PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Entzündung nach Kastration



Sternenstaub198
24.10.2004, 13:30
Hallo!
Ich habe vor ein paar Tagen meine Katze kastrieren lassen.
Gestern ist mir dann aufgefallen, dass sich die Wunde am Bauch wohl entzündet hat, sie nässt und die Katze leckt die ganze Zeit dran rum. Außerdem hat sich am einen Ende der Naht so was wie eine ganz harte Kugel gebildet.
Ist das normal, oder muss ich mit der kleinen zum Arzt?
Ich bin unsicher, da sie ansonsten völlig normal ist. Sie spielt, ißt und macht auch ansonsten alles was ihr Brüderchen auch macht, der die Kastration super überstanden hat.
Danke!

Spiro
24.10.2004, 14:10
Hallo Sternenstaub!
Ich würde beim TA nachsehen lassen. Das mit dem Knubbel ist auf keinen Fall normal und nässen sollte die Wunde eigentlich auch nicht. Die Miez sollte auch nicht dauernd dran rummachen. Mal beim Putzen drüberlecken ist kein Problem aber so wie du es beschreibst ist es ja wohl mehr als das. Also wie gesagt, TA nochmal draufschauen lassen.

:cu: :cu: :cu:

Katzenmammi
24.10.2004, 15:23
Die harte Kugel könnte im schlimmsten Fall Eiter sein, und das muß umgehend in Behandlung! Bitte geh morgen zum TA und laß ihn drauf schauen!

Gruß

opensky
24.10.2004, 17:18
Hi

Eine kleine Schwellung ist laut unseres TA normal. Mausi wurde am Freitag auch kastriert.


Gruß,opensky

turtles
24.10.2004, 17:49
hallo,

also einen knubbel hatte noa auch - allerdings meinte meine TÄ ich soll kommen wenn die wunde nässt oder heiss ist - da das auf eine entzündung hindeuten würde. von daher würd ich das auf jeden fall abklären lassen vom TA.

manche katzen vertragen auch das nahtmaterial nicht - was dann auch zu einer entzündung führen kann.

liebe grüsse
luka ilana

Sternenstaub198
24.10.2004, 18:03
Danke!
Ich werde dann morgen mal zum Tierarzt gehen.
Falsch ist es ja sicherlich nicht.

Bin nur mal gespannt, was mein Katerchen sagt, wenn ich ihn zum ersten mal ganz alleine zu Hause lasse.