PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kann Hund nicht laufen lassen



Drea
12.08.2002, 19:48
Kann Hund leider nicht frei laufen lassen...:-(

Und gleich noch eine Frage,...

könnt ihr mir einen Tip geben wie ich meinen Hund dazu bringe nicht jedem Kleintier hinterher zu jagen??

also wie ich es vorher schon erwänte...mein Hund ist eigentlich ein lieber Kerl und Kinderlieb.
Aber ob Vogel,Hase,Igel oder Katzen...wenn er nur eins bemerkt ist er weg. Und hört auch nicht aufs Rufen...
da hilft gar nichts... dazu gibt es nun auch wieder diesen Vorfall vor ca 3 tage. Als ich mit dem Hund Spazieren ging im Wald traf ich eine bekannte die meinte ob der Huind denn nur an der Leine gehen könne. Ich darauf ja,,doch kam ich wieder in die Versuchung ..und schwup war er auch weg. Zwar kommt er auch wieder...denn weg will er von uns auf keine Fall (offenbar wegen seiner Vergangenheit, war ein strassenhund)...doch aus den Augen ist er verschwunden.
Als er dann nach geraumer Zeit wieder daher kam...sah er aus wie ein wildschwein...voll mit Match
:mad: :mad: ... Ich würde nämlich liebend gerne nebenher Seil Hüpfen als Sport...doch das ist mir mit der Hundeleine völlig unmöglich da der Hund meistens dann auch noch zieht.
Wäre euch also für jeden Tip dankbar.
Drea

Cockerfreundin
12.08.2002, 20:16
Hallo, Drea!

Wie wärs mit ner guten Hundeschule für den Grundgehorsam?
Plus Konditionierung auf die Pfeife (würd ich mir unbedingt von nem guten Hundetrainer zeigen lassen) plus gezieltes Schleppleinentraining (ebenfalls bei Bedarf vom trainer zu zeigen).

Das erfordert allerdings von Deiner Seite allerhöchste Aufmerksamkeit, um den richtigen Reaktionsmoment abzupassen, sonst ist der Lerneffekt gleich Null).

Mit dem mal eben so neben dem Hund mit dem Springseil herlaufen, wirst Du also wohl noch etwas warten müssen ;) ;)

Viel Glück wünschen
Annette + Basti, der auch Woche für Woche brav in die Hundeschule geht und jeden Tag üben muß :D (Armer Hund ;) ;) )

Thea
12.08.2002, 21:16
Hallo,
das klingt nach viel Arbeit, eine Hundeschule ist wirklich anzuraten. Wenn du es alleine versuchen willst, besorge die doch mal das Buch "Kosmos-Erziehungsprogramm für den Hund" von Nicole Hoefs. Da steht alles drin, wenn du genug Geduld hast und gaaaaaaanz konsequent bist kannst du es vielleicht alleine schaffen. Du wirst auf jeden Fall mit der Schleppleine arbeiten müssen.
Viel Glück, Thea

Labi
12.08.2002, 23:21
Hast Du schon mal versucht, Deinen Hund nur draußen zu füttern. Ich hatte mit meiner Hündin auch immer Probleme, hin und wieder leider heute noch (rennt zu anderen Hunden hin, achtet nicht immer auf mich, geht ins Unterholz usw.) Einen immensen Fortschritt hat sie gemacht, nachdem ich sie 2 Tage hungern ließ und dann Trockenfutter mit zum Gassi gehen genommen habe. Sie wurde nur gefüttert, wenn sie herkam (Du mußt natürlich zeigen, daß Du was dabei hast). Soviel geben, daß beim Gassi gehen über den Tag verteilt die ganze Tagesration gefressen wird. Das macht man 2-3 Wochen lang, dann wird es besser.

pepsi
13.08.2002, 00:21
Hi Leute
Auch ich hatte das problem mit meinem Hundi ich habe mich einfach umgedreht und bin in eine andere Richtung gegangen und habe Tschöööööö gerufen.Hört sich blöd an hat aber immer gut geholfen und da in meinen ein Beagle drin ist ist der Jagdsinn immer da.Sollte aber alles nicht fruchten würde ich es auch mit einer guten Hundeschule versuchen
Gruß Pepsi