PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leo "vertreibt" Dobermann



Sunny0803
11.08.2002, 17:44
Hallo Ihr Alle!

Leo, für die, die es noch nicht wissen, ist ein TT/Bichon Frise Mix, Fast 2 Jahre, kastriert. Nun zu unserem Problem:
Bei der morgendlichen Runde treffen wir immer ein Riesenschnauzer Weibchen, von den ersten Tagen schon eine seiner besten Freundinnen. Wenn die 2 spielen kommt manchmal ein Dobermann Weibchen dazu, Jessy. Sie bedrängt Leo ganz schön arg, eigentlich sieht es aus, wie eine Aufforderung zum Spielen. Leo hat aber Angst, versucht sich bei mir zu verstecken. Ich tue so, als wenn nichts wäre und schlender gemütlich im Kreis rum, den Rücken zu den beiden. Jetzt ist es schon 2mal passiert, dass Leo sie knurrend angesprungen ist, sie knurrt dann auch. Das sind nur wenige Sekunden, sie berühren sich auch nicht, also keine richtige Klopperei. Jessy`s Herrchen ruft sie zurück und geht gleich weiter. Jetzt habe ich ein bisschen angst, dass Leo "denkt" er hätte sie vertrieben und langsam Größenwahnsinnig wird.
Wie verhalte ich mich richtig? Soll ich ihm Schutz bieten, wenn er angst hat? Soll ich Jessy`s Herrchen mal ansprechen, dass er danach noch einen Moment bleibt und erst geht, wenn die Lage entspannt ist? Ich möchte vermeiden, dieser Konfrontation aus dem Weg zu gehen. Bin aber unsicher, wie ich mich richtig verhalten soll.
Könnt Ihr mir einen Tip geben?

Liebe Grüße
Sunny

Thea
12.08.2002, 20:37
Auch einfach weiter gehen!

cheroks
13.08.2002, 10:41
Hallo,
ich denke du verhälst dich richtig, wenn du das ganze Geschehen weitesegehend ignorierst. Du sagst Leo hat Angst , irgendwie muss er das ja auch zum Ausdruck bringen, wenn er sich von Jessy bedrängt fühlt. Größenwahnsinnig wird Leo nur dann, wenn du ihm hilfst diesen Konflikt zu lösen . Lass die Hunde mal machen, die Kommunizieren ja auch miteinander und solange es beim knurren und drohen bleibt ist doch alles o.k. Solange dein Hund ein Angstverhalten zeigt (sich verstecken, schnappen mit Kieferklappern, Schwanz einziehen usw.) wird Jessy schon verstehen, dass er da keine Lust drauf hat und wenn nicht, dann darf Leo ihr schon mal bescheid sagen. Vielleicht gehst du mal mit Jessy ein paar Schritte, damit die beiden sich kennen lernen können.