieger: Joshi ist Silage gewöhnt, aber unser Stallbesitzer füttert ihm erstmal nur Heu und wird in langsam an die Silage bei uns gewöhnen. Es gibt allerdings auch nur gute Heusilage (dunkelgrüne Farbe, süßlich-grasiger Geruch).

In Sachen Futter werden wir erstmal das Cavalor Pianissimo zu Ende füttern, allerdings habe ich ihn etwas kleiner rationiert. Er bekam wohl früher 2 mal täglich 1 ganze Schippe (etwa 2 kg) und Joshi hat eindeutig zu viel Speck auf den Rippen (nur mit richitgem Druck fühlbar). Später werde ich event. auf Marstall umstellen, mal sehen.

So, ich hoffe ich habe nix vergessen. Meine beiden Wuffs warten auf nen Spaziergang.

Grüßle,
Melly

cpflieger
27.01.2005, 11:05
Tröste Dich ich bin auch ein ziemlich impulsiver Mensch und tu viel aus dem Bauch heraus!!

Vor allem in Sachen Pferdeerziehung hab ich mir alles angehört und dann so gehandelt wie ich es in diesem Moment richtig empfand!!

Also, wenn Joschi Dein Traum ist, dann werdet ihr zwei dass schon hin bekommen!! Und das Du es langsam angehn lässt zeigt das doch!!

Wenn die Silage bei Euch im Stall kontrolliert wird, dann gibt es da denk ich auch keine Probleme.

LG Claudia

gudrun
27.01.2005, 21:06
na das is doch net so schlimm das du keine AKU hattest .ich auch net bei meiner .die war aber damals erst 1 jahr alt hätte eh nicht viel gebracht.
äh ja 4 kg KF am tag ist definitif viel zu viel .für ein normal beanspruchtes pferd .bei der menge müsste er ja 6 stunden am tag schwerarbeit leisten.naja die meisten meinen es immer zu gut und geben mehr das ,das aber schlechter ist als man denkt .ne halne schaufel (500 gr ) früh und am abend sollten locker reichen .
heusilage is gut .kriegen bei uns auch einige .würde ich meiner auch gerne geben da sie aber im offenstall steht leider nicht möglich .es ist halt net so staubig wie normales heu . aber noch hat sie ja nix gott sei dank .
mach nur langsam mit dem reiten hast schon recht ihr müst ja erstmal klären das duuuuu der chefe bist .
erzähl mal wie es so mit ihm ist .
viel spass noch .
gruss gudrun

animal-service
08.03.2005, 12:03
Hallo,

herzlichen Glückwunsch zum Pferdi !!

Nunmal zu der Futterfrage, es gibt mittlerweile sooooo viele Futterhersteller, da ist für jeden Typ Pferd das passende dabei. Es gibt Futter, die alleine den Erhaltungsbedarf decken, dass heißt, das Pferd wird mit allen nötigen Mineralien, Vitaminen usw. versorgt. Natürlich kann man dies auch rein nur mit einem Mineralfutter erzielen, aber wenn Du einen Friesen hast, dann würde ich persönlich dazu raten, ein Kraftfutter zu füttern. Heu, Weide usw. alleine reicht nicht aus. Ein Friese ist keine Robustrasse wie z.B. Shetland-Ponys ....

Viele schöne Stunden mit deinem Pferdchen
Grüssli Sandra

mellyonsurf
08.03.2005, 13:33
...aber ich war halt viel beim Pferdi!

Alsoooooo: Nur mal so zum Stand der Dinge: Joshi hat sich als ziemliches Problem-Pferd heraus gestellt. Mehr noch, als man mir beim Kauf gesagt hat.
So ist er echt ein lieber, aber er ist sehr ängstlich und sein gesamtes Verhalten zeugt davon, daß er man richtig Dresche bekommen hat... Aber mit viel Ruhe und Geduld werde ich ihn irgendwann überzeugen könne, daß ich wirklich LIEB bin...

