PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kann ich nur Trockenfutter füttern?



Kuerbis
19.08.2002, 16:54
Hallo liebes Forum!

Ich bin seit heute Mitglied und möchte mich, oder besser uns kurz vorstellen.

Mitte nächsten Monat werde ich unser Katzenbaby (14 Wochen), einen Main Coon Kater namens Murphy abholen.
Wir sind schon ziemlich aufgeregt und haben alle notwendigen Vorkehrungen getroffen.
Jetzt zu meiner Frage, die bislang noch nicht richtig beantwortet werden konnte und ich hoffe, daß ich hier Hilfe finde :)

Ist es unbedenklich wenn ich Murphy nur mit hochwertigem Trockenfutter ernähre?
Ich war in der Zoohandlung und habe auch hier unter anderem schon das Kittenfutter Iams und
(oh, Namen vergessen)... gekauft.

Die Züchterin meinte, daß es kein Problem ist nur auf Trockenfutter umzustellen - seht Ihr das auch so? Vorallem ab welchem Zeitpunkt soll ich damit beginnen, gleich wenn er zu uns in sein neues Zuhause kommt? Oder erst Naß und Trocken und dann langsam umstellen? Die Damen aus der Zoohandlung meinten, lieber gleich sofort mit der Umstellung anfangen und kein Naßfutter füttern - was meint Ihr dazu?

Fragen über Fragen, aber ich würde mich sehr freuen ein paar hilfreiche Tips zu erhalten!

Vielen Dank im voraus,
Gruß Kuerbis

maxi2002
19.08.2002, 17:17
Hallo Kuerbis,

erst mal herzlichen Glückwunsch zu dem neuen Familienmitglied.
Ich persönlich finde es unbedenklich, seine Kätzchen nur mit hochwertigem Trockenfutter zu füttern. Allerdings muss dann wirklich drauf geachtet werden, dass der Kleine genügend trinkt.
Ich habe zum Beispiel für meine Süßen mehrere "Wasserquellen", also verschiedene Gefäße mit Wasser in der Wohnung verteilt, so dass sie im Vorbeigehen immer mal was trinken können.

Zur Umstellung kann ich nur sagen, dass die Erfahrungen, von denen ich viel im Forum gelesen habe, so sind, dass die Futterumstellung langsam von Statten gehen sollte.
Der Kleine Wurm ist ja in einer völlig neuen Umgebung und wenn er sich dann auch noch an neuse Futter gewöhnen muss, wird schnell einmal die Nahrung verweigert oder es kommt zu Verdauungsstörungen und das ist bei kleinen Kätzchen gar nicht so ungefährlich.
Ich hab erst mal das Futter meiner Züchterin weitergefüttert und bin dann langsam vom Feuchtfutter auf das Trockenfutter übergegangen und das hat supergeklappt. Dieser Vorgang sollte schon über 1 bis 2 Wochen (manchmal länger gehen) und es sollte langsam immer mehr neues und immer weniger "altes" Futter gegeben werden.
Aber da muss man selber Einschätzen, wie die ganze Sache verarbeitet wird (vom Kätzchen :D )
Ich füttere übrigens Precept, manchmal Hill`s und Royal Canin (gibts sowohl für Kitten für meine kleine BKH Dame als auch für Erwachsene für meinen großen BKH Kater); Iams mochten meine nicht so, kann aber bei dir schon wieder ganz anders sein!

Es klingt erst mal nach viel Arbeit aber es macht auch viel Spaß viel über seine kleinen Spatzis zu lernen!

Liebe Grüße,

Maxi

aramis
20.08.2002, 11:44
Hallo,

ich möchte mich meiner Vorrednerin anschliessen. Jedoch hat mir mein Tierarzt gerade, bei einem jungen Kätzchen das Trockenfutter in der ersten Zeit etwas anzufeuchten, damit die Kleinen auch wirklich genug Feuchtigkeit aufnehmen. Dies kann man dann nach einer Weile reduzieren. Jedoch solltest Du bei dem angefeuchteten Futter darauf achten, daß Du das Futter regelmäßig austauscht (wg/Gärung)

Renate W.
20.08.2002, 13:25
Hallo Kuerbis,

natürlich kannst du nur Trockenfutter füttern, ich würde es aber nicht tun.

