PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tabletten in den Hund bekommen.



Enya
21.12.2004, 11:48
HAllo an alle,
unsere Inci ist ja nun leider sehr krank.
Sie bekommt seit drei Wochen nun schon Antibiotika. ERst bekam sie Baytril, welches nicht anschlug. Dann hat der Ta umgestellt auf Synolux und Bisolvon.
Auch das brachte keine Besserung. Im Gegenteil. Sie hat immer noch Temperatur 39,7° und hustet wie verückt.
Dazu ist sie uns am Wochenende beim Gassi gehen einfach umgefallen, da sie sehr schwach ist.
Beim Ta wurde dann Blut abgenommen, auch auf Reisekrankheiten wird jetzt getestet, da sie ja aus dem Ausland kommt.
Gleichzeitig haben wir einen Röntgen Thorax machen lassen.
Die Lunge sieht nicht gut aus. Alles deutet auf eine schwere Lungenentzündung hin. WEnn es das denn ist.
Jetzt wurde wieder mal die Antibiose umgestellt. Sie bekommt Metronidazol Artesan und Riflexin. Dazu bekommt sie NAC, damit sich der Schleim verflüssigt.
Das Problem aber ist, das sie überhaupt nicht fressen mag.
Ich habe bei den Tabletten schon sämtliche Kniffe angewandt. Leider spuckt unsere Hündin alles wieder aus.
Vielleicht habt ihr noch was an besonderem Leckerchen wo kein Hund wiederstehen kann. Dann könnte ich das auch noch probieren.
Sie frißt auch kaum ihr Futter. Zur Zeit sind wir froh wenn sie 100g am Tag frißt. Sie bekommt BElcando high energy und Bewi Dog sport Croq. Nafu rührt sie überhaupt nicht an.
Hin und wieder nimmt sie mal einen Hundekeks und das war es dann.
Ich habe jetzt ein Suppenhuhn gekocht und werde es ihr mit Reis vermischt und ein wenig von der Brühe hinstellen. Allerdings hat sie Fleisch bisher nicht interessiert.

Wir hier sind für alle Tips und Hinweise sehr dankbar.:cu:

Suzanne
21.12.2004, 13:10
Hallo :( Ich wünsche Euch auf diesem Wege gute Besserung.

Hast Du es schon mit Leberwurst probiert, oder Blutwurst? Vielleicht kannst Du es ihr so anbieten, daß sie es von Deinem Finger schleckt.

LG :p Susanne

Jessica80
21.12.2004, 15:29
Also wenn die Leckerlie-Methode mit Käse oder Wurst nicht funktioniert, würde ich eben auf eine etwas härtere Methode setzen. hast du vielleicht gesehen wie der TA eine Tablette verabreicht hat? Vielleicht kannst du das imitieren.
Wenn unser Hund nicht will, machen wir es so: Maul öffnen, die Tablette schon weit hinten platzieren ( wenn die Mitte des Mauls nicht klappt, dann an die Seite legen...da kann sie mit der Zunge nicht soviel intervenieren). Dann das Maul zudrücken, den Kopf nach oben halten (so dass der Hund an die Decke schaut) und von der Unterseite der Schnauze in Richtung Hals streichen bzw. massieren, so dass eine Schluckbewegung ausgelöst wird. Wenn Du Glück hast ist die Tabl. dann dort wo sie hingehört. Mehr fällt mir dazu auch nicht ein. Viel Glück.

Lizzymaus
21.12.2004, 15:55
Hallo Enya,

auch erstmal gute Besserung für Inci. Da unser Hund auch ein sehr schlechter Fresser ist bekommen wir Tabletten auch nur mit Hilfe gefüttert. Wir wickeln diese immer in eine Scheibe Schweinebraten oder Rostbeef ein, da kann er einfach nicht widerstehen. Probier es mal.

Liebe Grüsse
Anita

kaviar1
21.12.2004, 22:58
Hallo Enya,
erst einmal gute Besserung für Deine Inci. Hoffentlich ist es keine Lungenentzündung.
Mein Bobby bekommt 5xtägl. eine Tablette. Dafür schneide ich eine dicke Scheibe Schinkenwurst in kleine Dreiecke, in die ich die Tabl. reinstecke, klappt wunderbar.
Viel Glück bei der Tablettengabe und vor allem Gute Besserung für Inci.
Liebe Grüße
Maria

black&white
22.12.2004, 00:05
ich mache das auch wie jessica beschrieben hat.
meine jungs finden jedes noch so kleines krümmelchen in ihrem futter was nur im entferntestens nach medizin riecht.
eigentlich sind es wahre künstler...bei der gewindigkeit mit der die beiden ihr futter inhalieren auch noch die pille zu finden und bis zum schluß im napf zulassen und drum rum zufressen...ist schon ne tolle leistung:-))

billymoppel
22.12.2004, 09:00
ich mache es auch so. maul auf, tablette mit zwie fingern bis zum anschlag in den rachen geschoben, maul zu und über den kehlkopf streichen. allerdings ist derlei "brutalität" nicht jedermanns sache. (männe sitzt immer mit der tablette vorm hund: "ach bitte billy (moppel, lisa), nur ein kleines stückchen..." :D erfolg natürlich null :D) eine alternative wäre noch, die tabletten in einem kleinen mörser zu zerstoßen und dann leberwurst-pralinen herzustellen. da findet hund die stücke nicht.

gruß
bettina und gute besserung

Snoopy98
22.12.2004, 11:13
Hallo,

also bei Snoopy funktioniert Tabletten schlucken nur, wenn ich - wie Bettina schon gesagt hat - die Tablette mörsere, einen Teelöffel Wasser und einen Teeloöffel Sahne dazugeb.

lb Gruß
C.

Enya
22.12.2004, 11:28
Vielen Dank an alle.
Das sind noch Tips bei die wir nicht probiert haben. WErden wir aber machen.

Gestern abend hat sie die Tabletten mit ein wenig Hühnchen genommen.
Aber es wird wohl auf die härtere Methode rauslaufen und ich muß gestehen das ich da ein wenig zarter beseitet bin. Das wird dann mein NG machen müssen.

Wir waren gestern abend noch notfallmäßig beim Ta. Denn Inci konnte nicht mehr aufstehen. Ständig sackte sie weg. Sie hat keine Kraft mehr gehabt.

Also wurde ein EKG gemacht, was zum Glück in Ordnung war. Dann hat sie einen Venenkatheter gelegt bekommen und wurde erst einmal infundiert. Dazu gab es eine Injektion mit B Vitaminen und noch ein Medikament welches sie stärken soll.
Wir warten jetzt noch auf ein ERgebnis, der Blutuntersuchung. Zum Glück ist sie Leishmaniose, ERlichiose etc. bis jetzt negativ.
Der Ta hat jetzt ein spezielles Pulver für uns bestellt, damit sie wieder zu Kräften kommt.
WEnn bis morgen keine Besserung eintritt, dann will er eine Bronchoskopie machen. Sie könnte auch mit Pseudomonas infiziert sein. Das würde erklären warum die Medis nicht anschlagen. Dieser Keim ist wohl schon ziemlich resistent.
Das ist allerdings mit Risiken verbunden, da sie ja geschwächt ist.
Selbst mein TA, ist etwas ratlos. da nichts greift. Das will was heißen.
Sobald es was neues gibt melde ich mich wieder.

Suzanne
22.12.2004, 12:51
:( Ich drücke Euch alle Daumen und Pfötchen, daß sich alles zum Guten wendet.

LG Susanne

montgo
23.12.2004, 11:42
alles in allem hören sich die tips ja ringsrum gut an, der zustand deines hundes dagegen erinnert mich sehr an den zustand meins hundes im augenblick. tabletten verabreiche ich übrigens indem ich unter gekochten reis (machst du ja eh) mit einer dose sardinen mische - das ist bisher bei meinen beiden absolut unwiedersehlich. aber bei zwei hunden kommt natürlich der futterneid dazu.
bei meinem hund ist es übrigens leishmaniose. wenn deine hündin aus dem ausland kommt... - ich hoffe es nicht. meiner vertrágt scheinbar schlicht die medikamente nicht, immer wenn es ihm ganz schlecht geht, setze ich alles ab und dann erholt er sich wieder etwas (die werte bleiben natürlich schlecht).
viele grüsse und viel glück
montgo

Sofia
23.12.2004, 15:05
Hallo Enya,

in Butter eingepackt flutscht die Tablette besonders gut runter:D

Frohe Weihnachten:santa02: :tree: :xmas:

99cane99
23.12.2004, 18:21
Hallo Enya,
als erstes mal gute Besserung und Toi Toi Toi.
Unser Hund muß 2 x tägl. Tabletten nehmen und
ich verpacke diese in Scheiblettenkäse, wenn ich die Verpackung öffne steht er schon erwartungsvoll da - damit die Tabletten besser kleben bleiben hilft etwas Butter. Bei meinem Kater früher habe ich die Tabletten zerdrückt und in rohes Hackfleisch gemischt - hat auch super geklappt.
Ich drücke Euch die Daumen.
Viele Grüße und schöne Weihnachten:xmas:
Petra

Enya
24.12.2004, 23:57
So die Tabletten sind im Hund.:wd:

Ich mörsere sie, mische sie in ein wenig Naturjoghurt und dann schmiere ich es ins Maul.
Super Ferkelei.

Leider frißt sie immer noch sehr schlecht. Wenn sie dann was frißt kommt es nach ca 45 Minuten wieder raus.
Ich werde ihr jetzt ersteinmal MCP Tropfen geben und abwarten was dann passiert.
Ach ja um die Bronchoskopie sind wir erstmal rumgekommen.
Ach und am Monatg haben wir dann wieder einen TErmin beim Ta.
Menno,unser allererster Hund und dann so ein Sorgenkind. Man ist schon sehr unsicher wenn man nicht so fit in der Materie ist.

:0(

money.p
25.12.2004, 03:12
Hallo Enya,

auch ich wünsche Eurem Hund gute Besserung.

