PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : bin neu hier



sweet mouse
21.10.2004, 12:16
huhu guten morgen,

bin ganz neu hier. so dann werd ich mich mal kurz vorstellen.

ich bin 24 jahre alt und seit ich mit meinem freund zusammengezogen bin auch katzenmutti. eigentlich war ich früher eher der "hundetyp" hat als kind 3 hunde und konnte mir das gar nicht so recht mit einer katze vorstellen, aber ich bin sehr begeistert von dem zusammenleben mit unserem katerchen. er ist einfach zu süß und ich könnte ihm stundenlang zugucken wenn er spielt. unser katerchen ist ein reiner wohnungstiger da wir im 2te. stock wohnen und außerdem dort keine tierhaltung erlaubt ist können wir ihn nicht rauslassen, ist aber glaub ich auch ganz gut, haben recht stark befahrene straßen in der nähe. mein freund hat ihn vor ca. 2 jahren aus dem tierheim geholt daher wissen wir leider nicht so genau wie alt er ist schätzen ihn so auf 3-4 jahre max. 5 jahre würde ich sagen.
hm ich habe gleich mal ein anliegen an alle katzenexperten.
unser katerchen hatte früher noch gesellschaft von der katze der ex von meinem freund, allerdings haben sich die beiden gar nicht verstanden und er war schwer verhaltensauffällig mit tapeten kratzen, rastlosen hin und herlaufen, er hat fast nie ruhig gelegen oder sich mal in aller ruhe geputzt aus angst das die katze ihn gleich wieder anfällt und beißt. die ex hat zum glück ihre katze bei der trennung mitgenonnem, seitdem ist unser süßer wie ausgewechselt er liegt auf dem sofa, schläft lustig auf dem rücken, spielt, putzt sich das fell und benutzt den kratzbaum anstatt der tapeten. die besserung konnte man schon gleich am ersten tag nachdem die "zicke" weg war sehen. nun überlegen mein feund und ich uns schon seit einer geraumen zeit evtl. wieder eine zweitkatze zu holen, allerdings wenn dann nur jünger als unserer und auch einen kastrierten kater. soweit stehen unsere vorstellungen schon fest ;)
aber immer wieder verwerfen wir die idee und den gedanken weil wir angst haben wir könnten bei unserem kater etwas verpfuschen. jetzt habe ich wieder die möglichkeit ein katzenbaby zu bekommen ist gerade 7 wochen alt die mutter hat es verlassen uns sonst würde es ins tierheim und das würde mir sehr leid tun. aber die unterhaltung gestern zwischen meinem freund und mir endete wie immer mit "ich weiss auch nicht".
ich weiss nicht auf welche anzeichen ich tommy achten soll, ich meine wenn er sich einsam fühlt oder so. er maut zum herzerweichen wenn wir nachhause kommen und wird dann abends zu weinig gespielt wird wieder genörgelt, das kann einem manchmal ganz schön auf die nerven gehen.

bin für jeden rat und jede hilfe die uns die entscheidung das richtige zu tun leichter macht.

p.s. achso falls sich jetzt jemand wundert warum wir nur einen kater aufnehmen möchten, ich bin gegen katzen allergisch habe mich testen lassen (1 woche atemlabor) und es liegt an den hautschuppen der katzen, löst dann bei mir schweres asthma aus.

Fritzfranz
21.10.2004, 12:25
Erst einmal: Herzlich willkommen!:bd:

Zu Deiner Frage: Grds. sind 2 Katzen immer besser als eine. Ein 7 W. altes Baby ist normalerweise viel zu klein, um von der Mutter weg zu kommen. Aber wenn eh keine Mutter mehr da ist... Gibt es denn auch keine Geschwister? Egal. Wenn ihr eine 2. Katze aufnehmt, wäre es sicher nicht schlecht, ein Jungtier zu nehmen. Entweder ein Baby oder ein schon etwas größeres, gut sozialisiertes Jungtier, das dann nicht selber Probleme hat, sich an Euren Kater zu gewöhnen. Jedenfalls alles Gute!

eule2409
21.10.2004, 13:42
Hallo,

erstmal :hi: .

Meiner Meinung nach sind 2. Katzen immer besser als eine. Ein Mensch kann keinen Artgenossen ersetzen.
Der Nachwuchs sollte mindestens 12 Wochen alt sein. Viel jünger auf keinen Fall da ansonsten die Sozialisierungsphase nicht ganz abgeschlossen ist. Wie wird denn das Kitten um TH gehalten? Einzeln oder mit anderen Kitten in dem Alter?

sweet mouse
21.10.2004, 14:19
da sind noch 3 geschwister und die sind (noch) nicht im tierheim sondern bei einer arbeitskollegin einer freundin. hm auf der anderen seite hätte ich wenn dann lieber einen "älteren" kater halt so 1-2 jahre alt und schon kastriert. sehe in meinem geistigen auge nämlich schon unsere wohnung zerlegt wenn der kleine erst mal ins teenie alter kommt das möchte ich auch irgendwie nicht. und unser stinker ist sooo lieb geworden seit er alleine ist aber naja ich hab halt schon das gefühl das er sich sehr alleine fühlt.
ach und auf der anderen seit sind die baby´s so niedlich und süß.........

mist ich weiss es wirklich nicht ob zweite katze ja oder nein, auf der einen seite hätte ich schon gerne eine zweite katze und auf der anderen seite hänge ich sehr an der wohnungseinrichtung habe angst das man sich so einen kleinen teufel ins haus holt. hm weiss auch nicht so recht. hab gestern auch noch mal im tierheim angerufen und gefragt ob die gerade einen kater zwischen 1 oder 2 jahren, meinem wunsch entsprechend, da haben und die meinten "nein aber ganz ganz viele baby´s"
finde das richtig schlimm, vor allem ich war vorletzten monat auch schon mal im tierheim und da waren auch kleinen baby´s die waren gerade 6 wochen alt und sooooo süß. die kamen aus ihrem versteck und sind an den kratzbaum gegangen und haben versucht ihre mini-krallen zu schärfen und die mutti von den kleine auch allerliebst so verschmust immer um mich rum und geschnurrt, hat sich streicheln lassen usw. hatte mehr mit der mutti zu tun als mit den kleinen. ach ja die kleinen verfolgen mich bis heute.........

habe nur eine unbeschreibliche angst das unser kater gar keinen partner will und dementsprechend reagiert.

JoyBella
25.10.2004, 20:56
auch von mir ein:hi:
Kann Deine Gedanken gut nachvollziehen. Wir haben seit 10 Tagen eine zweite Katze und haben auch hin und her überlegt. Nachdem ein Wochenende lang Katzenkämpfe angesagt waren, sind die beiden nun schon gute Freundinnen. Ich denke es war das Beste was wir für Joy (unsere Erstkatze) tun konnten. Mit einer Katze kann man halt doch besser toben.

astrid219
25.10.2004, 21:34
:hi: