PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kampffisch Laich



Daniel
15.08.2002, 18:47
Meine Kampffische, haben in einem Gemeinschaftsbecken ein Schaumnest aufgezogen und darunter gelaicht. Leider ist das Becken zu klein, sodass die Laich von anderen gefreßen wurde. Ich habe die restlichen Eier aus dem Becken entfernt und sie in ein Gurkenglass an eine gut beleuchtete Stelle gegeben. Was denkt ihr ist die Aufzucht so möglich und wen ja, wie lange wird es daueren, bis die Fische schlüpfen bzw, was habe ich danach zu beachten. THX für eure Tipps, Daniel

Kampffisch
15.08.2002, 20:40
Die Eier kannst du vergessen, weil das Männchen nämlich noch 2 Tage lang aufpassen muss. Ich habe selber erfolgreich Kampffische gezüchtet und großgezogen.

Daniel
05.09.2002, 16:15
Wollt nur mal kurz mail/den, dass es geklappt hat und ich es jetzt immer so machen werde. Wichtig ist nur die Wassertemperatur hochzuhalten - so ca 28 C° Naja anscheinend kennen sich einige doch nicht so aus, wie sie glauben (-;

Kampffisch
07.09.2002, 09:21
Eigentlich ist es unmöglich, das es klappt, entweder verarschst du mich oder ich habe es irgentwie nicht recht verstanden. Du hast die Eier in ein Gurkenglas getan. Ohne Männchen? Und die sind dann geschlüpft? Geht garnicht, weil sie 1. noch garnicht freischwimmen können und auf den Boden fallen. Das Männchen würde sie dann wieder aufsammeln und wieder ins Schaumnest spucken. Außerdem haben Junge Kampffische noch kein Labyrinth (wenn du weißt was das ist) und würden also wegen Sauerstoffmangel ersticken. 2. Sind die Jungen Kampffische so klein, das sie sich die ersten 2 Wochen nur von Infusorein (wenn du weißt was das ist) ernähren können. 3. Wachsen die Jungfische nicht, wenn das wasser zu dreckig ist. Und in ein Gurkenglas passt ja nun wirklich nicht viel Wasser rein (max. 1-2 Liter) da müssetst du jeden tag das Wasser wechseln, und das würde die Fische auch umbringen. Naja anscheinend kennen sich einige doch nicht so aus, wie sie glauben :p

Daniel
10.09.2002, 11:50
Ich weiß nicht ob du's glaubst oder nicht, aber bei uns in Österreich giebt es auch Gurkengläser mit 5l und wenn man dan auch noch ein paar Pflanzen reingiebt, haben die Eier beste Entwicklungschancen. Wichitg ist nur, das man Aquariumwasser nimmt und dieses bei einer konstatnen Temperatur ab 27 C° hält. Die erste Zeit haben die Kleinen sowieso ihren Dottersack und danach füttert man sie mit Spezialfutter das man in jedem Aquariumgeschäft erhält.
Meinen ca 14. Babys geht es auf jeden Fall noch ziemlich gut und ich bin mir sicher, dass ich sie über die Runden bringe, wobei sie sich jetzt in einem Laichkasten im Aqarium befinden

Falls du mal Fragen über Kampffsiche hast, stehe ich dir gerne bereit *gg*

Kampffisch
10.09.2002, 17:11
Du blutiger Anfänger. Du hast ja keine Ahnung. Von einem Kind wie dir muss ich mir nichts sagen lassen. 5 Litergurkengläser? Kann sein, bei uns in Deutschland gibt es sowas wahrlich nicht. Trotzdem werden deine armen kampffische sterben. Wie bekommst du denn Sauerstoff in das Glas mit einem Strohhalm? *gg*

Daniel
29.09.2002, 18:47
zuerst lesen ... dann merken wie Sauerstoff ins Glas kommen ... kapieren ... Für alle dies schon beim ersten Mal gecheckt haben - sorry

Kampffisch
30.09.2002, 17:12
Ich hätte da noch ne Frage:
Warum treibt es mein Weib nicht mehr mit meinem Kerl? Angefüttert habe ich sie 3 Wohcne lang und erfahren ist sie ja auch sehr. Na, dann zeig mal was du kannst.

