PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hund zieht,wenn jmd. mitgeht



Lea1303
17.11.2004, 10:07
Hallo zusammen,
meine Boxerin lea ist jetzt 2 1/2 Jahre alt und ich bin sehr zufrieden mit ihr. Ich habe nur ein Problem: wenn ich allein mit ihr Gassi gehe, kann ich sie mit "zwei Fingern " führen. Sie läuft etwas vor mir her, aber sie zieht nicht.
Aber wehe, wenn jemand mitgeht. Morgens gehen wir immer zu mehreren und erstmal an der Straße lang. Dort lasse ich sie natürlich an der Leine. Das ist für mich richtige Arbeit. Sie hängt im Geschirr und zieht wie eine Lokomotive. Genauso ist es abends, wenn mein Mann und ich gemeinsam gehen. Ich gebe ihm jetzt immer die Leine, weil ich schon Rückenprobleme bekommen habe. Ich hoffe, ihr könnt mir einen Rat geben.
Grüße von Martina und Lok Lea

schulz
17.11.2004, 11:10
Hallo :cu:

meine Hündin verhält sich auch anders, wenn wir zu zweit gehen. Sie freut sich richtig darüber, weil das "Rudel" zusammen ist und gemeinsam zur "Jagd" geht.
Ich vermute, so sieht sie das auch und möchte dann auch die Jagd anführen.
Bei uns hat folgendes geholfen : Nicht zulassen, wenn sie die Führung übernehmen will. Bleib einfach stehen. Sie merkt dann, daß es nicht weitergeht. Hängt die Leine durch, weitergehen. Zieht sie wieder: Stehen bleiben. Hört sich ziemlich blöd an, aber bei unserer Hündin hat es geholfen. Nun sind unsere Hunde ja alle unterschiedlich, wie wir auch.
Du mußt einfach "hart bleiben und nicht weitergehen, solange sie an der Leine zieht. Ein plötzlicher Richtungswechsel deinerseits tut auch noch sein Übriges.
Tja, unsere Hunde sind nicht dumm und wissen genau, wie sie uns zu nehmen haben....!:D

Ich habe, als es mir zuviel war, den Spaziergang schonmal abgebrochen und bin ohne Kommentar nach Haus gegangen. Nach 10 Minuten bin ich natürlich wieder los, aber ich habe ihr klar gemacht : So nicht.
Du brauchst jedoch etwas Geduld, denn es geht nicht von heute auf Morgen, aber dann dauerhaft. Meine Hündin zieht nur noch, wenn sie Angst bekommt ( z.B Knallerei) aber das ist die Ausnahme.

Gruß Petra & Chila

sine
19.11.2004, 13:22
das kenn ich auch-bin ich ja doch nicht alleine mit dem problem. ist es bei euch nur das ziehen oder auch anders verhaletn? mein schäferhund rocky dreht dann generell durch. er freut sich so tierisch, gerade wenn mein freund mal mitkommt, den er nur am we sieht, dass er komplett durchdreht. allerdings nur an der leine-er zeiht, macht nicht mehr SITZ, bellt andere hunde an... das ist ein echtes kräftemessen--"kampf der giganten" sagte mit letztens eine ältere dame:D
ich machs jetzt so, dass ich für das stück bis zum wald, wo er an der leine bleiben muss, das halti mitnehme. fäng er an rumzuspinnen-gibts das halti an. ansonsten ist es mir zu gefährlcih. nen 45kg koloss kann doch kein mensch halten, wenn der wirklcih mal losrennt. das lustige ist, wenn du die leine einfach mal loslässt und er merkt das der zug fehlt, komt er sofort bei fuß getrabt. ihm macht das ziehen offensichtlcih spaß-hab schon mal gedacht-vielleicht gleubt er ja mir `arbeit` abzunehmen, wenn er mich mitschleift?? :)

für tips zum abgewöhnen bin ich immer gern zu haben-ansonsten muss ich wohl warten, ob mein hundi vielleicht doch noch mal irgendwann erwachsen wird;)