PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tetanusimpfung!



Mizi
12.08.2002, 11:01
Hi Ihr!

Sind mehr oder weniger tiefe Wunden ohne Tetanusimpfung tödlich?
Vor fast nen Jahr hatte nämlich nen Pferd bei uns ne mysteriöse Knieverletzung und weil das Tier ohne Impfpass und der gleichen an sie verkauft wurde, hatte er wahrscheinlich keine Tetanusimpfung. Der Tierarzt hat dann sonst wo her nen Serum geholt, im Eiltempo, damit das Pferd(Pflegepferd meiner Freundin) nicht aus dem Leben scheidet. War die Situation wirklich so ernst?

Alles Liebe

Mizi

P.S.: Dem Pferd geht’s bestens!

kathy-huber
12.08.2002, 12:45
Hallo!

Wunden sind nicht gleich tötlich, auch wenn das Pferd nicht gegen Tetanus (Wundstarrkrampf) geimpft ist. Allerdings besteht die Gefahr:

Der Tetanus-Erreger ist im Pferdekot enthalten und dadurch ist die Ansteckungsgefahr sehr groß. Auch Reiter die mit Pferden zu tun haben, sollten gegen Tetanus geimpft sein.

Die Tetanus Impfung beim Pferd muß alle 12 Monate wiederholt werden. Sie bietet Schutz gegen den Wundstarrkrampf.
Beim Pferd ist der Wundstarrkrampf eine Erkrankung, die zu 90 % tödlich verläuft. Starrkrampferreger sondern ein Nervengift ins Blut ab, das furchtbare Muskelkrämpfe auslöst.

Deshalb ist es nahezu fahrlässig, die Impfung zu unterlassen.

Hoffe deine Frage beantwortet zu haben.

Mizi
13.08.2002, 11:13
Wir wussten es zu dem Zeitpunkt halt nicht, ob das Pferd geimpft ist oder nicht, wir konnten es nur ahnen!
Es kam halt nur von so einem Händler, ohne Papiere und alles!
Trotzdem, danke für deine Antwort!

Alles Liebe

Mizi

Patricia
13.08.2002, 18:47
Also, der Tetanus-Erreger ist im Boden enthalten. Sein Vorkommen ist relativ häufig. Die Tetanus-Impfung ist spätestens alle 24 Monate angezeigt!
Sicherlich wird Euer TA einer eventuellen Infektion mit Tetanus vorgebeugt haben und seid froh darüber, denn wenn Tetanus erst einmal ausbricht, dann ist das Pferd in einem jämmerlichen Zustand und die Heilungschancen liegen bei etwa 20 %.
Gruss
Patricia