PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kostenfaktor Pferd - was zahlt Ihr monatlich?



LoveofLabs
08.11.2004, 12:59
Hallo Foris,
mich würde mal interessieren, was Ihr so monatlich für Eure Pferde ausgebt:
Bitte ohne Tierarzt und Schmied - also die reinen Unterstell- und Futterkosten! Bitte schreibt doch immer dazu, ob es sich um Boxen- bzw. Offenstall-/Robusthaltung handelt.

Bin gespannt auf Eure Antworten!

Liebe Grüße
Sabine

Martje
08.11.2004, 13:50
Hallo Sabine :D ,

willst Du Dir ein Pferdchen zulegen? Einen Isi vielleicht :D ? Wäre ja toll :D :wd: :D

Also, ich bin da wohl kein Maßstab aber ich erzähle Dir trotzdem was ich im Monat für Joki bezahle. Joki lebt bei mir hinter dem Haus auf unserer Koppel im Offenstall. Für Heu und Stroh brauche ich nichts zu bezahlen, da der Onkel meines Freundes im Sommer Rinder unserer Koppel laufen hat. Sie ist zu groß für Joki und seinen Kumpel. Für Möhren, die es im Winter zum Mineralfutter dazugibt, brauche ich auch nichts bezahlen, da meine Mutter auf dem Wochenmarkt Gemüse (und Futtermöhren) verkauft. Also muss ich "nur" das Mineralfutter kaufen. Ich füttere Winergy Pasture und komme damit 3 Monate mit aus. Ein Sack kostet ca. 17€.

Als Joki noch nicht bei uns wohnte habe ich Einstellergebühren zwischen 50 und 70€ bezahlt + Mineralfutter. Die 70€ habe ich in der Nähe von Lüneburg bezahlt. Habe dort studiert und da musste Joki natürlich mit :D . Es gibt aber auch Reitställe mit Halle, Außenplatz etc und da bezahlt Du sicherlich mehr...

Ich weiß nicht, ob ich Dir damit helfen konnte...:?:

Liebe Grüße von Wahoo, Joki und Martje:cu:

*Steffily*
09.11.2004, 09:27
Hi,

ich bezahle im Monat 275€ für meine Box....is allerdings keine Innenbox sondern eine Außenbox!!! Ansonsten bekommt mein Pferd Mash wo ein Sack 17€ kostet..mit diesem komme ich drei Wochen aus....und jeden Montag gibt es 5kg Futtermöhren!!!!
Misten, Stroh, Heu, Füttern und Rein- und Rausstellen ist in den 275€ mit drinnen!!!

Bei uns in der Nähe ist das der billigste Stall, aber bei uns gibt es 2 Außenplätze und eine Halle.

mfg Steffi

LoveofLabs
09.11.2004, 12:37
@ Martje

Hallo Martje,
ja, wir sind am überlegen und rechnen zur Zeit alles durch. Ich habe einige Angebote und würde mir gern einen Überblick über das Preisniveau verschaffen, um vergleichen zu können. Da ich (wegen Caro) nur halbtags arbeite und mein Freund noch studiert, müssen wir halt ganz genau rechnen... Ein Isi wäre mein Traum, aber da sie ja nicht ganz billig sind, weiß ich nicht, ob er zu verwirklichen ist...
Du hast mit Deinem Joki ja Glück - besser kann man sein Pferd wohl gar nicht halten. Direkt am Haus und super günstige Futterquellen- das ist ja geradezu paradisisch:D

Wie geht es Wahoo?

@ Steffi
Das sind ja Hammer-Preise - Wahnsinn. Also bei so einem Preis könnten wir uns definitiv kein Pferd anschaffen:(

@ all
Bitte schreibt mir, was ihr monatlich bezahlt!

Liebe Grüße
Sabine

Heike+Lina
09.11.2004, 12:55
Hallöchen,

ich werde für meinen neuen Offenstall eine Miete von 150,-- € zahlen. Ein kleiner beleuchteter Reitplatz ist auch vorhanden. Misten und morgens füttern tut der Stallbesitzer, abends müssen wir das selber machen. Hafer steht dort zur freien Verfügung.
Er bekommt in der Woche einen Sack Möhren 4 €/20 kg, dann Mineralfutter ca. 15-30 € (hab mich noch auf keins fixiert).

