PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Augensalbe verabreichen ojee



Gluehwuermchen
12.08.2002, 20:32
Hallo !!!
Ich muß meiner kleinen Katze eine Augensalbe verabreichen. Allerdings stelle ich mich so blöd dabei an, so daß die Salbe immer neben das Auge geht.
Hat mir irgend jemand vielleicht einen hilfreinchen Tip?
Gruß
Nicole

Tiffy
13.08.2002, 22:29
Wir haben das immer zu Zweit gemacht, einer hatte den Kleinen in Rückenlage auf dem Arm und der zweite hat (schnell) die Lider auseinander gezogen und dann die Salbe reingequetscht. Unser ist allerdings extrem lieb und hat es sich auf diese Art gut gefallen lassen. Falls Du niemanden zum helfen hast, würde ich es wenn er schläft (ist furchtbar gemein, ich weiß) versuchen, wenn es denn auch erst nur bei einem Auge klappt, besser als gar nicht..
Viel Erfolg und gute Besserung für deinen Kleinen.

Renate W.
13.08.2002, 22:50
Liebe Nicole,

das Verabreichen der Augensalbe ist nicht ganz einfach, ging uns sicher beim Erstenmal allen so :D

Die einfachste Lösung wäre, wenn du den Tierarzt fragst, ob es diese Salbe auch in Tropfenform gibt. Du nimmst die Katze im Nacken (hast du sicher schon beim Tierarzt gesehen) und tropfst ins Äuglein - da kann kaum etwas schiefgehen, dass du das Äuglein "nicht erwischt".

Bei der Salbe wäre es - wenn du ungeübt bist - sicher gut, wenn eine zweite Person die Katze im Nacken halten könnte.
Du ziehst das untere Augenlid etwas nach unten und gibst die Länge des Lides einen Streifen Salbe hinein (gar nicht einfach zu beschreiben, ich hoffe du verstehst, wie ich das meine). Jetzt schiebst du das Äuglein ganz zart mit deinen Fingern zu (die Katze schließt und öffnet ihre Auge), so verteilt sich die Salbe im Auge.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.

Susanne B.
14.08.2002, 13:26
Hallo Nicole,

leider hast Du bisher noch nicht geschrieben, ob Du Deiner Katze die Salbe alleine geben musst. Das könnte dann tatsächlich schwierig werden...:D

Ich mußte meinen beiden Katzen (als ich sie gerade hatte - vom Tierschutzverein) 6 Wochen lang Ohrentropfen geben, weil sie Ohrmilben hatten. Das war ein K(r)ampf! Erst ging es ganz gut, aber so nach einer Woche half auch schon der "Nackengriff" nicht mehr, sie haben sich trotzdem mit Händen und Füßen gewehrt. Wir mußten sie nacher in ein Handtuch wickeln und zusätzlich den Nackengriff anwenden, um ihnen die Tropfen geben zu können. Allerdings waren wir zu Zweit, ich habe die Zwei festgehalten, und mein Freund hat die Tropfen reingetan. Naja, ich war vielleicht froh, als der TA sagte, die Milben wären weg, wir brauchen keine Tropfen mehr zu geben...:D Die Zwei haben es mir aber auch nicht übel genommen...

Viel Glück!

Gluehwuermchen
14.08.2002, 13:51
Hallo Susanne !!
vielen Dank für Deine Antwort !!
Wir sind zwar zu zweit, aber irgendwie will es nicht richtig klappen. Bei uns landet die Salbe mehr neben dem auge und dann reiben wir sie halt rein. Ich hoffe das geht auch. Díe Augen sehen aufjedenfall schon viel besser aus. Und am Freitag abend ist dann hoffe ich alles vorbei laut Tierarzt.
Liebe Grüße
Nicole:)

Gluehwuermchen
14.08.2002, 13:54
Hallo Tiffy !!
Danke für Deine antwort. Leider geht die Rückenstellung bei meiner Namira nicht, da sie diese sowieso nicht so leiden kann. Aber trotzdem danke für Deinen Tip !!
Gruß
Nicole