Und wegen des Futter: Wir sind nun bei 1 kg Müsli (Marstall haferfrei) und 600 g Hafer angekommen. Zusätzlich Magnoturbo nach getaner Arbeit und natürlich Heu und Silage sowie Frischfutter in Form von Möhren/Äpfeln und Co. Und bald natürlich WIESEEEEEE (***FrühlingwobistDU???***).

Ich dank Euch für eure lieben Antworten!

Grüßle,
Melly

gudrun
08.03.2005, 18:57
na ihr werdet euch schon zusammenraufen .
weist du eigentlich ob dein joshi ekzemer ist ??
weil das doch bei friesen nicht selten ist deswegen meinte ich .hast du eigentlich auch so probleme mit der mauke ??wegen des behangs .nur ne frage .
was ich ja net versteh du fütterst haferfreies müsli und gibst dan hafer zu .klär mich auf will net dumm sterben .
gruss gudrun

mellyonsurf
08.03.2005, 21:13
Hi Gudrun!

Richtiger Ekzemer ist er nicht (Sommerekzem u. ä. nicht bekannt. Leichte Mauke hat er wohl, aber trocken und ohne wirkliche Beschwerden.

Und was das Futter angeht: Ich möchte den Hafer selbst dosieren können. So bekommt er eine Grundlage an Müsli und klein dosiert Hafer. Bis jetzt stand er ja ganz ohne Hafer, aber er braucht die Kraft. Da ich ihn dressurmäßig ausbilden möchte, will ich Hafer steigern können ohne den Füllstoff Müsli (übertrieben gesagt!!!) auch immer mit zu erhöhen.
Ich hoffe das kommt jetzt verständlich rüber! So und nun muß ich baden, mein Kreuz bricht gerade über.

Liebe Grüße,
Melly

gudrun
09.03.2005, 21:12
nun alles klar rübergekommen ....
dann wünsch ich dir viel erfolg.
gruss gudi

grisu
31.03.2005, 11:45
Hallo,
willkommen im Club der Schwarznasen!!!
Hab auch einen Friesen und bin dieser Rasse total verfallen.

Friesen haben schon mal schnell eine problematische Haut und können vor allem proteinreiches Futter wie z. B. Rübenschnitzel nicht gut vertragen. Achte also unbedingt auf ein proteinarmes Futter. Bei Hautpilzen schreien sie auch schon mal schnell: "Hier!"

Bei unseren Witterungsbedingungen, besonders wenn er viel auf die Wiese soll, also auch schon mal feucht steht und eh zu Mauke tendiert, würde ich diese jetzt schon behandeln. Wird sie zu schlimm, musst Du nämlich den Behang abschneiden und das kommt bei einem Friesen einer Todsünde gleich.
Mauke kannst Du auf unterschiedliche Weise behandeln, nur das Prinzip ist immer gleich.
Die befallenen Stellen müssen mit einer milden Seife gereinigt werden (Grüne Seife, Neutral-Seife, Schmierseife). Eingeweichte Krusten abknibbeln.
Dann kann man heilen und gegen Feuchte isolieren mit:
-Penaten Creme oder anderen zähen zinkhaltigen Salben
- Ballistol mit Teebaumöl gemischt (Das benutze ich immer, sieht auch nicht so schlimm aus)

Wenn sich sowas wie ein Sommerekzem bildet, melde Dich nochmal. Meine Schnecke (weil schwarz und rund wie eine Lakritzschnecke) hat auch leichte Probleme und wir haben das mit einer guten Vorbereitung super im Griff.