Ich würde dem Kleinen die erste Zeit das Futter geben, das er bei der Züchterin auch bekommen hat - und da hat er, davon bin ich überzeugt, hauptsächlich Nassfutter bekommen. Zusätzlich würde ich ihm Trockenfutter anbieten.

Ich halte es bei meinen Katzen so, dass Trockenfutter immer zur Verfügung steht und Nassfutter gibt es morgens und abends (da ich berufstätig bin).

Meistens entscheiden sich die Katzen selbst, welches Futter sie bevorzugen, trocken oder nass.

Einer meiner Kater hat sich nach dem Zahnwechsel entschieden, kein Nassfutter mehr zu mögen.

Nur jede Medikamentengabe wird zum Problem, das solltest du auch bedenken, wenn du dich entscheidest, nur Trockenfutter zu füttern. Wenn Mieze Feuchtfutter mag, kann man sie eventuell mit einem Stückchen Leberwurst, in dem die Tablette versteckt ist, austricksen.

Kuerbis
20.08.2002, 17:43
Vielen Dank für die informativen Tips!

Das mit den Medikamenten habe ich natürlich nicht bedacht :confused:

Dann wird es wohl das Beste sein, wenn ich dem Kater die Entscheidung überlasse wozu er mehr tendiert. Meine Züchterin füttert bislang Pro Nature und Hill´s Since Plan - habe ich vorher noch nicht gehört, ist das nun Trockenfutter?
Ansonsten hatte Sie auch etwas von Felix o.ä. erwähnt.

Im Iamsprospekt habe ich auch über Kittenfutter gelesen, okay - wird gekauft und welche Sorte ist noch gut?

Meine Güte, alles ein wenig "Neuland" für mich, nochmals Danke für Eure Hilfe...

Lieben Gruß Kürbis

maxi2002
20.08.2002, 18:17
Hallo Kürbis,

Um das "Problem" mit den Medikamenten zu umgehen, bekommen meine 2 neben dem Trockenfutter auch immer mal eine Leckerei. Zum Beispiel Thunfisch im eigenen Saft oder Wasser oder gekochtes Hühnchen ... (alles ungewürzt). Da gibt es verschiedene Alternativen. Dazu muss ich sagen, dass ich meinem Kater zu aller größter Not die Tablette auch so verabreichen könnte. Das macht aber nicht jede Katze mit.

Die Meinungen zu Kittenfutter gehen insoweit auseinander, dass manche Katzenhalter meinen, dass es unnötig ist, weil in der Natur die Katzen auch nicht gesonderte Nährstoffe erhalten.
Ich bin der Meinung, dass man es bei einer Katze bis zu einem Jahr füttern sollte (warum auch nicht).
Bevorzugte Marken (ich gehe von meinen Erfahrungen und von den Meinungen im Forum aus) sind
* Precept (fressen meine sehr gern)
* Nutro
* Hills (mögen meine nur das TroFu)
* Royal Canin (gibts nur TroFu)
* Iams (mögen meine gar nicht)
* Cat Exclusiv (wird das so geschrieben :confused: )

Von allem gibt es Futter speziell für Kitten, schau dich nur mal hier im Online Shop um!

Das ist eine Auswahl von Marken mit denen bis jetzt wohl gute Erfahrungen gemacht wurden.
Füttere doch am besten erst mal das Hills deiner Züchterin weiter und entscheide dann (auch nach dem Geschmack der Katze) worauf du dich dann später mal festlegst.

So hab ich es gemacht und meine Dicken gedeihen bis jetzt prächtig und mäkeln kaum rum (bis auf diverse Sachen die ich in Klammern geschrieben habe)!

Viel Erfolg beim Testen und Probieren :D

Liebe Grüße,

Maxi

Berit
21.08.2002, 08:19
Hallo Kürbis,
im Kittenfutter (NaFu) von Iams sind tierische Nebenerzeugnisse, ebenso im Kitten-NaFu von Hills. Hier sind die Erwachsenensorten (bei Iams aber nur Rinderleber und Seefisch) besser. Das Kitten-NaFu von Precept ist okay. Das fressen meine auch sehr gern.

Viele Grüße

Berit

Kuerbis
21.08.2002, 10:55
Guten Morgen alle zusammen!

So, ich habe jetzt einen "Rundumschlag" im Onlineshop getätigt - so wie Ihr empfohlen habt:)

- Precept Feline
- Iams Premium Paté Kitten
- Hill´s Feline Kitten
- Cat Exclusive, Kitten Starterpaket (wie süß :D)
- und Felix Junior

Jetzt bin ich gespannt, was Murphy am besten schmeckt... Sicherlich ist es das Beste, sein altbekanntes Futter nach seinem Umzug zu uns die ersten Wochen weiter zufüttern. Das wären dann Felix und Hill´s.

Kann ich auch Royal Kanin (?) und Iams Trockenfutter zusammen mischen, bestimmt oder?
Hört sich für mich etwas abwechslungsreicher an.

Oh weh, hoffentlich frißt er nach "seinem Umzug" überhaupt! Wie viele Tage der Futterverweigerung wären denn normal? Was mache ich, wenn er gar nichts frißt - oder mache ich mir unnötig Gedanken?
Bin zugegeben ein wenig aufgeregt...noch 23 Tage und Murphy kommt zu uns...:p

Danke und lieben Gruß,
Kürbis

Renate W.
21.08.2002, 11:09
Hi Kürbis,

für mich ist es eine große Freude, zu lesen, wie intensiv du dich vorbereitest.

Ich würde das Futter nicht mischen, stell ihm doch zwei Futterschüsserln hin - er wird seine Wahl treffen.

Zusammenmischen würde ich erst dann, wenn du merkst, auf einem Futter "bleibe ich sitzen". Dann brauche dieses Futter auf, indem du es untermischt.

Keine Bange, ich habe bei keinem meiner Katzenkinder Futterverweigerung erlebt. Die Kleinen haben immer Hunger.
Die ersten zwei, drei Stunden könnte es sein, dass er die neue Umgebung "erforschen" muss, aber dann geht's ab zum Futterschüsserl.

Ich wünsche dir noch aufregende Tage mit der Vorbereitung :D und viel Spaß mit deinem Murphy.

Kuerbis
21.08.2002, 11:32
Hallo Renate!

Danke für das liebe Kompliment - es bringt mir auch einen heiden Spaß alles auf Murphy´s Einzug vorzubereiten :D

Ich hoffe, daß bald unser neues Netz von Zooplus per Post ankommt - damit ich unsere Terrasse verkleiden kann und der Kater sich wohlig in der Sonne lümmeln darf.:p

Ach, - so gut möchte ich´s auch haben...zur Zeit bin ich im stickigem Büro!

Gestern haben wir 2 Stunden (!!!) einen riesigen Kratzbaum zusammen gebaut, leider ohne Bedienungsanleitung...aber der Kratzbaum Namens "Mount Blanc" macht seinen Namen mit einer Höhe von 1,89 cm Höhe alle Ehre!
Kurzerhand wegen enormen Volumen noch das komplette Wohnzimmer umgestellt, besser jetzt als wenn Murphy eingezogen ist.

Eigentlich habe ich bald fast alles beisammen,
daß einzige wichtige was mir noch fehlt, ist eine
"Reisetoilette" die selbst Zooplus nicht im Programm hat. Hat jemand eine Ahnung, wo ich sowas bestellen kann?

