PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katzenbabies



Blanche
21.10.2004, 13:22
Hallo!

Mein Hund hat am vergangenen Samstag 4 Katzenbabies in einer geschlossenen Mülltüte gefunden. Sie sind ca. 500 bis 600g (leichte Unterschiede je nach Tier) leicht - ich tippe also auf ein Alter von 6 Wochen. Richtig?
Sie waren voller Flöhe - aber das haben wir inzwischen im Griff. Entwurmt haben wir sie auch und haben natürlich auch einen Wurmkurplan aufgestellt.
Nun eine zu meiner Frage: Sie haben dreckige Ohren. Das Innere ist ganz schwarz, lässt sich zwar leicht entfernen, aber ca. 12 Stunden später sind die Ohren wieder so dreckig. Wo kommt das her?
Habe diverse Parasitenbekämpfer aus der Apotheke geholt, aber alle Medikamente sind erst für Katzen ab der 9. Woche oder gar ab 3 Monaten geeignet. Was kann ich in der Zweischenzeit tun? Es juckt...
Die Babies sind übrigens sauber, benutzen die Katzentoilette und fressen wie Siebenköpfige.
Kann mir sonst noch jemand Tipps geben, auf was ich achten soll? Ich kenne mich ja eigentlich nur mit Hunden aus!:0(
Danke für Eure Hilfe
Blanche

sir james
21.10.2004, 13:35
hallo,
toll das ihr diese armen "flöhchen" aufpeppelt:)
die ohrengeschichte hört sich sehr nach ohrmilben an.
tägl ohren reinigen (es gibt dafür spezielle reiniger)
und frag mal deinen ta nach einem medikament gegen ohrmilben. es gibt von stronghold ein spot on präparat welches nach gewicht unterteilt ist...
hilft super gegen ohrmilben:D
weiterhin viel erfolg mit den minikatzis
:cu: :cu:

Asmara
21.10.2004, 13:52
Hallo Blanche

Toll, dass Ihr Euch um die Kitties so selbstverständlich kümmert!!

Ihr macht ja schon das Richtige. Ich denke, Ihr müsst Ihnen noch Babymilch geben. Vielleicht noch zum TA??

Oh Mensch, was plant Ihr denn weiter mit den Babys?

Alles Liebe

Asmara

Blanche
21.10.2004, 15:58
Hallo!

Tja, 2 habe ich bereits vermittelt... mit ihrer Wurmkur :cool: !
Es waren die beiden kräftigsten. Ausserdem muss ich zugeben, dass ich ziemlichen Respekt vor Katzen habe. Einen ausgewchsenen Rottweiler zu finden, wäre eigentlich einfacher gewesen :rolleyes:
Die beiden anderen sind etwas kleiner, leichter und noch nicht ganz so munter. Die päppele ich jetzt auf (mein Freund hatte schon immer Katzen, der nimmt die "Sache" in den Griff) und versorge sie erst mal gegen all ihre Parasiten. Ausserdem lese ich mich im Internet über Katzenkunde durch, damit ich dann auch mal was weiss!!! Ausserdem habe ich dann die Gelegenheit mit meinem Wintzling zu üben
:?:

Tierarzttermin steht schon!

Grüße

Blanche

Katzenmammi
21.10.2004, 16:06
Hallo Blanche,

da gibt es in dieser Welt wirklich noch Menschen mit Herz - toll, daß das für Euch so selbstverständlich war, die Minis zu versorgen. Und dem, der zu sowas fähig ist, Katzenbabies in einen Müllbeutel zu verpacken, wünsche ich die Pest an den Hals :mad: :mad: :mad: !

Die Ohren sind schwarz vom Milbendreck. Bitte nicht selbst zu tief ins Öhrchen gehen, das kann der Doc besser. Der wird Euch auch ein Mittel geben (fragt mal nach Spot on, das wirkt klasse!) und dann sind die Viecher ganz schnell Geschichte. Außerdem wirkt das auch gegen Flöhe und eine Reihe von Würmern.

Dann noch viel Spaß mit dem Familienzuwachs und viele Grüße

Asmara
21.10.2004, 17:02
Ich hab gerade ein interessantes Buch über Leben nach dem Tod gelesen und die Aussage hab ich auch mal von einer anderen Quelle gehört (und ich beschäftige mich nicht wirklich mit solchen Dingen):

Es gibt ein Leben nach dem Tod. Und es gibt sowas wie Himmel und Hölle, nur nicht, wie man sich das so gemeinhin vorstellt. Egal, führt zu weit.

Was ich sagen will, man wird nach dem Tod "gerichtet" und zwar jeder über sich selbst. Das ganze geschieht aus einem neutralen Gesichtspunkt, d. h. man erlebt sein ganzes Leben und kann sich nicht davor verstecken oder etwas schön reden. Man sieht die unverblümte Wahrheit mit den Folgen für die anderen (natürlich auch die schönen Seiten des Lebens, will nu nicht alles schlecht machen).

Und dieses Erleben seiner Untaten ist die "Hölle". Wenn man ganz schlimme Dinge gemacht hat, also jemanden getötet hat, dann bleibt man sehr lange in diesem Zwischenzustand.

Wer auch immer die Katzen so herzlos in de Mülltonne gesetzt hat, wird dafür später büßen müssen. Insofern gibt es doch noch Gerechtigkeit.

