PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gleichgewichtsstörungen ?!?



Stecky
14.08.2002, 11:24
Hallo,
Seit einiger Zeit fällt meine Katze beim Schlafen ständig von der Sofalehne / Fernseher / oder wo sie sonst so schläft.
Ich habe heute mit meinem Tierarzt darüber gesprochen er meinte, dass das keine Krankheitwäre, gegen die man was machen kann. Sondern mit einer gleichgewichtsstörung Beim Menschen zu vergleichen.
Ich hatte dabei ganz vergessen zu erzählen, dass das ungefähr ist, seit dem sie kastriert wurde ( das wurde bei einem anderen Tierarzt gemacht) .
Nun zu meiner Frage, kann es sein, dass es durch die Narkose oder so zu einer Schädigung im Gehirn gekommen ist?
Kennt noch jemand eine Katzemit so einer Störung und gibt es da vielleicht doch irgenteine Therapie oder so etwas?
unsere Katze ist (natürlich) immer sehr durcheinander, wenn sie mal wieder runtergepurzelt ist. Legt sich dann aber gleich wieder da hin wo sie vorher gelegen hat.

Ich hoffe ihr könnt mir Helfen,
Vielen Dank im Voraus

Gruß Stefi

Renate W.
14.08.2002, 11:53
Liebe Stefi,

ob das wirklich Gleichgewichtsstörungen sind, bezweifle ich fast. Ich denke, wenn die Katze döst, dann hat sie ihren Körper im "Griff", also fällt nirgendwo herunter. Nur wie sieht die Situation beim richtigen Tiefschlaf aus?
Ich glaube, sie schläft tief und fest ein und da fällt sie herunter.

Vielleicht kannst du ihr neben dem Fernseher (den liebt sie ja :D ) eine Höhle oder eine ganz gewöhnliche größere Schachtel hinstellen? Ich würd's probieren, vielleicht nimmt sie den Schlafplatz an.

Burgfräulein
15.08.2002, 20:41
Hallo,
ich habe da auch so meine Zweifel, daß das wirklich Gleichgewichtsstörungen sind.
Die würden sich eher äußern, daß die Katze beim Laufen schwankt, die Richtung nicht hält oder umfällt.
Aber nicht im Schlaf.
Meine Katzen fallen auch schon mal irgendwo runter, wenn sie tief und fest schlafen.
Gucken dann ganz verdutzt aus der Wäsche, schütteln sich mal, drehen sich ein paarmal um sich selber und legen sich wieder hin. Dann wird weitergepennt.
LG, Burgfräulein

Stecky
16.08.2002, 07:16
Hallo,
wäre schön wenn ihr recht habt.Es ist nur leider nicht so dass sie "mal" runterfällt, sondern ständig.
Naja, ich werde sie nochmal richtig untersuchen lassen und mir ne zweite Meinung einholen.

Schönen Dank
Gruß Stefi

P.S.: Ausserdem ist es sehr auffällig, dass das erst seit der Kastration ist. Ich habe eine Freundin, die durch eine Narkose schwerhörig geworden ist. Das Gleichgewichtsorgan liegt ja auch im Ohr.