Lieben sonnigen Gruß,
Kürbis

Renate W.
21.08.2002, 11:55
Hallo Kürbis,

punkto Reisetoilette bin ich überfragt. Aber, ich denke doch, da meldet sich noch eine Züchterin, die dir diese Frage beantworten kann (die kleinen Klos, die die Katzen auf Ausstellungen in ihren Käfigen haben ).

Ich bin zur Zeit auf Urlaub, dafür gewittert es :D

Ich finde deine Vorbereitungen toll, darum möchte ich einen "Vorstoß" wagen.

Es wäre für Murphy viel besser, wenn du gleich ein zweites Katzenkind bei dir einziehen lassen würdest. Vielleicht sogar ein Wurfgeschwisterchen? Vielleicht denkst du darüber einmal nach?

Kuerbis
21.08.2002, 15:17
Hallo Renate,
Deine Frage ist für mich nicht weiter problematisch, aber nett von Dir, daß Du Dich langsam "rantastest".

Natürlich waren wir am überlegen, ob Murphy es nicht mit einem Spielkameraden besser hätte und ich und Du wir wissen, daß es bestimmt so ist.
Jedoch war für dieses Jahr der kleine Murphy - ich möchte mal sagen - teuer genug und ein zweiter ist momentan nicht im Budget eingeplant :(

Noch ein Grund vielleicht ist, ich kann noch nicht genau abschätzen wieviel Pflege für Murphy
(Main Coon Kater) anfällt, z.B. Bürsten des Felles und ich habe auch in einem Buch irgendetwas
über baden u.s.w gelesen.
Du könntest mir das bestimmt mit Deiner "Perserrasselbande" beantworten können?

Abwegig ist die Vorstellung einer zweiten Katze/Kater keineswegs! Es spricht auch viel dafür gleich eine zweite zu kaufen, damit sie zusammen groß werden - aber da tritt Grund 1 in Kraft.

Übrigens, genau diese Katzentoiletten meine ich - wie die auf den Ausstellungen. Leider haben wir ja eine lange Strecke mit dem Auto zu fahren und eine Pipimöglichkeit müßte schon vorhanden sein.

So, Dir noch einen schönen Urlaub, am besten ohne Gewitter!

Lieben Gruß,
Kürbis

TineX
21.08.2002, 15:31
Hallo Kürbis,
also- wenn du dich so gut vorbereitest kann wirklich nichts schiefgehen!
Zur "Reisetoilette" kann ich dir folgendes sagen: ich habe eine in einem nahe gelegenen Zoofachmarkt gekauft. Dort war sie als "Kittentoilette" angeschrieben, d.h. eigentlich ist es ja nur eine kleinere Schale. Guck doch mal in der Gegend. Da du sicher nicht gleich mit der Miezi verreisen willst, ist es sicher nicht so eilig. Bis zu zwei oder drei Stunden halten meine seit klein auf übrigens ohne Toilette aus - falls du dir vielleicht wegen kurzer Fahrten zum TA oder so Gedanke machst.
Wegen dem Futter schliesse ich mich meine Vorrednerinnen an. Nur ein Gedanke noch: mich wundert, dass die Züchterin Felix gefüttert hat. Das gilt i.a. als nicht sehr hochwertiges Futter (wenig Fleisch, viele Nebenerzeugnisse wie Federn und nutzlose Füllstoffe wie Zuckerrübenschnitzel), das siehst du auch daran, das du im Verhältnis zu den anderen "teureren" Futtern viel grössere Mengen füttern musst. Desweiteren ist da (glaube ich) auch Zucker drin und das ist für die Beisserchen des Kleinen gar nicht gut! Andere haben auch die Erfahrung gemacht, dass die Katzen anderes Futter nicht mehr mögen, wenn sie mal dieses "Katzen Fast Food" mit Aromastoffen und Zucker erhalten haben. Von daher würde ich dir raten, sich zu überlegen ob du nicht langsam versuchst vom Felix weg auf hochwertigeres Futter zu kommen. Ich füttere z.B. Nutro Trockenfutter (mögen sie am liebsten) und Iams Feuchtfutter.