Achso, das Buch begründet sich auf Forschungen mit Menschen, die klinisch tot waren. Ist vielleicht noch wichtig zu erwähnen, sonst klingt das sehr abgehoben :?:

Hey, super, dass Du schon zwei vermitteln konntest!! 4 auf einen Schlag sind doch etwas viel ;)

Katzenmammi
21.10.2004, 21:14
Ja, davon habe ich auch schon viel gehört und gelesen. Und ich habe auch mal mit jemandem gesprochen, den ich recht gut kenne (kein Spinner!), der mehrere Nahtoderlebnisse hatte. Er hat sich wirklich selbst da unten im Bett liegen sehen. Also hoffe ich, daß für solche Taten doch irgendwann mal die Rechnung präsentiert wird! Vielleicht kommen solche Menschen noch mal als das Wesen auf die Welt, dem sie als Mensch so übel mitgespielt haben. Und müssen das gleich ertragen...

Asmara
22.10.2004, 08:56
Ja, Katzenmammi, das wäre gut. Ist das nicht die indische Glaubenslehre, als was man wieder geboren wird??

Gestern ist mir (fast) was schreckliches passiert. Ich hab meine Freundin heimgefahren und erzähl ihr gerade die Geschichte mit den 4 Katzen - und da sitzt ganz seelenruhig eine Katze vor mir auf der Straße und guckt uns an!!!! Zum Glück hat der Gegenverkehr und die hinter mir auch gut reagiert. Ich hab ja nur noch das Auto rumgerissen und gebremst. Aber meine Freundin hat die Katze ins Feld springen sehen. Ging zum Glück nochmal gut aus!!! Aber das wär's noch gewesen... Ich hätte nicht mal gewusst, wo ich so schnell einen Tierarzt finde (war ja schon spät).

Blanche, wie geht's denn den Kleinen??

kako
22.10.2004, 11:05
Hallo Blanche,

das Alter kann man nicht so genau am Gewicht festmachen.
Wenn sie schlecht versorgt wurden, können die Kleinen auch schon älter sein. oder wenn sie gut gefuttert haben auch etwas jünger.
Aber ich denke so in etwa kommen 6 Wochen hin.
Sie sollten pro Woche ca. 100 g zunehmen. Wenn sie gut fressen, schaffen sie das auf jeden Fall.

Bei den Ohren würde ich auch auf Ohrmilben tippen.
Das Stronghold wird gegen alles mögliche (Flöhe, Ohrmilben, manche Würmer...) und ist schon für Kätzchen ab 6 Wochen zugelassen.

Informationen zu Stronghold gibt hier:
http://www.vetpharm.unizh.ch/tak/05000000/00055397.01


Geh am besten zum TA. Der kann sie dann komplett durchchecken und hat sicher auch die richtigen Medikamente da. Du solltest auch darauf achten, nicht alles auf einmal zu machen. Am besten erst entflohen und dann zwei-drei Tage später entwurmen oder umgekehrt. Sonst wird es zuviel Chemie. Entwurmen solltest du 2-3 Mal im Abstand von 2 Wochen. Die Wurmkur tötet nur die Würmer, aber die Eier nicht. Darum mehrmals. Aber bei Hunden ist es ja genauso. Dann weisst du das bestimmt schon...
Panacur soll momentan gut sein gegen Würmer.

Mit ca. 8 Wochen Impfen. Aber 4-5 Tage vor oder nach der Wurmkur. Sonst kann es sein, dass die Impfung nicht richtig wirkt.

Ich glaube fürs erste sind das die wichtigsten Infos.


VLG
kako

Blanche
22.10.2004, 16:05
... ja, mit Hunden kenne ich mich aus :D und daher auch mit diesen eckligen Würmern und mit Parasitenbekämpfung. Das Flohpuder war gut, so dass die vielen schwarz-roten Punkten, die den Ausscheidungen der Flöhe auf bzw. im Fell der Katzen entsprechen schon längst passé sind. Danach ging es an die Wurmkur usw.

Was das Aussetzen der Tiere im Allgemein betrifft: verstehe ich nicht. Es gibt Tierheime, die die Tiere aufnehmen, pflegen und vermitteln können. Ich bin dann so eine, die Tiere dort holt ;)

Wie auch immer - diesmal ging es eben gerade nochmal gut! Und mein Hund hat für seine feine Nase und die Rettungsaktion (sie hat die Mülltüte aufgespürt und angezeigt) einen fetten Wiener bekommen!

Schönes Wochenende zusammen!

BineXX
22.10.2004, 17:13
Also da hat sich die Hundedame eigentlich schon ein fettes Steak verdient !!:wd: :wd:

Katzenmammi
22.10.2004, 20:50
@Asmara: keine Ahnung, eigentlich glaube ich an so was wie Wiedergeburt nicht - aber wer weiß. Vor einiger Zeit kam im Fernsehen ein interessanter Bericht. Da hat man diverse Frauen in Hypnose versetzt und aufgezeichnet, was die so erzählt haben. Anschließend hat man das in Archiven und an Originalplätzen rekonstruiert. Und fast alles hat gestimmt, obwohl diese Frauen niemals da gewesen sind. Mir standen die Haar auf dem Armen zu Berge!!!

Tja, an die Hundedame hat ja hier noch gar niemand gedacht :sn: :sn: - ich schiebe hiermit eine doppelte Portion virtuelles Steak rüber.