PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welli hat rote Stelle am Kopf



milena
04.11.2004, 16:23
Ich habe zur Zeit einen Wellensittich von meiner Schwester, der eine rote Stelle - sieht aus wie ein Pickel) am Kopf zwischen Schnabel und Auge hat. Ich war schon beim TA für Vögel usw. der meinte, noch warten und dann eine OP. Er konnte nicht sagen, ob dieses Geschwür so sieht es aus - gutartig oder bösartig ist. Hat jemand von Ihnen so etwas schon einemal gesehen? Der kleine Bonni kann noch nicht operiert werden, da er erst abnehmen soll. Er wiegt 55 Gramm und soll 10 gr. abnehmen. Er kann deswegen auch nicht fliegen. Es wäre schön, wenn irgend jemand mir etwas dazu sagen könnte. Bonni ist 9 Jahre alt. Leider Einzeltier. Meine Schwester hatte schon versucht, ihm einen zweiten Welli "schmackhaft" zu machen, aber er hat ihn nicht fressen und trinken lassen, so dass sie ihn wieder abgab. Ich möchte es dennoch noch einmal probieren.

Lil_Julie
14.11.2004, 13:09
meine rennmaus hatte sowas am bauch und das wurde immer größer und größer weil er dran geknabbert hat und es sich deshalb entzündet hat. eine OP hätte ihm auch geholfen aber das ist bei mäusen nicht machbar, deswegen musste er eingeschläfert werden....

milena
19.11.2004, 11:48
Das trägt ja sehr zur Aufmunterung bei. Ich war letzte Woche beim Tierarzt, er sagte die Stelle ist nicht größer geworden, aber er wird nächste Woche operiert. Gottseidank ist das eine Tierklinik mit einem Vogelexperten. Er nimmt zzt. auch gut ab, gestern hat er sogar versucht zu fliegen. Ich bin sehr froh, denn er ist ansonsten munter und futtert für sein Leben gern Bananen. Er bekommt viel Obst und Gemüse usw. - bekommt ihm sehr gut. Ich werde mal berichten, wie es ihm nach der OP geht.

milena
07.12.2004, 16:10
Hallo, ich wollte mich ja wieder melden nach der Welli-OP.
Alles gut verlaufen. Es war ein Geschwür welches entfernt wurde. Bonni geht es langsam wieder täglich besser. Ich bin sehr froh. Schönes Weihnachtsfest und tschüs aus Hamburg.:wd:

Spatz
17.12.2004, 14:55
Der Tumor, den Julie hier erwähnte, hat nichts zu tun mit der Tumorart,
um die es sich bei dem Vogel hier offensichtlich handelte. Gerade an den
Übergängen von Schleimhaut zur Haut (und so eben auch an der Schnabelkommissur
in Richtung Auge) treten oft Papillome auf. Das sind gutartige Tumoren, die
oft von Viren (Papilloma-und Herpes-Viren) hervorgerufen werden und sich leicht entfernen
lassen. Kann passieren, daß nochmal ein Papillom wieder auftaucht (auch an anderer
Stelle des Körpers); kann man aber wieder genauso leicht entfernen.