PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blasenewntzündung selbst behandeln oder zum Arzt?



doris
01.11.2004, 14:59
Hallo,

mein Kater Niki hat eine Blasenentzündung. gestern morgen kamen nur Tröpfchen.
Ich habe ihm mehrfach am Tag homöopatische Mittel gegeben (Cantharis u.a.) so dass er abends wieder seine Blase entleeren konnte.
Reicht es, wenn ich noch 1 bis 2 Wochen mit Homöopatie weiterbehandle, sofern alles wieder normal "läuft" oder sollte ich auf jeden Fall zum Arzt? Eine Urinprobe will ich in dieser Woche trotzdem zur Untersuchung bringen.
Was meint ihr?

Lieben Gruß
Doris

Suse
01.11.2004, 15:18
Ich meine: beides ;) ....... geh mit ihm zum Arzt (am besten noch heute), lasse ihn gründlich untersuchen und frage ihn ob die homöopathische Behandlung ausreichend ist.
Eine Blasenentzündung völlig auszuheilen ist nicht so einfach, da die Bakterien sich in der Schleimhaut festsetzen können - daher ist eine Behandlung oft sehr langwierig.
Eine verschleppte Blasenentzündung kann schwerwiegende Folgen haben.

Alles Gute,
:cu: Suse

ema
01.11.2004, 17:56
Ich würde den Kater SOFORT einpacken und heute noch mit ihm zum Arzt, ein Harnröhrenverschluß bei einem Kater kann tödlich enden!!
Das ist ein Notfall! Bitte nicht verschleppen!
Viel Glück,
ema

doris
01.11.2004, 19:20
Danke für eure Antworten. Er kann aber wieder normal pieseln.
Auch ohne Schmerzen. Und er macht einen guten Eindruck.
Trotzdem werde ich mit ihm zum TA gehen.

Liebe Grüße
Doris

beate_santoz
01.11.2004, 19:44
hallo doris!
auch wenn deine katze, dank der homöopatischen mittel, wieder auf´s klo kann: UNBEDINGT!!!!! eine urinprobe zum tierarzt bringen! und zwar as soon as possible.
mein kater santoz ist seit nun schon über 2 jahren an struvitsteinen erkrankt. und wie es aussieht, wird er sie nie mehr in seinem leben wegbekommen.
eine, anscheinend, normale blasenentzündung kann ein anzeichen auf kristalle im harn sein.
ich wünsche dir das es nicht so ist.
halt uns auf dem laufenden!

lieber gruß
beate

doris
06.11.2004, 00:36
Hallo,
@ Beate,

heute war ich beim TA. Früher konnte ich nicht - hätte ich aber natürlich doch gemacht, wenn ich den Eindruck gehabt hätte, dass es ihm schlecht geht . Er hat also einige Tage Homöopathie-Therapie erhalten.
Das Ergebnis heute: Urin ist o.B. .: kein Blut, keine Bakterien, keine Steine :wd: .Ich glaube, ich habe die Blasenentzündung ganz am anfang erwischt - und, man muß es zugeben, Niki ist auch ziemlich wehleidig.

Ich bin jedenfalls superfroh.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Die Schätzchen werden jetzt mit Almo-Beuten verwöhnt.
Doris