Also
Offenstallplatz mtl. 150,-- €
Mineralfutter ca. 10,-- € (hoch gerechnet)
Möhren 80 kg mtl. 16,-- €
Äpfel, Birnen, Rote Beete 20,-- €
------------
196,-- €

Hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen

LG
Heike

backara
10.11.2004, 13:34
Hallo,

also liste ich jetzt einfach mal auf.

Stall: 135,00
Futter: 10,00
Möhren, Äpfel etc. 5,00

Zusammen: 150,00

Bei mir ist im Preis für den Stall, Koppelgang (mit raus und reinbringen), Stroh und Heu soviel man will und zweimal täglich füttern drinnen. Einen kleinen Reitplatz haben wir auch zur Verfügung.

Gruß
Backara

Sandra1980
10.11.2004, 16:21
Ich zahl
180 für Stall, das heißt nachts Box und tagsüber Weide,
130 im Sommer für nur Weide (ab nächstem Jahr da auch 180)
15 für Futter (marstall araber oder so)

Wir haben keine Hall, Platz oder Roundpen, aber es wird gemistet, die Pferde werden raus und reingebracht und ich bin die einzigste Einstellerin! Außerdem hat mein Pferd da die "beste" gesellschaft, nämlcih lauter Araber in unterschiedlichem Alter.

Schnaecke2006
11.11.2004, 15:29
Hi also ich zahle im Moment monatlich:

Box( mit Fenster) 225Euro

Karotten 5,50 Euro

So bei uns sind Koppeln, Füttern, Misten, Reithalle alles dabei!!!!!

Martje
11.11.2004, 20:21
Hi Sabine,

Wahoo läßt grüßen :D Ihm geht es im Moment sehr gut. Keine Krankeiten mehr :wd: Mit Joki mache ich am Wochenende meinen ersten Töltkurs mit. Bin ca. 2 Wochen nicht geritten, da ich meine letzte Diplomprüfung machen mußte. Da war lernen angesagt :cup: Bin mal gespannt, wie wir den Kurs überstehen... :?:

Wie hat Caro ihre Flohgeschichte überstanden? Habe es nachher nicht mehr mitverfolgt, da ich lernen mußte ;)

Thema Unterbringung eines Pferdes:
Hast Du vielleicht Bekannte, Freunde etc. die reiten und Pferde haben? Vielleicht ergibt sich da was? Oder klappere die Reitställe ab. Was für Ansprüche hast Du? Möchtest Du eine Reithalle? Oder genügt Dir ein Reitplatz? Möchtest Du Offenstallhaltung, oder eine Box? Das sind meist preisliche Unterschiede. Was nützt Dir ein günstiger Platz für Dein Pferdchen, wenn Du immer 25km (eine Tour) fahren mußt? Beachte all dies.

Ich hoffe, Du findest das richtige, wenn Du Dich für ein Pferd entscheidest.
Und wenn Du einen Isi haben möchtest, dann frage mich noch mal, wo Du Dir welche anschauen kannst. Im Lüneburger Umland gibt es ein paar Isihöfe. Du kommst doch aus der Hannover Ecke, oder? Da ist Lüneburg nicht so weit.

Liebe Grüße, Martje (und natürliche Joki und Wahoo) :bl:

LoveofLabs
12.11.2004, 12:19
Hallo Martje,
ich reite zur Zeit die Pferde einer Freundin. So habe ich mehrmals in der Woche die Möglichkeit, im Gelände oder wenn mal weniger Zeit ist, im Round-Pen zu reiten. Das ist schon eine klasse Sache, aber es ist eben nicht das selbe wie ein eigenes Pferd - Du verstehst sicher, was ich meine:D
Als Haltungsform kommt für mich nur die Offenstallhaltung in einer kleinen Herde in Frage, schließlich will ich mein (künftiges) Hottili ja so artgerecht wie möglich halten...
Wenn ich mir die Preise so anschaue, die die anderen hier so zahlen, dann kann ich mich nicht beschweren: Die Angebote, die ich habe, liegen alle darunter. Wir müssen trotzdem sehr genau rechnen - solange mein Freund noch studiert und ich sozusagen "Allein-Verdienerin" bin, ist das eine ganz knappe Geschichte. Mir ist ein bisschen mulmig dabei, finanziell so knapp zu kalkulieren. Mal schau´n - entschieden habe ich mich jedenfalls noch nicht.
Wenn es dann soweit ist, weiß ich ja, wo ich Hilfe beim Kauf eines Isis bekommen kann :D

Die Flohinvasion haben wir ganz gut überstanden. Caro bekommt noch alle drei Wochen Advance 300 von Bayer ins Fell geträufelt - um auch eventuellen Nachzuchten der Biester den Garaus zu machen...

