PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nierenerkrankung



Luzzy
02.12.2004, 07:44
Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen, wie sich Nierenprobleme äußern und wie die Symptome davon sind ????

Da ich selber koch und auch roh gebe, bin ich mir nicht so ganz sicher, ob ich alles richtig mache mit der Ernährung.

vlg
:confused:

ema
02.12.2004, 08:41
Hallo,
am sichersten weißt Du bescheid, wenn Du 1 x jährlich bei Deinen Katzen ein komplettes Blutbild + Screening machen läßt und die Katzen vom Tierarzt untersuchen läßt. Ich füttere auch roh + selbstgekochtes Futter und lasse diese Tests bei meinen Katzen machen. So kannst Du am besten erkennen, ob sich etwas zum Unguten verändert.
Allerdings ist es auch gut, wenn man sich angewöhnt, auf die Katzen zu achten - auch kleine Veränderungen können schon Hinweise sein. Z.B., wie ist die Fellbeschaffenheit? Wie ist der Stuhlgang, der Urinabsatz? Verweigern die Katzen manchmal ihr Futter, wenn ja, welches (was ist drin?) Manche Katzen verweigern das Futter, wenn es zu viel Vitamin A enthält, oder wenn es im Aminosäurenmuster unausgewogen ist. Meine Katzen verweigern alles, wenn es zu oft gefüttert wird, so erziehen sie mich schon ganz von allein zur vielseitigen Fütterung ;)
Nierenerkrankungen lassen sich leider erst dann sicher diagnostizieren, wenn sie schon weit fortgeschritten sind ..........
Gruß, ema

doris
02.12.2004, 22:28
Hallo,

ich habe bei meiner Katze gerade einen Nierenfunktionstest machen lassen. Der TA schickt das Blut ins Vet-Med-Labor. Die haben einen besonderen Test, der die Nierenfunktion prozentual angibt. So kann man Veränderungen schon feststellen, wenn im Blutbild noch nichts zu sehen ist.

Lieben Gruß
Doris

ema
03.12.2004, 07:12
Hallo Doris
guck mal, kannst Du mir bitte sagen, welcher von den Tests das ist?
http://www.vetmedlabor.de
(Es ist doch eine Blutuntersuchung, oder?)
Was kostet der Test, nur mal so ganz nebenbei? ;)
LG ema

ema
03.12.2004, 07:16
Doris, ich noch mal ---
Du schriebst im anderen Thread, daß Deiner Katze dafür 4 x Blut abgenommen werden mußte. Wie funktioniert das, muß die Katze dafür nicht einen ganzen Tag beim TA bleiben? (Das ist dieser Clearance-Test, gell?)
LG ema

Steffi0705
03.12.2004, 11:05
Hallo Ema!

Ich habe diesen Test zwar noch nicht gemacht, mich aber dazu auch schon schlau gelesen ... ich denke mal, das die Katze den ganzen Tag über beim TA bleiben muss. Zum Ablauf steht da nämlich folgendes:

Die einzelnen Schritte der Testdurchführung

1. Entnahme der Nullprobe (6 h Nahrungskarenz) und Applikation der Kreatininlösung
2. erste Probe p.appl. nach mindestens drei Stunden
3. zweite Probe p.appl. mindestens eine Stunde später als erste Probe p.appl.
4. dritte Probe p.appl. mindestens eine Stunde später als zweite Probe p.appl. (max. 8 h p.appl.)

Wenn ich das nächste mal beim TA bin, werde ich mal danach fragen ... meine Emily hat ja leider eine Nierenerkrankung ... aber Merlin "scheint" in Bezug auf seine Nieren gesund ... ganz genau weiss man es ja leider nicht, weil man es ja leider erst bei den besagten 70 % im Blut sieht :( .. da wäre so ein Test natürlich sehr hilfreich ... weil je früher die Therapie beginnt, desto höher ist natürlich auch die Lebenserwartung mit dieser heimtückischen Krankheit. Und das man mit Medikamenten etwas verbessern kann, habe ich an meiner Emily gesehen :)

doris
03.12.2004, 14:02
Hallo,
Ja, genau dieser Test ist das. Meine Katze sollte nüchtern um 9.00 Uhr da sein um das erste Mal Blut abzunehmen. Dann wird Kreatinin gespritzt und dann in festgelegten Abständen noch 3 x, hier war es etwa 2 Stunden, wobei der Arzt die jeweilige Abnahmezeit minutengenau aufschreiben muß.

Da ein Transport alle 2 Stunden noch stressiger ist, habe ich sie beim TA gelassen. Meine TÄin hat übrigens von einem Katheter abgeraten, weil der von jeder weiteren Blutabnahme gespült werden muß und damit evtl. die Blutergebnisse verfälscht.

Für denTest habe ich bezahlt:

Labor: modifizierte exogene Kreatinin 23,49 brutto
beim TA für die 4 Blutentnahmen incl. Probenbearbeitung und Versand ca. 50,-- + eine Gebühr für Folgeuntersuchung, weil zuerst auch Blut abgenommen wurde für ein großes Blutbild.
Aber, wenn man ein aktuelles hat, ist es ja nicht erforderlich.

Das Ergebnis bei meiner Katze war eine Nierenleistung von 90 - 115 %.
Meine TÄin hat mir aber auch ein Ergebnis von einem Hund gezeigt, der völlig normale Blutwerte hatte und bei diesem Test eine Nierenleistung von 46 %.

Ich finde diesen Test jedenfalls großartig, weil man so die Chance hat, sehr frühzeitig mit Homöopathie und anderem zu reagieren.

@ema: in den Link von vetmed-labor habe ich noch nicht geschaut, das muß aber dieser Test sein.

LG, Doris