Und zu der Ängstlichkeit. Ich würde einfach so anfangen, als ob Du das Pferd noch mal komplett ausbildest. Auf diesem gemeinsamen Weg entsteht dann garantiert eine Super-Bindung. Meine liebt zum Beispiel auch zirzensische Übungen und ist dann immer voll bei der Sache.
Friesen entwickeln eine echte Anhänglichkeit zu ihren Leuten und verkraften Orts- und Besitzerwechsel nicht so leicht. Darum schön, dass Du soviel Zeit mit ihm verbringst.
Weisst Du, was auch gut ist, einfach mit ihm mal spazierenzugehen, damit er lernt, das Zusammensein mit Dir, nicht nur Arbeit bedeutet.
Meine steht in einer Robusthaltung mit 16 anderen in einer Herde zusammen und ich platze fast jedes Mal vor Stolz, denn mitlerweile rennt sie schon zum Gatter, wenn ich mit meinem Auto vorbeifahre. Die anderen müssen ihre immer einfangen.
Ich habe auch immer das Gefühl, es ist ihr nicht egal, ob ich komme oder nicht (*vielleichttotalbescheuertbin *).
Friesen gelten eben als sehr menschenbezogen.
Also lass es langsam und in Ruhe angehen und viel Spass mit dem neuen Familienmitglied.

VG
Elke:cu:

animal-service
31.03.2005, 11:56
Hallöli,

puuhh, weiß gar nich ob ich das heir sagen darf :?: ... aaaaabbeeerrr ... ich hab Pflegeprodukte und Futtermittel ....

z.B. Rübenschnitzel OHNE MELASSE (nur als Beispiel)

Extra Pflegeprodukte für Pferde mit Mauke usw. usw. ...

Grüssli Sandra

mellyonsurf
31.03.2005, 15:26
Hallo Ihrs!

Also Futtermäßig sind wir mittlerweile bei 2 kg haferfreiem Müsli und 600g Hafer, zusätzlich zu 2 mal täglich Heu und 1 mal Silage so wie regelmäßig einen kleinen Eimer Möhren und an arbeitsreichen Tagen gibt´s 100 g Magnoturbo zum Muskelaufbau. Bisher fahren wir damit ganz gut, er fängt langsam an sich von einer schwarzen Wollkugel zu einem leicht trainierten Friesen zu entwickeln:wd:

Ich selber longiere ihn nun zwei mal die Woche, 1 mal die Woche pure Bodenarbeit und reite Donnerstags abend Dressurstunde mit ihm. An zwei weiteren Tagen wird er von einem SEHR guten Reiter im Stall beritten und korrigiert, da wir nicht nur merken mußten daß er total unausbalanciert ist, sondern auch daß er absolut schlechte Reitererfahrungen gemacht haben muß. Er hat eindeutig Schläge bekommen, vor allen Dingen "von obendrauf" - - - ich könnte kotzen.

Spazieren gehen wir so lange es das Wetter halbwegs erlaubt fast täglich, auch die Paddocks nutze ich so oft wie es geht und setz mich dann dazu. Gestriegelt wird er täglich gründlich, die anderen fragen mich schon manchmal: "Machst Du Dir ein neues Pferd" - - - nein, aber nen neuen besten Freund;)

Für die Mauke nehmen die Friesenbesitzer in unserem Stall KARTOFFELMEHL und haben damit supergute Erfahrungen gemacht... mal schauen, ich werd jetzt mal rumprobieren, denn seit wir regelmäßig rausgehen, wird´s schon etwas heftiger.

So denn, ich muß noch was tun, damit ich heute abend das "gemachte Haus" verlasse wenn ich zu Josh fahre.

LG;
melly

Talia
04.03.2006, 19:18
Ich finds ja mutig Silage zu füttern wenn der eh schon zu dick ist - da setzt er doch nur noch mehr an (Ist so meine Erfahrung)
Meine hat zum Abspecken nur noch Heu und mittags Stroh bekommen und sonst ne Halbe Schaufel Powerhorse. Dazu dann im Sommer absolute Diätkoppel!
Jetzt könnte man sagen Klar - ist ja auch ein Pony - aber fjord mit 50% Araber und eher schlankerer Typ. Und bei dem Futter geht die Maus jeden Tag 1-2 Stunden Dressur und am WE auch mal länger und nicht wirklich langsam ins Gelände!
Ich würde wirklich schauen dass der Speck runterkommt - dann haben sie in der Regel auch mehr Energie und brauchen auch weniger Kraftfutter (Mal vom eher schwerfuttrigem Warmblut abgesehen).
Beim Tinker und beim Friesenmix von 2 Freundinnen hats Wunder gewirkt - die Pfunde purzelten und aus den (vorher eher faulen) Pferdchen wurden Temperamentsbolzen!

007summertime
17.05.2006, 09:44
Hi,
ich hab mir letztes Jahr einen 6jährigen Friesen gekauft. Ich bin total stolz auf ihn. Ich hab ihn gesehen und wir waren ein Team.
Dieses Jahr hab ich leider das Problem der Mauke bekommen, da er viel im Matsch gestanden hat und danach naß in die Box kam. Ich hab gelesen, dass Mauke mit Kartoffelpulver behandelt werden kann. Wie behandelt man denn Mauke mit Kartoffelpulver? Auch mit Seifenwasser auswaschen und dann Kartoffelpulver drauf, oder wie ???;-))
Hab hier im Forum gelesen wie einige füttern. Mir sagte man, dass Friesen gar keinen Hafer bekommen sollen. Warum eigentlich nicht?
Letztes Jahr war er richtig dünn und unscheinbar. Dieses Jahr hat er eine stattliche kräftige Figur mit viel Hals - und das auch ohne Hafer sondern nur mit viel Rauhfutter und Training. Natürlich bekommt er auch Müsli und Pellets, Möhren, Äpfel, Bananen, Mandarinen, Rote Beete, Kartoffeln etc.
Jetzt etwas was an meine Unwissenheit appelliert. Warum wachsen bei einer Wunde - leider schon vor meiner Zeit - weiße Haare nach ? Wie kommt so etwas ?
Ich würde mich freuen, von euch zu lesen. Liebe Grüße und viel Spaß mit euren Vierbeiner - wie ich ihn auch habe.

Talia
17.05.2006, 23:36
Oh Mann - sooo viele Fragen...

Zur Mauke: Kartoffelstärke wird soweit ich weiss da draufgestreut um das auszutrocknen. Was beim Tinker meiner Freundin auch gut half war Zinkpaste - is aber bei nem Friesen sicher auch net soo der Hammer - obwohl - wers bunt mag...
Die weissen Haare: Die wachsen nur auf Verletzten Stellen so nach. Ist nichts anderes wie Narben beim Menschen. Narbengewebe ist unpigmentiert (du wirst ja da auch nicht braun) - und genauso die Haare die drauf wachsen - meine Kleine hat auch nen hübschen weissen Streifen am Vorderbein!
Zum Futter:
Hafer als eiweissreiches Futter ist einfach bei den meisten leichtfuttrigen Pferden nicht angebracht.
Naja - aus dünn und unscheinbar ein probperes kräftiges Pferdchen zu füttern ist auch net so wirklich gesund und nur begrenzt sinnvoll.
Wenn kräftig und Hals durch Muskulatur kommen isses okay - aber das braucht Arbeit und viiiiieeel Training - nen dicken Hals weil viel Speck - dann isser auch anderswo dick und das kann nicht gesund sein!
Lena war auch ein Moppelpony als sie noch im Offenstall stand - in der Box abgespeckt sah sie erst mal ziemlich mager aus - und nach ner Weile und entsprechender Arbeit hab ich jetzt ein schlankes muskulöses Sportpony - was keineswegs dürr ausschaut! Und dabei hat sie nur ganze 15 Kilo wirklich abgenommen - aber nach Schätzung des Tierarztes noch etwa 50Kilo in Muskelmasse umgewandelt!