Ausserdem wollte ich auch noch Renates Vorschlag kommentieren: wie wär´s mit ner zweiten Katze dazu? Ich habe auch eine Maine Coon und einen Orientalen - das ist einfach super! Es ist so schön, die beiden Spielen zu sehen und ich habe kein schlechtes Gewissen, wenn ich mal später nach hause komme. Mehr Arbeit ist es auch nicht (der grosse Katzenbaum ist ja schon aufgebaut ;) und da Futter in Grosspackungen eh billiger ist, fällt das geldmässig auch nicht sooo ins Gewicht! Überleg´ dir´s nochmal - kann ich nur empfehlen.

Schöne Grüsse und lass mal hören wie es weitergeht!
Tine

Renate W.
21.08.2002, 15:38
Hi Kürbis,

wenn du das kleine Klo nur brauchst, wenn Murphy abgeholt wird, dann hätte ich eine Idee. Schau doch einmal im Supermarkt nach einem nicht zu kleinen, flachen Plastikbehälter (du weißt schon, die Plastikbehälter mit Deckel -Deckel braucht natürlich keiner ) :D

Vom Pflegeaufwand sind Maine Coons nicht so intensiv wie Perser. Perser werden täglich gekämmt und meine alle 6-8 Wochen gebadet. Ich habe allerdings keinerlei Erfahrungen, also wär's nicht ok, würde ich dazu etwas sagen.

Ich weiß nicht, ob es diese GU-TierRatgeber für Maine Coon gibt, erkundige dich in einer Tierhandlung bzw. Buchhandlung.
(Bevor ich meinen 1.Perser kaufte, habe ich mir so ein Buch zugelegt, war echt eine große Hilfe).

Bezüglich Anschaffung einer 2.Katze dachte ich es mir, wollte aber nicht gleich "ins Haus" fallen, mit der Bemerkung, dass es wegen des Geldes ist. Bei mir war's ganz genauso - also ich verstehe absolut.

Aber einen Tipp für Weihnachten: Bitte alle, die dir sonst Geschenke machen würden, dir Geld zu schenken. Da kommt schon was zusammen.

TineX
21.08.2002, 16:39
Hallo Dine,
mein Beitrag hat sich mit deinem gekreuzt - daher etwas veraltet, sorry!
Dafür kann ich dir jetzt aber noch was zum Pflegeaufwand einer Maine Coon sagen - eigene Erfahrung *grins*
Im Verhältnis zu Persern ist der Pflegeaufwand viel geringer, da sie i.a. ihr Fell noch selber in Ordnung halten können (ist ja "nur" halblang). D.h. baden brauchst du sie nie (ausser er ist in nen Marmeladentopf gefallen oder ähnlich dummes) und Bürsten reicht alle paar Tage. Es ist nicht unbedingt nötig, aber zum einen mag meiner es wirklich gerne, zum anderen reduziere ich dadurch die in der Wohnung umherfliegenden Haare! Du musst so einen richtigen kleinen "Striegel" kaufen, mit dünnen Metallhäkchen - mit Borstenbürsten kommst du nicht richtig durchs Fell! Ansosnten gibt´s bei den Maine Coons nichts aussergewöhnliches zu beachten - ich habe zwar ein GU Maine Coon Buch, aber ich finde es nicht so toll - 80% der Infos sind allgemeiner Natur und über die Herkunft der Rasse etc. habe ich weitaus mehr Infos gratis im Internet gefunden.
Ach ja noch eine kurze Idee: das mit dem Budget kann ich gut verstehen, aber wenn du trotzdem gerne eine zweite Mieze nehmen würdest, könntest du doch entweder mal ins Tierheim schauen oder sonst schauen, wo du direkt ein Kätzchen bekommst. Im Spätsommer/Herbst gibt es ja wieder viel Würfe. Wird dann zwar kein ausgefallenes Rassekätzchen sein, aber Europäisch Kurzhaar -Babies (klingt besser als Hauskatze, oder?! :D können einem durchaus ja auch das Herz brechen! Ürigens ist mein Main Coon ehrlich gesagt ein ziemlich fauler Sack und ich glaube, wenn sein Kumpel ihn nicht manchmal auf Trab bringen würde, dann läge er die meiste Zeit faul rum...

