PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tumor am Hoden



Connie
03.01.2005, 20:14
heute waren wir bei TA wegen Durchfall. Westie nicki hat im moment Darmentzündung.

Der TA hat Tumor am hoden bei unternsuchung festgestellt. In 2-3 Wochen muss Nicki operiet werden.

ich möchte die Erfahrungen austauschen.

Martje
03.01.2005, 20:24
Hi Connie,

mein Hund hatte vor ein paar Monaten eine Hodensackentzündung. Leider mußten wir ihn dann kastrieren lassen. Ich weiß , dass das nicht das gleiche ist...
Muss Nicki wegen dem Tumor operiert werden? Ich hoffe, Nicki ist bald wieder fit.

Alles gute, Martje

Connie
03.01.2005, 21:19
Martja,
Nicki ist immer fit und wohl sowie gesund.

Jetzt ist er zum estemal krank (Darmentzündung).

TA hat entdeckt : Tumor am Hoden.

Kastrieren was? Vor-und Nachteil

4711
04.01.2005, 07:55
Hi

Unser letzter Rüde hat auch im Alter von 9 Jahren einen Tumor im Hoden bekommen. wir haben ihn schnellstmöglich kastrieren lassen und der Tierarzt hat eine Gewebeprobe genommen. Der Tumor war gutartig und unser Rüde hat nach der OP noch vier lange Jahre verlebt. Bis auf die Tatsache, dass er die Damenwelt nicht mehr so interessant fand konnte ich jedenfalls keine Veränderungen an ihm feststellen. Das selbe gilt auch für meinen jetzigen Rüden den ich mit 8 Jahren kastrieren lassen mußte (irgendwas hat sich auch da am Hoden verändert).

Gruß 4711

Connie
04.01.2005, 20:45
hi 4711,

danke,

es geht um OP-Kosten.

ich schätze zwischen 200 -300 Euro ein.


Viele Grüsse
connie

billymoppel
04.01.2005, 22:43
bei einem rüden eher weniger, der einriff ist nicht so groß wie bei der hündin (da habe ich letztens 180 euro bezahlt incl. nachsorge und fäden ziehen). aber da noch histologische untersuchungen wegen dem tumor hinzukommen, wird es am ende wohl so hinkommen.

gruß
bettina

4711
05.01.2005, 07:23
Hi

Ach so, beim Rüden liegen die Kosten zwischen 60 und 90€, zumindest in meiner Gegend. Habe aber auch schon von Tierärzten gehört die mehr haben wollten:mad: . In meinen Augen grenzt das dann langsam an wucher.



Gruß 4711

billymoppel
05.01.2005, 08:39
das würde ich nicht sagen: ich bin auch selbstständig und in meiner kanzlei habe ich eine einfache rechnung: ich muss im schnitt die stunde 150 euro verdienen, um wirtschaftllich arbeiten zu können - denn ich habe personalkosten, büromiete, unterhalt für technische geräte und software, materialkosten - und für die tatsache, dass ich allein das wirtschaftliche risiko trage, möchte ich denn selbst schon einiges mehr im geldbeutel haben als meine angestellten. und der finanzminister langt ja auch noch kräftig zu.

gruß
bettina

4711
05.01.2005, 10:49
Hi

also 60- 90 € sind die Preise die hier berechnet werden. Für meinen Rüden letztes Jahr kam es 60€ , war aber nicht direkt in der Stadt. 90€ ist in Berlin gar nicht so unüblich, daher meine Preise.
Welche kosten der Azt für die Praxis hat ist mir ehrlich gesagt egal, habe selber ein Nebengewerbe und kenne Risiken, aber es fragt schließlich auch niemand wie ich mit meinem Geld klar komme, daher ist es mir absolut Wurst, ob der TA mehr Risiken auf sich nimmt als ich in meinem Job (und Risiken trägt man nicht nur wenn man selbstständig ist). Ein Grund ist das für mich nicht mehr Geld zu nehmen, dann hat man halt den falschen Job gewählt, sowas ist einem ja im vornherein klar. Mit Ehrlichkeit kann ich aber leben, dann wollen halt die einen mehr Kohle scheffeln als die anderen, ist ja ihr gutes Recht das zu probieren.
Aber das würde jetzt in irgendwelche Grundsatzdiskusionen ausarten, deshalb belasse ich es jetzt dabei.

Liebe Grüße 4711

Briga
08.01.2005, 23:25
Hallo,
ist das denn so furchtbar wichtig ob es € 90 oder €100 sind?
Unsere Briga hatte Tumore ín beiden Gesäugeleisten und blutende Zysten in der Gebärmutter. Ausserdem bestand der Verdacht auf einen Tumor im Hirn. Wir mussten sie in der TiHo untersuchen und zweimal operieren lassen. War alles ganz schön schlimm - und auch teuer. Wir haben dann so an die € 2000 bezahlt. Würden wir aber immer wieder tun - dafür wissen wir jetzt, dass sie keinen Hirntumor hat, dass die anderen Tumore und Karzinome rechtzeitig entfernt werden konnten, dass sie mit ihrem Herzfehler noch richtig gut alt werden kann. Wir haben wieder einen fröhlichen, verspielten und fast ganz gesunden Hund. Ist mir doch egal obs teuer war. Und dazu müsst ihr auch bedenken ob der TA sich Zeit nimmt und gut auf den Hund eingeht oder ob es nur einfach schnell schnell gehen muss.

Alles Gute für die OP
Steffie

Sandra1980
09.01.2005, 12:19
Hallo Connie!

Kenn mich da leider nicht wirklich aus, denke aber dass es im Endeffekt für den Hund wie eine normale Kastration sein wird. Ist also nicht schlimm.

Ich drück Euch die Daumen dass alles gut geht!
Liebe Grüße,
Sandra:cu: