PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich hab' so Angst



MarionT
21.10.2004, 19:37
Hallo,

unsere Khira hat es seit 1 1/2 Jahren mit einem Husten zu tun. Als im Mai letzten Jahres unser Kampf begann, stand es sehr schlecht für Khira. Sie bekam weder durch Nase noch durch den Mund richtig Luft. Der ganze Tag bestand aus röcheln und husten für sie.
Natürlich haben wir sie behandeln lassen und so hat sie die ganze Zeit über Pilzmedikamente (Nizoral-Tabletten) und Entzündungshemmer (Prednisolon) verabreicht bekommen. Nachdem sich eine wesentliche Besserung nicht abzeichnete und sich zudem der Husten im August 04 wieder verschlimmerte, gab es - nach einem Rachenabstrich (es wurden Pasteurellen festgestellt) Antibiotika. Hierauf reagierte Khira m.E. allergisch und hustete noch mehr. Also vereinbarten wir mit dem TA, die Medikamente vollständig abzusetzen und es wurde heute eine Bronchoskopie gemacht, so wie letztes Jahr auch schon mal. Da stellte man ja den Pilz in den Atemwegen fest.

Unser Schatz reagierte heute während der Narkose jedoch, der Eingriff mußte abgebrochen werden, weil "Schaum hervortrat mit weißen "Pünktchen" drin und außerdem gaben die Lungen klaren Schleim ab". Die Lungen hörten dann mit ihrer Arbeit auf, Khira atmete nicht mehr selbständig und wurde intubiert.

Wie schrecklich für Herrchen und mich. Banges warten und - hoffentlich klingelt das Telefon n i c h t.

Unsere Nachfrage zum vereinbarten Zeitpunkt ergab dann, daß sie jetzt wieder selbständig atmet, sie aber in Seitenlage auf Wärmflaschen gebetet, mit Rotlicht bestrahlt wieder zu sich kommen muß. Sie bleibt heute Nacht in der TK. Wir durften Sie noch nicht mal besuchen.

Kennt von euch jemand solche Krankheitsbilder. Hat jemand eine Ahnung, was die weissen Pünktchen sein sollen. Ich kann nicht glauben, daß nach all den Medikamenten immernoch ein Pilz in den Atemwegen sein soll.

Hofft mit uns, daß wir unseren kleinen Schatz morgen wieder Heim holen können.

Gruß an alle leidenden "Eltern"
Marion:0(

Bluecat
21.10.2004, 20:10
Hallo Marion:cu:

mit dem vor Dir geschilderten Krankheitsbild kenne ich mich leider nicht aus, aber ich drücke ganz fest die Daumen, daß Khira Morgen zu Dir nach Hause darf......

frank&melanie
21.10.2004, 21:34
Hallo Marion,

ich kenne mich mit dieser Krankheit leider auch nicht aus.
Ich wollte dir aber trotzdem sagen, dass wir dir alle Daumen und Pfoten drücken, dass du die kleine Maus wieder mit nach hause nehmen kannst. Ich weiß, wie es ist, wenn man um das Leben seiner Fellnasen bangen muss und fühle mit dir!!

Alles Liebe
:cu:

Rebella
22.10.2004, 08:59
Hallo!

Leider kann ich Dir auch nicht weiterhelfen.... :(

Drücke Euch und der Katze aber ganz doll die Daumen, dass alles gut wird!

:cu: Rebella

MarionT
22.10.2004, 19:30
Hallo und

danke an alle, die reagiert haben.

Leider hat sich der Zustand unserer Khira verschlimmert. Durch das Aussetzen der Atmung gestern hat sie sehr wahr-
scheinlich einen Hirnschaden davongetragen.

Nachdem es ihr heute Morgen besser zu gehen schien, hat sie um ca. 15 Uhr einen "Streckanfall" bekommen. Sie bäumte sich nach hinten und alle Glieder gerade weg. Nur mit Valium konnte man diesen Zustand bessern. Die Dosis für das Körpergewicht hätte Khira eigentlich nur dösen lassen sollen. Aber ihr Gesamtzustand ist nunmehr so, daß sie wie tot da liegt. Sie röchelt, weil sie schlecht luft bekommt und reagiert auf nichts mehr. Sie liegt auf ihrer Wärmflasche und wird mit Rotlicht bestrahlt.

Wie verzweifelt mein Mann und ich sind, könnt ihr euch sicher denken.

Die Ärztin hat uns keine große Hoffnung gemacht. Sie wissen nicht, woher der Husten kommt und können nur mit den herkömmlichen Mitteln versuchen, ihr Atem zu verschaffen. Was bisher nicht sehr gut gelang.

Wir fahren nachher nochmal zu Khira....

Marion

sandi1
22.10.2004, 19:59
Hallo Marion!!
Es tut mir so leid hier zu lesen wie es deiner khira geht, und ich wünsche dir von ganzem herzen das sie wieder ganz gesund wird!
Es hört sich jetzt hart an, aber wenn du merkst es geht nicht mehr, dann laß sie nicht zu lange leiden das hat keiner unserer lieben verdient. es ist schwer so eine entscheidung zu treffen, aber sie vertraut dir und weiß, das du nur das beste für sie tust.

Aber ich hoffe, das du diese entscheidung erst gar nicht treffen mußt und sie ganz schnell wieder gesund wird.

Katzenmammi
22.10.2004, 20:45
Liebe Marion,

sein Tier so leiden zu sehen und nicht helfen zu können, ist mit das Schlimmste, was ich mir vorstellen kann. Ihr habt so viel versucht, ihr Leiden zu bessern und ihr zu helfen, aber anscheinend gibt es gegen den Pilzbefall keine Hilfe. Manche Pilze gehen in die Blutbahn und befallen dann innere Organe und zerstören sie. Ich weiß nicht, ob das auch hier der Fall ist, aber das alles hört sich nicht gut an.

Natürlich möchte ich Euch gern die Daumen drücken, daß es Khira wieder besser geht. Aber ich möchte Euch auch die Kraft wünschen, im richtigen Augenblick das zu tun, was für Eure Katze das beste ist.

Alles, alles Liebe

MarionT
23.10.2004, 13:35
Khira ist tot.

Alles Hoffen und Bangen war vergeblich. Sie hatte wieder einen Atemstillstand.

Wir begraben Sie nachher unter einem Apfelbaum im Garten.

Der Schmerz ist nicht auszuhalten.

Eure
Marion

Renate W.
23.10.2004, 13:42
Liebe Marion,

es tut mir sehr leid ......... :0( :0( Aber nach all dem, was ich hier gelesen habe, war es für Khira wohl das beste, ins Regenbogenland zu gehen, wo sie keine Schmerzen mehr hat.

Ich wünsche dir für die nächste schwere Zeit viel Kraft und verständnisvolle Menschen ........ :0(

Fühl dich in den Arm genommen.

Traurige, aber

shiela
23.10.2004, 13:49
Oh Marion,

das tut mir so leid :0( :0( :0(

Es ist grausam, ein geliebtes Tier zu verlieren und sich so hilflos zu fühlen. Ihr habt alles getan, was in Euren Mächten stand. Das Leben hat leider anders entschieden.
Ich bin in Gedanken bei Euch :(

Fühlt Euch gedrückt und viel, viel Kraft, um diesen Verlust zu überwinden.:0( :0( :0(

sandi1
23.10.2004, 16:18
Hallo Marion!!

Es tut mir so leid, das deine Khira es nicht gschafft hat, aber nun hat sie es überstanden, und sie hat keine schmerzen mehr!
Ich hoffe, das su dich mit diesem gedanken etwas trösten kannst!
Fühl dich von mir ganz feste gedrückt!

Katzenmammi
23.10.2004, 18:04
Liebe Marion,

das ist sehr traurig zu hören, daß Khira es nicht geschafft hat. Aber es ist ganz bestimmt besser so. Sie hat so gelitten und vielleicht wäre sie nach dem Hirnschaden auch nicht mehr die Katze gewesen, die Du gekannt hast.

Es ist schlimm, ein Tier loslassen zu müssen, das man gerade bei einer solch schlimmen Erkrankung sehr lange begleitet hat. Aber ganz bestimmt gibt es für Dich auch viele schöne Erinnerungen und die sind es nun, die wichtig sind.

Unter dem Apfelbaum in Eurem Garten ist sie ganz nah bei Euch und vergessen wirst Du sie ja eh nie. Ich drücke Dich ganz fest und wünsche Dir alles Liebe und Gute für die nächste Zeit.

Nuk
24.10.2004, 16:32
Liebe Marion,

auch ich wünsche Dir jetzt viel Kraft und daß Du bald darüber hinweg kommst. Der Tod hat so etwas endgültiges, leider, aber manchmal ist es einfach nicht zu vermeiden.

Ich fühle und weine mit Dir.

LG

Nuk:0(