Gruss
Tine

Kuerbis
21.08.2002, 18:08
Hallo Tine und Renate!

Ich bin ja sehr begeistert über die lieben Zuschriften, da merkt man doch, daß sich Tierfreunde in der Regel verstehen...
(Hm, ich zähle mich jetzt einfach schon dazu:D )

Also, wo wollte ich jetzt anfangen mit der Beantwortung :confused:

Ich habe hier schon das ganze Umland nach einer Art Reisetoilette abgesucht - Fehlanzeige!
Aber die Idee mit einer normalen Kunststoffschale ist grandios - da fällt mir doch glatt Tubba bei ein...
Nein, nein - Spaß beiseite, eine günstige zum einmaligen Gebrauch ist natürlich besser geeignet!

Auf jeden Fall brauchen wir dringend so ein Behälter, weil sogar die Autobahnfahrt (leider, leider) noch länger wird um Murphy abzuholen. Wir rechnen circa mit 6 Stunden und ich leide jetzt schon unter dieser Vorstellung. Der gekaufte Transportkorb ist glücklicherweise soooo riesengroß (ich glaub´das größte Modell:D)daß er Platz genug hat. Klimaanlage ist im Auto vorhanden, natürlich niedrig eingestellt - bloß keine Erkältung produzieren und ich hoffe, daß der Transport einigermaßen gut über die Bühne geht!

Das Buch von GU über Main Coon besitze ich seit 2 Wochen und beinahe kenne ich jeden Satz fast auswendig - also für mich war´s natürlich interessant zu lesen, bin ja noch etwas ungeübt...

Was das Bürsten angeht, genau so ein Exemplar habe ich gekauft, wie Du beschrieben hast. Sieht ein wenig gewöhnungsbedürftig aus, fast stachelig aber beim anfassen schon anders.

Wie Ihr seht, ist der "Katzenhausstand" fast komplett - fehlt nur noch Murphy:D

Ich bin froh, hier so nette Leute getroffen zu haben - mußte ich jetzt mal loswerden!
In normalen Foren herrscht manchmal ein ziemlich harter Tonfall :mad:

Schönen Feierabend,
evtl. bis morgen

Kürbis

Renate W.
21.08.2002, 19:26
Hallo Kürbis,

noch was fällt mir ein. Eine Wasserflasche und ein Schüsselchen solltest du mitnehmen, damit du - wenn ihr von der Züchterin losfahrt - den Spatz auch trinken lassen kannst.

Ich glaube, jetzt haben wir alles durch. Fällt dir noch was ein?

Kuerbis
23.08.2002, 17:53
Hallöchen!

Nein, momentan fällt mir auch wirklich nichts mehr ein. Das ich Trinkwasser mitnehme ist völlig logisch - für mich würde ich ja auch welches mitnehmen und das bei dem Wetter nicht zu wenig...:p

Die sind hier wirklich super schnell mit der Lieferung, das komplette Futter ist da und das Sicherheitsnetz auch schon - prima!

Sicherlich werden wir bestimmt noch öfter von uns lesen, aber ich bedanke mich noch mal bei allen, die mir meine Fragen beantwortet haben!

