PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Diabetes - könnt ihr mir helfen?



TINA3
23.10.2004, 17:26
Hallo ihr lieben

gestern Morgen als ich aufgestanden bin hat sich mein Dicker eigenartig verhalten , er wollte nicht raus und hatte sehr viel über Nacht getrunken , ich habe es dann auf den Krach der draussen war geschoben.Dort wurden Rüben verladen und es war sehr laut.
Ich habe ihm dann was zu Essen gegeben und er aß auch , eigentlich alles normal.Er wollte dann in den Keller und ich liess ihn auch.Als ich dann Abends von der Arbeit kam war der Keller voll mit erbrochenem und er hat sich kaum noch gerührt , ihr könnt euch sicher vorstellen was ich für eine Angst hatte.
Wir sind dann sofort zum TA und ich dachte ich verliere ihn auf dem Weg dort hin. Ich kam dann gleich dran und mein TA meint das er wohl zuviel Haare in sich hatte und einfach nur Bauchweh hatte doch sie wollte ihm dann noch Blut abnehmen.
Die Atmung war wohl okay , Herz und Temperatur auch.
Als das Blut dann kontrolliert war stellte sich heraus das mein Dicker zuviel Zucker hatte. Er bekam dann einen Tropf und 6 Einheiten Insulin.
Die Ärztin meinte das das alles nicht so tragisch ist und das er damit uralt werden kann. Doch ich verstehe garnichts mehr.
Es ging ihn dann nach der Spritze wieder schnell gut.
Allerdings war er sehr schmusebedürftig und ist mir nicht mehr von der Seite gewichen , das kenn ich eigentlich nicht von ihm.

Heute musste ich mit dem Dicken wieder zum TA, diesmal nüchtern.Er hatte einen guten Wert und bekam nur 4 Einheiten , ausserdem musste ich lernen den Dicken die Spritze zu geben , das war schon sehr komisch.
Zuhause hat er dann etwas gegessen und war eine halbe Stunde nur draussen.Er wollte dann wieder rein und nun schläft er. Eigentlich ist er bei schönem Wetter fast den ganzen Tag draussen.Aber er schläft , aber normal und nicht so apatisch wie gestern. Wenn ich nach ihm schaue schnurrt er sofort und döst dann weiter.
Morgen am Sonntag muss ich wieder zum TA . Er möchte dann nochmal Blut abnehmen um zu sehen wieviel Insulin mein Dickerchen brauch.
Nun meine Fragen an euch.

Habt ihr Ahnung von Diabetes bei Katzen?
Mein TA meint das der Zucker bei Katzen auch wieder ganz weg gehen kann,habt ihr sowas schon mal erlebt ?
Kann mir jemand ein Tip zur Ernährung geben ?
Kann ich sonst noch was tun für mein Dickerchen.

Mein Dicker ist 12 Jahre , ist sehr gross und wiegt 8 kg.

Ich danke euch jetzt schon einmal denn ich weiss das ich bei euch Hilfe bekomme.

Tina und ihre 6 Racker.

Renate W.
23.10.2004, 17:59
Hallo Tina,

auf meiner Homepage unter "Krankheiten", "Diabetes" findest du erste Informationen zu dieser Krankheit.

http://members.chello.at/mypersians

Umfassende Infos, Tipps zur Ernährung, Home-Testing etc.etc. bietet dir Helga's HP. Dort gibt es auch ein Forum, wo dir Betroffene mit ihrer Erfahrung zur Seite stehen.

http://www.katzendiabetes.de

Alles Gute!
:cu:

shiela
23.10.2004, 21:52
Hallo Tina,

Renate hat Dir ja Dir ja schon das Forum von Helga ans Herz gelegt. Ich halte sie für sehr gut und dort findest Du ein Forum mit Gleichgesinnten. Ich kann es Dir ebenfalls nur ans Herz legen.

Meine Kati hat seit 2 Wochen die Diagnose Diabetes.

Uiii 6 Einheiten sind eine ziemlich hohe Startdosis. Wie waren denn die Werte? Und wie ist der Fructosaminwert?

Mail mich doch sonst mal an. shiela-@web.de

shiela
23.10.2004, 21:55
Ach so, noch was vergessen hab.

