PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kater frisst das Kittenfutter und jagt die kleine weg



berlibaerchen
14.08.2002, 09:39
Hallo,

vor 3 Tagen haben wir zu unserem Kater (1 Jahr) eine 12 Wochen alte Katze geholt. Wir haben die Beiden nicht räumlich getrennt und es gab natürlich erstmal Streß mit Fauchen Hiebe und durch die Wohnung jagen. Das gibt sich jetzt gaaanz langsam und die Beiden sind schon etwas ruhiger geworden.

Der Kater bekommt Trockenfutter, ab und zu auch mal nass und wir hatten damit auch keine Probleme, bis das Kittenfutter (RC für Kitten) auftauchte. Seit dem geht er an sein Futter nicht mehr ran (Sanabelle, Nutro) und frisst der Kleinen das Futter weg. Diese interessiert sich für das Kittenfutter auch nicht so doll und geht auch an das Futter vom Kater. Wenn sie mal am Napf ist jagt der Kater sie sofort weg.

Nun weiß ich nicht so richtig was ich machen soll. Einmischen soll man sich ja nicht, aber fressen muß die Kleine natürlich auch, die momentan Sanabelle adult bevorzugt. Ich bin ja schon froh, daß sie dann überhaupt was frisst, aber Kittenfutter wäre doch sicher besser für sie.

Wie kann ich das Problem lösen :confused: Gibt sich das ev. mit der Zeit? Es sind ja erst 3 Tage wo die Kleine hier ist. Das selbe Problem habe ich auch mit den Katzenklos, jeder nimmt das wo er grade Lust drauf hat, wenn die Kleine auf sein Klo geht gibt es Haue und er jagt sie raus. Umgekehrt nimmt er aber auch ihr Klo, so nach dem Motto: Wenn Du auf mein Klo gehst schei* ich deins voll...

Gruß
Carsten

ChristianeS
14.08.2002, 09:57
Hallo Carsten,
was das Futter betrifft, hast Du verschiedene Möglichkeiten: Entweder Du bleibst beim Füttern dabei und passt auf, dass jeder nur an seinem Napf frisst, was nicht gefressen wird, wird weggestellt und halt später bei Bedarf wieder hingestellt (so mache ich das bei meinen vieren, die z. T. unterschiedliches Futter bekommen bzw. Einstein darf wegen seines Bauchumfangs nicht mehr fressen). Oder Du gibst beiden von beiden Futtersorten etwas, also für Deinen älteren einen kleinen Klacks Kittenfutter drauf, für den kleinen einen Teil Adult-Futter mit dazu. Oder Du steigst bei dem Kleinen gleich auf Erwachsenenfutter um. In der Natur gibt es auch kein spezielles Futter (sprich Mäuse, Vögel, Insekten) für Kitten. Bzw. früher gab es überhaupt kein Kittenfutter zu kaufen, das ist mehr oder weniger Geldmacherei. Vor allem ist das Kittenfutter im allgemeinen gar kein hochwertiges Futter, da ist es schon besser, eine gute Futtersorte zu wählen. Diese letzte Möglichkeit ist wahrscheinlich die stressfreieste für Dich.
Zum Katzenklo kann ich nur sagen: Lass das die Katzen unter sich ausmachen. In den meisten Fällen gehen die Katzen nicht auf "ihr" Klo, sondern benutzen die Kisten wechselweise.
Viele Grüße
Christiane mit Jenny, Maya, Milena und Einstein

Renate W.
14.08.2002, 11:43
Lieber Carsten,

bei uns war's ganz genauso. Die "Alten" fressen Kittenfutter und die "Kleinen" das "Erwachsenenfutter".
Ich habe den Sack Kittenfutter aufgebraucht, indem ich in das Adult-Futter immer etwas Kitten-Futter untergemischt habe und dann gab's nur mehr Erwachsenenfutter.

Wir haben bei 4 Katzen 3 Katzentoiletten. Jeden Tag ist ein anderes Klo mehr benutzt. Manchmal ist das kleine Geschäftchen nur in einem einzigen Klo. Das verstehe wer will :D

Gabi
14.08.2002, 12:14
Hallo Carsten,
genau das gleiche Problem gab es bei uns. Der Große fand den Napfinhalt der Kleinen vieeel interessanter und schmackhafter als den eigenen.
Wir haben Tommy nun schon immer in der Küche gefüttert und die Lütten im Wohnzimmer, aber dennoch ist der Kater immer wieder rübergewackelt. :o
Wenn ich es gesehen habe, habe ich Tommy aufgepflückt und jedesmal wieder vor seinen eigenen Napf gesetzt :rolleyes: Irgendwann hatte er es kapiert. Es kommt immer noch mal vor, dass er bei den Kleinen nascht, aber hauptsächlich frisst er jetzt sein 'Erwachsenenfutter'. Das Kittenfutter bekommt ihm außerdem gar nicht, da er eh zu dick ist und abnehmen soll, aber das erzähl' mal nem verfressenem Kater :p

LG Gabi

Winni
14.08.2002, 16:32
wir hatten eine Nahrungsfutterallergikerin, die ich nur noch im Flur gefüttert haben, weil sie grundsätzlich das nicht-diätfutter fressen wollte. Alle offenen Näpfe mußten weg. Da hast du es einfacher, ich würde einfach beide Futter mischen und dann ganz auf adult umsteigen. Kann sein das dein Kater in der Zeit etwas zulegt:o
Unsere Allergikerin war auch nicht ausgewachsen, beim Sensitivfutter gabs aber keine unterschiede zwischen adult und kitten *g*

maxi2002
14.08.2002, 18:19
Ich hab`s auch so gemacht, dass ich das Futter nach und nach gemischt habe um dann ganz auf Erwachsenenfutter (komisches Wort *g* ) umzustellen. So sind im endeffekt alle befriedigt und ich bracu nicht bei jedem Futternapfscharren in die Küche zu rennen und zu sehen, ob wieder einer "fremd geht".
Das wurde mit der Zeir ziemlich nervig (z.B. Nachts um 4).
Aber die Kleine wächst super und mein ohnehin schon moppeliger Kater nimmt nicht noch mehr zu.
Keine Panik, ich glaub bei dem heutigen Futter braucht man keine Angst zu haben, dass die Kleinen nicht super heranwachsen!

Viel Spaß mit deinen Süßen,

Maxi

berlibaerchen
14.08.2002, 19:20
Hallo,

danke erstmal für die Antworten ;) Mittlerweile sind die Beiden so weit, daß sie aus einem Napf fressen. War heute früh noch undenkbar... Weiß nicht was die gemacht haben als ich nicht da war :D

Das mit dem Mischen werde ich mal versuchen. Aber da sich ja die Beziehung der Beiden nun anscheinend geändert hat muß ich mal abwarten was passiert. Ich hätte nicht gedacht, daß es so schnell geht. Heute früh haben sie sich noch angefaucht und durch die Wohnung gejagt. Aber wenn Friede beim Fressen eingekehrt ist, wird wohl auch so alles ok sein :p Bin grade nach hause gekommen und muß die Lage erstmal beobachten.

Gruß
Carsten