Gruß, Kürbis

Susanne B.
23.08.2002, 20:42
Hallo Kuerbis,

jetzt schalte ich mich hier doch auch noch ein... mit einer Halb-Maine-Coon darf ich das ja auch...:D

Also, eine Reisetoilette habe ich hier gefunden: www.heimtierbedarf-jasmund.de da unter Produkte und dann "Ausstellungsbedarf". Ich hoffe, sowas hat Dir vorgeschwebt?

Dann zum Bürsten, meine Miez ist (wie gesagt) halb Maine-Coon und halb norwegische / sibirische Waldkatze, also eine "echte" Halblanghaar...;) Sie liebt das Bürsten, deswegen MUSS ich sie mindestens 2x am Tag bürsten. Aber notwendig wäre es nicht, höchstens so 2x die Woche oder so.

Maine-Coon spielen gerne mit Wasser, Lucy patscht immer im Trinknapf rum. Ansonsten kannst Du ja noch den Züchter fragen, was vielleicht die Mama gerne gemacht hat, dass wird der Kleine sich abgeguckt haben...:D

Zum Thema Zweitkatze kann ich nur sagen, es ist viel besser, wenn zwei da sind (aber das weisst Du ja, und Deinen Grund kann ich auch nachvollziehen!), vielleicht wirklich mal im Tierheim schauen? Aber auf ALLE Krankheiten achten, ich würde nur ein Tier nehmen, dass z.B. auch FIP-negativ ist, da ich bereits eine Katze an dieser sehr heimtückischen Krankheit verloren habe. Wenn Du dazu später nochmal Fragen haben solltest, melde Dich einfach, ich gebe Dir gerne Auskunft!

So, ich wünsche Dir ganz viel Spass mit Murphy, das wird sicher super! Ich freue mich schon mit Dir! Meld Dich mal wieder, wenn er endlich da ist!

olvradam
25.08.2002, 23:20
Hallo Kuerbis,

ich wollte auch nochmal kurz was zum Thema zweite Katze schreiben. Natürlich sind zwei Katzen besser als eine. Wir haben uns auch gerade wieder eine zweite kleine Katze zu uns geholt, nachdem unsere 13 Jahre Katze im Juni eingeschläfert werden mußte :( .
Damit bin ich aber auch schon beim Thema. Ich möchte auf gar keinen Fall meinen Vorrednerinnen in die Parade fahren aber wir haben alleine in diesem Jahr ca. 1000,-€ TA Kosten bezahlt (natürlich gerne und wir würden nicht mit der Wimper zucken und alles für unsere Katzen geben was wir aufbringen können). Unsrere zweite Katze, jetzt 6 Jahre, hat eine Allergie und muß alle zwei bis drei Monate Spritzen bekommen, zusätzlich zu den Impfungen und was sonst noch so anfällt. Ich wünsche Dir natürlich, das Murphy niemals krank wird und sehr lange lebt. Man muß das aber einkalkulieren. Vom Unterhalt mal abgesehen, der vielleicht nicht so ins Gewicht fällt. Bei Krankheit können die Kosten aber explodieren. Ich glaube es geht in Ordnung, erstmal ein Kätzchen halbwegs groß zu ziehen und dann zu schauen, ob eine zweite Katze möglich ist. Wie gesagt zwei sind besser als eine, unbestritten :D .

Liebe Grüße

Daniela

Kuerbis
26.08.2002, 10:19
Guten Morgen!

Ich habe mir Gedanken über meine Blumentöpfe gemacht, d.h, es sind alles "keine" gefährlichen Pflanzen für Katzen - aber was ist mit diesem Granulat "Seramis"??? Ist es okay, oder sollte ich die Töpfe in der Anfangszeit lieber abdecken - bevor diese von Murphy umgegraben werden?
:(

Danke nochmal für Eure Erfahrungstips!

Kürbis

Susanne B.
26.08.2002, 10:33
Hallo Kürbis,

also, bei mir war es so, dass Pepper JEDEN Blumentopf, den sie finden konnte, umgegraben hat. Allerdings hatte ich auch Blumenerde drin.

