PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : richtige Motivation



caro
21.04.2002, 22:36
Hallo,

wer kann mir sagen, wie ich meinen Hund richtig motivieren kann?

Mein Flat-Rüde ist nun 10 Monate alt und ich habe das Gefühl, er meint er sei erwachsen, kann alles und darf alles. Ich habe ihn als Welpen bekommen, habe von Anfang an die Hundeschule besucht, zu Hause mit ihm geübt (nicht übertrieben!!). Sitz, Platz, nein, nimm, bleib usw. alles kein Problem bis heute. Er probiert aus, wo er nur kann. Neulich war der nette Jogger sein Opfer. Er hat entdeckt, dass es Spaß mit ihm mitzulaufen. Bis dahin mußte er "Sitz und bleib" machen, bis der Jogger vorbei war, jetzt hat er spitz gekriegt, dass er ja trotzdem loslaufen kann, wenn er nicht festgehalten wird. Soll er deswegen jetzt wieder an die Leine? Habt ihr einen Tipp?

Hinzukommt, dass er sich von mir nur schwer motivieren lässt. Leckerlies, Spielzeug, Stöckchen sind nur kurz interessant und dann hat er die Nase wieder nur auf dem Boden oder guckt wild in der Gegend rum, was es noch tolles zu erkunden gibt. Auch Stimmlich habe ich anscheinend nicht den richtigen Ton :o .Unsere Hundetrainerin meint, ich motiviere ihn nicht richtig ich solle mehr mit der Stimme arbeiten. Kann sein, kann mir einer von Euch verraten wie ich das machen soll? Ich habe schon sämtliche Stimmlagen ausprobiert. Hat nur kurz gewirkt.

Wäre schön, wenn ich hilfreiche Antworten bekomme. Bei Fragen bitte eine kurze Mail schicken.

Schöne Grüsse
Caro

Mascha
22.04.2002, 01:00
Hallo Caro!

Dein Hund ist in's "Flegelalter" gekommen und testet jetzt seine Grenzen aus. Nimm es nicht zu schwer, bleib konsequent und liebevoll und nimm ihn zur Not für eine Weile wieder öfter an die Leine!

Der allgemeingültige Tipp: Du musst für Deinen Hund interessanter sein als alles andere! (Allgemeine Tipps sind immer wahnsinnig hilfreich, nicht wahr?! ;) )

Ein paar konkrete Tipps...

+ Versuch es mit richtig supertollen Leckerli. Gekochtes Hühnchenfleisch soll gut sein; man kann auch die käuflichen Lecker-Streifen nehmen, die sicher nicht übertrieben gesund sind, aber gut riechen (finde sogar ich, nicht nur mein Hund) und beliebig klein zerteilbar sind.

+ Stimme, Gestik und Mimik: Du musst Dich zum Clown machen. Freu Dich wie wahnsinnig, dass Dein Hund sich in Deine Richtung in Bewegung setzt, feuere ihn an, klatsch in die Hände - das hat bei meinem zumindest gewirkt. :D

+ Wenn Dein Hund aus dem Sitzen aufsteht, um dem Jogger zu folgen, und Du laut und energisch "Nein!!!" rufst - setzt er sich dann wieder hin? Wenn nicht, würde ich eine ganze Weile besonders aufmerksam sein, um jeden Jogger vor ihm zu entdecken, und würde den Hund vorsichtshalber dann anleinen. Sonst lernt er nur, dass es sogar Spaß macht, seinem Menschen nicht zu gehorchen!

+ Ich habe meiner Hündin (mit übertrieben gezeigter Freude und vielen guten Leckerli) beigebracht, dass ich mich WAHNSINNIG freue, wenn sie mir den Ball wiederbringt. Zuerst in Zentimeter-Entfernung, dann ein Stück geworfen, dann weiter. Inzwischen kommt sie zu mir, wenn sie nur sieht, dass ich den Ball aus der Tasche hole - wir haben ein neues Lockmittel! Vielleicht kannst Du Deinem Hund ja auch so ein besonderes Spielzeug besorgen. (Mit dem er natürlich nur spielen darf, wenn Du es ihm erlaubst; mit dem Du dann auch begeistert mitspielst.)

+ Buchtipp: "Hunde spielend motivieren" von E.Lind

Frag nach, wenn Du noch etwas wissen willst!

Gruß, Mascha

Collie
22.04.2002, 02:13
Hallo Caro,

Ich kann dir auf alle Fälle schonmal raten, das Buch "Hunde spielend motivieren" von Ekard Lind zu lesen.

Darin werden verschiedene Arten von Motivation beschrieben.Ich habe selbst einen Hund, der nicht für alles mit Futter zu motivieren ist, und habe durch das Buch eben verschiedene Bereiche der Motivation kennengelernt.Bin wirklich begeistert!Ich habe schon gedacht, ich müsste für immer nur mit Leckerlies arbeiten und könnte sie nicht mal dazu motivieren, sich etwas mehr zu bewegen, zu spielen. Habe es inzwischen schon mit andere Motivation versucht und es klappt bestens!

Kann dir das Buch nur empfehlen!

Liebe Grüße,
Collie

Thomas
22.04.2002, 02:27
Ach Mascha,

ich hätt´s nicht besser ausdrücken können.....hast du feeeiiiiin gemacht.

read ya´
Thomas

PS. Um Mißverständnissen vorzubeugen:
* Mascha und Thomas sind nicht ein und dieselbe Person
* Mascha und Thomas haben sich NICHT "verbündet"
* Mascha und Thomas wohnen nicht in der gleichen Wohnung
* Mascha und Thomas haben nur ZUFÄLLIG ähnliche Ansichten

PPS. Entschuldiung für das PS das sicherlich ziemlich "off-topic" ist, aber ich fand den Beitag wirklich gelungen und wollte das zum Ausdruck bringen

PPPS. Weil hier gerade Eckard Lind angesprochen wurde: Von ihm gibt es auch ganz nette Videos ("Richtig spielen mit dem Hund") in den seine Moti-Methode recht anschaulich rüberkommen. Ich finde das muß man mal gesehen haben...

caro
22.04.2002, 14:08
Hallo Ihr Nachtschwärmer,

ich hatte gehofft, dass wir das Flegelalter überspringen :D .
Ihr werdet es nicht glauben, das von Euch empfohlene Buch befindet sich tatsächlich in der hintersten Ecke meines Bücherregales. Dieses haben wir einmal geschenkt bekommen, als unser Hund noch nicht einmal gezeugt war. Ich habe es, nachdem unser Hund auf der Welt war "vergessen" und ehrlich gesagt nicht mehr daran gedacht, dass es existiert. Ich war immer der Meinung ich hätte es mir mal ausgeliehen. Tja, man wird eben nicht jünger.
Habe gleich heute morgen gesucht, gefunden und ein wenig geblättert. Es sind alles Themen, die für mich zur Zeit aktuell sind, ich hoffe , dass ich mich da reinlesen kann.

Übrigens, habe ich heute morgen einmal kleine Käsehäppchen in meiner Tasche verstaut. Es hat zumindest soviel gebracht, dass er schon ein wenig aufmerksamer war.

Ich wollte auch nicht den Eindruck erwecken, dass ich total verzweifelt bin. Nur wie Du Mascha, schon erwähntest, in der Theorie ist alles ganz leicht.
In einem Bericht habe ich übrigens gelesen, dass Du nach wie vor auf der Suche nach einer Hundeschule bist. In welchem Raum von Schleswig-Holstein suchst Du denn??

Ich lass den Kopf nicht hängen, bin weiterhin konsequent und lieb zu meinem Hund und ich werde es schaffen :p