PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ständig müde



DeniseM
09.12.2004, 14:16
Hallo zusammen,
villeicht kann mir jemand meine Sorgen ein wenig nehmen. Es geht um meinen Jack Russel Terrier.
Seit einigen Tagen ist sehr antriebslos, ständig müde, trinkt sehr viel und hat etwas abgenommen. Frisst jedoch normal.
Ich gehe zwar heute abend mit ihm zum TA dennoch weiss je vielleicht schon jemand was so was sein könnte.
Scooby ist erst 2 Jahre alt, also kann dies nicht altersbedingt sein.

Ich würde mich üner schnelle beiträg freuen

Grüsse Denise:(

black&white
10.12.2004, 19:31
hallo,
was hat der tierarzt gesagt?
hat er deinen hund blut abgenommen?

mfg

Hovi
10.12.2004, 23:30
Hallo Denise,

bei dieser Beschreibung fällt mir als erstes Diabetes ein.

Weißt Du schon Genaueres?

LG
Claudia

billymoppel
10.12.2004, 23:46
DAS habe ich auch gleich gedacht.
es könnte aber auch ein gewöhnlicher infekt sein.

gruß
bettina

DeniseM
12.12.2004, 21:29
Hallo Zusammen

ja , ich war beim TA.
Es ist ein Infekt.
Er hatte ziemlich hohes fieber, 39,8

Scooby bekam eine Spritze gegen das Fieber und eine für das Imunsystem zu stärken. Morgen bekommt er noch eine spritze für das Imunsystem.
Seine Mandeln waren auch gerötet.

Er muss sich jetzt schonen und viel im warmen bleiben. Hoffe er ist bald wieder fit.:(

LG
Denise

99cane99
13.12.2004, 20:23
Hallo Denise,

unser Hund (Boxer) hatte auch mal eine Halsentzündung - Tip von unserer Tierärztin war - einen Schal umbinden - hat sehr gut geholfen.
Gute Besserung.
Viele Grüße
Petra

DeniseM
15.12.2004, 17:16
Hi Petra

hab ich zwar noch nie gehört, aber ich werde es mal versuchen.
z.Z. bekommt Scooby noch alle 2 Tage ein Homeopatisches Präperat das sein Imunsystem stärken soll.
Jedoch hat er die letzte Nacht ständig gehustet.
Danke für den Tip.

Ich hab auch mal gelesen, das honig bei Halsentzündungen wunder wirken sollte.
Weiss jemand etwas darüber?

LG Denise

Hovi
15.12.2004, 18:11
Hallo Denise,

kaltgeschleuderter Honig wirkt antibiotisch. Er kann auch äußerlich angewendet werden (auf Wunden geschmiert) zur Desinfektion... das Problem ist nur, den Hund davon zu überzeugen, den leckeren Honig NICHT abzuschlecken :D.

LG
Claudia

99cane99
15.12.2004, 19:17
Hallo Denise,

also den Tip mit dem Schal habe ich von meiner Tierärztin, die auch ein super Buch geschrieben hat - in diesem Buch steht z. Bsp. auch, dass sich bei Infektionskrankheiten der Atemwege ein Aufguss (Tee) aus Huflattich hilft (bei Husten und Heiserkeit) - 1 Tasse Huflattich-Tee pro 10 kg. Körpergewicht mit Futter vermischt.
Hoffentlich geht es Deinem Hund bald wieder besser, denn jetzt wo doch Weihnachten vor der Tür steht und sicher viele Geschenke auf ihn warten.
Viele Grüße
Petra

DeniseM
16.12.2004, 22:46
Hallo Zusammen

erstmal vielen Dank für die tollen Tips.
Langsam scheint Scooby wieder fitter zu werden.
Er hustet weniger und spielt wieder.

Das der Honig desinfizierend wirkt hatte ich mir gedacht. Das man ihn jedoch auch äusserlich anwenden kann, wusste ich bisher noch nicht.

Wie heisst deine Tierärztein denn Petra?
Gibt es das Buch von ihr zu kaufen , und wie heisst es?

Scooby freut sich ja nicht nur auf Weihnachten, er hat ja auch noch am 1.1. Geburtstag!!!!!!!:bd:

So, dann würde ich mich freuen, bald wieder etwas von euch zu hören und wünsche einen schönen Abend!!!!:wd:

LG Denise

billymoppel
16.12.2004, 22:50
na dann gute besserung für die kleine neujahrs-überraschung! :bd:

gruß
bettina

99cane99
18.12.2004, 09:49
Hallo Denise,
also das Buch heißt "Gesundheitsratgeber Hunde, BLV Verlag,Dr. med. vet. Doris Quinten, ISBN 3-405-15928-8.

Alles gute noch und viele liebe Grüße
Petra und Aico