Ich denke, Murphy wird (wenn überhaupt) mit dem Seramis spielen, also für ihn wird es wohl nicht gefährlich sein, nur ob Du immer die Körner überall aufheben möchtest...:D Oder vielleicht "verwechselt" er das auch mit seinem Klo?

Mittlerweile habe ich alle Blumen im Schlafzimmer, und da dürfen sie nicht rein. Und im Wohnzimmer habe ich diese Bambusbüsche stehe, die buddelt sie komischerweise nicht aus, vielleicht weil die so ähnlich sind, wie ihr Katzengras, dass lässt sie auch in Ruhe:rolleyes:

Bei zwei grösseren Blumentöpfen habe ich eine Abdeckung drübergemacht, und bis jetzt ist Pepper nicht mehr dran gegangen, mal schauen, wie lange das anhält...;)

Viel Spass mit Murphy (wann kommt er denn...?)!

Kuerbis
26.08.2002, 11:02
Hallo Susanne!

Meine Güte, was für eine prompte Antwort:p

Hm, daran habe ich mit entsetzen auch schon gedacht - viele viele kleine Murphy-toiletten im Wohnzimmer...
Naja, die Töpfe sind nun nicht sooo groß, daß er seinen "Allerwertesten" dort platzieren könnte, aber wer weiß - wie gelenkig er ist :confused:

Womit hast Du denn Deine Töpfe abgedeckt? Als erstes fällt mir Alufolie ein, aber nachher spielt oder verschluckt er das Zeugs. Pappe vielleicht?

Du hast noch etwas geschrieben, was ich ganz vergessen habe... Katzengras! Ich weiß wofür es wichtig ist, aber benutzen die Stubentiger das wirklich?

Wir holen Murphy am 14.09. aus Dortmund ab... leider eine lange Strecke von Schleswig Holstein!
Aber, wie sagt man so schön - wo einen die Liebe hinführt:D

Lieben Gruß,
Kürbis

Kleeblatt
26.08.2002, 11:04
Hallo Kürbis,

Pronature ist auch ein Trockenfutter, welches ich (bin auch Züchter) unter anderem ebenfalls füttere. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Leider wird es nicht von Zooplus vertrieben, sondern exklusiv von einem Lieferanten in Fellbach. Den Link kann ich Dir hier nicht nennen, da wir wie gesagt im Zooplus-Forum sind ;)

Du kannst ja einmal über Suchmaschine nachforschen.

Ich hoffe, das hilft Dir weiter.

Liebe Grüße
Steffi

Susanne B.
26.08.2002, 12:41
Hallo Kürbis,

also, bei einem anderen Versandhaus gibt es spezielle "Blumenandeck - äh, -dinger":D Die sind aus Plastik, und man kann sie für die jeweilige Größe zurechtschneiden, ich schicke Dir mal den Link!

Das mit dem Katzengras, also, meine Zwei fressen es gerne, sie erbrechen es auch nicht immer. Ich würde welches kaufen, und schauen, ob er es mag. Und gleichzeitig vielleicht Maltpaste geben (meine stehen auch voll drauf), dann muß er nicht unbedingt erbrechen, um die Haare wieder loszuwerden.

Also, meine brechen nur ganz selten mal, knabbern aber gerne am Gras. Wenn ich neues gekauft habe (bei uns im Chrysant kann man schon "fertiges" kaufen), wird sich immer gleich draufgestürzt!

Dann hast Du ja "nur" noch drei Wochen:D Da bist Du ja bestimmt schon ganz nervös...

Susanne B.
26.08.2002, 12:52
Hallo, nochmal ich...

Leider kann ich Dir keine Mail schicken, Du hast es gesperrt...

Dann schreib mir doch kurz, und ich schicke Dir den Link zum Blumenschutz. Leider habe ich "Katzenseite" nicht mehr gefunden, aber bei einer "Babyseite" bin ich fündig geworden, ist dasselbe Ding, und kostet auch dasselbe...;)