PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Info:Kuhwiese und Hundekot



zwackels
15.11.2004, 14:46
Hallo ihr Lieben,

zwackels
15.11.2004, 14:50
AAAAAh,da war ich zu schnell,
wollte noch nen Anhang dran hängen, für alle die, die bereits in eine ähnliche Diskussion verwickelt waren.
http://www.vdh.de/news/hundekot.php

P.S Ist für mich aber nicht der " Freifahrt-Schein " es beim Bauern meinen Beiden zu gestatten.:sn:

Samuel
16.11.2004, 04:16
Der Bauer und der Hund....
Oder sollte man Hundehalter schreiben? Klar gibt es immer wieder Dinge die überschätzt werden, aber ist der Kern nicht ein Anderer?
Wieviele Halter nutzen landwirtschaftliche Wiesen als Löseplatz? Hat sich mal Einer überlegt wie sich wohl das Heu mit der Hundesch.... verkaufen läßt?
Muß das sein?
Ich gehe regelmäßig Fährten (4-5 mal die Woche) und habe schon viele Bauern um Erlaubnis gefragt. Es ist jedes mal Schwerstarbeit gewesen - nicht weil sie keine Hunde mögen, sondern weil die Halter so rücksichtslos sind!
Hundekot gehört nicht auf Wiesen, die der Heugewinnung dienen. Ebensowenig wie auf Gehwege, Spielplätze, parkartige Grünanlagen oder fremde Vorgärten.
Eigendlich logisch, oder?

zwackels
16.11.2004, 06:00
Moin @ Samuel,
NEIN,es muß nicht sein !!!!
Stimme Dir völlig zu und ganz schnell sind wir damit bei dem Thema der gegenseitigen Rücksichtnahme.Mir geht jedesmal der "Hut hoch" wenn ich erlebe,wie manche Hundehalter denken und dann auch noch handeln.Oftmals geht da der Spaziergang ja nur zum nächsten Randstreifen/Feld/Park, ...schnell
" Fiffi " mach...und ab zurück zu was auch immer.
:mad:
Einzig der Gedanke, wir könnten nun auch für tote Kühe oder deren Fehlgeburten verantwortlich sein ( laß das mal die Zeitung mit den 4 großen Buchstaben zum Thema machen...:D ) find ich einfach nur absurd.
Wie gesagt,meine dürfen´s nicht, nur die Diskussion hatte ich bereits schon als wir auf dem Weg in den Wald an Feldern vorbei mußten und ich erklären mußte, das meine Hunde sich nicht dort lösen würden.

Winni
16.11.2004, 07:20
Hallo,
ein paar Dörfer weiter hat ein Bauer eine Kuhwiese.
Und sein Nachbar hat 3 große Hunde die ihm täglich (!) auf die Wiese kacken.
Und er hatte letztes Jahr 3 Totgeburten bei den Kühen.
Red dem Mal wieder aus dass das von den Hunden kommt- das letzte Kalb ging jetzt wohl zur Pathologie.
Und wie die Sturköpfe auf dem Land so sind: der Nachbar lässt weiter seine Hunde auf die Wiese...
Das sind die Hundehalter die mich zur Verzweiflung bringen- da brauch ich mit meiner nicht mehr Spazieren gehen.

Grüße

chesterfield
19.11.2004, 00:10
Die Bauern sollen sich mal nicht so haben, natürlich ist das lösen von Hunden auf Viehweiden nicht das ware,
aber die Bauern nehmen auch keine Rücksicht wenn sie ihre stinkende Gülle, die nachweislich das Grundwasser verunreingt auf den Wiesen versprühen.
Oder schon einen Landwirt gesehen der seine Kuhfladen auf der Landstr. (die Hinterlassenschaft seiner Rindviecher)mit Schubkarre wieder aufsammelt??