Mein Hund war Anfang des Jahres auch sehr krank, Nierenentzündung. Das Antibiotikum hat damals erst angeschlagen, als der Tierarzt es gespritzt hat. Der Hund hat einen sehr empfindlichen Magen. Ich habe es später dann selbst unter die Haut gespritzt. :(
Er hat nur ganz wenig gegessen und getrunken. Ich habe es mit viel probiert, z.B. mit verdünntem Möhrensaft und auch mit verdüntem Bier mit Honig. ;)
Da er aber Flüssigkeit brauchte, habe ich ihm eine Zeit lang mit einer Schnabeltasse regelmäßig etwas Flüssigkeit eingeflößt.
Sonst gabs Katoffelpüree, Reis, gekochtes Ei, Quark manchmal mit etwas Hundefutter oder Babynahrung vermischt.

Alles, alles Liebe
money.p

P.S.: Irgendwo im Forum habe ich gelesen, dass manche ihren Hund inhalieren lassen, gegen Husten.

99cane99
25.12.2004, 07:46
Hallo Enya, hallo money.p,

das mit dem Inhalieren stimmt, wir haben heuer unsern Hund auch inhalieren lassen. Große Schüssel oder Topf, großes Handtuch und dann Frauchen mit Hund unter Handtuch - ich mußte unseren immer etwas beschäftigen mit Ball usw. dass er unter dem Handtuch bleibt, aber wenn man dies spannend gestaltet, dann klappt es schon so 5-10 Min.

Liebe Grüße und Gute Besserung
Petra und Aico

Enya
27.12.2004, 20:54
Der nächste Bericht:
Am Sonntag waren wir dann wieder in der Notfallsprechstunde.
Seit Freitag abend hat sie nichts mehr bei sich behalten können.
Futter kam innerhalb von 20 Minuten wieder zurück. Sonntag dann ab in die Praxis.
Also ein erneuter Venenkatheter und dann Infusionen. Sie bekam Ringer Laktat, AMinosäuren und Metronidazol iv, verabreicht. Dazu MCP und noch ein Magenmedikament.
Sie verträgt eindeutig die Medikamente nicht.:0(
Heute gab es dann nochmal die gleiche Infusionsbehandlung.

Ich stelle jetzt um auf eine homöopatische Behandlung. Denn das kann es auch nicht sein. Toll wenn die Lunge besser wird, aber mein Hund halbverhungert ist.
Sie bekommt jetzt 2 stdl. Byonia und Ipecaccuhana im WEchsel als Globuli eingetrichtert.
Heute abend hat sie dann schon mal ihre Leine in zwei Teile zerlegt.:eek: Das ging so schnell, das wir nicht mehr reagieren konnten. Ich denke das ist jetzt ein gutes Zeichen, wenn sie sich mehr zutraut und ein wenig frecher wird.

Gefressen hat sie gestern 4 Portionen Hühnersuppe mit Nudeln und Ei. Heute hat sie auch schon ein paar Portionen an Suppe verdrückt. Dazu unzählige Leckerstangen.
Ich werte das jetzt mal als gutes Zeichen.:cup: :wd:

Briddy
28.12.2004, 20:23
Hallo Enya,
Dein Hund trinkt aber doch? Dann gäbe es da noch die Möglichkeit, die Tablette zu zermörsern, mit Wasser aufzugießen und das mit einer dicken Spritze - ohne Kanüle natürlich! - aufziehen. Dann dem Hund die Spritze in den Mundwinkel schieben und Wasser marsch (langsam natürlich, muß ja schlucken können). Einige Tabletten lösen sich auch von selbst im Wasser auf, die muß man nicht mal mörsern.
Gute Besserung für Deinen Wuff.
Gruß
Briddy

Birkenstock
03.01.2005, 22:45
Ich kann deine verzweiflung sehr gut verstehen. Da dein Hund diese Medizin braucht schlage ich dir dieses vor: In den letzten 8 Wochen habe ich in einem Tierheim gearbeitet dort haben wir die Tabletten in einem stück wurst verstekt, dabei musst du aber unbedingt streichwurst nehmen damit der Hund nicht erst kauen muss. Öffne dazu dem H8und das Mauel halte dabei seinen Kopf nachhinten und lege die preparirte Wurst soweit wie möglich nach hinten, schlise dann das mauel so das der hund schlucken muss.
Es hört sich fileicht brutal an aber das Ergebnis ist wichtig für die Gesundheit deines Hundes. Ich hoffe das ich dir und somit deinem Hund helfen konnte.

Enya
04.01.2005, 14:28
Huhu vielen Dank für die tollen Tips.

Zum Glück haben wir die Tabletten Orgie hinter uns. Im Moment bekommt sie nur noch! Bisolvon, NAC und MCP Tropfen.
Das klappt ganz gut.
Dazu unterstützen wir sie Homöopatisch.

Ob die Lunge jemals ganz gesund wird, das müssen wir abwarten. In ca 4 Wochen wird sie erneut geröntgt und dann sehen wir weiter.
Zum Glück erbricht sie jetzt nicht mehr und sie fängt an zu Futtern. Auch ihr Blick ist um einiges klarer geworden. Sie ist zwar noch ziemlich kraftlos. Aber das Mäuschen päppel ich wieder auf.:wd: