PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Labrador: Dauertheman gereizte Ohren



Jessica80
12.12.2004, 18:33
Unsere 8-jährige Labbi-Hündin hat oft gereizte Ohren. Sie schüttelt sich oft und versucht sich durch Wälzen des Kopfes Erleichterung zu verschaffen. Wir reinigen die Ohren, wenn sie verschmutzt sind mit Kamillenlösung.
Gibt es da irgendwas was Entzündungen vorbeugt? Wie geht man richtig mit diesen typischen Hängeohren-Problemen um?

billymoppel
12.12.2004, 22:05
zum einen würde ich da mal einen ta ran lassen, euer hund hat mit sicherheit längst eine entzündung - nur kommt ihr dort mit euerer kamillenlösung mit sicherheit nicht gegen an. die entzündung kann auch verschiedene ursachen haben - milben oder/und bakterien.
zum unterstützenden spülen spülen eignet sich übrigens verdünnte wasserstoffperoxidlösung (auch hier ta wegen richtiger lösung konsultieren) besser als kamillenzeugs.
außerdem solltet ihr für gute belüftung sorgen - ich streiche mehrere mal am tag meinen hunden die ohren nach hinten - vorzugweise, wenn sie schlafen (damit es auch eine weile so bleibt). alle haare aus dem ohr schneiden - und bis die entzündung abgeheilt ist, herrscht wasserverbot.
ich habe das problem mit meinen drei schlappohren zum glück nicht, aber ein befreundeter großer münsterländer hat auch eine weile daran herumgedoktort.

gruß
bettina

Hovi
13.12.2004, 02:08
Hallo Jessica,

mein Kleiner hatte auch grad eine heftige Ohrenentzündung, die ihm wohl auch sehr weh getan hat. Als ihn eine fremde Person streichelte und ihn am Ohr kraulen wollte, knurrte er die Dame an (die daraufhin natürlich total verstört war).

Also: Hund sofort eingepackt, ab zum TA: Das eine Ohr war "nur" entzündet, das andere fast gänzlich zugeschwollen. Laut TA kommt das oft, wenn Hunde viel und lange schwimmen - würde ja zu einem Labbi passen ;).

Mit 5 Tagen Badeverbot und 4 Tagen Surolan (morgens und abends in die Gehörgänge getropft und einmassiert) haben wir die Entzündung aber ruck-zuck in den Griff gekriegt (Gott sei Dank).

Beim TA gibt es auch vorbeugend Ohrenreiniger, den man ab und an einträufeln kann und der festsitzende Verschmutzungen löst. Für die Wasserratte hab ich mal so was mitgenommen.

Auf alle Fälle solltet ihr schleunigst zum TA, denn wenn es eine Ohrentzündung ist (WAhrscheinlichkeit ist hier sehr hoch) hat der Hund auch Schmerzen!

LG
Claudia