Daniel
02.10.2002, 15:31
ob sie zu einer Laich bereit ist, zeigt sich am Besten, wenn du ihre Musterung studierst. Hat ihre Haut auffallende Streifen, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass sie noch nicht zur Brut bereit ist. Grübnde dafür könnten sein, dass sie zu jung ist, die Wasserwerte, richtige Temperatur, oder dass sie das Männchen zu sehr unter Druck setzt. Für letzteren Fall, setze doch noch ein 2es Weibchen bei, sodass die Aufmerksamkeit des Männchen für 2 Weibchen gegeben ist. Sollte alles nicht zutreffen, dann könnte der Grund auch am Männchen liegen.

Alles Gute für die Zucht

Kampffisch
02.10.2002, 17:34
Hm... ihre Färbung ist dunkel und sie hat Streifen, die von oben nach unten führen (Hochzeitsfärbung). Am alter kanns auch nicht liegen, da sie ja schon 1 Jahr alt ist.

Daniel
04.10.2002, 16:07
Die Färbung verrät, dass sie noch nicht bereit ist für die Zucht. Du mußt dich halt noch etwas in Gedult üben

Kampffisch
04.10.2002, 17:08
Ich muss dich enttäuschen du liegst falsch. Sie haben gelaicht und die Jungen sind heute geschlüpft. Sie haben noch ihren Dottersack.

Jojo-Maus
15.05.2004, 10:47
Ich hab ne Frage......

Wie lange dauert es, bis mein Männchen ein Nest baut?? Und welche Pflanzen sind da am besten reinzutun??? Feine, oder welche mit großen Blättern??? Habe ein extra Aq gekauft, 60l, und möchte nur meine Kampffische darin halten.... im anderen haben die Fische nie ein Nest gebaut.....

Köntte es außerdem sein, dass mein Männchen einem verstorbenem Weibchen nachtrauert??? Er ist erst im neuen Becken wieder lebendig geworden...

an den wasserwerten wir es nicht liegen, ich habe das wasser in einer Tierhandlung untersuchen lassen, und die haben gemeint, das wasser ist in Ordnung.. Leider haben sie mir keine werte genannt...

und, fressen wie Kampffische ihre Jungen auf, oder kann ich sie zusammenlassen???

Bitte, hört auf, euch zu streiten.... vielleicht wisst ihr beide viel, aber alles kann niemand wissen....

ciao eure Jojo:cu:

Timo 2
15.05.2004, 16:29
Ich glaub die streiten sich nicht, die haben mehr Spaß
daran sich gegenseitig etwas zu verarschen ;)

Meine Mosaikfadenfische machen übrigens auch nichts.
Das Männchen ist eigentlich schon lange ausgewachsen,
aber auf die Idee ein Schaumnest zu bauen ist es noch
nie gekommen. Warum? Was kann ich tun?

MfG, Timo

Jojo-Maus
15.05.2004, 17:15
Auf jeden Fall hab ich es mal mit nem etwas kleineren Becken versucht.... selbstgemacht.... Da balzt das Männchen schon... und an einem Nest wird auch gebaut.....

Vielleicht ist ihnen das Aq zu groß????:confused: :confused:
Könnte ja sein.....

Ach, wenn sie sich unbedingt verarschen wollen..... Bitte sehr... aber ich finde, so ein forum ist nicht der recht platz dafür.......

ciao Jojo

Kampffisch
15.05.2004, 18:17
*lach* keine Sorge, weder streiten wir, noch verarschen wir uns. Ein Forum ist eben zum diskutieren da und Meinungen gehen ebene immer etwas auseinander.
Bei der Zucht von Schaumnestbauern muss besonders darauf geachtet werden, das das Wasser nicht zu hoch steht. Es reichen bereits 15 cm.

Freda
16.05.2004, 20:52
Und keine Oberflächenbewegung!!. Dadurch werden die Nester wierder zerstört bzw. es werden durch die Strömung erst gar keine angelegt. Ein Bekannter von uns hat seine Fafis ein wenig animiert, indem er einen Futterring im Becken angebracht hatte, der war stabil immer an einem festen Platz und wurde nach zwei Wochen zum Supernest erkoren. Seidem ist das Ding immer im Einsatz.Versuchs mal damit:D

Gruß Freda

Timo 2
17.05.2004, 10:29
Hi,
Ist eigentlich eine gute Idee...
Werd ich glaub ich mal ausprobieren,
Danke, Timo