Du solltest Dir ein Hometesting-Gerät zulegen. So kannst Du mehrmals am Tag die Werte kontrollieren und das Insulin dem Bedarf anpassen. Da manche Katzen beim TA unter Stress stehen, kann sich das auch auf die Werte niederschlagen.

TINA3
23.10.2004, 22:12
Hallo Renate

Vielen Dank für deine schnelle Antwort . Ich habe mir deine Seiten sofort durchgelesen , doch was ich da lese macht mir irgendwie Angst auch wenn da steht das Diabetes garnicht so schlimm ist.
Von diesem zweiten Wert hatte ich bisher auch noch keine Ahnung also habe ich auch nicht nach gefragt.Werde ich morgen gleich machen.Ich muss das erst einmal alles verdauen. Danke dir aber vielmals.


Hallo Elena

das ist sehr lieb von dir das du mir geantwortet hast. Der TA hat mir leider keinen Wert gesagt,denn ich war ja erst einmal wie vorm Kopf geschlagen und hatte oder habe von null eine Ahnung.
Der TA meint das man normalerweise Körpergewicht plus 2 Einheiten rechnet.Da der Dicke 8 Kg wiegt hätte er eigentlich zehn Einheiten bekommen müssen.
Da er aber jetzt erst am Einstellen ist müsste er sehen wieviel am besten für ihn ist.Heute war ich da da hat er nur 4 Einheiten bekommen , das waren in der Spritze 0,1 ml.
Vielleicht bringe ich auch was durcheinander , ich war am Freitag so fertig , kann sein das ich was falsch verstanden habe.
Allerdings macht mir mein Dicker jetzt wieder zu schaffen denn er schläft schon den ganzen Tag.Ich weiss nicht ob das nach so ein Zuckerhoch vielleicht normal ist.Der TA hat mir aber noch kein Insulin mitgegeben und ich finde eigentlich 4 Einheiten ein bisschen wenig für den ganzen Tag.Ich habe Angst das der Zucker jetzt wieder zu hoch ist.

Danke dir nochmal
Tina

Renate W.
23.10.2004, 22:23
Hallo Tina,

es ist nur zu verständlich, dass du Angst bekommst, wenn du diese Menge Informationen, die auf dich einprasseln, siehst.

Der Fructosaminwert ist der Lanzeitzuckerwert. Diabetes wird nicht allein mit dem Glucose-Wert diagnostiziert.

Hab keine Angst ....... du schaffst das.

Schreib ins Diabetesforum, die Mitglieder helfen dir.
Schritt für Schritt helfen sie dir, damit du deiner Katze helfen kannst .......
Du kannst Helga auch anrufen .........

Nur Mut und Kopf hoch!
:cu:

shiela
23.10.2004, 22:25
Hallo Tina,

wir sind grad im Chat....komm doch eben mal rüber
http://www.chat27.parsimony.net/chat67302/

Da werden Dir Deine Fragen beantwortet. 4 Einheiten sind schon ganz schön viel.!!
Lass Dir morgen mal die Werte mitgeben und poste sie bitte.

shiela
23.10.2004, 22:31
Hallo Tina,

naja, wenn er mit etwas höheren Insulinwerten anfängt, dann kann es passieren, dass bei Deinem Kater der Zuckerwert relativ schnell sinkt. Wenn er zu schnell sinkt, reguliert der Körper gegen und schüttet Zucker aus, dh. nach dem schnellen Fall des Zuckers, steigt er dann im Körper wieder schnell an auf die hohen Werte.
Und ich denke, dass Dein Kater im Moment eine Überzuckerung hat. Und das schlägt aufs Allgemeinbefinden.

TINA3
23.10.2004, 22:36
Oh je , jetzt hat er vielleicht zuviel Insulin bekommen?
Was kann ich dann machen?
Der TA meint das 6 Einheiten sogar für ihn noch zu wenig sind,weil er so schwer ist.
Oh je ich komme damit nicht klar , muss mich jetzt mal durch Helgas Seiten lesen.
Was kann ich aber machen wenn er jetzt wieder so apatisch wird ?
Der TA hat mir noch kein Insulin mitgegeben.

shiela
23.10.2004, 22:38
Tina, komm doch eben mal in den Chat. Dort sind Menschen, die viel Erfahrung haben. Du mußt Dich nicht registrieren. Einfach schnell Deinen Namen schreiben und eintretetn :D