PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kater humpelt nach Spielen



MagicAM
19.08.2002, 18:40
Hallo

Mein Kater humpelt häufig (kann die rechte Hintere Pfote nicht belasten bzw. tritt gar nicht erst auf), wenn er heftig gespielt hat. Der Kater war meinen Eltern vor 1 nem Monat zugelaufen und er war und ist sehr zutraulich. Wenn man allerdings zu weit nach hinten beim Streicheln kommt, will er anfangen zu beissen (was wohl auch Zeichen von Schmerzen sind, auch wenn er Nie richtig zubeisst!)

Ich war letzte Woche beim TA, und er hat an einer der Krallen (die war etwas dunkel) eine leichte Pilzinfektion? festgestellt. Dagegen habe ich ein Mittel gegen Hautinfektionen (Surolan) bekommen. Daran scheint es aber nicht gelegen zu haben.

Am nächsten Morgen ist das Humpeln meist wieder weg und er sprintet meist wieder los. Habe eine Weile aufgepasst, daß es nicht zu heftig wird. Aber es passiert sehr oft, daß er wieder humpelt.

Ich denke um einen erneuten TA-Besuch komme ich nicht drumherum. Was könnte das sein? Das geht jetzt schon 2-3 Wochen seitdem wir den Kater haben (ca. 2-3Jahre alt laut TA).

Sabine
19.08.2002, 18:55
Last bitte den Kater so schnell wie möglich nochmal untersuchen. notfalls von einem anderen TA.

catweazlecat
19.08.2002, 19:04
Hallo

bei Bekannten von uns war es ähnlich und es wurde bei einer zweiten, gründlichen Untersuchung mit Röntgenbild ein Oberschenkelhalsbruch diagnostiziert, der natürlich schnell operiert werden musste.
Bis dahin humpelte der Kater aber auch volle zwei Wochen herum :-((((

Alles Gute!

Renate W.
19.08.2002, 19:20
Hallo Andreas,

ich würde dir auch raten, eine zweite Meinung (vielleicht in einer Tierklinik) einzuholen.

Mir ist da auch einiges unklar. Surolan wird bei Ohr- und Hautinfektionen bei Hunden und Katzen, die durch Hautpilze, Hefen oder Bakterien hervorgerufen werden, sowie Ekzeme und unspezifische Entzündungen der Haut, eingesetzt.
Aber bei einem Krallenpilz?????

Wenn deine Katze nicht extrem wasserscheu ist, dann
frag den Tierarzt einmal nach "Mycopol" (ich hoffe, das schreibt sich so)!!!

Berit
20.08.2002, 09:26
Hallo,

meine Lilli hatte auch mal so ein zeitweises Humpeln. Sie wollte an dieser (Vorder-)Pfote auch nicht angefasst werden und hat beim Sitzen die Pfote immer in Schonhaltung angehoben. In der Tierklinik hat man dann eine Torsion im Gelenk festgestellt, die zu rheumaähnlichen Symptomen geführt haben. Ich musste ihr mehrere Monate Cortison-Tabletten geben. Mittlerweile ist das aber schon fast 3 Jahre her und es ist nie wieder aufgetreten. Ich würde also auf jeden Fall nochmals eine auf Knochen spezialisierte Tierklinik auf suchen. Ich weiß ja nicht wo Du wohnst, aber die in Duisburg-Duissern ist da recht gut. Homepage http://www.tieraerztliche-klinik.com/

Gute Besserung für Deinen Kater

Berit