Schön, dass es Wahoo wieder so gut geht. Caro hat im Welpen- und Junghund-Alter auch alle "Kinder-Krankheiten" mitgenommen, die es so gibt:rolleyes: Dann war aber so ziemlich Ruhe.

Ich drücke die Daumen für Deine nächsten (?) Prüfungen. Wann bist Du denn fertig?

Liebe Grüße
Sabine

Martje
15.11.2004, 13:39
Hi Sabine,

mit den Prüfungen bin ich soweit durch. Jetzt muß ich "nur noch" die Diplomarbeit schreiben. Ende März will ich fertig sein.

Hab am WE einen Töltkurs mit Joki gemacht. Wochenendkurse sind immer super. Man reitet ja doch intensiver und öfter, als wenn ich nur einmal am Tag reite. Und mein Joki kann tölten was das Zeug hält :D Das war mir zwar vorher schon klar, aber ich bin ja kein Töltmeister :D . Den Kurs habe ich bei Marlies Vieregge in Eggstedt gemacht. Sie hat soooooooo süße Fohlen und ein paar sehr schöne Vierjährige zum Verkauf ;)

Tja, die lieben Kosten. Man muß schon gut kalkulieren. Du weißt, ja selbst, wie es ist mit den Tieren. Immer wenn man knapp bei Kasse ist, werden die Viecher krank :(

Ich hoffe sehr, dass Du das richtige Hottili findest, wenn es soweit ist. Wie lange muss Dein Freund noch studieren. Kann er nicht neben dem Studium arbeiten :p ? Ne, war ein Scherz :D

Liebe Grüße, Martje

BineXX
15.11.2004, 16:47
Bei uns sind es 306 Euro Aussenbos mit ganzen Tag Koppelgang. Dabei sind 3 Sandplätze, 1 Führanlage, 1 Longierhalle und eine Reithalle-
Natürlich Misten und Füttern inklusive.

Dabei ist kein Schmied, kein TA, kein Zusatzfuttter, keine Sattelsachen etc.
Alles zusammen sollten im Monat etwas 500 Euro übrig sein für ein Pferd.

Chocolate
15.11.2004, 19:54
Hallo ihr
also ich zahl 263,- für meine Box mit Fenster, misten und Hafer, ne große Halle, nen Außenplatz, nen Springplatz und nen Longierzirkel..
Ausserdem 10,- für Karotten, und alle 3 Monate ein Sack Mash, ein Sack Müsli je zu knapp 16,-. Und Äpfel, Bananen, Rote Beete,etc. 5-10,-
->ca. 290,-

Orientalin
25.11.2004, 16:57
Hallo,

momentan zahle ich noch 153 € für sehr gepflegten Offenstall, ganzjährig Weide, beleuchteter Sandplatz und sehr guter Individualpflege.

Dazu kommen noch 8 € f. Karotten + 5 € Mineralfutter (nur im winter).

Allerdings werden viele Pensionsställe nächstes Jahr erhöhen müssen, da sie ja dann 16 % Mwst. zahlen müssen. Der Regierung sei dank - alle Pferdebesitzer sind für die ja eh Reiche.

Bonnie&Sina
30.11.2004, 10:26
Mann kann sich die Kosten auch selbst errechnen.

Wir haben 4 Pferde, den ganzen Sommer bezahlen wir nichts. Das Wasser für die Pferde gibt es im Bach. Die Weiden die wir haben müssen bewirtschaftet werden und die Besitzer der Grundstücke sind froh wenn sie Abgeweidet werden.
Im Winter sind sie im Offenstall, der uns Gott sei Dank nichts kostet. Wir brauchen am Tag 3 kleine Ballen Heu, das Einstreu holen wir im Sägewerk. Ein Sack Rübenschnitzel im Monat und ein mal in der Woche 1 Sacke Deuka Top E. Dann haben wir das glück das eine Ältere Dame jeden Tag im ganzen Dorf die Kartoffelschalen sammel und Brot.
Also haben wir einen Kostenaufwand für 4 Pferde von 161,75 pro Monat. Wir haben Offenstallhaltung, sind Selbstversorger und hatten ein wenig Glück bei der ganzen Sache. Unsere Pferde laufen Barhuf, und sind auch Gott sei Dank sehr gesund. Wenn ich mal die üblichen Wurmkuren und Impfungen abziehe hatte ich dieses Jahr null Kosten für den Tierarzt.