PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wände anknabbern



netty909
13.08.2002, 19:37
heute hat meine 8 wo. alte Caro nun angefangen die wände anzuknabbern. Ja ich kann mir schon vorstellen das es Kalziummangel ist (dumm gelaufen, wir haben Gipswände...). Sie bekommt Eukanuba Puppies, sollte ich ihr noch Vitamin Tabletten geben ? Ich will nicht das es zu viel des gutens ist. Sie sieht total gesund und sonst ist auch alles super mit ihr, auch ihre Mutter hat einen total gesunden Eindruck gemacht, sie war ganz schön und gut gelaunt, ihr Fell war in Ordnung ... nicht so unterernährt oder so ....
:confused:

Hundefan
13.08.2002, 20:59
Hi netty!!!

Ich finde es eine gute Idee, nicht alzu viel deinem Hund zu geben!!! Vielleicht macht er das aber nur aus Langeweile oder etwas ähnlichem, so wie es mein Hund getan hat, da solche kleinen Hunde so verspielt waren. Mir wurde geraten, immer einen Knochen bereit zuhalten, den er als Ersatz anknabbern kann!!!

Tschau
Julia

Burgfräulein
13.08.2002, 21:32
Hallo Netty,
ich würde ihm nicht einfach so Kalzium zufüttern. Wenn du Welpenfutter gibst, ist da eigentlich alles drin, was der Hund braucht.
Und wenn du dann zusätzlich Kalzium gibst, kann das zu viel sein, davon kann ein Hund genauso Probleme mit den Knochen und Gelenken bekommen wie wenn er zu wenig Kalzium bekommt.
Ich denke, dein Kleiner langweilt sich ganz einfach. Gib ihm was anderes zum Kanbbern, Kauknochen am besten, da ist er gut mit beschäftigt.
LG, Burgfräulein

Odilíntintin
13.08.2002, 22:16
Hallo, Netty!
Macht deine Caro das auch wenn du da bist oder nur in deiner Abwesenheit? Unsere Hündin hat auch irgendwann es nicht mehr verkraftet alleine zu bleiben und hat dann nicht etwa die Wände, sondern die Türrahmen und Möbel zernagt. Von einer Bekannten weiß ich, dass ihr Hund immer dann, wenn sie weg sind, wie deine auch die Wände angenagt hat. Dummerweise ist es ein großer Hund, so dass es echt übel bei denen aussieht. Sollte dies der Fall sein, kümmere dich schnellstmöglich darum, da deine Hündin total leidet.
Wenn sie das macht auch wenn ihr zu Hause seid, dann solltest du sie daran gewöhnen irgend was anderes zu kauen, eben zum Beispiel Kauknochen oder so. Sobald ihr bemerkt, dass sie an die Wand gehen will, stopft ihr ihr einen Knochen oder eben was anderes ins Maul (am besten immer das Gleiche oder was ähnliches) und sagt ihr "fein" oder was ihr sonst dafür nehmt. Irgendwann dürfte sie das schnallen und bei Langeweile von allein auf den Knochen kommt. Wenn sie das tut, dann natürlich superdoll loben!!!
Lass das aber bitte mit dem Zusatz-Gefüttere, das Welpenfutter ist schon ausgewogen genug. Solltest du dennoch Zweifel haben, sprich mit deinem Tierarzt, der kann im Notfall übers Blut einiges feststellen (sollte es wirklich wg. Mangel sein).
Liebe Grüße und viel Spaß noch,